Brauchtum

Beiträge zum Thema Brauchtum

Lokales
14 Bilder

Rupertikirtag 2019
Lungautag am Kirtag

Von 20. - 24. September fand in Salzburg der Rupertikirtag statt. Jeden Tag durfte sich einer der Gaue vorstellen. Am Sonntag nahm diese Gelegenheit die Lungauer Volkskultur war und fuhr mit der Alttarchtengruppe Mauterndorf, einer Mundart Dichterin und einer Tanzlmusik in die Landeshauptstadt. Es wurde viel getanzt, der Zederhauser Viergesang gab einige Lieder zum besten und auch so manch wissenswerte über die Lungauer Gepflogenheiten und über die verschiedenen Trachten wurden den...

  • 22.09.19
Leute
150 Bilder

Ladübertragen in Ramingstein

Nachdem der nunmehrige Altbürgermeister Peter Rothschopf fand, das eine Amtsperiode für ihn genug sei, haben sich die Ramingsteiner einen neuen Bürgermeister gewählt. Und so kam es am 7. September, zu Ehren des neuen Bürgermeisters Günther Pagitsch zum Ladübertragen. Wie das in Ramingstein der Brauch ist. Nachdem die „Lade“, es ist eine kleine Truhe, beim alten Bürgermeister abgeholt wurde, und diesem bei der Gelegenheit auch das Hufeisen vom Schuh abgenommen wurde, das er fünf Jahre drauf...

  • 08.09.19
  •  1
Politik
Dieses Foto stammt von der Wahlparty, am 10. März 2019. Der frisch gewählte Ramingsteiner Bürgermeister Günther Pagitsch (li.) dachte an diesem Tag vermutlich noch nicht daran was so alles auf ihn zukommen wird, wie etwa das Ladübertragen. Bernhard Kendlbacher (re.), der Festkomiteeobmann und seine Leute, werden dem neuen Ortsoberhaupt am 7. September mit diesem alten Brauch alle erdenklichen Ehren zu erweisen versuchen.

Ramingstein
Die Lade wandert vom alten zum neuen Bürgermeister

Die Ramingsteiner fiebern dem traditionelles Ladübertragen zu Ehren ihres neugewählten Bürgemeisters Günther Pagitsch entgegen. Am 7. September 2019 ist es soweit. Worum es bei diesem Brauch, bei dem eine Truhe auf nicht gerade unspektakuläre Art und Weise von einem auf den anderen Bürgermeister übergeht, geht, verraten wir im Folgenden. RAMINGSTEIN. "Das Ladübertragen ist ein uralter Brauch und soll der Überlieferung nach bis in die Slawenzeit zurückreichen. Heute wird dieser Brauch nur...

  • 23.08.19
  •  1
Lokales
Stießen gemeinsam auf den Bauernherbst an: vorne; Porenta, LH Haslauer, Bimminger, Hölzl, Pointner; hinten: Trinker, Kinz, Leeb.

Tradition und Brauchtum
Mit dem Bauernherbst hinein in den Wald

Der diesjährige Bauernherbst steht mit "Von Wurzeln und Wipfeln" ganz im Zeichen des Waldes. SALZBURG (sm). "Der Sommer neigt sich, der Herbst steht vor der Tür", sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der sich als Fan des Bauernherbstes outet. Er betont die Wichtigkeit für Salzburg und ergänzt: "Der Bauernstand ist eine hochmoderne Berufsgruppe, die nie ihre Wurzeln verloren hat." Wald im Fokus des Bauernherbstes 2019 Mit dem diesjährigen Thema "Von Wurzeln und Wipfeln" steht der Wald...

  • 19.08.19
Leute
Die fleißigen Blumenbinderinnen aus dem SWH St. Barbara
4 Bilder

"Weihbuschen binden" Brauchtum wird hochgehalten
"Weihbuschen binden" Brauchtum wird hochgehalten

Eifrig werkten die Damen und Herren vom Seniorenwohnheim St. Barbara und produzierten kreative Weihbuschen. Allerlei Blumen und Kräuter aus verschiedenen Lungauer Gärten und Wiesen wurden liebevoll gebunden und wie es sich gehört,   werden die Kunstwerke von Pfarrer Dr. Thaler Manfred in der hauseigenen Kapelle geweiht. Ein schöner Brauch, der nicht nur bei den betagten Menschen einen hohen Stellenwert hat. Die getrockneten Buschen werden traditionell bei  drohendem Gewittern verbrannt und zu...

  • 14.08.19
Lokales
24 Bilder

Ramingsteiner Maibaum

Maibaumsteigen in Ramingstein! Diesmal nicht wie sonst in Kendlbruck, sondern erstmals in Zentrum am Dorfplatz. Die örtliche TMK hat eifrig in ihre Instrumente geblasen. Als ihnen die Luft auaging, wurde es Zeit den Maibaum zu bezwingen! Gleich der erste errang einen Wipfelsieg! Das Siegerstockerl war voll besetzt und jeder hat was gewonnen – es waren nur drei Teilnehmer. Nachdem auch die Volkstanzgruppe ihr können zeigte, ging es in einem wasserdichten Zelt mit „den jungen Obersteirern“ in den...

  • 13.05.19
  •  1
Lokales
Gappmayer, Samsonjungs mit Samsonträger Alexander Seifter, Gell, Moser (von links nach rechts)
12 Bilder

Brauchtum an der NMS Tamsweg
Hoamat is vü mehr ois a Ort...

Die NMS Tamsweg stand in letzter Zeit unter dem Motto "Volkskultur/Heimat erleben". Unter der Leitung der zwei Lehrerinnen Christina Gell und Sandra Moser beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 2A und 2C Klasse intensiv mit der Volkskultur. Am 3. Mai wurden die Ergebnisse in der Großsporthalle in Tamsweg präsentiert. "Uns geht es in erster Linie darum, leider oft Vergessenes, das aber unsere Heimat ausmacht, wieder aufleben zu lassen. Mit dem Projekt ist es uns gelungen, Kinder...

  • 04.05.19
Lokales

Salzburger Berg und Naturwacht Lungau
Osterfeuer im Lungau - ein schöner, alter Brauch

Die Wacheorgane der Salzburger Berg und Naturwacht Lungau haben (fast) alle angemeldeten, mit viel Aufwand errichteten Osterfeuer auf Einhaltung der in der Verordnung für Brauchtumsfeuer gesetzlich festgelegten Bestimmungen überprüft. Es hat keine Beanstandungen gegeben. Dafür ein großes Dankeschön! Mir, als Bezirksleiter haben dennoch einige, in den letzten Tagen festgestellte Beobachtungen zu denken gegeben: - Einige auf diversen Feldern aufgeschichtet Haufen brennbaren Materials - ? -...

  • 21.04.19
Leute
V. li.: Hauptmann (Hptm) Martin Ernst, Hptm Hans Rainer, Thomatals designierter Bürgermeister Klaus Drießler, Bürgermeister Valentin König, Peter Moser, Albert, LAbg. Wolfgang Pfeifenberger, NR Franz Eßl.

Stachelschützen Bundschuh
Peter Moser erhält Hans-Paarhammer-Medaille

Albert Planitzer: „Peter Mosers Engagement für das Schützenwesen in der Heimat und darüber hinaus im ganzen Lande war intensiv und überragend.“ THOMATAL. Anlässlich des 26. Bezirkstages der Lungauer Schützen ehrte Landeskommandant-Stellvertreter Obristleutnant Albert Planitzer den Ehrenobmann der Stachelschützen Bundschuh, Peter Moser, für sein 40-jähriges Wirken mit der Hans-Paarhammer-Medaille. In seinen vier Jahrzehnten war Moser 21 Jahre Obmann der Stachelschützen Bundschuh. „Peter...

  • 19.03.19
Lokales
Obmann Alfred Pfeifenberger, Rosa Fünfleitner, Matthias Dorfer, Klaus Heitzmann (Obm.-Stv. Museumsverein Salzburg) und Wolfgang Eßl (Obm. Lungauer Volkskultur).

Heimatverein Zederhaus
"Knapp 3.000 Besucher zeigen das große Interesse"

Heimatverein Zederhaus kümmert sich um den "Denkmalhof Maurergut" samt Maurermühle sowie den "Mühlenweg am Dorfergraben." ZEDERHAUS. Der Heimatverein Zederhaus hielt vor kurzem seine Jahreshauptversammlung beim Kirchenwirt in Zederhaus ab. Obmann Alfred Pfeifenberger konnte neben zahlreichen Vereinsmitgliedern und Ehrengästen auch den Obmann-Stellvertreter des Salzburger Museumsvereines, Klaus Heitzmann aus Tamsweg, sowie den Obmann der Lungauer Volkskultur, Wolfgang Eßl aus Mauterndorf,...

  • 12.03.19
  •  1
Lokales
rechts: Rossknecht Erwin Siebenhofer mit seinem Pferd, dass er an die Bevölkerung "verkaufte".
18 Bilder

Faschingrenner
75 Mann trieben die Winterdämonen in der Krakau aus

KRAKAUEBENE. Das Faschingrennen in der Krakau gehört zu den ältesten Bräuchen der Krakau. Es handelt sich dabei um den uralten Brauch, durch Lärm und Getöse die Dämonen des Winters zu vertreiben. Am Rosenmontag war es in Krakauebene wieder soweit und so starteten die ca. 75 Burschen und Männer unter Federführung des Wegauskehrers Christian Würger und Rossknecht Erwin Siebenhofer um 03:00 Uhr beim ehemaligen Gasthof Wohleser in Krakauebene ihre Route. Die ca. 40 Schellfaschinge, angeführt vom...

  • 07.03.19
  •  1
Lokales
Die "Stranacher Kasmandl-Gruppe": Luisa, Greta, Fabian, Theresa, Anna, Hannah, Maximillian und Raphael.

Brauchtum
VIDEO "I bin dös Kasmandl aus Stranach, anach anach..."

UNTERNBERG. In den Lungauer Ortschaften waren am Vorabend zu Martini, am vergangenen Samstag, Kasmandl-Gruppen unterwegs. Das ist ein alter Brauch, der unter diesem Link näher erklärt wird. Die Bezirksblätter Lungau durften in der Stube von Brigitte und Helge Rossmann vulgo "Weber" in Unternberg dabei sein, als die "Stranacher Kasmandl-Gruppe" zu ihnen kam. >> Video mit der "Stranacher Kasmandl-Gruppe": Das Brauchtum Auf der Homepage der Servicestelle Lungauer Volkskultur...

  • 12.11.18
Lokales
10 Bilder

Lungauer Kasmandl unterwegs

Anfang November, wenn die Tage schon kurz und die Nächte lang sind, kommen im Lungau die Kasmandl. Kleine Kobolde, die in den verlassen Almhütten überwintern und sich von dem bisschen Brot und Käse nähren, das ihnen die Sennerin absichtlich zurückgelassen hat. Am Vorabend von Martini, ziehen im Lungau, nach alten Brauch die Kasmandl durch die Orte. Wie hier in Mauterndorf!

  • 11.11.18
  •  1
Lokales
4 Bilder

Kasmandln
...und jährlich grüßt das Kasmandl!

Sophia, Dominik, Nico, Leon und Tobias - eine Kasmandl-Truppe unter vielen! Lederhose und Dirndl, ein bischen Schminke und Schnurraus von der Urlioma gebacken...Laterndl, Stock, Korb, Glockerl und Gewehr und: Natürlich mit neuen Gedichten am Kasmandl-Tag von Haus zu Haus unterwegs bzw. "gebucht" - ein schöner Brauch...unter vielen!

  • 11.11.18
Lokales
Kasmandla der Volkschule Sankt Michael im Lungau.
7 Bilder

Brauchtum
Kasmandla beehrten das Gemeindeamt

Auch was es mit dem Kasmandl-Brauchtum auf sich hat, lesen Sie in diesem Artikel. SANKT MICHAEL. Weil ja morgen, an dem Tag, an dem die Kasmandla normalerweise von Haus zu Haus ziehen, schulfrei ist, rückten die Kasmandla der Volkschule Sankt Michael schon heute an. Begleitet wurden die Achtjährigen dabei von ihrer Lehrerin Martina Obermayer. Zufällig waren die Bezirksblätter dabei, als sie im Gemeindeamt Station machten, Lieder sangen, Gedichte vortrugen und Schnurraus verteilten, bevor sie...

  • 09.11.18
Lokales
v. l.: Fabian, Daniel, Jonas, Obmann Peter, Florian, Gregor, Lukas und Markus stellten sich der fachkundigen Jury.

Krakauer Freunde
Weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte gesetzt

KRAKAUEBENE (vsi). Der diesjährige Nationalfeiertag war für den Trachtenverein „Krakauer Freunde“ ein sehr spannender und aufregender Tag, stellten sich doch acht Schuhplattler der Prüfung zum Bronzenen Plattlerleistungsabzeichen. Nach den wochenlangen Probenarbeiten und der Auftrittsreihe im September nahmen Peter, Daniel, Gregor, Markus, Florian, Lukas, Fabian und Jonas mit Toni als Musikanten den Weg nach Bruck an der Mur auf sich. Sie stellten sich, wie auch 84 andere Teilnehmer aus der...

  • 30.10.18
Lokales
42 Bilder

Erntedank in Muhr

( Anmerkung des Verfassers: Nicht alles in diesem Beitrag ist todernst gemeint! Der geneigte Leser erkennt hoffentlich den Humor!) Am 30. September hat in Muhr das Erntedankfest stattgefundne. Mit dem letzten Samsontanz des Jahres und das Maibaumumschneiden. Beides konnte ich leider nicht mehr miterleben. Böse Zungen behaupten ja den Muhrer Maibaum könne man nur in Längsrichtung des Tales umsägen, weil er sonst nicht ganz umfällt, wenn er rechts und links an einen Berg stößt. Also die Leute...

  • 30.09.18
  •  2
Leute
61 Bilder

Samsonumzug Mauterndorf

Am Abend des 15. August, hat traditionsgemäß in Mauterndorf wieder der große Samsonumzug stattgefunden. Mit Bürgermusik, Bürgergarde, Schrefelschützen und Alttrachtengruppe! Wieder hat der Samson mehrere Ehrentänze gedreht. U.a. auch für Adolf Ginzinger, Obmann des kleinsten Brauchtumsvereines „Der Bundschuh“, der unlängst eine goldene Verdienstmedailie des Landes Salzburg erhalten hat. Und als besonderen Ehrengast, Strong Man Franz Müllner, der sich ständig neue Rekorde ausdenkt. Er ist zwar...

  • 19.08.18
Leute
128 Bilder

65 Jahre Landjugend Mariapfarr - Weißpriach

Großes Festwochenende in Mariapfarr. Die örtliche Landjugendgruppe wurde 65 Jahre alt! Die haben sich aber gut gehalten! Man sieht´s ihnen gar nicht an! Beispielhafter Anschauungsunterricht zum Thema „Wie bleibe ich ewig jung“! Schon am Freitag ging es los mit einem Wett-Rasenmähen! …..sozusagen. Und am Sonntag der große Festakt! Mit hochrangigen Ehrengästen, vielen anderen Landjugenden, Lobeshymnen, Ehrungen, Glückwünschen und alles Gute für die Zukunft! Vermutlich! Genau weis ich es nicht,...

  • 22.07.18
  •  2
Lokales
Herbert Reschreiter, und Angela Buchegger vom TVB St. Martin mit HeiMattl.
2 Bilder

HeuART-Fest-Botschafter hat einen kreativen Namen

ST. MARTIN/ABTENAU (tres). Von 31. August bis 2. September findet das HeuART-Fest in St. Martin am Tennengebirge statt. Heuer gibt es erstmals einen stillen Botschafter für das Event - ein cooles Heumanderl, das ab sofort öfter in den Salzburger Bezirken zu sehen sein wird. Lässig sitzt es auf seiner Bank, lädt zu "Selfies" ein und bewirbt das Lammertal. Nun hat es auch einen Namen: HeiMattl heißt der HeuART-Fest-Botschafter! Den Namen gab ihm Bezirksblätter-Leserin Claudia Schönleitner aus...

  • 12.07.18
Leute

Nachbarschafts-Bombardement „Aussa schiass’n“

Den ersten baust du noch in deinen Traum ein, der sich kurzerhand in einen Kriegsschauplatz verwandelt, der zweite reißt dich gottlob aus demselben, beim dritten realisierst du, dass der Krieg drei Häuser weiter ausgebrochen ist, beim vierten hoffst du, dass du irgendwie doch wieder einschlafen kannst, beim fünften betest du um ein baldiges Ende, beim sechsten wünschst du diesem Wahnsinnigen, dass er sich mit seinem Böller bitteschön selber in die Luft jagt. Alles, was danach noch kommt, ist...

  • 26.06.18
Lokales
29 Bilder

Großer Österreichischer Zapfenstreich in Göriach

GÖRIACH. Zum Auftakt des Jubiläumswochenende anlässlich 50. Jahre Trachtenmusikkapelle Göriach fand am Abend des 15. Juni der große österreichische Zapfenstreich statt. Nach einem kurzem Halt keim Kriegerdenkmal bei der Kirche marschierten zahlreiche Vereine aus Mariapfarr, Göriach und St. Andrä hinunter in den Garten des Schlicknhof.  Hier fand der große Österreichische Zapfenstreich mit der Umrahmung der Musiker der Musikkapelle "St. Göriapfarr" statt. Zu der Kapelle "St. Göriapfarr"...

  • 22.06.18
Lokales
13 Bilder

Erster Samsonumzug in Mariapfarr

Im Anschluss an den 2. Prangtag in Mariapfarr fand traditionell am Nachmittag des 10. Juni 2018 der erste Samsonumzug statt. Nach einer schönen, sonnigen Fronleichnamsprozession rückte wie jedes Jahr im Anschluss der Samson aus. Der Umzug ging durch den Ortskern zu verschiedenen Stationen wo der Samson mit seinen Zwergerl zum Almrauschwalzer, welcher wie immer von der Trachtenmusikkapelle zum besten gegeben wurde, den Samsontanz tanzte. Der nächste Samsonumzug der Samsongruppe und der TMK...

  • 11.06.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.