Soja

Beiträge zum Thema Soja

Gedanken

Kommentar
Auf Ernährung und die Umwelt achten

Vegetarische und vegane Ernährung werden immer mehr zum Trend. Dies sieht man zum Beispiel auch am Erfolg des "Vleischpflanzerl"-Foodtrucks ("Vleischpflanzerl" wächst). Die beiden Flachgauer Besitzer haben nach einer veganen Probephase gemerkt, wieviel besser sie sich durch diese Ernährung fühlen. Dies bedeutet nicht, dass man jetzt komplett auf tierische Produkte verzichten sollte. Es ist jedoch sinnvoll, den Fleischkonsum einzuschränken und mehr darauf zu achten, was man zu sich nimmt. Die...

  • 29.08.19
Wirtschaft
Bio-Gemüse, das sie im Bauernladen in Güssing verkauft, baut Ida Traupmann aus Sumetendorf an.
2 Bilder

Serie "So bio ist das Burgenland"
Die Traupmanns aus Sumetendorf: Biobauern aus Überzeugung

Wer sich aus dem Billa-Regal ein Packerl Bio-Mehl oder ein Soja-Produkt der Bio-Marke "Ja natürlich" aussucht, könnte damit durchaus landwirtschaftliche Erzeugnisse aus dem Hause Traupmann erworben haben. Der Ackerbau-Betrieb von Helmut und Ida Traupmann in Sumetendorf liefert nämlich das Gros seiner Ernte an den Oberkohlstättner Bio-Großhandel Pinczker. "Und das ist ein wichtiger Lieferant für die Produktion der 'Ja natürlich'-Linie", weiß Helmut Traupmann. Seit 28 JahrenBereits 1991 haben...

  • 31.07.19
  •  1
Lokales
 Die Bergung des mit Soja vollbeladenen Lkws auf der B3 gestaltete sich schwierig.
5 Bilder

Auffahrunfall in Arbing
Aufwendige Lkw-Bergung auf der B3

Kurz vor 18 Uhr kam es auf der B3 in Arbing (Bezirk Perg) zu einem schweren Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw. ARBING. Unfall auf der B3 bei Arbing: Der Lenker des Lkws versuchte noch den Aufprall zu verhindern, indem er eine Vollbremsung einleitete. Dabei prallte der Lkw gegen das Heck des Autos, kam von der Straße ab und blieb in der Böschung kurz vor einem Baum stehen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Die Bergung des mit Soja vollbeladenen Lkws gestaltete sich...

  • 09.03.19
Wirtschaft
So sehen Sieger aus: Der Innovationspreis in der Kategorie Lebenskraft wurde in Kirchberg an der Raab verliehen. Ajos Vitae, Nobilis Radix und Vulkanland-Roggen holten die Preise eins bis drei.

45. Innovationspreis für regionales Soja
Der Regionspreis dynamischer als je zuvor.

15 Jahre der Auslobung, Einreichrekord und knapp 26.000 Euro Preisgeld machen den Vulkanland-Innovationspreis zum bedeutendsten Regionspreis Österreichs. Im Gemeindesaal von Kirchberg an der Raab wurde in der Kategorie Lebenskraft der insgesamt 45. Innovationspreis verliehen. Den Sieg holten zwei Landwirte, die das global in Verruf geratene Produkt Soja mit beachtlich niedrigem ökologischen Fußabdruck und in neuer Aufmachung in die Ölflasche bringen. Mit "Ajos Vitae" geben sie dem regionalen...

  • 07.03.19
Wirtschaft
Peter Rottensteiner (l.) und Bezirksbauernkammer-Obmann Thomas Handler auf Rottensteiners Acker beim Petersberg.
6 Bilder

Lösungen nach Starkregen gesucht
Würmer assistieren den Bauern

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Starkregen setzte den Bauern zu. Nun werden robuste Feldfrüchte gesät, und man setzt auf tierische Assistenten. Rückgrat im ländlichen Raum Der bäuerliche Betrieb als Rückgrat des ländlichen Raums steht immer stärker unter Druck. Es startet die Kampagne "Bauern im Bezirk schauen sorgenvoll in die Zukunft". 130.000 Arbeitsplätze hängen landesweit von der Land- und Forstwirtschaft ab. Kommen teuer: Borkenkäfer und Starkregen Allerdings verursachte der Borkenkäferbefall...

  • 25.02.19
  •  1
Wirtschaft
Landwirtschaftskammer OÖ-Präsident Franz Reisecker und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (v. l.).

Landwirtschaftskammer
Österreich viertgrößter Sojaproduzent in Europa

OÖ. „Die Versorgung mit Eiweiß-Futtermitteln ist eine Zukunftsfrage der österreichischen Landwirtschaft. Aktuell werden bereits 80 Prozent des benötigten Eiweiß-Futters für Tiere auch hierzulande produziert. Die Kompetenz unserer Bauern, der starke inländische Soja-Anbau und die erfolgreiche Sortenzucht bieten die besten Voraussetzungen dafür,“ sind sich Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landwirtschaftskammerpräsident Franz Reisecker einig. 90 Prozent Eiweißbedarf aus Österreich Eiweiß...

  • 30.01.19
Wirtschaft
Thema Soja-Anbau: In der Landwirtschaftsschule in Güssing waren moldawische Bauern und Agrarberater zwecks Erfahrungsaustausch zu Gast.

Landwirtschaftlicher Erfahrungsaustausch
Soja-Anbau: Güssinger Wissen für Moldawien

Warum boomt der Sojaanbau in Österreich und speziell im Burgenland? Antworten auf diese Frage erhielt eine Delegation von moldawischen Bauern und Agrarberatern, die im Rahmen einer Exkursion in die Landwirtschaftsschule nach Güssing kamen. "Ziel der Initiative 'Donau-Soja' ist es, Wertschöpfungsketten für gentechnikfreies und biologisch angebautes Soja in verschiedenen europäischen Ländern bis 2021 aufzubauen", erklärt Fachlehrerin Ingeborg Köhling. Das Burgenland geht hier mit gutem...

  • 29.12.18
  •  1
Wirtschaft

Gentechnikfreier Soja aus der Region: Eine Zukunftschance für Bauern im Bezirk Mistelbach

BEZIRK. Auf den Feldern in der Umgebung findet man in den letzten Jahren immer häufiger eine Kulturpflanze die eigentlich aus China stammt – die Sojabohne. Belief sich die Anbaufläche im Jahr 1997 in Niederösterreich auf rund 1.700 ha, so sind es im heurigen Jahr bereits rund 18.200 ha. Damit befindet sich ein Viertel der österreichischen Anbaufläche in NÖ. Auch im Bezirk Mistelbach gewinnt die Kultur immer mehr an Bedeutung. Von rund 445 ha im Jahr 2010 hat sich die Anbaufläche heuer...

  • 25.10.18
Wirtschaft
Die noch in Bau befindliche Öl-Extraktionsanlage der BAG kostet sechs Millionen Euro und wird die Kapazität um gut 15 % steigern.
2 Bilder

Sechs-Millionen-Euro-Investition
Sojamühle Güssing baut weiter aus

Österreichs größter Sojaverarbeiter expandiert weiter. Die BAG-Sojamühle in Güssing erneuert ihre Produktionsanlage und kann damit ab dem kommenden Jahr ihre Kapazität um 15 bis 20 Prozent erhöhen, berichtet BAG-Geschäftsführer Josef Willim. Öl und SchrotFür die Erzeugung von Sojaöl und Sojaschrot wird derzeit eine neue so genannte Extraktionseinheit errichtet. "Das Öl wird aus gereinigten, zerkleinerten Bohnen extrahiert. In einem weiteren Veredelungsschritt wird ein Großteil der...

  • 23.10.18
Wirtschaft
Geradezu explosionsartig haben sich die Engerlinge vermehrt und das oberösterreichische Grünland schwer in Mitleidenschaft gezogen. Das Thema werde uns auch in den nächsten Jahren beschäftigen, wie die Landwirtschaftskammer OÖ vermeldet.

Grünlandbauern als Verlierer
Zur Trockenheit kommen die Engerlinge

OÖ. Existenzielle Probleme durch die Trockenheit haben vor allem die heimischen Grünland- und Futterbaubetriebe. Hier wird im Jahresschnitt mit Ertragseinbußen von 40 Prozent gerechnet. Die vor Kurzem beschlossene Dürrehilfe könne nur einen Bruchteil der Schäden und Einkommensverluste der Grünlandbauern kompensieren, meldet die Landwirtschaftskammer. Die Mais- und Sojaernte ist heuer in Oberösterreich deutlich besser ausgefallen als wegen der Trockenheit befürchtet. Die Bandbreite der Erträge...

  • 10.10.18
Wirtschaft
Soja dient als hervorragendes Futter- und Nahrungsmittel

Soja aus dem Bezirk Gänserndorf
Gentechnikfreier Soja-Anbau als Zukunft für regionale Bauern

BEZIRK (pa). Auf den Feldern in der Umgebung findet man in den letzten Jahren immer häufiger eine Kulturpflanze die eigentlich aus China stammt – die Sojabohne. Belief sich die Anbaufläche im Jahr 1997 in Niederösterreich auf rund 1.700 ha, so sind es im heurigen Jahr bereits rund 18.200 ha. Damit befindet sich ein Viertel der österreichischen Anbaufläche in NÖ. Auch im Bezirk Gänserndorf gewinnt die Kultur immer mehr an Bedeutung. Von rund 1.000 ha im Jahr 2010 hat sich die Anbaufläche heuer...

  • 08.10.18
Wirtschaft
Bei Felderbegehungen auf Versuchsflächen machten sich die Tagungsteilnehmer ein Bild über aktuelle Anbauentwicklungen.
4 Bilder

Tagung in Güssing: Bio-Anteil bei Soja steigt

Themen: Anbaupotenziale und Pflanzenschutz Der Anbau von Soja auf unseren Äckern steigt stetig an, und mit ihm der Anbau von Bio-Soja. Das bestätigte sich auf einer Fachtagung in der Landwirtschaftlichen Fachschule. Die Anbaufläche in Österreich ist von 2017 auf 2018 um fünf Prozent auf 67.623 Hektar gewachsen. Der Bio-Anteil davon betrug 19.355 Hektar und war um neun Prozent höher als 2017. 44 Prozent bioIm Burgenland verläuft die Entwicklung ähnlich. Von den heuer bebauten 21.056 Hektar...

  • 18.09.18
Leute
Luden zum Fest: Bernhard Monschein (2.v.r.) und Johann Hebenstreit (3.v.r.) u.a. mit Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein.

Hoffest bei den Sojapionieren in Haselbach

Bernhard Monschein und Johann Hebenstreit feierten die Regionalität. HASELBACH. Bernhard Monschein und Johann Hebenstreit, Pioniere in puncto gentechnikfreies Soja und gentechnikfreies Sojaöl, luden zum Hoffest nach Haselbach in der Gemeinde Kapfenstein. Die Gewinner vom "Vifzack", Innovationspreis der Landwirtschaftskammer, bauen gentechnikfreie Sojabohnen an und verarbeiten jene zu zertifiziertem Futter für die eigenen Legehennen bzw. die Nutzung von Legehennenhaltern aus der Region. Weitere...

  • 29.08.18
Wirtschaft

Die Sojabohne tourt durch Europa und macht Station in Leonding

LEONDING (red). Vor 140 Jahren legte der österreichische Sojazüchter Friedrich Haberlandt mit seiner Monographie "Die Sojabohne" das Fundament für eine europäische Eiweißversorgung. 1877 startete er seine Anbauversuche an drei Standorten in Oberösterreich unter anderem in Riztlhof in Ansfelden. Zum Jubiläum der wissenschaftlichen Publikation organisiert der europäische Verein Donau Soja eine Tour durch Europa. Sie führt zu zehn beispielhaften Mitgliedern, die heute eine europäische...

  • 27.06.18
Wirtschaft
Heimischer Soja-Anbau soll den Import nach Österreich verringern, der bei rund 500.000 Tonnen im Jahr liegt.
2 Bilder

Soja-Anbaufläche im Bezirk Jennersdorf binnen sieben Jahren verdoppelt

Jubiläum: 140 Jahre Soja in Österreich Seit 140 Jahren wird in Österreich Soja angebaut. Aber noch nie hatte er im Feldbau eine solche Bedeutung wie heute. Im Burgenland beträgt die Sojafläche laut Landwirtschaftskammerpräsident Nikolaus Berlakovich bereits knapp 21.000 Hektar. Das ist ein Drittel des österreichischen Anbaus. Im Burgenland nimmt die eiweißhaltige Pflanze unter den angebauten Feldkulturen bereits den 3. Platz ein.  Stetiges AnbauwachstumIm Bezirk Güssing ist die Fläche...

  • 25.06.18
Lokales
Die Ackerböden sind wassergesättigt,  vollkommen aufgeweicht und somit nicht befahrbar. Die Verschlämmung schadet dem Boden.
4 Bilder

Wetterkapriolen schädigen unsere Landwirtschaft

Der Klimawandel ist nicht mehr von der Hand zu weisen. Gerade die Bauern trifft der fast tägliche Starkregen mit voller Wucht, vor allem Ackerbauern und Grünlandbauern sind arg geschädigt. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG.  „Der fortschreitende, vom Menschen gemachte Klimawandel trifft auch heuer wieder die steirischen Bäuerinnen und Bauern sehr hart“, sagt Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher. Nach den Spätfrösten der vergangenen zwei Jahre verursachen heuer die fast täglichen...

  • 07.06.18
  •  1
Lokales
Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher (l.) und Vizepräsidentin Maria Pein gratulierten den Vifzack-Siegern Bernhard Monschein (2.v.r.) und Johann Hebenstreit (2.v.l.).

Monschein und Hebenstreit holen sich den "Vifzack 2018"

Regionale Sojapioniere holten Preis der Landwirtschaftskammer und Zeitung "Landwirtschaftliche Mitteilungen". REGION. Zum ersten Mal vergab die Landwirtschaftskammer gemeinsam mit der Fachzeitung „Landwirtschaftliche Mitteilungen“ den "Vifzack" – den Agrarpreis für innovative Landwirtschaft. 14 Agrarinitiativen standen zur Wahl. Am Ende siegte regionale Innovation, die ganz gemäß dem WOCHE-Schwerpunkt "Wir kaufen daheim" für unsere lokalen Produkte spricht. Im Online-Voting triumphierten mit...

  • 05.12.17
Lokales
Die Maisernte ist für heuer so gut wie abgeschlossen: Kammerobmann Christian Polz bei seiner Arbeit am Acker.
3 Bilder

Rekordernte bei Mais und Ölkürbis

Der Klimawandel hat auch in den Landwirtschaft unserer Region Spuren hinterlassen. Ein Gespräch mit Bezirkskammer-Obmann Christian Polz. Wir erinnern uns an die Rauchschwaden, die Ende April einen sonnenklaren, aber eiskalten Morgen in Dunst gehüllt haben: Die Obst- und Weinbauern haben ihre Anlagen geräuchert, damit nach einer frostklaren Nacht die ersten Sonnenstrahlen nicht die Pflanzenzellen zerplatzen lassen. Nach dem Kälteeinbruch fast zur selben Zeit im Vorjahr, damals auch verknüpft mit...

  • 30.10.17
  •  4
Lokales
Im Sojafeld: Christian Taucher, Johann Vogljäger und Kammerobmann Gerald Holler.
2 Bilder

Soja liegt voll im Trend

Die aktuelle Flächenstatistik zeigt: Der Trend beim Anbau geht weg von Getreide und hin zu Soja. Die Landwirtschaftskammer Leibnitz hat die neue Anbaustatistik für das Jahr 2017 veröffentlicht. Kammerobmann Gerald Holler und Mitarbeiter Christian Taucher informierten über die wichtigsten Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren. Mehr Soja angebaut "Besonders auffällig ist, dass sich die Anbaufläche von Soja von 740 Hektar auf 1.646 Hektar mehr als verdoppelt hat", so Holler. Genau...

  • 30.06.17
Leute

Filmpremiere: "Soja: Der Fleisch gewordene Wahnsinn"

Zum Film: In Österreich essen wir pro Kopf und Jahr mehr als 60 Kilo Fleisch. Der hohe Fleischkonsum hat global gravierende Folgen: Das Futter für Rind, Schwein, Geflügel & Co verbraucht rund zwei Drittel aller fruchtbaren Flächen weltweit. Die EU importiert einen großen Teil des Futtermittels Soja aus anderen Weltgegenden. Was das für Herkunftsländer wie Brasilien bedeutet, zeigt Thomas Bauer in seinem neuen Film auf. Er besucht u.a. Kleinbauern, die wegen der riesigen Gensoja-Plantagen ihr...

  • 07.03.17
Wirtschaft
Ein Ölkürbisfeld im Herbst.

Kürbisboom in Oberösterreich

OÖ. Das Klima spielt im Pflanzenbau eine entscheidende Rolle. Die beiden vergangenen Jahre haben aufgezeigt mit welchen Gegebenheiten sich die oberösterreichische Land- und Forstwirtschaft künftig abfinden muss: Hitze und Trockenheit im Jahr 2015, sowie überdurchschnittliche Niederschlagsmengen im heurigen Jahr. „Eine Entwicklung die uns Sorge bereitet,“ so Christian Krumphuber, Leiter der Abteilung Pflanzenproduktion in der Landwirtschaftskammer Oberösterreich (LK OÖ). Extreme...

  • 12.10.16
Lokales
Ackertour: LAbg. Franz Fartek, Eibler, LAbg. Anton Gangl, Michael Fend und Johann Absenger (v.l.).

Frannacher Bauer setzt auf Bio

Auf biologische Anbauweisen wird immer mehr Wert gelegt. Das Ziel einer Gruppe von Landwirten aus dem Steirischen Vulkanland ist die ökologische Bewirtschaftung und eine Zusammenarbeit zwischen den kommerziellen Bauern und Biobauern. Eines dieser Mitglieder ist Josef Eibler, ein Pionier, was den biologischen Anbau betrifft. Der Landwirt aus Frannach besitzt Ackerflächen von Vasoldsberg bis Straden und führt seit über 20 Jahren erfolgreiche Versuche für einen nachhaltigen und biologischen...

  • 26.07.16
Wirtschaft
Herbert und Petra Zimmermann vor ihrem Ab Hof Verkauf in Oberkreuzstetten.
3 Bilder

Kleine Kraftbomben am Feld

Die Vereinten Nationen haben 2016 zum "Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte" ausgerufen. Hülsenfrüchte spielen bei der Ernährung von Mensch und Tier eine wesentliche Rolle. Der Anbau dieser kleinen Kraftbomben in Niederösterreich konzentriert sich auf das Gebiet Marchfeld und südliches Weinviertel. Bohnen, Grünerbsen und Grünsoja werden hauptsächlich als Tiefkühlgemüse verwendet. Körnererbsen werden eher im Trockengebiet im Osten Österreichs angebaut und fast ausschließlich als Futtermittel...

  • 08.07.16
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.