Alles zum Thema Erntebilanz 2018

Beiträge zum Thema Erntebilanz 2018

Lokales
Die Erträge waren meistens besser als im Vorjahr, blieben aber in Teilen des Pulkautals unter den Erwartungen.
2 Bilder

Bilanz der Getreideernte
Enttäuschte Getreidebauern

Die Getreideernte war zwar besser als im Vorjahr, blieb aber zum Teil unter den Erwartungen.  BEZIRK (jm). „Mit einem Ertrag von fünf bis sechs Tonnen Getreide pro Hektar hat ein Landwirt den Deckungsbeitrag erreicht“, erklärt Fritz Schechtner, Obmann der Bezirksbauernkammer, im Gespräch mit den Bezirksblättern. „Es sind damit die Kosten fürs Saatgut, für den Pflanzenschutz, den Treibstoff und sonstige Ausgaben gedeckt. Leider hat die Ernte nicht für alle Landwirte im Bezirk den gewünschten...

  • 24.07.19
Lokales
 Durchwegs gute Ernte, aber Klimawandel und Märkte fordern die Bauern sehr. Im Bild: Landesrat Johann Seitinger, Präsident Franz Titschenbacher und Kammerdirektor Werner Brugner (v.l.n.r.).

Durchwegs zufriedenstellende bis sehr gute Ernten

Titschenbacher: Bauern brauchen faire Chancen auf den Märkten. Landwirtschaftskammer wird anonyme Testeinkäufe in Supermärkten verstärken und Ergebnisse veröffentlichen. Klimawandel erschwert Arbeit der Bauern und erhöht die Produktionskosten. Die heurige Ernte ist nahezu eingebracht und je nach Sparte zufriedenstellend bis sehr gut ausgefallen. „Die Erntemengen sind insbesondere bei Wein, Kürbiskernen, Äpfeln gentechnikfreiem Soja, Mais, Hirse sowie überwiegend bei Grünfutter, Silage und Heu...

  • 08.11.18
Wirtschaft
Kammerobmann Johann Reisinger spricht von einem guten Apfel-Jahr in Hartberg-Fürstenfeld.
2 Bilder

Bauern in Hartberg-Fürstenfeld erwarten eine reiche Ernte

Trotz der starken Unwetter in diesem Jahr: Spitzenernte bei Kürbis und beste Qualität im Obst- und Weinbau. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Obgleich 3.700 Hektar unserer landwirtschaftlichen Flächen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld von den heftigen Unwettern im heurigen Jahr nicht verschont geblieben sind (auf 2.500 Hektar beträgt der Ausfall bis zu 100 Prozent), stellt Kammerobmann Johann Reisinger der Erntebilanz im Bezirk ein recht positives Zeugnis aus. "Wir können heuer wirklich einmal Erntedank...

  • 07.09.18
  •  1
Wirtschaft
Noch nie wurde im Bezirk Kirchdorf so früh mit der Getreideernte begonnen, die Erträge bleiben aber unter dem Durchschnitt.

Herausforderung Hitze

Lange Trockenheit hat negative Auswirkungen auf Grünland, Getreideernte und Erdbeerproduktion. BEZIRK. Oberösterreich ist von der langanhaltenden Hitze und Trockenheit besonders stark betroffen. Das stellt nicht nur Betriebe mit Viehhaltung vor Herausforderungen, der Wassermangel beeinflusst auch die Erträge in diesem Jahr. Bezirksbauernkammerobmann Franz Karlhuber: "Der Bezirk Kirchdorf ist aber noch mit einem blauen Auge davongekommen, weil wir von den Gewitterregen gut versorgt wurden." Von...

  • 09.08.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.