Gedenken an KZ-Befreiung

Beiträge zum Thema Gedenken an KZ-Befreiung

Claudia Kutzenberger, Vorsitzende KF Haid-Ansfelden
5

Gedenken in Mauthausen
Kinderfreunde Haid-Ansfelden nehmen an Internationaler Befreiungsfeier teil

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Internationale Befreiungsfeier am 16.5.2021 in Form eines Gedenkzuges mit reduzierter TeilnehmerInnen-Anzahl statt. Die Kinderfreunde Haid-Ansfelden waren Teil dieses Gedenkzugs. Die Befreiungsfeier fand unter dem Motto „Vernichtete Vielfalt“ statt, im Fokus standen die vielen Opfergruppen des NS-Regimes. Beim Einzug der Jugendorganisationen auf den Appellplatz wurde „Sing, Sing, Sing“ in der Interpretation von Benny Goodman gespielt, um an die Jugendlichen...

  • Linz-Land
  • Yvonne Ilich

Mahnwache und individuelles Gedenken an die Opfer des KZ Melk

Melk, 16.05.2021. Am Sonntag gedachten die Vertreter des Vereins „Lila Winkel“ ( Jehovas Zeugen) der über 300 Zeugen Jehovas, die allein im KZ Mauthausen und seinen Nebenlagern, 11 davon im KZ Melk, gelitten haben. Sie wurden vom NS-Regime brutal verfolgt, weil sie den Kriegsdienst verweigerten und dem biblischen Gebot nicht zu töten gehorchten. Viele von ihnen wurden wegen ihrer neutralen Haltung erschossen, gehängt, vergast oder geköpft – sie ließen sich eher selbst töten, als andere zu...

  • Melk
  • Hannah Grubner

75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg in Österreich
Blutroter Sand (Gedicht von Markus NEUNER) 2020

Blutroter Sand in Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus in Österreich NIEMALS VERGESSEN Blutroter Sand aber ich, hab sie kaum gekannt. Sie war so jung, ihre Haut so rein. Warum kann sie nicht mehr bei uns sein. Jedes Mal, ich denk an Sie, Sie sagte nur, vergiss mich nie. Vergesse nie die schönste Zeit. Auf unserer Reise sie dauerte eine Ewigkeit. Die Vergangenheit möcht ich vergessen, denn von ihr war eine Macht besessen, Die Kerze war Ausgegangen weil man alle ausgemacht, Es fielen...

  • Wien
  • Markus Neuner
Bundespräsident Heinz Fischer und seine Gattin und viele Regierungsmitglieder erwiesen den Opfern und dem Mauthausenkomitee ihre Referenz bei den Gedenkfeiern.
10

Berührendes Gedenken an die KZ-Befreiung

Die Zahl der noch lebenden Zeitzeugen des NS-Terrors in Mauthausen, Gusen und St. Georgen wird immer kleiner. Umso wichtiger ist es, die Erinnerung an die Geschehnisse zu bewahren und den heutigen Generationen zu vermitteln. Das Pfingstwochenende stand ganz im Zeichen der Befreiungsfeiern der KZ-Lager Mauthausen und Gusen und des unterirdischen Flugzeugwerks in St. Georgen / Gusen. Am Pfingstsamstag übergab dort eine große Delegation offiziell die vom Staat Polen finanzierten Infotafeln am...

  • Perg
  • Eckhart Herbe

Leserbrief zum Thema Gedanken zum Gedenken

Von Franz Seyer, Gusen Vor 70 Jahren am 5. Mai 1945 wurde das Konzentrationslager Mauthausen mit seinen Nebenlagern Gusen und St. Georgen an der Gusen von amerikanischen Soldaten befreit. Besonders das unterirdische Flugzeugwerk in St. Georgen rückte in neuester Zeit durch die Aktivität eines geschäftstüchtigen, fantasiebegabten Filmemacher in das Blickfeld eines über das Land hinausreichendes Medieninteresses. Behauptete doch dieser Mann, dass hier nicht nur Flieger gefertigt, sondern in...

  • Perg
  • Gottfried Hinterberger
Soziallandesrätin Gertraud Jahn.

Gedenken an Befreiung des KZ-Nebenlagers Gunskirchen

Die Marktgemeinde Gunskirchen, die Gemeinde Edt bei Lambach und die Welser Initiative gegen Faschismus (Antifa) laden zu einem Gedenken an die Befreiung des KZ-Nebenlagers Gunskirchen ein. Dieses Gedenken findet am Samstag, 10. Mai, um 10.30 Uhr beim ehemaligen KZ-Friedhof Gunskirchen (vom KZ-Denkmal an der B1 rund 500 Meter auf der Straße nach Saag) statt. Nach der Begrüßung durch den Edter Bürgermeister Max Riedlbauer spricht Soziallandesrätin Gertraud Jahn. Anschließend kommen Ernö...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Zeko

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.