Alles zum Thema Getreide

Beiträge zum Thema Getreide

Wirtschaft

Aus der Landwirtschaft
Kein Regen, kein Korn

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gar nicht gut geht's derzeit den Feldern in unseren Breiten. David Brandstetter, Bauer aus Schwarzau am Steinfeld, beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit den Niederschlagsmengen und führt akribisch Buch darüber. "Wir hatten im Jänner 11 mm Niederschlag. Im Februar waren es nur 6 mm und im März 15 mm. Im April gab es 43 mm – davon 28 mm am 30. April", erzählt Brandstetter. "Hatten uns mehr erhofft" Im Mai registrierte Brandstetter, der einige Sensoren in den Feldern...

  • 12.05.19
  •  1
Lokales
14 Bilder

Berghofer Mühle
Dem Getreide auf der Spur

Fehring, 26. April 2019. Die Berghofer Mühle in Brunn hat nicht nur einen kleinen alten Klassenraum zu bewundern, nein sie setzen auch auf Weiterbildung für Schulen und interessierte Gruppen. Mit der Veranstaltung "Getreidespeicher einst und jetzt" gehen sie noch einen Schritt weiter und bieten Information auf höchstem Niveau. Mag. Sarah Kiszter vom Universalmuseum Joanneum und Mag. Johannes Rabensteiner von der Universität Graz nahmen die Besucher mit auf eine Reise bis in die Steinzeit. Das...

  • 27.04.19
Gesundheit
Eine Pollenallergie führt meist ab dem Frühling zu Symptomen wie etwa Heuschnupfen, Augenreizungen oder Husten hervor.
5 Bilder

Pollenwarndienst für Linz
Eichenpollen dominieren

Der Pollenwarndienst im Kepler Uniklinikum Linz meldet am 15. Mai: Eichenpollen dominieren Während Birke und Esche, mit Ausnahme der Alpen, weitgehend verblüht sind, dominieren noch Pollen der Eiche. Untergeordnet und mit geringerer allergologischer Relevanz sind noch Pollen von Ahorn, Buche sowie in Siedlungsbereichen vor allem Walnuss, Platane und Rosskastanie vertreten. Auffällig ist der gelbe Pollenniederschlag der Föhren. Die durch das Schlechtwetter unterbrochene, allergologisch...

  • 27.03.19
Lokales
v.l.n.r.: DI Karl Fischer (Saatbau Linz eGen), DI Michaela Hartl (Direktorin der HBLA Elmberg), Barbara Strasser (Biograbnerhof), Mag. Christina Moser-Wachtveitl (Bäckerei Moser), DI Horst Hartl (Agrana Stärke GmbH)
2 Bilder

HBLA Elmberg
Fit für die Zukunft mit alten Getreidesorten und neuen Züchtungen

Das Lebensmittel steht an der HBLA Elmberg im Zentrum der Ausbildung und wird bei der jährlich stattfindenden Vortragsreihe „Fokus Lebensmittel“ bewusst in den Blick genommen. Dieses Jahr standen Getreide und Stärke im Fokus. Außerschulische Partner und Experten teilten dabei ihre Erfahrung und ihr Wissen und präsentierten sich auch als potentielle Arbeitgeber für die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen. Karl Fischer, Saatbau Linz, zeigte die Perspektiven und aktuellen...

  • 18.03.19
  •  1
Lokales
Christian Partl schwang sich selbst auf die Erntemaschine und erntete eine Spur
10 Bilder

Alte Sorten statt Gentechnik

Das Land Tirol setzt im Getreideanbau vermehrt auf alte Landsorten, die zwar weniger ergiebig, dafür umso resistenter sind. ZIRL (jus). In Tirol ist kein Platz für Gentechnik - darin waren sich LHStv. Josef Geisler, Klaus Wallnöfer und Christian Partl (beide Land Tirol) einig. Weil aber die Bedingungen für Getreide immer schwieriger werden - zuletzt etwa wegen der Hitze und Trockenheit - muss man sich für die Zukunft etwas überlegen. Der Tiroler Weg führt über alte Landsorten, also Saatgut und...

  • 21.08.18
  •  1
  •  1
Wirtschaft
Noch nie wurde im Bezirk Kirchdorf so früh mit der Getreideernte begonnen, die Erträge bleiben aber unter dem Durchschnitt.

Herausforderung Hitze

Lange Trockenheit hat negative Auswirkungen auf Grünland, Getreideernte und Erdbeerproduktion. BEZIRK. Oberösterreich ist von der langanhaltenden Hitze und Trockenheit besonders stark betroffen. Das stellt nicht nur Betriebe mit Viehhaltung vor Herausforderungen, der Wassermangel beeinflusst auch die Erträge in diesem Jahr. Bezirksbauernkammerobmann Franz Karlhuber: "Der Bezirk Kirchdorf ist aber noch mit einem blauen Auge davongekommen, weil wir von den Gewitterregen gut versorgt wurden." Von...

  • 09.08.18
Lokales
Obstbauer Wulf Ligges ist zufrieden mit der heurigen Ausbeute.
5 Bilder

Viehbauern stöhnen, Obstbauern frohlocken

Die Trockenheit macht den Wiesen zu schaffen, die Obstbauern freuen sich über guten Behang. REGION (jus). Der überdurchschnittlich trockene Sommer macht auch den Bauern in der Region zu schaffen. Besonders jenen, die Grünland bewirtschaften. Zwar sind noch keine Totalausfälle wie im Bezirk Landeck zu beklagen, aber 30-50 Prozent weniger ist es schon und auch Wurzelschäden waren zu verzeichnen. Oberfläche bleibt trocken"Im Frühjahr hat schon die Feuchtigkeit gefehlt, das hat zu einer...

  • 01.08.18
Freizeit
Fotocredits: Regina Courtier - Erntezeit im Weinviertel
28 Bilder

Impressionen aus der Kornkammer Österreichs

Unser Brot kommt nicht aus dem Supermarkt, auch nicht unsere Mehlspeisen. Sie finden hier ihren Ursprung, im Weinviertel, ganz speziell im Marchfeld. Löst man sich von der verzerrten Kornfeldromantik, erkennt man schnell, dass wer den Ackerbau betreibt, mit Arbeit eingedeckt und logistischem Verständnis kundig sein muss. Harte Arbeit steckt hinter diesem Gewerbe. Der schöne Anblick eines reifen Getreidefeldes währt auch nicht all zu lange, denn ein rasches Einbringen der Ernte ist nötig,...

  • 23.07.18
Wirtschaft
Der Blüten- und Fruchtansatz unserer Streuobstbestände ist heuer gut. Die Mosttrinker erwartet ein guter Jahrgang 2018.

Ernte heuer so früh wie nie

Hitze und Trockenheit sind eine Herausforderung für Oberösterreichs Bauern. OÖ. Die Ernte 2018 ist zum größten Teil eingebracht – und das zwei bis drei Wochen früher als sonst. Von den wichtigsten Kulturen stehen nurmehr Mais und Sojabohne auf den Feldern, wobei diese sich trotz der noch immer recht trockenen Bedingungen gut entwickeln, wie Christian Krumphuber, Leiter der Abteilung Pflanzenproduktion der Landwirtschaftskammer OÖ (LKOÖ), berichtet. Vor allem die Niederschläge im Jänner hätten...

  • 19.07.18
Lokales
Hans Hutter baut seit zehn Jahren wieder Mais an. Auf rund vier Hektar wächst hier das Futter für seine 130 Tiere.
2 Bilder

Maisanbau im Pinzgau boomt

Regionales Kraftfutter für heimisches Vieh BRUCK.  Hans Hutter, Gaferlbauer in Bruck, ist es wichtig zu wissen, welches Futter seine Tiere bekommen. Er hat daher vor zehn Jahren mit dem Maisanbau begonnen. Vor rund 50 Jahren war es bei allen heimischen Bauern noch üblich, Getreide und Feldfrüchte für den Eigenbedarf selber anzubauen. Schwieriger Einstieg Mit dem Aufkommen der Supermärkte und Lagerhäuser erfolgte eine Spezialisierung in der Landwirtschaft, und aus Feldern wurden saftige...

  • 10.07.18
Freizeit
2 Bilder

Getreidefeld & Ackerwinde

Auf den Felder wächst gerade das Getreide und verfärbt sich von Grün auf Gold.  Bevor die Getreidefelder geerntet werden musste ich euch diese herrliche Aufnahme von meinen gestrigen Sommerspaziergang zeigen.  Am Rand des Feldes kletterte eine bezaubernde weiß blühende Ackerwinde. Wo: Grub, 8522 Grou00df Sankt Florian auf Karte anzeigen

  • 22.06.18
  •  4
  •  12