Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Wirtschaft
Mühlsteinstuben-Chefin Susanne Kühn (2.v.l.) freute sich über die Auszeichnung der Wirtschaftskammer, die Bezirksstellenobmann Jarko Ribarski, Frau in der Wirtschaft-Bezirksvertreterin Sabine Wolfram und Leiter Andreas Marquardt überreichten

20 Jahre Mühlsteinstube

SCHÖNAU. Seit zwei Jahrzehnten bietet das Restaurant Mühlsteinstube feine Fischspezialitäten an. Der Betrieb liegt inmitten eines idyllischen Anwesens in der Kunstmühle Dornau. Dieser Standort versorgte bereits seit dem 17. Jahrhundert die gesamte Region mit wertvollen Getreide-produkten. Die alte Bäckerei wurde liebevoll renoviert und zu einem modernen gastronomischen Betrieb ausgebaut, in dem die Fischgrillerei Einzug hielt. Der Familienbetrieb rund um Chefin Susanne Kühn, bietet regionale...

  • 29.08.19
Wirtschaft

Rotes Kreuz startet "Door to Door"-Aktion

Fast 40 verschiedene Dienstleistungen bietet das Rote Kreuz Baden. Mit öffentlichen Geldern ist das nicht mehr zu finanzieren. Deshalb startet das Rote Kreuz Baden mit seinen fünf Dienststellen Alland, Baden, Deutsch-Brodersdorf Landegg und Oberwaltersdorf ab September mit einer langjährigen und erfahrenen Partnerfirma eine Werbeaktion für neue Mitglieder. Dabei werden Rotkreuz-Mitarbeiter von Haus zu Haus gehen und in persönlichen Gesprächen versuchen, neue Mitglieder für das Rote Kreuz zu...

  • 23.08.19
Wirtschaft
Karin Scheele, Andreas Kollross, Elvira Schmidt

SPÖ: Aktion 20.000 soll wieder her

BEZIRK BADEN. An sich ist die Aktion 20.000 von der türkis-blauen Regierung abgeschafft worden. Statt dessen wurde im Frühjahr auch im Bezirk Baden für das Programm "gema50+" geworben. Gemeinsam haben beide Programme, dass sie Arbeitslose über 50 - nach wie vor die Problemkinder am heimischen Arbeitsmarkt - verstärkt in die Arbeitswelt zurückbringen wollen. Die Modelle der beiden Programme unterscheiden sich aber. Die Aktion 20.000 richtet sich an Gemeinden und gemeinnützige Einrichtungen, die...

  • 01.07.19
  •  1
Bauen & Wohnen

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • 25.06.19
LokalesBezahlte Anzeige

Ferdinand Porsche FernFH kooperiert mit spusu

Fernstudium Wirtschaftsinformatik – „Win-Win-Situation“ für FernFH und Mobilfunker spusu Berufstätige, die an der Ferdinand Porsche FernFH studieren, profitieren davon, dass sie das theoretische Wissen aus dem Studium sofort in der Praxis anwenden können. Das begeistert auch den österreichischen Mobilfunker spusu: Für Herbst 2019 sind im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik zehn zusätzliche Plätze für die spusu Akademie reserviert. Wesentlicher Teil des Studiums ist der fixe...

  • 18.04.19
Wirtschaft
Rudolf Radasics begrüßte Wirtschaftskammer-Bezirksstellenobmann Jarko Ribarski und Frau in der Wirtschaft-Bezirksvertreterin Sabine Wolfram zum runden Firmenjubiläum

10 Jahre Clean Tech im Ared-Park

LEOBERSDORF. Seit zehn Jahren betreibt Rudolf Radasics mit seiner Clean Tech KG im ARED-Park, Enzesfeld-Lindabrunn, Aumühlweg 17-19 B6 den Handel mit Hygieneartikeln. Darüber hinaus ist der umtriebige Unternehmer in Leobersdorf und darüber hinaus mit seinem Akku- und Batterienfachgeschäft "Radi Akku" in der Hauptstraße 5 bekannt.

  • 08.04.19
Wirtschaft
3 Bilder

Vöslauer Wirtschaft gibt Gas

BAD VÖSLAU. VÖWI-Netzwerktreffen, Wochenmarkt "Genial LOKAL" - das sind schon zwei Projekte, die der Vöslauer Wirtschaftsverein VÖWI in der jüngsten Vergangenheit verwirklich hat. Jetzt ist der dritte Streich da: Die VÖWI Genial LOKAL Empfehlungskarten. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch sehr informativ. Das Prinzip geht so: In vielen Geschäften, bei Heurigen, im Vivea Gesundheitshotel, im Kammgarnzentrum, auf der Gemeinde und in vielen weiteren gut besuchten Locations, stehen oder...

  • 24.02.19
Lokales

Kurhotel Badener Hof setzt auf Gesundheitsvorsorge aktiv

BADEN. Das Gesundheits- und Kurhotel Badener Hof bietet ab sofort das neue Gesundheitsformat „Gesundheitsvorsorge Aktiv“ (GVA) an. Dabei steht die Verbesserung der Lebensstilfaktoren in den Bereichen Bewegung und Mentale Gesundheit, neben der Behandlung der Haupterkrankung im Bereich Bewegungs- und Stützapparat, im Mittelpunkt. Die „Gesundheitsvorsorge Aktiv“ beinhaltet mehr aktive Therapien, Workshops und Vorträge sowie Entspannungseinheiten: Inkludiert sind aktive Bewegungstherapien wie...

  • 04.05.18
Freizeit
Laut Ranking von meinbezirk.at kann Krems an der Donau zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Krems an der Spitze, Gmünd am Ende – Wie bereit sind Niederösterreichs Bezirke für die Zukunft?

Wie schneiden die niederösterreichischen Bezirke im großen meinbezirk.at-Zukunftsranking ab? Hier findet ihr alle blau-gelben Bezirke auf einen Blick und seht, wie zukunftsfähig sie sind. meinbezirk.at veröffentlicht das erste große Ranking über die Zukunft aller Bezirke Österreichs. Sieger und Schlusslicht kommen aus Niederösterreich Mit dem Bezirk Krems an der Donau (Stadt) stellt Niederösterreich den "Gewinner" des österreichweiten Rankings. Weitere sechs niederösterreichische Regionen...

  • 02.05.18
  •  4
Gesundheit
Stress lässt sich auch in ein positives Erlebnis umwandeln.

Wie man den Stress als Freund betrachtet

Stress ist für viele ein unangenehmer Begleiter des Arbeitsalltags. Doch es gibt nicht nur den altbekannten negativen Stress, den sogenannten Distress, sondern auch positiven Stress. Dieser positive Stress wird auch als Eustress bezeichnet. Während Distress sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt, hat Eustress sehr positive Effekte. Zwar wird er zunächst auch als unangenehm empfunden, fördert aber langfristig unsere Leistungsfähigkeit, verbessert unsere Gesundheit und erhöht die...

  • 22.03.18
  •  1
Wirtschaft
Bild 1: Tourismusoffensive in München. Johannes Breitenbaum von der Tourist Information Baden bei Wien, Alexander Steinmeyer von der Tourist-Info Bad Vöslau, Niederösterreichs Weinkönigin Julia Herzog, Wienerwald Marketingleiterin Manuela Eitler, Sybilla Denk aus Gumpoldskirchen und Sylvia Brandtner (St. Pölten) rührten für die Thermenregion Wienerwald die Werbetrommel. (v.l.n.r.)

Großoffensive bei Ferienmessen Süddeutscher Raum im Fokus

THERMENREGION. Persönliche Beratung trotz digitalem Zeitalter: Die Thermenregion Wienerwald wirbt heuer verstärkt um mehr Urlauber aus Süddeutschland. Weitere Zielgruppen sind Gäste aus Ostdeutschland und dem benachbarten Bundesland Oberösterreich. Bei der Präsentation dürfen auch regionale Weine nicht fehlen. Alle Gemeinden der Destination Wienerwald sind künftig zur aktiven Mitarbeit eingeladen. In Zeiten von Online-Flugbörsen und digitalem Überangebot an Urlaubsreisen, ist persönliche...

  • 01.03.18
  •  1
Lokales
Herr Pichler, Vertreter der Firma Maplan aus Kottingbrunn, mit Schülerinnen und Schülern beim Meeting Point.

Poly trifft Wirtschaft

Eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen der Region wird in der Polytechnischen Schule in Kottingbrunn großgeschrieben. Der vor einigen Jahren ins Leben gerufene Meeting Point erfreut sich bei regionalen und überregionalen Betrieben bei großer Beliebtheit. Dabei präsentiert sich die Firma plakativ eine Woche lang am Schwarzen Brett, um an einem Tag eine/n Vertreter/in persönlich in die Schule zu schicken, um den interessierten Jugendlichen die angebotenen Lehrstellen darzubieten. Eine erste...

  • 08.12.17
Wirtschaft
Ausgezeichnet: Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Landesrätin Petra Bohuslav nahmen den Preis für das beste Wirtschaftsprojekt Europas entgegen.
4 Bilder

Auszeichnung in Estland: Niederösterreich ist die beste Region Europas

Eine Delegation niederösterreichischer Politiker, rund um Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, bereiste das digitale Musterland Estland. Und kehrte mit einem Wirtschaftspreis im Gepäck heim. Eine dünne Schneedecke hat die desolaten Industriehallen aus sowjetischer Zeit leicht angezuckert, als vergangenen Donnerstag der Bus einer NÖ-Wirtschaftsdelegation  vom Flughafen ins Zentrum der estnischen Hauptstadt Tallinn rollt. Estland: Digital ist besser In der historischen Innenstadt ein...

  • 28.11.17
  •  5
Wirtschaft
Vertreter der heimischen Wirtschaft am runden Tisch

Runder Tisch der Wirtschaft

Mitte Oktober trafen sich diverse Vertreter der regionalen Wirtschaft im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum in Wiener Neustadt. Neben Debatten über die aktuelle Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage wurde auch über das aktuelle und künftige Zusammenarbeiten der einzelnen Behörden gesprochen. Nach zwei intensiven Stunden am Runden Tisch folgte ein Rundgang durch die Räumlichkeiten des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums. BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach führte durch die verschiedenen...

  • 08.11.17
Wirtschaft
Herwig Troyer, Geschäftsführer der Baden Immobilien GmbH

WAG22: Zu wenig Nachfrage nach Mini-Büros

BADEN. Ende des Jahres wird das "Co-Workingspace-Center" WAG 22 in der Wassergasse in Baden geschlossen. Wir sprachen mit Immo Baden-Geschäftsführer Herwig Troyer über die Hintergründe der Schließung. BEZIRKSBLÄTTER: Keine fünf Jahre hat das WAG22 überlebt. Dabei müsste es doch genug Ein-Personen-Unternehmen geben, die ein günstiges Mini-Büro brauchen. HERWIG TROYER: Die Idee ist prinzipiell gut, aber nicht aufgegangen. Wir hatten dort eher Dauermieter und nicht Leute, die nur für ein paar...

  • 08.11.17
Freizeit
NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017: Clemens Grießenberger, Ali Malodji, Günther Hofer
2 Bilder

Vom Flüchtling zum Digital Native: Das war der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017

Im Rahmen des NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongresses, am Dienstag, 17. Oktober in der New Design University St. Pölten, war man sich einig: Der Hotspot in Sachen Kreativität liegt in Niederösterreich. Auf Initiative der Wirtschaftskammer NÖ mit ihrem WIFI, der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation und der New Design University St. Pölten ging der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017 erfolgreich über die Bühne. Im Fokus stand ganz klar das Spannungsfeld zwischen analog und digital. Oft wird...

  • 20.10.17
Lokales

B 210 wird zum Politikum

HELENENTAL. Dauerbrenner B 210: Ihre Baustellen sorgen ebenso für Diskussionen wie ihre Unfälle und der Verkehr(slärm). Die Grünen machen die Straße, die immer noch für Lkw-Maut-Flüchtlinge attraktiv ist, nun zum Politikum. Bezirkssprecherin Helga Krismer und NAbg. Dieter Brosz sind sich einig: „Das Lkw-Verbot zwischen Alland und Baden ist eine Farce.“ Ausgenommen von dem Lkw-Fahrverbot ist lediglich tagsüber der Ziel- und Quellverkehr, nachts zwischen 22 Uhr und 6 Uhr früh sollte gar kein Lkw...

  • 02.10.17
Lokales
12 Bilder

Landesklinikum Baden: Fragestunde zu Spitals-Pannen

Der Geschäftsführer der NÖ Landesklinikenholding, Helmut Krenn, spricht von einem möglichen Schaden von "5 bis 7 Millionen" und von "Gefahr in Verzug".  Auf Initiative von Landtagsabgeordneter und Badens Vizebürgermeisterin Helga Krismer (Grüne) stand am Montag zu Mittag der kaufmännische Geschäftsführer der NÖ Landesklinikenholding, Helmut Krenn, in der Eingangshalle des Badener Spitals Rede und Antwort zur peinlichen Pannenserie. Zwei große "Baustellen" Es seien zwei prinzipielle Schäden...

  • 02.10.17
Bauen & Wohnen
Die Förderpakete für "Junges Wohnen" und "Familienwohnen" sowie die Sonderförderungen "Heizkesseltausch" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" werden um ein Jahr verlängert. Das gab Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten bekannt.

700 Millionen für Wohnbau: Land Niederösterreich verlängert Förderungen bis Ende 2018

Alleine 2017 stellt das Land Niederösterreich rund 700 Millionen Euro für den Wohnbau zur Verfügung. Förderaktionen wie "Junges Wohnen" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" sollen nun bis Ende des nächsten Jahres verlängert werden. Als eines der zentralsten Anliegen der Bevölkerung, müsse Wohnen in Niederösterreich auch weiterhin leistbar bleiben, verkündete Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz. Investitionen mit "umweltpolitischer Bedeutung" Aus diesem Grund, so Wilfing,...

  • 13.09.17
  •  3
Wirtschaft
Hotel Schloss Weikersdorf: Christian Hoppe (Hoppe Architekten), Oliver W. Braun (Gerstner), Stadträtin Erna Koprax, Bürgermeister a.D. KommR Kurt Staska, Stadtrat Rudolf Gehrer, Baumeister Hugo Semmelrock (Kollitsch-Bau GmbH)
2 Bilder

Baden: Großprojekte auf "Schiene"

BADEN. Gleich zwei Bauherren luden in der Vorwoche zur Gleichenfeier. Im Schloss Hotel Weikersdorf werden im ersten Bauabschnitt zusätzliche 65 Zimmer entstehen, Adaptierungen im Trakt „Residenz//Spa“ werden in der zweiten Bauphase ein Plus von weiteren drei Zimmern ergeben. Geplante Fertigstellung: 1. Hälfte 2018. Im Mai startete der Bau des neuen Bürogebäudes von „Heinen und Löwenstein“ in der Badener Gewerbestraße 29. Dieser Betrieb, der sich auf die Entwicklung neuer Technologien in der...

  • 07.09.17
Politik
Wieser: "24 Millionen Euro erkämpfe die Arbeiterkammer im ersten Halbjahr 2017 für ArbeitnehmerInnen." Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl sieht Niederösterreichs Unternehmen in ein falsches Licht gerückt.

Zwazl kontert Arbeiterkammer: "Niederösterreichs Betriebe sind von Miteinander geprägt"

Arbeiterkammer rügt im Halbjahresbericht Arbeitgeber – Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl verteidigt die niederösterreichischen Unternehmen. 78.000 ArbeitnehmerInnen hat die Arbeiterkammer Niederösterreich laut ihrer neu veröffentlichten Halbjahresbilanz in den ersten sechs Monaten 2017 bei Problemen am Arbeitsplatz oder in sozialrechtlichen Fragen geholfen. "Wir haben für diese Mitglieder mehr als 24 Millionen Euro erkämpft", sagt Markus Wieser, Präsident der AK Niederösterreich und...

  • 24.08.17
  •  1
  •  1
Wirtschaft
Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav (mitte) mit einer Wirtschaftsdelegation an der Elite-Uni in Berkeley (USA). Niederösterreich soll die Chancen der Digitalisierung nutzen.

Mensch und Roboter im Team

Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav über Erfolgsrezepte aus Arbeit, Mensch und Maschine. Derzeit kursieren verschiedene Zahlen über die Wirtschaftslage im Land. Wie gut geht es Niederösterreich wirklich? Wir arbeiten seit Jahren mit den IHS-Zahlen. Wenn man ein gutes Bild über die Lage haben will, dann muss man das über lange Zeit beobachten, sonst gibt es etwa Zahlen wie jene der Bank Austria oder des Wirtschaftsforschungsinstitutes, die nicht nachvollziehbar sind. Also was sagen Ihre...

  • 18.07.17
  •  2
Lokales

Innovativer Kunststoffproduzent setzt auf Wiederverwertung

TRAISKIRCHEN. Die Thermoplastkreislauf GmbH ist ein dynamisches Familienunternehmen in Traiskirchen, das für seine Kunden maßgeschneiderte Kunststoffe mit speziellen Eigenschaften produziert. Letzte Woche waren Bgm. Andreas Babler und Wirtschaftsstadträtin Manuela Rommer-Sauerzapf auf Betriebsbesuch beim Kunststoffexperten. „Ein gelungenes Beispiel dafür, wie sich auch ein kleines Unternehmen mit Innovation, Kreativität und Know-how auf dem Markt positionieren kann“, zeigt sich Bürgermeister...

  • 03.07.17
Politik
Lob von höchster Stelle: Bundespräsident van der Bellen scheint seine Meinung zum einstigen "verunglückten Renommee-Projekt" der niederösterreichischen Landesregierung, geändert zu haben
2 Bilder

Kommentar: IST Austria – Vom Skandal zum Welterfolg

Während seines Besuchs in der niederösterreichischen Landeshauptstadt, zeigte sich Bundespräsident Alexander van der Bellen voll des Lobes für die wirtschaftliche und wissenschaftliche Entwicklung des Landes. Vor einigen Jahren klang das noch ganz anders. Bundespräsident Alexander Van der Bellen kam bei seinem Besuch in St. Pölten vergangene Woche aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. 2017: IST als "weitblickende Entscheidung" Vor einem Dutzend Journalisten lobte der erste Mann im Staat die...

  • 13.06.17
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.