Fahrrad

Beiträge zum Thema Fahrrad

Ein erschöpfter Stefan Gößnitzer. Kein Wunder, 42 Mal Greifenstein/Hadersfeld, das muss erst mal wer nachmachen.
6

Challenge
Königstettner absolviert "Everesting"

15 Stunden, 8.861 Höhenmeter, 42 Mal Greifenstein/Hadersfeld – Stefan Gößnitzer schafft die "Everesting Challenge". KÖNIGSTETTEN. Da muss man schon ganz schön willensstark und trainiert sein, denn bei der sogenannten weltweiten Everesting Challenge geht es darum, die Höhenmeter des Mount Everest (8.848 Meter) an einem frei wählbaren Anstieg zu absolvieren. "Die Regeln des Everestings sind einfach. Suche dir einen durchgehenden Anstieg irgendwo auf der Welt aus, und fahre ihn so oft rauf und...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der zertifizierte ÖAMTC-Fahrradtrainer (ganz links im Bild) mit den TeilnehmerInnen am kostenlosen E-Bike-Kurs des Vorjahres.
1

Sicherheit
Tulln bietet E-Bike-Kurs

Umweltfreundlich & sicher mobil: Kostenlose E-Bike-Kurse für Tullns BürgerInnen TULLN (pa). Die Gartenstadt Tulln fördert umweltfreundliche Mobilität: In Kooperation mit dem ÖAMTC werden am 7. August kostenlose E-Bike-Kurse angeboten. Durch diese Maßnahme soll diese umweltfreundliche Art der Mobilität gefördert und gleichzeitig die Sicherheit auf den Radwegen und Straßen Tullns erhöht werden. Die Anmeldung zum Kurs ist ab sofort möglich! Seit Jahrzehnten setzt Tulln mit...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Vor dem Bahnübergang soll ebenso ein Radweg errichtet werden, wie nach den Gleisen.
1 2

Mobil im Bezirk Tulln
Radweg soll ausgebaut werden

Pixendorf: Südlich der Bahn fehlt (noch) der Weg für die Drahtesel MICHELHAUSEN. Wo vor vielen Jahren einfach nur Peripherie war, ist – bedingt durch die Errichtung des Bahnhofes Tullnerfeld – viel entstanden. Dementsprechend muss auch die Infrastruktur nachgezogen werden, etwa erkennbar an den umliegenden Parkplätzen und auch Straßen. Und Radfahrwegen. So einen gibt es auch am Bahnhofsring nördlich des Bahnüberganges – inklusive breiter, asphaltierter Straße. Nicht so ist das Bild jedoch...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das Pilotprojekt des absperrbaren Bereiches für Fahrräder ist durch Kostenteilung von ÖBB, Land NÖ und Stadtgemeinde Tulln entstanden. Vor Ort: Vizebürgermeister Harald Schinnerl, Landesrat Ludwig Schleritzko, Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk und DI Gernot Scheuch, Projektleiter ÖBB.

Jetzt anmelden
Diebstahlsichere Fahrrad-Abstellflächen am Bahnhof

Die Förderung umweltfreundlicher Mobilität ist der Gartenstadt Tulln ein großes Anliegen. In einem aktuellen Projekt wurden gemeinsam mit ÖBB und Land NÖ am Bahnhof Tulln 70 absperrbare und videoüberwachte Fahrrad-Abstellplätze geschaffen. Damit sind auch E-Bikes und hochpreisige Fahrräder bestens geschützt. Die Plätze können ab sofort günstig gemietet werden! TULLN (pa). Im Zuge des Umbaues des Bahnhofes Tulln war es der Stadtgemeinde Tulln immer ein Anliegen, auch absperrbare...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Wo hier neben der Donau die BMX-Bahn ist, soll bald ein Freizeitpark werden.
3

Gemeinderat Tulln
BMX-Bahn wird zu Freizeitpark

Slackline, Trinkbrunnen, Blühwiesen: Areal an der Donau wird um 130.000 Euro aufgepeppt. BMX-Bahn wird Freizeitpark, neue Hundeauslaufzone wird errichtet. TULLN. Ein langgehegter Wunsch soll nun in Erfüllung gehen: Das Areal rund um die BMX-Bahn, Skaterplatz und Verkehrskindergarten wird bis Ende des Jahres um Wiesenflächen für Spiel und Sport, Sitzgelegenheiten und eine eingezäunte Hundezone erweitert. Südlich des Yachthafens wird der Freizeitpark angelegt: Das haben Tullns...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Radln, um den Kinofilm in Schwung zu bringen.
1 3

Sommerkino in Tulln
Die Grünen "san mit'm Radl do"

Die Grünen luden vergangenen Donnerstag zum Sommerkino. Und radelten, um Strom zu erzeugen. BEZIRK TULLN (pa). Das Sommerkino der Grünen Bezirksorganisation im Stadtgraben war ein voller Erfolg. Der Film gefiel dem anwesenden Publikum, das den Strom für die Filmvorführung selbst erzeugte. Mittels dreier Fahrräder wurde der Strom für die Filmvorführung CO2-frei erzeugt. Die Zuschauer beteiligten sich rege an der Stromerzeugung, sodass dem Filmvergnügen nichts im Wege stand. Sogar der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Beim Rad- und Streetskating-Tag gehören die Straßen in und um Tulln den Skatern und Radfahrern.
2

Rad- und Streetskating-Tag
Radfahrer und Skater erobern Tulln

TULLN (pa). Begleitet von der Polizei und einem eigenen Ordnerdienst gehören die Straßen im Tullner Zentrum und rund um die Stadt am Sonntag, 8. September den bewegungshungrigen Radlern und Skatern. Gestartet wird die Tour pünktlich um 11 Uhr beim Nibelungenbrunnen. Eine rund 9,5 km lange Strecke, speziell für Radfahrer und Skater abgesperrt, ermöglicht allen Teilnehmern, ihren Bewegungsdrang in vollen Zügen auszuleben und gemeinschaftlich zu sporteln. Gestartet wird am Sonntag, 8. September,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Radunfall: Mitnahme von Kindern auf dem Prüfstand

Verkehrsministerium erhebt valide Daten über Fahrräder im Straßenverkehr. BEZIRK TULLN / KORNEUBURG / Ö (pa). Nach den mehr als tragischen Unfällen von Kindern, die in Fahrradanhängern mitgenommen wurden, lässt Verkehrsminister Andreas Reichhardt nun die Beförderung der Kleinsten auf bzw. mit Fahrrädern untersuchen und evaluieren: „Um den Schutz der Kinder im Straßenverkehr bestmöglich gewährleisten zu können, sehe ich in diesem Bereich Handlungsbedarf.“ Gesetzliche Rahmenbedingungen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das Fahrradgespann wurde von der Staatsanwaltschaft Korneuburg sichergestellt.
1 1 2

Nach Radunfall wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt

BEZIRK TULLN / KORNEUBURG. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg hat jenes Fahrradgespann sichergestellt mit dem es Sonntag Abend zu einem tragischen Unfall gekommen ist – die Bezirksblätter haben berichtet, dass bei einem Unfall zwei Mädchen und zwei Hunde getötet wurden. Die polizeilichen Erhebungen sind im Laufen, Einvernahmen mit dem Lenker des Autos sowie der Beifahrerin als Zeugen werden durchgeführt. Schwieriger gestaltet sich dies bei der Mutter, wie Walter Schwarzenecker, Pressesprecher...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bernhard Hönig, Thomas Rudolf forschten den Fahrraddieb aus.
2 2

"Schnell ermittelt": Tullns Cops sind top

Aufklärungen am laufenden Band: Drogenpakete und Diebstähle. BEZIRK TULLN. Wer glaubt, er kann in der Region so mir nichts dir nichts Drogen versenden, einbrechen oder Fahrräder klauen, der hat sich gewaltig geirrt. Denn die Exekutive ist bestens mit der Bezirkshauptstadt und den Gemeinden vernetzt. Und genau das hat dazu geführt, dass die Versender von Drogenpaketen, Fahrraddiebe und Einbrecher ausgeforscht wurden. Und darauf ist Bezirkspolizei-Chefin Sonja Fiegl stolz und gratuliert zum...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Manfred Zöger (ÖAMTC) mit den E-Bike-Kursteilnehmern in Tulln.
8

E-Bike-Training in Tulln
"Jo, wir san mi'm Radl do" (mit Video)

E-Bike-Training in Tulln: Der richtige Umgang mit dem Fahrrad. TULLN. Wer glaubt, dass Radfahren so einfach geht, der irrt gewaltig. Denn die neuen E-Bikes wollen auch richtig bedient werden. Erlernen konnte man das in Tulln, ÖAMTC-Experte Manfred Tröger weiß, worauf es ankommt. Zu Beginn wird der Helm richtig eingestellt, die Schnalle geschlossen und die Frage nach dem Unterschied zwischen E-Bike und Fahrrad gestellt. Darauf gibt's prompt die Antworten: Es hat einen Motor, einen Akku, es...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Christine Scholz, Gerald Steiner, Susanne Gaspar, Heidrun Sdorra, Ulli Fischer, Liane Marecsek, Rainer Patzl, Johannes Scholz, Gustav Rödl, Manfred Lins
2

DIE GRÜNEN
Radbörse war wieder „voller Erfolg“

TULLN (pa). Am letzten Samstag  veranstalteten die Grünen Bezirk Tulln ihre Fahrradbörse am Tullner Hauptplatz. Viele Tullnerinnen und Tullner nahmen von der Möglichkeit Gebrauch, ihre altgedienten Räder anzubieten oder sich um ein neues umzuschauen. Insgesamt wurden über 250 Fahrräder angeboten, die zum Großteil auch den Besitzer wechselten. "Diese Veranstaltung ist eine absolute Win-Win-Situation. Jede und jeder profitiert davon. Es wird das Radfahren und somit eine bessere Umwelt...

  • Tulln
  • Cornelia Baumann
Schüler sind fit - auch durch das Radfahren.
2

Radworkshop „Bike Checker“ in Großweikersdorf

GROSSWEIKERSDORF (pa). Christine Ille von der Neuen Mittelschule Großweikersdorf, deren SchülerInnen aus den Bezirken Hollabrunn, Tulln und Korneuburg kommen, setzt mit dem Mobilitätsprojekt „Klimafit zum RADLhit“ jährlich im Herbst einen Mobilitätsschwerpunkt an ihrer Schule. Ziel ist es, klimafreundlich, wenn möglich mit dem Rad, die Schulwege zurückzulegen und Sehenswürdigkeiten der Region kennenzulernen. Zur Vertiefung des Thema Radfahrens konnten die SchülerInnen am 22.3. am Radworkshop...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
30 Aussteller beim ersten Kindersachen- und Fahrradflohmarkt in Muckendorf.
3

Erfolgreicher 1. Kindersachen- und Fahrrad-Flohmarkt

MUCKENDORF (pa). Beim ersten Kindersachen- und Fahrrad-Flohmarkt waren knapp 30 Aussteller-Tische  gespickt voll mit tollen Sachen für Babys sowie für kleine und große Kinder. Besucher und Aussteller wurden kulinarisch verwöhnt – mit süßen, wie auch pikanten Köstlichkeiten. "Und der Fahrradflohmarkt boomte: die Räder gingen weg, wie warme Semmeln", zieht Irene Lang, Bilanz. Kurzum, ein Erfolg auf ganzer Linie. Und es gibt bereits jetzt die ersten Anfragen für eine Wiederholung.

  • Tulln
  • Karin Zeiler
nextbikes stehen in Tulln und St. Pölten auch in den Wintermonaten bereit.
2

nextbike
Winterbetrieb in Tulln

TULLN (pa). Ab 16. November werden die nextbikes nach und nach in die Winterpause gehen. In St. Pölten und Tulln stehen die praktischen Leihräder auch in den Wintermonaten zur Verfügung. Die stetig steigenden Ausleihzahlen beweisen, dass immer mehr RadlerInnen auch in der kalten Jahreszeit umweltfreundlich mobil sind. Ab März 2019 stehen dann wieder alle nextbikes bei allen Verleihstationen in NÖ zur Verfügung. 42 Räder an acht Stationen Das Fahrradverleihsystem nextbike ist in...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
LAbg. Bernhard Heinreichsberger bei der next bike Station beim Bahnhof Tullnerfeld

Bilanz: 1761 Mal wurden im Bezirk Tulln nextbikes verliehen

BEZIRK TULLN (pa). Das Fahrradverleihangebot nextbike ist bereits seit neun Jahren in Niederösterreich im Einsatz. An 198 Verleihstellen, wie hier am Foto am Bahnhof Tullnerfeld, können nextbike-Räder auch via App ausgeborgt werden. Rund 40.000 registrierte Personen nutzen die Räder auf ihren täglichen Wegen in Niederösterreich. Dass hier die Nachfrage ungebrochen ist, zeigen die Zahlen: 2017 wurden die 900 Räder niederösterreichweit rund 53.000 Mal genutzt, im heurigen Jahr ist bereits...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Jo, wir san mit'm Radl do!
6

16. September: Tullner radeln in die Kirche

BEZIRK TULLN (pa). Seit sechs Jahren findet die Aktion „Wir radeln in die Kirche“ mit großem Erfolg statt. Tausende Niederösterreicher - darunter viele im Bezirk Tulln - haben seither den Weg in den Gottesdienst mit dem Fahrrad bestritten. Auch die Katholische Aktion und die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten laden am 16. September – und darüber hinaus – dazu ein. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner: „So bewegen wir Kirche – und Gottes Schöpfung freut sich!“ Klimafreundlich unterwegs...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Wachauer Radtage v.l.: Benjamin Karl, Mac Digruber, Sportlandesrätin Petra Bohuslav, Christoph Krenn
1 3

Über 2000 Teilnehmer - Starterrekord beim 20. Jubiläum der Wachauer Radtage!

Bohuslav: „Traditionsveranstaltung die einfach perfekt nach Niederösterreich passt.“ Strahlender Sonnenschein begrüßte die 2000 Starterinnen und Starter bei den 20. Wachauer Radtagen in Mautern an der Donau. Das bedeutet neuer Teilnehmerrekord für die niederösterreichische Traditionsveranstaltung. Neben den drei Strecken über 50 km (Genuss Radtour), 99 km (Power Radmarathon) und 161km (Champion Radmarathon) gab es auch heuer wieder ein Kinderradrennen, bei dem auch die Jüngsten mit dem Radsport...

  • St. Pölten
  • Marie-Theres Weiser
Anzeige
Die Weltradsportwoche 2018 im Hartbergerland/Oststeiermark geht vom 10. bis 17. August über die Bühne.

Bike your life – Weltradsport geht wieder ins Rennen

Vom 10. bis 17. August ist es wieder so weit. Die Weltradsportwoche 2018 geht zum 6. Mal in Folge im Hartbergerland ins Rennen. Unter dem Motto Bike your life – sind nicht nur Profiradfahrer gefragt. In der Hobbyklasse ist so gut wie alles möglich. Die Weltradsportwoche 2018190 Rennstarts an 8 Tagen an verschiedensten Plätzen im Hartbergerland bieten jede Menge Möglichkeiten für spannende Rennen. Gestartet wird in Hartberg, Kaindorf, Grafendorf, Greinbach, St. Johann in der Haide und...

  • Steiermark
  • Profis aus ihrer Region
Anfrainer Gerahrd Tröthan: Alter Ziegelweg sollte saniert werden.
5

Alter Ziegelweg: Es muss was passieren

Kritik an Prarkern und an Zustand der Straße kommt von Anrainer. TULLN. Anrainer Gerhard Tröthan zeigt die Zustände des Alten Ziegelweges auf und ist der Meinung, dass dieser saniert werden muss. Zudem wäre dieser immer zugeparkt. Bereits vor zwei Jahren war vonseiten des Rathauses zu vernehmen, dass hier etwas geschehen, ein Parkverbot errichtet werden und der Radweg zur Kleinen Tulln hin ausgebaut werden soll. Geschehen ist nichts, daher hat sich der 75-Jährige vertrauensvoll an die Tullner...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Franz Lehrbaum mit LH-Stv. Stephan Pernkopf.

Franz Lehrbaum aus Tulln ist "Nextbiker des Jahres"

RADLand-Mobilitätspreis 2018 verliehen TULLN / NÖ (pa). Beim e-Mobilitätstag am Wachauring in Melk wurde bereits zum vierten Mal der RADLand-Mobilitätspreis verliehen. Die Auszeichnung erging an besonders gelungene Projekte und wurde an Gemeinden, Pfarren, Firmen und Privatpersonen übergeben, die im Jahr 2017 durch Maßnahmen, Aktionen oder Tätigkeiten zur Steigerung des Alltagsradverkehrs beigetragen haben. „Punkto Radfahren sind wir schon jetzt auf einem guten Weg. Die Niederösterreicherinnen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
So lässt der ÖAMTC die Radfahrer in die Saison starten.

ÖAMTC schickt Radfahrer in den Frühling

Mobilitätsclub unterstützt Radfahrer mit umfangreichem Service kostenlos persönlich & online BEZIRK TULLN / NÖ (pa). Der Frühling läutet den Saisonstart für viele Fahrradfahrer ein. „Voraussetzung dafür sollte ein ausführlicher Sicherheitscheck sein“, empfiehlt Josef Markl, stellvertretender ÖAMTC-Stützpunktleiter in Tulln. Denn der Winter kann Spuren hinterlassen. Der Experte kennt die wichtigsten Punkte, die nach der längeren Pause überprüft werden sollten – ob am Stützpunkt oder eigenhändig...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Daumen hoch für Großweikersdorf-Schüler.

Klimafit zum RADLhit

NMS Großweikersdorf mit dabei: Mobilitäts-Schulwettbewerb „Klimafit zum RADLhit“ 2017
www.radlhit.at GROSSWEIKERSDORF / ST. PÖLTEN (pa). Klimafreundlich zurückgelegte Schulwege waren auch 2017 das Anliegen des "Klimafit zum RADLhit"-Mobilitäts-Schulwettbewerbs. Insgesamt haben rund 1.890 Kinder aus 107 Klassen an der bereits zehnten Auflage des RADLand Niederösterreich Wettbewerbs teilgenommen. Die SchülerInnen konnten aus sechs Routen quer durch Niederösterreich wählen. Aus der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Zweimal blau-gelb auf dem Podium: Schalk und Ziska

RC Tulln: Plätze eins, zwei, drei im Masters-Cup 2017

Im ÖRV-Ginner-Masters-Cup 2017 kamen die besten 10 Ergebnisse von 19 Rennen in die Endwertung. TULLN (pa). Vom RC Rih landeten Josef Schalk, Herbert Ziska und Norbert Hager in ihren Kategorien auf den Podiumsrängen. Bei Masters 6 war Ziska zwischendurch in Führung gewesen, weil Schalk nach einem Sturz mit schweren Verletzungen drei Wochen im Spital und insgesamt zehn Wochen nicht einsatzfähig war. Danach konnte Schalk aber die letzten Rennen wieder gewinnen, sich diesen Cup schon zum (!)...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.