Getreide

Beiträge zum Thema Getreide

Auslöser für eine Pollenallergie ist der Blütenstaub von Pflanzen.
5

Pollenwarndienst für Linz
Wintereinbruch sorgt für Pollenflug-Pause

+++ Artikel wird laufend aktualisiert +++ Der Pollenwarndienst im Kepler Uniklinikum Linz meldet am 7. April 2021: Vorübergehendes Erliegen des PollenflugesDer Wintereinbruch hat den Pollenflug vorübergehend zum Erliegen gebracht und die Blühperiode von Esche und Birke unterbrochen. Mit Temperaturanstieg ist jedoch rasch wieder mit einem Belastungsanstieg auf vorerst mäßigem Niveau zu rechnen. Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgender Telefonnummer erreichbar: Kepler Universitätsklinikum...

  • Linz
  • Christian Diabl
Günter Szing bekommt neue Waren von Winzerin und Landwirtin Hannelore Aschauer
Video 18

Wirtschaft
Mit Video: RosZalia heißt die Gföhler Gourmet-Prinzessin

Zum Frühlingsbeginn eröffnete der Gföhler Unternehmer Günter Szing die Gartengreißlerei RosZalia. GFÖHL. Zusätzlich zu seinem Betrieb Blatt und Blüte, eröffnete Günter Szing ein neues Geschäft. „Das Konzept für die neue Gartengreißlerei nahm im ersten Lockdown immer mehr Gestalt an“, schildert der gelernte Gärtner und Florist.  Darin bietet er viel Gutes und Köstliches aus der Region an und legt dabei großen Wert auf Nachhaltigkeit. So entstand der Name „Die Gartengreißlerei ist ganz nach...

  • Krems
  • Doris Necker
Die Gollinger Lerchenmühle ist im 21. Jahrhundert angekommen. Im Bild (v.l.): Bürgermeister Peter Harlander, Gerhard Wieser junior und senior und Agrarlandesrat Schwaiger konnten sich von der Qualität des Mühlenneubaus, das mit heimischen Holzschindeln aus Kuchl eingedeckt wurde direkt vor Ort überzeugen.
4

Lerchenmühle
Die Mühle des 21. Jahrhunderts

Die Gollinger Lerchenmühle ist im 21. Jahrhundert angekommen. Bürgermeister Peter Harlander, Gerhard Wieser junior und senior sowie Agrarlandesrat Schwaiger konnten sich von der Qualität des Mühlenneubaus, das mit heimischen Holzschindeln aus Kuchl eingedeckt wurde direkt vor Ort überzeugen. GOLLING. Die Holzfassade des Siloturms der Lerchenmühle ist mit vorgegrauten Lärchenschindeln eingedeckt. "Zusammen mit den geknickten Scheiben und Lichtschlitzen soll dies eine Ähre, das Urprodukt des...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Die Mühlsteine für das obere Wipptal wurden vorwiegend aus fast 300 Jahre altem Konglomeratgestein gehauen, das rund um das Nösslachjoch vorkommt.

Aus der Wipptaler Geschichte
Steine fürs tägliche Brot

WIPPTAL. Einige zeugen heute noch in den Wäldern rund um das Nösslachjoch von längst vergangenen Tagen. Einen Mühlstein hat man im Zuge der Errichtung des Bergwerkswegs Nösslach vor rund 15 Jahren dort zur Schau gestellt. Helmut Gassebner, Leiter der Bezirksforstinspektion Steinach, hat dazu folgenden Text für die Infotafel verfasst: "Noch vor wenigen Jahrzehnten prägten Getreidefelder unser Tal. Bis in 1600 m Seehöhe bauten die Wipptaler Bauern Gerste, Roggen, Hafer und Weizen an. Zum mahlen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Robert Alder, Margit Spacek und Gabriele Tupy (v.l.) sprechen sich aktiv für den Erhalt des Donaufelds aus.
1 1 7

Freies Donaufeld
"Das Herzstück der Region"

Klima- und Artenschutz, Gemüseproduktion und Ernährungssicherheit für das Donaufeld. FLORIDSDORF/DONAUSTADT. "Österreich verfügt nur noch über acht Prozent hochwertiges Ackerland – das Donaufeld zählt dazu." Mit diesen Worten beginnt ein Schreiben des Freien Donaufelds an Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ). Dazu zählen neun Mitglieder, die sich für das wertvolle Gebiet einsetzen. Robert Alder und seine Frau Margit Spacek sowie Gabriele Tupy sind drei davon. "Das Donaufeld ist das Herzstück der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Betriebsleiter Hubert Hofbauer, Direktorin Michaela Bauer, Erwin Arocker, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Geschäftsführer der Saatzucht Edelhof GmbH Philipp Karoshi und Saatzucht-Leiterin Elisabeth Zechner (v.l.).

LFS Edelhof
Neue Kühlhalle für Saatzucht eröffnet

Nach rund einem Jahr Bauzeit ist die neue Kühlhalle der Saatzucht der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Edelhof in Betrieb gegangen. EDELHOF. Auf über 300 Quadratmetern kann nun das wertvolle Zucht- und Vermehrungsmaterial bei konstanter Temperatur ohne den Einsatz von Chemie bis zu zehn Jahre gelagert werden. "Mit der temperierten Kühlung bleibt die Keimfähigkeit des Zucht- oder Vermehrungsmaterials bis zehn Jahre erhalten. Ernteausfälle können somit problemlos ausgeglichen werden. Zudem...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Auch die Familie Magritzer aus Spital am Semmering konnte über die heurigen Erträge nicht klagen.
1 2

Bilanz
Mürztaler Bauern sind mit diesjähriger Ernte zufrieden

Die Bilanz über die Ernteerträge im Mürztal fällt in diesem Jahr durchwegs positiv aus. Vergangenen Montag lud die Landwirtschaftskammer Steiermark zu einer Presseveranstaltung, bei der die Ernte-Ergebnisse der steirischen Bauern präsentiert wurden. Ganz im Gegensatz zu vielen anderen Teilen des Landes blieben die Landwirte im Mürztal von extremen Wetterkapriolen verschont, wodurch es zu keinen gravierenden Ernteeinbußen kam. Dies bestätigt auch Bezirkskammern-Obmann Johann Eder-Schützenhofer:...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Ohne Bürokratie und trotzdem seit sieben Jahren ohne Reibereien funktioniert die Zusammenarbeit der zwei Bio-Bauern.
6

Mieders
Teamwork am Biohof

MIEDERS. Zwei Bio-Bauern produzieren ihre bodenständigen Lebensmittel unter dem Dach einer gemeinsamen Marke und nehmen damit eine Vorreiterrolle ein. "Die Überlegung war, Althergebrachtes mit neuen Ideen aufzufrischen, um unsere gut eingesessenen Landwirtschaften zukunftsfit zu machen. Und weil es als Einzelkämpfer schwerer wäre, haben wir den Weg gemeinsam eingeschlagen", erzählen Matthias Hammer und Matthias Seewald. Sie haben den Stangler- und den Prangerhof in Mieders zu einer...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Landjugend Maishofen gestaltete mit Kindern die diesjährige Erntekrone als Rahmenprogramm des Schloss Kammer Almabtriebs.
Im Bild Reihe vorne v.l.n.r: Sabrina Perner, Lisa Berger, Jakob Zeller, Lisa Perner
3

Landjugend Salzburg, Erntedank
Erntedank – Zeit zum Danken für die hervorragende Ernte

Von Mitte September bis Ende Oktober wird in liebevoller Handarbeit die Erntekrone Jahr für Jahr in ganz Österreich gebunden. Federführend übernehmen Mitglieder der Landjugend diese Tätigkeit. Oftmals geschieht das Binden in Zusammenarbeit mit der Bauernschaft, die die wertvollen Bestandteile der Erntekrone wie Getreide, Obst und Gemüse zur Verfügung stellen. Das Jahr 2020 brachte den Landwirten, Getreidebauern, Ackerbauern, Weinbauern und Obst- und Gemüsebauern eine reiche Ernte und dies...

  • Salzburg
  • Landjugend Salzburg
"Es ist wichtig, dass der Boden von Zeit zu Zeit umgebaut wird", so Bio-Bauer Martin Strickner aus Nösslach. Im Bild ist er inmitten seiner "aufgestiefelten" Sechszeiligen Pumpergerste zu sehen, die er vor kurzem eingebracht hat.
11

Stubai/Wipptal
Getreideernte für heuer im Kasten

STUBAI/WIPPTAL. Es ist ein langsamer Prozess, aber im Stubai- und Wipptal ist in den letzten Jahren wieder eine stetige Steigerung im Getreideanbau zu beobachten. Bio-Betriebe aus dem Wipptal begannen im Jahr 2008 damit, dem beinahe vergessenen Obernberger Schwarzhafer neues Leben einzuhauchen (wir berichteten). Saatgut aus der Genbank des Landes Tirol bildete das Startkapital für die weitere Vermehrung. Mittlerweile bringen wieder einige Bauern die Ernte dieses Hafers und noch weiterer Tiroler...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Kampagne des NÖ Bauernbundes ist auch im Bezirk mit 14 Plakatflächen sichtbar. Dir. Paul Nemecek mit Gebietsbäuerin Maria Gremel, Bauernbund-Bezirksobmann KO Thomas Handler und Bezirksobmann-Stv. Ing. Peter Rottensteiner (v.l.).

Bezirk Neunkirchen
1.159 aktive Bauernbetriebe für Qualität am Teller

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Anlässlich der Bezirkstour zur Kampagne "Für Dich, für Alle, für Österreich" machte der NÖ Bauernbund, an der Spitze Direktor Paul Nemecek, im Bezirk Neunkirchen Halt. "Corona hat uns die Abhängigkeit von ausländischen Importen und offenen Grenzen aufgezeigt. Leere Regale und verunsicherte Konsumenten dürfen sich nicht wiederholen, Deshalb braucht es jetzt vom Staat die Garantie auf heimische Lebensmittel zur Selbstversorgung der Bevölkerung. Diese Garantie kann nur als...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Landjugend Perg in der Pfarrkirche Pergkirchen
4

Erntedankfest Pergkirchen
Erntedank einmal anders - Landjugend Perg gestaltet 6. Erntedankfest in Pergkirchen

Trotz der aktuellen Coronakrise war es möglich, dass die Landjugend Perg beim diesjährigen Erntedankfest in Pergkirchen wieder mitwirken konnte. Am 05. September 2020 trafen sich die Mitglieder zum gemeinsamen Binden und Schmücken der Erntedankkrone im Pfarrheim Pergkirchen. Regionalität hat einen großen Stellenwert bei der Perger Landjugend, deshalb wurde diverses Obst und Gemüse aus der Region bezogen. Ein großes Danke gilt den treuen Getreidelieferanten wie Christian Leitner (Pergkirchen),...

  • Perg
  • Landjugend Perg
Die Getreideernte ist auf der Zielgeraden.
2

Erntezeit
Gute Getreideerträge, große Ausfälle beim Obst

Die Getreideernte ist an diesem Wochenende quasi im Finale. Auch bei anderen Kulturen lässt sich bereits eine Bilanz ziehen. Fazit: Trends der vergangenen Jahre setzten sich fort. OÖ. Die heurige Getreideernte ist zum größten Teil eingebracht. Mit rund 840.000 Tonnen liegen Oberösterreichs Bauern beim Ertrag etwa sieben Prozent über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt. Der klimabedingte, langfristige Trend zum Wintergetreide setzte sich dabei fort. Weizen und - gerste dominieren die Felder, typisches...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Anzeige
Ein 8er Side-By-Side-Melkstand ermöglicht flottes Melken.
2

Agrarkreis der Landjugend Piesendorf Erste Vorbereitungen für die Erntekrone

Am Sonntag, den 12. Juli machte die Landjugend Piesendorf einen Ausflug nach Oberösterreich, um Getreide für die Erntekrone einzuholen. In diesem Zuge wurde mit Bedacht auf die Corona-Maßnahmen ein Agrarkreis beim Webergut, in Attnang-Puchheim, durchgeführt. Jährlich wird die Erntekrone in Piesendorf von der Landjugend gebunden und beim Erntedankfest präsentiert. In die sechs, mit Getreideähren gebundenen und mit Blumen verzierten Bögen der Krone, werden jährliche zahlreiche Arbeitsstunden...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Landjugend Salzburg
Die goldgelben Ähren wiegen sich im Wind.
15 12 6

Landschaft im Sommer
Ein Schatz wächst auf dem Feld

Jetzt kann man wieder überall das Getreide goldgelb auf den Feldern stehen sehen. Weizen, Roggen, Gerste alles wiegt sich unter der heissen Sonne, in einer leichten Brise, wenn der Wind darüberstreicht. Wenn alles passt und die Ernte von Unwettern verschon bleibt, so hofft man  doch, dann fahren die Bauern bald das wertvolle Getreide ein. Und füllen ihre Kornkammern wieder an. Die "Früchte des Feldes" wie Getreide, Mais oder Raps aber auch das Gemüse sind schon immer für unser Leben von großer...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Mit der Aktion "Zwei Quadratmeter Grund" will die Bäckerei Öfferl zeigen, woher ihr Getreide stammt.

Bäckerei Öfferl
Mit einer Installation Bewusstsein schaffen

Die Bäckerei "Öfferl" zeigt, woher das Getreide für ihr Brot stammt und will Bewusstsein für biodynamischen Anbau schaffen. Die Installation "Zwei Quadratmeter Grund" ist an mehreren Standorten in Wien zu sehen.  WIEN. Die Wollzeile ist im Herbst 2019 um ein Geschäftslokal reicher geworden. Georg Öfferl (28) und Lukas Uhl (27) haben die erste Zweigstelle ihrer Weinviertler Dampfbäckerei eröffnet. Auf 200 Quadratmetern dreht sich im "Öfferl" alles ums Brot. Frisch vor Ort gebacken, gibt es etwa...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Johann Pock kennt sich mit der Mundart aus.
1

Auf Steirisch
Der "Plochnhiata" beschützte das Getreide

Johann Pock, ehemals Bürgermeister von Eichfeld, ist jede Menge Mundart geläufig. Gut in Erinnerung ist ihm der Begriff "Plochnhiata". Mit diesem Wort hat man früher eine Person beschrieben, die Hühner, Katzen und Vögel verscheucht hat, nachdem das Getreide gedroschen war und auf einer Plane zum Trocknen aufgeschüttet worden ist. Oft benutzte man das Wort auch scherzhaft. So sagte man etwa: "Des is a festa Plochnhiata." Noch mehr "Auf Steirisch"-Beiträge finden Sie hier...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
1

50. Getreidezug aus dem Weinviertel nach Italien

Getreidezug „RWA 50“ geht auf die Reise ERNSTBRUNN. Am 9. Juni wurde aus den Silos der Lagerhäuser Ernstbrunn, Wetzleinsdorf und Rückersdorf ein Zug mit Weizen für Italien verladen. Seit dem Start des neuen Bahnlogistikkonzeptes im Jänner 2018 ist dies bereits der 50. Zug. Die Getreidezüge laufen im Auftrag der Raiffeisen Ware Austria (RWA) regelmäßig. Qualitätsweizen aus dem Weinviertel rollt ab den Zugbildebahnhöfen Korneuburg, Mistelbach, Zellerndorf und Süssenbrunn in Ganzzügen nach...

  • Korneuburg
  • Marina Kraft
10

Die Felder blühen auf
Windern - Das bunte Meer aus Blüten

Einmal im Jahr wird der kleine Ort Windern, in der Gemeinde Desselbrunn, zum Zentrum der Mohnblüten. Eine bunte Vielfalt aus Millionen Mohnblüten lädt ein, diese Pracht bildlich festzuhalten. Und wenn man genau hinsieht, blicken die Blüten in Richtung Traunstein, um sich vor Diesem in majestätischer Form zu verneigen.

  • Salzkammergut
  • Wilfried Fischer
3

Ganz Österreich bäckt, aber:
Woher kommt das Mehl für unsere Weihnachtskekse?

Der Advent naht und damit die ideale Zeit zum Kekserl backen. Beim Einkauf ist uns allerdings kaum bewusst, dass die Hauptzutat für unsere Kekse direkt vom Feld stammt. Auf der Spur des österreichischen Mehls gibt's viel Neues und Unbekanntes rund um einen der wichtigsten Kohlenhydratlieferanten für die menschliche Ernährung. ÖSTERREICH. Vollkorn- oder Weißmehl, Roggen- oder Weizenmehl, glatt oder griffig, Backmischung oder gar glutenfreies Mehl? Die Auswahl an Mehlen im österreichischen...

  • Wien
  • Anna Richter-Trummer
Von links: Veronika Affenzeller, Alois Affenzeller und Johann Rudlstorfer.

LANDWIRTSCHAFT
Getreide wird seit 30 Jahren gemeinsam getrocknet

RAINBACH. Im Gasthaus Blumauer wurde das Jubiläum „30 Jahre Getreide-Trocknungsgemeinschaft Rainbach und Umgebung“ gefeiert und der Vorstand gewählt. Neuer Obmann ist Alois Affenzeller, der Johann Rudlstorfer ("Baiernaz") ablöste. Gründungsobmann Rudlstorfer sprach Veronika Affenzeller ("Tonibäuerin") einen besonderen Dank aus. Sie hat in den vergangenen 30 Jahren die schwierige Aufgabe der Einteilung der Trockenvorgänge durchgeführt. Rudlstorfer selbst wurde um seine besonderen Verdienste von...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Bio-Gemüse, das sie im Bauernladen in Güssing verkauft, baut Ida Traupmann aus Sumetendorf an.
1 2

Serie "So bio ist das Burgenland"
Die Traupmanns aus Sumetendorf: Biobauern aus Überzeugung

Wer sich aus dem Billa-Regal ein Packerl Bio-Mehl oder ein Soja-Produkt der Bio-Marke "Ja natürlich" aussucht, könnte damit durchaus landwirtschaftliche Erzeugnisse aus dem Hause Traupmann erworben haben. Der Ackerbau-Betrieb von Helmut und Ida Traupmann in Sumetendorf liefert nämlich das Gros seiner Ernte an den Oberkohlstättner Bio-Großhandel Pinczker. "Und das ist ein wichtiger Lieferant für die Produktion der 'Ja natürlich'-Linie", weiß Helmut Traupmann. Seit 28 JahrenBereits 1991 haben die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.