Alles zum Thema Dürnstein

Beiträge zum Thema Dürnstein

Lokales
Hans-Jörg Schelling, Prälat Maximilian, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Propst Petrus, Bürgermeister Johann Riesenhuber, Reinhard Wolf
2 Bilder

Stiftes Dürnstein eröffnet Ausstellung und feierte Neugestaltung

DÜRNSTEIN. Mitte Mai wurde im Beisein von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Prälat Maximilian und Propst Petrus sowie zahlreichen Ehrengästen die Ausstellung „Entdeckung des Wertvollen“ offiziell eröffnet. Der Festakt begann mit einer feierlichen Vesper in der Stiftskirche, gefolgt von Ansprachen und einem Rundgang durch den neugestalteten Ausstellungsbereich. Den Abschluss bildete ein gemütliches Beisammensein im Stiftshof. Die Landeshauptfrau unterstrich in Ihrer Rede die Bedeutung des...

  • 28.05.19
Leute
Gregor Semrad, Ricky May-Wolsdorff, Peter Wolsdorff, Prälat Maximilian Fürnsinn, Landtagspräsident Karl Wilfing, Mark Perry
4 Bilder

Einzigartige Handwerkskunst: Kostbarkeiten für ein ganzes Leben

Vergangenen Samstag wurde das Buch „Einzigartige Handwerkskunst“ von Mark perry und dem Fotografen Gregor Semrad im ehemaligen Prälatensaal des Stifts Dürnstein vor weit über 100 Personen präsentiert. Landtagspräsident Karl Wilfing überbrachte die Grüße von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Prälat Maximilian Fürnsinn hielt die Laudatio. Aus dem Buch lasen schließlich Ricky May-Wolsdorff und Peter Wolsdorff. Das Dürnsteiner Blechbläserquartett untermalte mit Barockmusik. Autor Mark...

  • 27.05.19
Lokales
Relief "Christus auf Wolke"

Diebe entwendeten eine Heiligenfigur in Dürnstein

DÜRNSTEIN. Aus einem Beherbergungsbetrieb im Ortsgebiet von Dürnstein entwendeten bisher unbekannte Täter in der Zeit von 11. bis zum 28. April 2019 das Relief „Christus auf Wolke“ . Das Relief ist aus Holz und hat eine Größe von 50 x 35 Zentimeter. Der Schaden beläuft sich auf einen fünfstelligen Eurobetrag. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Weißenkirchen in der Wachau, unter Telefonnummer 059133-3452, erbeten.

  • 30.04.19
Lokales

Dürnsteiner Firmlinge luden zu zwei Filmen ins Feuerwehrhaus

DÜRNSTEIN. Im Rahmen ihrer Firmvorbereitung verwandelten am 14. April 2019 die Firmlinge der Pfarren Dürnstein und Loiben das Feuerwehrhaus in einen Kinosaal. Unter dem Titel „Kino & Kulinarik“ wurden zwei Filme gezeigt und die Mädchen und Burschen sorgten mit Getränken, Hots Dogs und Popcorn sowie selbstgerührten Aufstrichen für die Verpflegung. Der Reinerlös von € 1.400,- Euro kommt der Caritas für das Projekt „Schenken mit Sinn“ zu Gute. Ein gelungenes Beispiel für soziales...

  • 16.04.19
Lokales
Roman Horvath MW (Weingutsleiter Domäne Wachau), Andreas Jechsmayer (Sommelier- Staatsmeister), Heinz Frischengruber (Kellermeister Domäne Wachau)
2 Bilder

Wein und Genuss
Ein Fest für den Gaumen in Dürnstein

Die Domäne Wachau war mit zwei spannenden Events für Wein- und Genussinteressierte im Rahmen des diesjährigen Wachau GOURMETfestivals mit dabei.  REGION WACHAU. Es wurden Weine aus aller Welt verkostet und auf südseitigem Hauben-Niveau gespeist. Die Kulisse dafür bildete das barocke Kellerschlössel der Domäne Wachau. Riesling macht den AnfangDen Beginn machte der Riesling-Gipfel vergangenen Freitag, am 5. April mit Sommelier-Staatsmeister und WM-Teilnehmer Andreas Jechsmayer, der sehr...

  • 10.04.19
Lokales

Volksschüler lernen ihren Heimatort besser kennen

DÜRNSTEIN. Die Kinder der Volksschule Dürnstein durften im Rahmen des Sachunterrichtes ihren Heimatort näher kennenlernen. Erika Jatschka-Knoll, staatliche geprüfte Fremdenführerin, erzählte den Mädchen und Buben in spannder Art und Weise Wissenswertes zu den Gebäuden im Stadtzentrum. Begleitet wurden Sie von Frau Direktor Elke Krippel-Stoitzner und den Lehrerinnen Monika Pölz und Daniela Berger.

  • 08.04.19
Lokales
Landesrat DI Ludwig Schleritzko, Bürgermeister Johann Riesenhuber, Straßenbaudirektor DI Josef Decker, Probst Mag. Maximilian Fürnsinn, Mag. Johannes Tüchler (BH) und die Volksschule Dürnstein
8 Bilder

Sanierung abgeschlossen: Tunnel Dürnstein ist wieder für den Verkehr freigegeben

DÜRNSTEIN. Nach nur fünf Monaten Bauzeit ist die Generalsanierung des Dürnstein-Tunnels abgeschlossen. Am Freitag, 29. März wurde die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben. Der 472 Meter lange Tunnel wurde 1959 als damals längster und modernster Bundesstraßentunnel in Österreich eröffnet. 60 Jahre später musste er aufgrund des schlechten Bauzustandes generalsaniert werden.  8 Millionen Euro Gesamtbaukosten Die Neubaumaßnahmen umfassten die Erneuerung der Abdichtung und der...

  • 31.03.19
Freizeit
Dürnstein mit der Ruine Dürnstein.
3 Bilder

Wachau
Zur Marillenblüte in der Wachau

Es war ein herrlicher Frühlingstag in der Wachau. Wir fuhren zum rechten Donauufer nach Rossatz, gegenüber von Dürnstein. Die Marillenblüten strömen einen zarten Duft aus. Es ist schwierig, manche Orte und Gegenden richtig zuzuordnen. Am Beispiel "Wachau" ist bei "Bezirk des Geschehens" dies zu lesen: Für diesen Ort sind keine eigenen Zielseiten vorhanden. Damit wird der Beitrag später schwerer gefunden. Könnte irgendwo erklärt werden, wie die Einteilung der Zuordnung der Beiträge...

  • 31.03.19
  •  20
  •  11
Lokales

Volksschule Dürnstein
Schüler lernen Englisch

DÜRNSTEIN. Seit Schulbeginn haben die Mädchen und Buben der Volksschule Dürnstein die Möglichkeit im Rahmen der Nachmittagsbetreuung Englischeinheiten zu besuchen. Damit der finanzielle Aufwand für die Eltern gering bleibt, werden diese von allem Parteien der Gemeinde unterstützt. Als Dankeschön dafür haben die Kinder Bilder gezeichnet, die schon eindrucksvoll zeigen, was sie gelernt haben: Thanks!

  • 22.03.19
Lokales
Volksschule Dürnstein bei der Tunnelführung mit DI Benjamin Anibas

Volksschüler auf Erlebnistour im Dürnsteiner Tunnel

DÜRNSTEIN. Im Rahmen einer Exkursion durften die Mädchen und Burschen der Volksschule Dürnstein die Tunnelbaustelle in Dürnstein besuchen. Ausgestattet mit Warnweste und Helm gewannen die Kinder und Ihre Lehrkräfte Diplom-Pädagogin Daniela Berger, Direktorin Elke Krippel-Stoitzner und Volksschullehrerin Monika Pölz geführt von Benjamin Anibas, Brückenbauabteilung Land Niederösterreich, einen Eindruck von der umfangreichen Sanierung des Straßentunnels.

  • 18.02.19
Wirtschaft
Roman Horvath MW (Weingutsleiter Domäne Wachau), Silvia Lechner (Eventmanagerin Domäne Wachau)

Riesling-Gipfel, Weinfrühling und Kellerschlössel-Kulinarien

Die Domäne Wachau keltert nicht nur Weine, sie macht auch Programm. DÜRNSTEIN. Riesling-Gipfel, Weinfrühling, Kellerschlössel-Kulinarien, tolle Gäste und vieles mehr. Die Domäne Wachau keltert nicht nur Weine, sie macht auch Programm. Unter Weingutsleiter Roman Horvath hat sich die Domäne Wachau nicht nur zu einem der führenden Weingüter Österreichs entwickelt, sondern ist auch einer der wichtigsten Player im Wein-Tourismus. Die Domäne Wachau hat sich in den letzten Jahren zunehmend als...

  • 15.02.19
Lokales

13,2 Mio. Euro werden 2019 in Straßen im Bezirk Krems investiert

LT-Präs.a.D. Hans Penz: Sicherheit und Lebensqualität durch Straßenbau in NÖ Die Sanierung des Tunnels in Dürnstein ist eine von sechs Straßenbaumaßnahmen, die heuer ihren Abschluss findet. „Insgesamt werden 13,2 Mio. Euro in Straßenbaumaßnahmen im Bezirk Krems investiert“, so der ehemalige Landtagspräsident Hans Penz bei seinem Besuch auf der Tunnelbaustelle. „Weitere Projekte betreffen etwa den Knoten ‚Gneixendorf Nord‘, die Fahrbahnsanierung Zöbing und Langegger Berg, die Brücke bei...

  • 13.02.19
Wirtschaft
Weingutleiter Roman Horvath und Kellermeister Heinz Frischengruber.

Top-Bewertungen für Weine der Domäne Wachau

Stephan Reinhardt, Österreich-Experte für Robert Parkers Wine Advocate, hat die Wachau unter die Lupe genommen und der Domäne Wachau eine Menge positiver Bewertungen beschert. Im Rahmen seiner Österreich-Verkostung warf Stephan Reinhardt einen Blick auf die aktuellen Jahrgänge, verkostete aber auch zurück bis in die frühen 70er Jahre. "Ganz vorne mit dabei waren zwei Smaragde aus 2017. Ein Zeugnis dafür, dass sich unser Bestreben immer detailgetreuere und terroirgeprägtere Weine zu keltern,...

  • 07.02.19
Lokales
BH Elfriede Mayrhofer und der neue Dürnsteiner Bürgermeister Johann Riesenhuber.

Neuer Bürgermeister in Dürnstein: Johann Riesenhuber

DÜRNSTEIN. Am Freitag, den 11. Jänner 2019, wurde der neue Bürgermeister der Stadtgemeinde Dürnstein,  Johann Riesenhuber, von Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer feierlich angelobt. Er folgt  Johann Schmidl, der vergangenes Jahr seinen 70. Geburtstag feierte, als Ortschef. Bei der Wahl in der Gemeinderatssitzung am 9. Jänner 2019 erhielt Riesenhuber neun von zwölf Stimmen. Als Stadtrat und Ausschussvorsitzender hatte er das das Bauwesen über. Ihm folgt Sabine Schwarz (ÖVP) nach. Michael...

  • 11.01.19
Lokales
Heinz Kammerer, Annemarie Foidl, Emmerich H. Knoll

Steinfederpreis für Annemarie Foidl, Vinea-Ehrenpreis für Heinz Kammerer

DÜRNSTEIN. Bei einem feierlichen Abendessen im Loibnerhof in der Wachau wurde Annemarie Foidl mit dem Steinfederpreis und Heinz Kammerer mit dem Vinea-Ehrenpreis 2018 ausgezeichnet. Bereits zum 30. Mal vergab Vinea Wachau den Steinfederpreis und zum 5. Mal einen Ehrenpreis. „Mit Annemarie Foidl ehren wir eine der tatkräftigsten und innovativsten Persönlichkeiten des österreichischen Weins“, so Emmerich H. Knoll, Obmann von Vinea Wachau. „Sie hat es als Präsidentin der Sommelierunion Austria...

  • 02.01.19
Lokales
Das Radargerät wurde von 12 Projektilen durchlöchert - jetzt wird es repariert.

Nach Schussattacke
Radargerät wird neu aufgestellt

Nach der Reparatur kommt das "angeschossene" Radargerät wieder an die selbe Stelle in Dürnstein. NEUMARKT. Vor dreieinhalb Wochen wurde das stationäre Radargerät in Dürnstein (Gemeinde Neumarkt) von unbekannten Tätern „erschossen“. Das Gerät wurde durch zwölf Schüsse zerstört. Von dem oder den Tätern fehlt laut Polizei bislang jede Spur. Unterdessen ist man damit beschäftigt, das Radargerät zu reparieren. „Das ist sehr zeitintensiv und kompliziert. So ein Gerät hat ein aufwendiges...

  • 18.10.18
Lokales
Die fleißigen Mädchen und Buben mit den Lehrerinnen Daniela Berger und Monika Pölz sowie den Lesehelfern Michael Pfaffinger und Christine Weixelbaum.

Volksschule Dürnstein
Schüler stellen ihren eigenen Traubensaft her

Auf Initiative des Elternvereins wurde vor zwei Jahren in der Volksschule Dürnstein das Traubensaftprojekt gestartet. Ziel des Projektes war und ist es, dass die Kinder ihren eigenen Traubensaft herstellen und dabei die Arbeitsschritte im Weingarten kennen lernen. Familie Gregor Stöger hat dazu einen Teil eines Weingartens, der recht nahe bei der Schule liegt (Supperin) zur Verfügung gestellt. Nach dem Rebschnitt im Winter und dem Anbinden im Frühling war es Ende September Zeit für die...

  • 01.10.18
Lokales
Unglaublich, was es alles gibt. Der durch Schüsse zerstörte Radarkasten.

Mit zwölf Schussprojektilen Radarkasten zerstört

Sachen gibt´s. Im Bezirk Murau schoss ein Täter auf ein Radargerät. In Dürnstein im Bezirk Murau zerstörte ein bislang unbekannter Täter am Sonntag ein stationäres Geschwindigkeitsmessgerät durch mehrere Schüsse. Gegen 4.30 Uhr schoss ein bislang unbekannter Täter mit einer Faustfeuerwaffe, Kaliber neun Millimeter, mehrere Male auf ein im Ortsgebiet von Dürnstein am Rande der B317 aufgestelltes Geschwindigkeitsmessgerät. Mehrere Projektile durchdrangen das Gehäuse des Gerätes und blieben in...

  • 24.09.18
Lokales
Das Radargerät in Kobenz soll beidseitig blitzen - eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht. Foto: Verderber

Murtal: Anzeigenflut nach Radar-Umstellung

Radargeräte in der Region blitzen ab sofort auch beidseitig - viele Murtaler tappen in die Falle. MURAU/MURTAL. Rund ein Dutzend stationäre Radargeräte stehen in der Region, vier davon im Bezirk Murau. Eines wurde in den vergangenen Wochen besonders vielen Autolenkern zum Verhängnis. In Dürnstein (Gemeinde Neumarkt) wurde im Juni nachgerüstet, das Gerät blitzt seitdem beidseitig, wie auch in der Bezirkshauptmannschaft bestätigt wird. „Wir haben zurzeit viele Anrufe von entrüsteten Bürgern, die...

  • 13.09.18
Freizeit
3 Bilder

Dürnstein

Dürnstein ist eine Stadt mit 864 Einwohnern im Bezirk Krems-Land in Niederösterreich. In Verbindung mit der landschaftlichen und architektonischen Schönheit der Wachau ist der Ort eines der bekanntesten touristischen Ziele in Österreich geworden.

  • 07.09.18
  •  13
  •  13
Lokales
Die Ausweichroute führt über den Trepelweg.

Bald startet die Tunnelsanierung

DÜRNSTEIN. Für die Sanierung des Tunnels in der Gemeinde Dürnstein wird ab Herbst saniert und während der Dauer der Bauarbeiten komplett für den Verkehr gesperrt.  Die Ausweichroute über den Treppelweg ist bereits fertig. Für das Sanierungsprojekt wird derzeit mit Kosten in der Höhe von 7,3 Millionen Euro gerechnet.

  • 31.08.18