Etsan

Beiträge zum Thema Etsan

Lokales
Etsan eröffnet bald eine Filiale in der Neubaugasse.
2 Bilder

Entdeckungsreise durch Neubau
Vom Kaffee bis zur neuen Uhr

Das neue Jahr bringt für den siebten Bezirk neue Geschäftslokale. Schließungen bleiben dabei leider nicht aus. NEUBAU. 2020 gibt es viele Veränderungen in der Neubaugasse und Kirchengasse. Alte Geschäfte gehen und neue kommen dazu. Von frischem Obst und Gemüse bis hin zu einer neuen Rösterei mit Galerie und schicken Uhren gibt es am Neubau einiges zu entdecken und auszuprobieren. Mehr KaffeegenussAn der Ecke Siebensterngasse/Kirchengasse sticht vor allem eines ins Auge: Die...

  • 15.01.20
Wirtschaft
4 Bilder

Etsan kämpft um Genehmigung

Wiener Neustadt. Markt will Betriebsanlagen genehmigen lassen, Backstube umstritten. Der türkische Markt "Etsan" an der Kreuzung Raugasse/Fischauer Gasse hat seit rund einem Jahr geöffnet, jetzt lud das Magistrat zur Anrainerversammlung, um auch die Betriebsanlage rechtlich genehmigen zu können. Verständlicherweise war die Aufregung dementsprechend groß, verursacht doch jeder große Markt auch Unannehmlichkeiten für die Bewohner rings um ihn. Da stellt natürlich der "Etsan"-Markt, er folgte dem...

  • 02.10.17
Lokales
Bunt geschmückt für die Eröffnung: Der Etsan-Markt Ecke Fischauer Gasse - Raugasse.
4 Bilder

Etsan-Markt "Neu" in Fischauer Gasse - doch "bemalte" Autos der Anrainer sorgen für Aufregung

Wiener Neustadt. Der Supermarkt hat seit einigen Tagen geöffnet, zuvor ist es bei den Malereiarbeiten zu einer großen Panne gekommen - neun Anrainer klagen. Großes Tamtam in den vergangenen Tagen um den neuen türkischen Etsan-Markt an der Ecke Fischauer Gasse/Raugasse. Das hat es allerdings bereits einige Wochen zuvor, als der Markt von einer Zielpunkt-Filiale umgebaut und umbemalt werden musste, auch gegeben. Eine schlampige Malereifirma hat nicht nur die Etsan-Fassade, sondern auch gleich...

  • 31.10.16
Lokales
Sabine Dotsos vor der ehemaligen Zielpunktfiliale in der Holzknechtstraße. Sie möchte endlich wieder in der Nähe einkaufen können.
4 Bilder

"Wir brauchen Nahversorger am Laaerberg"

Seit der Schließung der Zielpunktfiliale sieht’s mager aus mit Einkaufen im Grätzel rund um die Holzknechtstraße. Wer mehr als Brot und Gebäck braucht, muss zum Eikaufen den Bus verwenden. Trostlos sieht die ehemalige Zielpunktfiliale in der Holzknechtstraße 70 aus. Trostlos ist auch oft der Inhalt der Kühlschränke der Anrainer. Denn um einkaufen zu gehen, müssen sie entweder mit dem Auto oder dem Bus fahren. "Außer einem Anker auf der Laaerberg Straße haben wir hier keine Möglichkeit...

  • 20.08.16
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.