Europäische Union

Beiträge zum Thema Europäische Union

 1  1

Die Welt wird immer kleiner!
Corona macht klar, dass wir zukünftig nicht mehr wegschauen können.

Der Coronavirus überwindet mit Leichtigkeit Grenzen und geht um die ganze Welt. Pandemien, Kriege, Hungersnöte, Umweltverschmutzung, Menschenrechtsverletzungen, und viele Missstände mehr auf der Welt nehmen wir alle zwar wahr und verurteilen es auch, aber vieles ist dann doch weit weg und wenn es sein muss, dann spenden wir etwas. Der Coronavirus zeigt uns deutlich, dass das zukünftig nicht mehr ausreicht, um unsere Heile Welt zu schützen und zu erhalten. Wir müssen hinschauen und...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Coronavirus überhäuft uns mit Zahlen und Meinungen
Was können wir in Zeiten von Corona vom Regenschirm lernen?

Aktuell gibt es jeden Tag neue und auch schrecklicher Zahlen zu "Corona". Auch die Deutungen dieser Zahlen gehen sehr weit auseinander. Wir ignorieren dabei, was um uns herum wirklich und nicht statistisch passiert. Beim Regenschirm ist es doch ähnlich wie beim Coronavirus. Die Wettervorhersagen sind sehr unterschiedlich und trotzdem muss ich mich entscheiden, ob ich den Regenschirm besser mitnehme oder nicht. Ich schau aus dem Fenster und kann selbst einschätzen, ob es besser ist den...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Starkes Europa wird immer wichtiger.
Wir haben Glück, dass wir in Europa leben!

Die aktuelle Europakriese zeigt deutlich auf, wie wichtig ein geeintes und starkes Europa für uns ist. Natürlich sind wir noch nicht perfekt, aber es lohnt sich immer mehr für die Wertegemeinschaft Europa zu kämpfen. Parallel dürfen wir den Rest der Welt nie aus dem Auge verlieren. Ein Virus macht vor Grenzen nicht Halt.  Ihm ist die Nationalität, die Hautfarbe, der Glaube, das Geschlecht, das Alter und das Geld egal. An Europa müssen wir gemeinsam arbeiten und dürfen nie nachlassen. Fehler...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Coron 2020
Leben mit dem Virus

Der Kurier hat am 10.04.2020 die aktuellen Zahlen zum Coronavirus veröffentlicht. Man kann an den Kurven, trotz aller Kritik und Diskussion, erkennen, dass viele Länder in Europa und auch China frühzeitig gegengelenkt haben. Am längsten hat die USA die Gefahr ignoriert.  Es ist aber an China klar zu erkennen, dass sich der Virus, trotz aller Gegenmaßnahmen, weiter verbreitet. Das bedeutet für uns, dass wir lernen müssen, bis entsprechende Medikamente oder Impfstoffe gefunden sind, mit dem...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
  Video   5

IM GESPRÄCH MIT UNSEREM EUROPA ABGEORDNETEN ZUR KRISE - PHILIPP STEINRIEGLER IM GESPRÄCH
Die Corona Krise - Interview via ZOOM mit Europa Abgeordneten Mag. Lukas Mandl

NÖAAB Guntramsdorf Obmann Philipp Steinriegler führte über ZOOM ein interessantes Interview mit Mag. Lukas Mandl, seines Zeichens EU-Parlamentarier und langjähriger Landtagsabgeordneter der ÖVP in Niederösterreich zu sehen auf dem YouTube Kanal des Guntramsdorfer NÖAAB. Steinriegler wollte wissen, inwieweit die EU die Krise bewältigen kann, welche Chancen und Möglichkeiten es seitens Brüssel gibt, zu helfen und zu unterstützen. Mandl, der seit 2017 Mitglied des EU-Parlaments ist,...

  • Baden
  • Philipp Steinriegler

"Geld ist nicht Alles!"
Daseinsvorsorge vor Wirtschaftlichkeit

In Krisenzeiten werden viele (Gedanken)fehler der Vergangenheit offensichtlich und machen so manche Diskussion eher lächerlich. Gerade der Coronavirus zeigt uns gerade, dass es, für uns alle, besser ist an einem Strang zu ziehen. Es zeigt sich deutlich, dass Wirtschaftlichkeit eben nicht alles ist bzw. sein darf. Es gibt dann doch ein paar "Dinge", die über der Wirtschaftlichkeit stehen sollten. Langfristig bestimmen diese Themen, wohin sich die Welt entwickelt, oder ob wir die "Karre komplett...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Grenzen sind unnatürlich von Menschen gemacht
Wo ist der Unterschied - vor und hinter der Wand?

Grenzen sind durch Menschen gemacht und haben immer schon zu Problemen oder gar Kriegen geführt. Schaut man in die Geschichtsbücher, so ging es immer um Macht. Auch heute geht es um politische oder wirtschaftliche Macht. Wir sollten uns in der EU-Wahl 2019 deutlich für ein freies Europa mit offenen Grenzen aussprechen. Natürlich müssen wir unsere Außengrenzen schützen, sollten aber parallel imm für die Erweiterung des europäischen Gedankens einsetzen. Nur gemeinsam sind wir stark und können so...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
 1

Salon Europa-Forum Wachau - Casino Baden
Branding: Die Macht der Marke

Am 12. März 2019 findet der dritte Salon des Europa-Forum Wachau, um 19:00 Uhr, im Casino Baden statt.  Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe tourt seit Herbst 2018 durch Niederösterreich und diskutiert über aktuelle Themen der Europäischen Union. Dieses Mal:   „Branding: Die Macht der Marke“ Als Branding bezeichnet man den strategischen Aufbau einer Marke. Ein gutes Branding vermittelt Vertrauen und Verbundenheit. Im Rahmen des Salons wollen wir unter anderem folgende Fragen...

  • Baden
  • Theresa Edtstadler
Ausgezeichnet: Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Landesrätin Petra Bohuslav nahmen den Preis für das beste Wirtschaftsprojekt Europas entgegen.
 5   4

Auszeichnung in Estland: Niederösterreich ist die beste Region Europas

Eine Delegation niederösterreichischer Politiker, rund um Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, bereiste das digitale Musterland Estland. Und kehrte mit einem Wirtschaftspreis im Gepäck heim. Eine dünne Schneedecke hat die desolaten Industriehallen aus sowjetischer Zeit leicht angezuckert, als vergangenen Donnerstag der Bus einer NÖ-Wirtschaftsdelegation  vom Flughafen ins Zentrum der estnischen Hauptstadt Tallinn rollt. Estland: Digital ist besser In der historischen Innenstadt ein...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
 1

Aus dem Herzen der Europäischen Union

BUCH TIPP: Robert Menasse – "Die Hauptstadt" Krimi, Gesellschaftsroman, Milieustudie, Geschichtsbuch oder Tragikomödie – so recht einordnen mögen Rezensenten diesen mit dem Deutschen Buchpreis 2017 ausgezeichneten Roman von Robert Menasse nicht. Zu Beginn rennt ein Schwein durch die EU-Hauptstadt und zieht die Leute und die Leser in seinen Bann. Ein komplexes, vielschichtiges EU-Plädoyer mit Humor und Anspruch – in jedem Fall ein Lesevergnügen. Suhrkamp Verlag, 459 Seiten, 24,70 € ISBN:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

CETA und TTIP

Die gesamte Situation um das Thema CETA oder TTIP macht deutlich wie schwach die Politiker, egal aus welchem Land und von welcher Partei, sind. In der öffentlichen Diskussion geht es nicht mehr um Details, sonder nur noch darum mit dem Thema auf Stimmenfang zu gehen. Sicherlich ist nicht alles perfekt und man muss unheimlich aufpassen, wenn man eine solch bedeutende und langfristige Vereinbarung unterzeichnet. Ich bin aber der Meinung, dass wir als EU ohne solche Abkommen zukünftig kaum eine...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

EU

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
 1  4

Pressefreiheit

Die Pressefreiheit in Europa ist eines der wichtigsten Rechte. Wo wären wir ohne die Presse- und Meinungsfreiheit. Gerade gegen Länder wie die Türkei müssen wir hier klare "Kante" fahren und dürfen unser System nicht infrage stellen. Wo sind die Regierungen der EU-Mitgliedsländer, -beitrittsländer und -beitrittskandidaten? Hier müssten doch diese Länder Frau Merkel zur Seite stehen und Ihr helfen unsere EU zu verteidigen. Die bewusste Satiere hat voll ihren Zweck erfüllt, auch wenn man sich...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
 3  2

Unser Europa .... ?

Die europäische Union sollte eigentlich ein Zusammenschluss von Gleichgesinnten sein und man sollte innerhalb der EU für die gleichen Werte stehen. Die aktuelle Flüchtlingsproblematik zeigt deutlich, dass die Mitglieds- , Beitrittsländer und die Beitrittskandidaten hier nicht das gleiche Verständnis für die EU haben. Natürlich darf und sollte es immer möglich sein unterschiedliche Meinungen zu verschiedenen Themen zu haben, aber am Ende sollte man auch mehrheitliche Entscheidungen...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
 1

Flüchtlinge ... Touristen

Aktuell wird das Thema Flüchtlinge heiß diskutiert. Im Wesentlichen geht es vorrangig darum, wie halten wir die Flüchtlinge raus aus unserem Paradies? Wann stellen wir uns wirklich dem Problen? Wären die Menschen, die bei uns Hilfe suchen, keine Flüchtlinge, sondern Touristen, dann würden wir sofort die erforderlichen Ressourcen bereitstellen. Also doch "Geld regiert die Welt" Nutzen wir doch lieber die Chance und stellen wir uns als Österreich und Europa endlich dem Problem. Zeigen wir...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Obergrenze für Flüchtlinge in Österreich

Die Einführung der Obergrenze für Flüchtlinge belegt die Unfähigkeit der österreichischen Politiker. Mit dieser Entscheidung schwächt man die EU. Die Einführung einer Obergrenze bedeutet gleichzeitig stärkere Kontrollen und im Endeffekt die Errichtung von Zäunen. Österreich und Deutschland sollten versuchen die EU zu einem einheitlichen Lösungsansatz zu bewegen. Flüchtlingen muss geholfen werden. Kriminelle, egal ob Flüchtlinge, Touristen oder Einheimische, sind uu fangen und zu bestrafen....

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

"Flasche voll"

Die Einführung einer zahlenmäßigen Obergrenze für Flüchtlinge wirkt wie ein "Trichter", der unsere kleine "heile Welt" beschützen soll. Führt man wirklich eine zahlenmäßige Obergrenze für Flüchtlinge ein, dann kann man direkt Anfangen Zäune zu bauen, denn der große Flüchtlingsstrom wird weiter bestehen, denn die Probleme in den Heimatländern der Flüchtlinge bestehen weiter. Was aber passiert mit dem großen "Rest" der Flüchtlinge, die nicht in ihr Heimatland zurückkehren können. Wir müssen...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Zahlenmäßige Obergrenze für Flüchtlinge

Sind wir wirklich der Meinung, daß wir mit der Einführung einer zahlenmäßigen Obergrenze für Flüchtlinge das Flüchtlingsproblem lösen können? Oder ist es eher eine Verzweiflungstat der Politiker. Wo bleibt die Menschlichkeit? Flüchtlinge sind Menschen in Not, die um Leib und Leben fürchten. Diesen Menschen muss geholfen werden und wir sollten uns endlich konstruktive Gedanken machen wie man diese Menschen geordnet aufnehmen und integrieren kann. Das Problem lässt sich nicht bei uns lösen. Das...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
 1

Multikulti

Merkel und Seehofer erklären öffentlich, dass das Projekt "Multikulti" gescheitert ist. Ist das wirklich das erklärte Ziel der Menschen in Europa? Ich denke nicht! Was ist denn die Alternative zu Multikulti. Wollen wir eine Zukunft mit "Ghettos", wo am Ende die reicheren Menschen durch einen Zaun oder eine Mauer getrennt von den ärmeren Menschen leben? Was ist mit Sozialstaat und Demokratie? Warum haben wir die ganzen Jahre an einem vereinten Europa gearbeitet, wenn wir uns jetzt wieder...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Italienischkurse in Bad Vöslau

Der gemeinnützige Kulturverein La pomarancia - Eins und doch vielfältig, Zweigverein Bad Vöslau organisiert neue Sprachkurse, Vorbereitungskurse zum Sprachzertifikat "TELC" und Sommerschule in Italien (Sardinien, Florenz, Abruzzen). Kontakt: 0680 444 61 21. Wann: 20.06.2015 ganztags Wo: Kammgarnfabrik, Hanuschgasse 1, 2540 Bad Vöslau auf Karte anzeigen

  • Baden
  • Maria Cristina Casaburi
Eine aktuelle Studie zeigt, dass 69 Prozent der Befragten mit den EU-Entscheidungen nicht zufrieden sind.
 3  1   2

Die EU-Wahl im Rückspiegel

Nur sechs Prozent der Wähler fühlen sich heute besser informiert WIEN. Vor der EU-Wahl ist nach der EU-Wahl. Zumindest in Österreich. Das zeigt eine aktuelle Studie der Uni Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE). Das Versprechen, dass EU-Themen auch hierzulande öfter in den öffentlichen Fokus gerückt werden, wurde bisher nicht eingelöst. „Die Europawahlen werden in Österreich nach wie vor als Wahlen zweiter Ordnung wahrgenommen. Daran hat sich auch bei den...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Karin Strobl
Am 25. Mai finden die mittlerweile achten Wahlen zum Europa-Parlament statt. Österreicher dürfen zum vierten Mal (seit 1999) mitwählen.
 1

6 Fakten über die EU-Wahl, die Sie unbedingt wissen sollten

1. Österreich stellt einen Abgeordneten weniger im EU-Parlament Nach der Wahl wird Österreich statt 19 Abgeordneten nur noch 18 nach Straßburg senden dürfen. Bei den Verhandlungen war es bis zuletzt: Es stellte sich die Frage, ob Österreich 19 Sitze behalten darf oder Schweden einen seiner 20 Sitze verliert. Schlussendlich behält Schweden seinen Sitz mit dem Argument, dass dies der Verteilung der Bevölkerung mehr entspräche. Schweden hat mit zirka 9,7 Millionen Einwohnern 1,2 Millionen mehr...

  • Amstetten
  • meinbezirk.at Niederösterreich

Der EFT lud zum Europa-Tag

TRUMAU. Am Platz zwischen Rathaus und Kirche konnten sich die Besucher in persönlichen Gesprächen über Europa informieren. Dazu war der Europaexperte Mag. Karl Heinz Wanker von der Wirtschaftskammer vor Ort. Kulinarisch konnten Spezialitäten aus den Trumauer Partnergemeinden verkostet werden. Großes Interesse Zum ersten Mal organisierte der Europäische Freundeskreis Trumau (EFT) in Trumau einen Europatalk. Über fünfzig Interessierte fanden sich dazu am Platz zwischen dem Trumauer Rathaus...

  • Baden
  • Markus Leshem
SPÖ NÖ Landesparteivorsitzender Mag. Matthias Stadler, MEP Karin Kadenbach, JG NÖ Vorsitzender Albert Scheiblauer (v.l.n.r.)
 2

SPÖ NÖ fordert Beschäftigungsgarantie für Jugendliche nach der Ausbildung

Kadenbach/Stadler/Scheiblauer: Europa muss in Jugendbeschäftigung investieren Für die Sozialdemokratie hat es Priorität, Investitionen in die Jugendbeschäftigung zu tätigen - gerade in Krisenzeiten sei es wichtig, ausreichend Mittel aufzubringen, so Kadenbach: „Die EU hat bereits sechs Milliarden Euro zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit eingesetzt, das ist aber nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Denn alleine für den Euro-Raum wären mindestens 21 Milliarden Euro notwendig, um die...

  • Amstetten
  • meinbezirk.at Niederösterreich
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.