Tirols Gemeinden wählen!

Gemeinderatswahl Tirol 2016

Am 28. Februar 2016 gehen die Gemeinderatswahlen in Tirol über die Bühne - Tirol wählt in 8 Bezirken (Ausgenommen Innsbruck).

Wahltag: Am 28. Februar 2016 ist es so weit.
Der Gemeinderat und der Bürgermeister werden in 8 Bezirken Tirols (ausgenommen Innsbruck) gewählt. Bei uns erfahren Sie alles rund um die Gemeinderatswahl und ihre Ergebnisse.

Ergebnis im Bezirk:


<<< Zurück

Gemeinderatswahl 2016 Imst

Beiträge zum Thema Gemeinderatswahl 2016 Imst

Politik

Alle Ergebnisse der Bürgermeisterstichwahlen finden Sie hier:

LR Tratter gratuliert den neu gewählten Gemeindeführungen von 278 Tiroler Kommunen Hier geht es zur Homepage des Landes: Die BürgermeisterInnen-Stichwahlen fanden heute in 20 Tiroler Gemeinden mit 45.097 Wahlberechtigten statt. Nach den tirolweiten Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen vom 28. Februar 2016 hatte in diesen Kommunen kein/e BürgermeisterIn-KandidatIn die absolute Mehrheit erzielt. Somit stehen jetzt die Gemeindeführungen für insgesamt 278 Kommunen für eine Funktionsdauer von...

  • 13.03.16
  •  2
Politik
Neuer Nassereither Bürgermeister: Herbert Kröll
2 Bilder

Neuer Bürgermeister in Nassereith: Herbert Kröll

Knapp über 58 Prozent für den Unternehmer NASSEREITH. Eine der spannendsten Gemeinden im Bezirk Imst für die Gemeinderatswahl war Nassereith. Nachdem Langzeitbürgermeister Reinhold Falbesoner nicht mehr um das Amt des Bürgermeisters angetreten ist, war der Weg frei für einen neuen Kandidaten. Der "logische" Nachfolger für das Bürgermeisteramt wäre Amtsleiter Gerhard Spielmann gewesen. Nur, die Nassereither WählerInnen waren anderer Meinung. Bereits am ersten Wahltag holte Kröll mit über 45...

  • 13.03.16
Politik
2 Bilder

Reheis zieht Konsequenzen nach Wahldebakel

Doris Reheis verzichtet auf Gemeinedratsmandat - Vincenzo Diana rückt nach. IMST (sz). Nach dem für die sozialdemokratische Partei enttäuschenden Wahlsonntag in der Imster Stadtgemeinde zog die Spitzen- und Bürgermeisterkandidatin Doris Reheis vergangene Woche die Konsequenzen. Man habe sich intensiv mit dem Ergebnis auseinandergesetzt und sei nicht einfach zur Tagesordnung übergegangen, erklärte Reheis. Die Imster SPÖ war bereits vor sechs Jahren von vormals acht Mandaten (2004) auf zwei Sitze...

  • 10.03.16
Politik

Josef Knabl neuer Arzler Bürgermeister

Die Arzler Wählerinnen und Wähler haben entschieden - Josef Knabl rechts im Bild übernimmt das Amt des Bürgermeisters als Nachfolger von Siegfried Neururer im Bild links. Dem Siegfried kann man alles Gute und Gesundheit für die Zukunft und eine schöne Zeit in seiner Pension wünschen. Dem Josef kann man alles Gute für die bevorstehenden Aufgaben als "Chef in der Gemeindestube" und als Vertreter der Gemeindebevölkerung von Arzl im Pitztal wünschen. 2016.02.29 Wo: ...

  • 29.02.16
Lokales
13 Bilder

Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt

Unterschiedlicher könnte das Stimmungsbarometer kaum sein, als es sich in der Imster Gemeindestube kurz nach der Wahl am Sonntag zeigte. Die Liste des alten und neuen Bürgermeisters platzte förmlich vor Freude und Stolz über die sieben erreichten Mandate samt der erfolgreichen Verteidigung des Chefsessels durch Stefan Weirather, die Mitbewerber waren aber beinahe durch die Bank frustriert. Die Grünen erreichten nur durch die Koppelung überhaupt ein Mandat, Norbert Praxmarer musste sich ebenso...

  • 28.02.16
Politik
Die Gemeinderatswahlen finden am 28.02. in 8 Bezirken in Tirol statt.
3 Bilder

Ergebnisse der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2016 in Tirol

Heute wurde in Tirols Gemeinden der Bürgermeister /die Bürgermeisterin und die Mitglieder des Gemeinderats gewählt. Hier finden Sie Infos und Ergebnisse aus ganz Tirol. >>>Hier geht's zur Berichterstattung in den Bezirken Das sagen die Landesparteichefs: ÖVP Tirol: "Die Tiroler Volkspartei ist und bleibt die Bürgermeister- und Gemeinderatspartei Tirols. Obwohl deutlich mehr Listen von Grünen und FPÖ angetreten sind, haben die Bürgermeister und Listen der Tiroler VP ihr Niveau der letzten...

  • 28.02.16
  •  1
  •  1
Politik
Die Gemeinderatswahlen finden am 28.02. in 8 Bezirken in Tirol statt.

Ergebnisse der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2016 in Imst

Am 28.02 werden in Tirols Gemeinden der Bürgermeister /die Bürgermeisterin und die Mitglieder des Gemeinderats gewählt. Hier finden Sie Infos und Ergebnisse zur Wahl im Bezirk. 18:53 Uhr: Der Bezirk ist komplett. In Sölden traten 7 Listen an - alle schafften den Einzug ins Gemeindeparlament. Die meisten Sitze erhält die Liste "Liste mit Ernst Schöpf" mit 4 Mandaten. 3 Mandate gehen an "Lebenswerte Heimat - LWH", jeweils 2 Sitze an "Bauern- und Bürgerliste", "Wirtschaftsliste der Gemeinde...

  • 28.02.16
Politik
Am Wort: Die Jugendkandidaten Anina Genewein (FPÖ), Thomas Greuter (Alle für Imst), Michael Stadlwieser (IFI) und Vincenzo Diana (SPÖ) und Stephan Zangerle (Bezirksblätter Imst)
20 Bilder

Jugenddiskussion: "Es gibt viel zu tun"

Gemeinderatswahl: Listenvertreter präsentierten ihre Ideen und debattierten über Jugendthemen in Imst. IMST. Die "Jugend in Imst" stand am vergangenen Samstag im Jugendzentrum Imst im Rahmen einer Diskussionsrunde im Mittelpunkt. Thomas Greuter (Alle für Imst), Vincenzo Diana (SPÖ), Michael Stadlwieser (IFI) und Anina Genewein (FPÖ) standen dem Publikum Rede und Antwort und präsentierten ihre Rezepte für ein "jugendfreundliches" Imst. Jugend blieb aus Vor allem die Jugend war dazu...

  • 25.02.16
Lokales

Imster koppeln quer durch die Bank

In Imst treten insgesamt sechs Bürgermeister-KandidatInnen an. Auch den folgenden drei Seiten kommen die Bewerber und Bewerberinnen noch einmal ausführlich zu Wort und können Wohl und Wehe der Stadt Imst aus ihrer Sicht darstellen. Neben dem Kampf um den Sessel des Stadtoberen gilt es aber natürlich auch, entsprechende Mandate zu lukrieren, um im Gemeinderat die Beschlüsse mehrheitlich durchzusetzen. Daher wird trotz der betonung auf inhaltlichen Unterschieden munter gekoppelt. So werden...

  • 23.02.16
Politik

Kommentar: Es ist nicht egal, wer an der Macht ist

TIROL. Die nächsten sechs Jahre werden für die Tiroler Gemeinden nicht wirklich einfach werden. Immer mehr Aufgaben müssen mit immer weniger Geld bewältigt werden; die sich nicht absehbar entwickelnde Flüchtlingsproblematik, Fusionsgedanken oder Investitionen in die Infrastruktur – Probleme, die kleine Gemeinden enorm beschäftigen werden, aber auch größere, reichere Kommunen sind auf Sparen angewiesen. Darum ist es wesentlich, wer die Geschicke im Gemeinderat oder als Bürgermeister lenkt. Sechs...

  • 22.02.16
Lokales

Wie viele ErstwählerInnen am 28. Februar?

Ab in die Wahlkabine – das dürfen bei den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen am 28. Februar 2016 insgesamt 12.692 junge TirolerInnen im Alter von 16 bis 18 Jahren. Gemeindelandesrat Johannes Tratter hofft, dass die Erst- und JungwählerInnnen ihr Wahlrecht aktiv nutzen werden: „Wählen heißt mitbestimmen. Bei der Gemeinderatswahl haben junge Menschen die Möglichkeit, mit ihrer Stimmabgabe auf wichtige Entscheidungen und Weichenstellungen in der eigenen Gemeinde persönlichen Einfluss zu...

  • 22.02.16
Politik
5 Bilder

Gemeinderatswahlen 2016: „Nur wer wählen geht, kann aktiv mitgestalten“

489.721 Tirolerinnen und Tiroler sind am kommenden Sonntag wahlberechtigt. 874 Wahlvorschläge sind eingebracht. TIROL. „Die Demokratie lebt von Beteiligung auf allen politischen Ebenen. Es ist deshalb wichtig, dass die Gemeindepolitik auf einer möglichst breiten Basis steht. Bei keiner anderen Wahl haben die Menschen so unmittelbaren Einfluss auf die Gestaltung ihrer direkten Lebensumgebung. Ich hoffe deshalb, dass sich möglichst viele an der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl beteiligen...

  • 22.02.16
  •  2
Lokales
2 Bilder

Auch FPÖ will in Imst mitmischen

Mit Markus Bernardi tritt auch ein Kandidat aus den Reihen der FPÖ in Imst zur Bürgermeisterwahl an. Bernardi, ein Berufssoldat, startet als Spitzenkandidat der Blauen und will sogar auf den Chefsessel klettern. Verkehrslösungen im FMZ Was will der Newcomer in der Stadt erreichen? "Auf jeden Fall muss die Innenstadt wieder belebt werden. In diesem Punkt stehen wir voll dahinter. Aber auch das Thema Verkehr wird bei uns ganz groß geschrieben. Gerade im Bereich FMZ muss eine vernünftige...

  • 21.02.16
  •  1
Politik
3 Bilder

"Aktive Liste Tarrenz" will sich in Tarrenz einbringen

TARRENZ (sz). Seit drei Legislaturperioden ist Kilian Tangl aktiv im Gemeinderat von Tarrenz tätig. Für die anstehenden Wahlen, am 28. Februar stellt er sich mit einer eigenen Liste, "Aktive Liste für Tarrenz - Kilian Tangl", der Gunst der WählerInnen. Tangl erklärt seine Beweggründe: "Die vergangenen Jahre haben wir für das Dorf viel geschaffen und bewegt, viele gute Projekte abgeschlossen, neue angefangen. Trotz guter Gemeinderäte war es für mich aufgrund der Mandatsverteilung oft schwierig,...

  • 21.02.16
Lokales

Freie FPÖ-Liste Tarrenz stellt sich vor

Bei der vergangenen Gemeinderatswahl war Klaus Kiechl der Spitzenkandidat der Tarrenzer Blauen. Das Zepter hat nun René Engensteiner in der Hand. "Unsere Kandidaten sind sehr um das Wohl der Gemeinde und um eine gerechte Verteilung innerhalb des Gemeinderates bemüht. Unser Anliegen für das Dorf ist die Verkehrssicherheit der Kinder zum und vom Schulweg", so Engensteiner. Die Wiedereinführung eines Kindergarten und Schulbusses liegt den Freiheitlichen sehr am Herzen. Die Kandidaten vertreten...

  • 19.02.16
  •  1
Lokales

Budget der Stadt Imst mit guten Aussichten
Stefan Weirather ist voller Optimismus

"Ich denke doch, dass wir in den vergangenen sechs Jahren viele Entwicklungsmöglichkeiten in der Stadt wahrgenommen und umgesetzt haben. Das ist natürlich der Verdienst aller Gemeinderäte und Ausschuss-Mitglieder", blickt Stadtchef Stefan Weirather auf die vergangene Periode zurück. Finanzen sind in Ordnung Er meint: "Die Stadtfinanzen sind stabil, auch wenn die Liste IFI dies anders sieht. Wir haben den Schuldenstand reduziert und das trotz großer Investitionen in die Infrastruktur."...

  • 19.02.16
Lokales

Bürgermeister-Kandidatin Reheis bekennt sich zu Fußgängerzone

"Geht es nach uns, dann werden in der Stadt den nächsten sechs Jahren die wahren Bedürfnisse der Menschen in den Fokus gerückt. Dazu wollen wir eine eigene Sozialabteilung im Rathaus installieren. Heute sind diese Agenden auf verschiedene Büros aufgeteilt, wir wollen die Zuständigkeit bündeln und eine Anlaufstelle für Menschen mit sozialen Bedürfnissen schaffen", sagt Bürgermeister-Kandidatin Doris Reheis. Bedürfnisse erkennen Beim Grundbedürfnis günstiger Wohnraum sei man auf einem guten...

  • 19.02.16
Lokales

Vizebürgermeister will wieder an die Spitze

Gebi Mantl hat schon einmal den Chefsessel in Imst besetzt, wenn auch nicht eine ganze Periodelang. Er folgte Gerhard Reheis, der sich noch während der Legislatur aus Imst in Richtung Landhaus verabschiedete. Nun will Mantl erneut die Geschicke der Stadt leiten und kandidiert für das das Amt des Bürgermeisters. Oberster Finanzchef Als Obmann des Finanzausschusses hat der derzeitige Vize wesentliche Beiträge für das aktuelle Rekordbudget geleistet. Als ehemaliger Stadtwerkeboss kennt er...

  • 18.02.16
Lokales
2 Bilder

Frauenpower in der Politik

„Mehr Frauenpower in der Politik, das tut allen gut“, ist Selma Yildirim, Vorsitzende der SPÖ Frauen Tirol, überzeugt. Anlässlich des Tirolbesuchs von Bildungs- und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek haben die SPÖ-Frauen zum Empfang in Hall geladen. Kurz vor den Gemeinderatswahlen gab es nochmals die Gelegenheit, sich zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen. Aktive Politikerinnen waren ebenso dabei wie solche, die es noch werden wollen. Unter anderem die Bürgermeisterkandidatinnen...

  • 18.02.16
Lokales

Andrea Jäger hat Chef-Ambitionen

Als kleine Oppositionsliste mit zwei Mandaten hat die IFI in den vergangenen sechs Jahren vor allem Kontrollfunktion im Imster Plenum ausgeübt. Zwölf Jahre lang war Andrea Jäger in der zweiten Reihe. Jetzt steht sie als Spitzenkandidatin der Liste „Initiativ für Imst“ ganz vorne. Gegen die Mitbewerber fährt sie schwere Geschütze auf. Freie Entscheidungen "Unabhängigkeit ist einer der Grundsätze, die sich weder von einer Partei noch von einer Baufirma oder einem Einkaufszentrum unterstützen...

  • 18.02.16
Lokales

Interessensgemeinschaft „meiIMST“ gegründet

Nachdem Jugendkandidat Thomas Greuter vergangene Woche sein Programm „Schwarz auf Weiß – Junge Ideen für ein junges Imst“ präsentiert hat, will man nun erste Schritte für eine Umsetzung der einzelnen Punkte setzen. Greuter und sein Team gründen die Interessensgemeinschaft „meiIMST“. „Wir haben unseren Prozess 'Mitmachen. Gestalten. Anpacken' nicht durchgeführt, um die Ideen nach der Präsentation unseres Programms in der Schublade verschwinden zu lassen. Diese Punkte werden von der Imster...

  • 17.02.16
Lokales

Norbert Praxmarer: Stolz auf den Aufwind in der Stadt

IMST (pc). Auch der Imster Gemeinderat Norbert Praxmarer will es diesesmal ganz genau wissen und kandidiert mit seiner Liste "ProImst" als Bürgermeister-Kandidat. Stolz auf das Geleistete "Ich bin sehr stolz, was wir im Gemeinderat und in den Ausschüssen in den vergangenen sechs Jahren geleistet haben. Die Stadt hat sich auf vielen Ebenen erstaunlich verbessert. Ich selbst war in fünf Ausschüssen vertreten und habe bekanntlich das Umweltressort geleitet. Gerade die Aktion 'Imst sammelt...

  • 16.02.16
Politik

Gemeinsam mit der Bevölkerung "Brennpunkte" in Arzl lösen

Als dritte Liste bei den Arzler Gemeinderatswahlen präsentiert sich jetzt auch die Wählergruppe "Brennpunkt" der Bevölkerung. Rund um Listen-Erste Renate Schnegg hat sich ein junges Team dazu bereit erklärt sich als Sprachrohr für die Bevölkerung bei Entscheidungen im Gemeinderat einzusetzen. Für eine faire, transparente Gemeindepolitik und für das Erreichen von Zielen soll auch die Bevölkerung mit ihren Ideen miteinbezogen werden. Von der Liste wird jegliche Koppelung ausgeschlossen,...

  • 13.02.16
Politik
Klaus Loukota links und Josef Knabl rechts stellen sich der Wahl zum Bürgermeister in Arzl
3 Bilder

Arzl im Pitztal - "Bürgermeistersessel wird frei, zwei Kandidaten bewerben sich für dessen Sitz"

Nachdem sich der Arzler Bürgermeister in die Polit-Pension verabschiedet, wird von der Gemeindebevölkerung am 28. Februar ein Nachfolger gewählt werden. Zwei Kandidaten werden für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Arzl kandidieren und wollen sich mit Antworten zu einigen Fragen zu ihrer Bewerbung bei den Wahlberechtigten des gesamten Gemeindegebietes vorstellen. Josef Knabl aus Timls ist 50 Jahre alt, verheiratet, Vater zweier Kinder, beruflich als Elektrotechnikmeister bei den...

  • 11.02.16
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.