Heugraben

Beiträge zum Thema Heugraben

Stinatz mit dem Bonitätswert von 1,25 rangiert auf Platz 41 unter den 2.095 österreichischen Gemeinden.

Finanz-Analyse
Im Gemeindevergleich wirtschaftet Stinatz am besten

Die zweitbeste wirtschaftliche Bonität der Gemeinden im Burgenland hat Stinatz. Das geht aus einer Finanz-Analyse aller österreichischen Gemeinden für das Jahr 2020 hervor, die das Fachmagazin "Public" präsentiert hat. Stinatz kommt auf einen Bonitätswert von 1,25 und rangiert damit auf Platz 41 unter den 2.097 österreichischen Kommunen. Bestplatzierte burgenländische Gemeinde ist Wiesen auf Platz 14. Zu den Gewinnern zählen in dieser Wertung, die vom Zentrum für Verwaltungsforschung (KDZ)...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die neue Holzhaus-Wohnsiedlung der Firma Graf (Bid) brachte Zuzug, die leerstehenden Häuser im Ort konnten ebenfalls verkauft werden.
 1

Einwohnerzahl
Heugraben schafft Bevölkerungs-Trendwende

Der Umschwung ist geschafft. Nach jahrelanger Abwärtstendenz ist die Bevölkerungszahl von Heugraben zuletzt deutlich angestiegen. Aktuell leben 235 Einwohner in der Gemeinde, so viele wie seit elf Jahren nicht mehr. Im Jahr 2019 waren es 218 Menschen, im Jahr 2016 am absoluten Tiefpunkt gar nur 204. Ein Grund ist die neue Fertighaussiedlung der Holzbaufirma Graf an der Ortsausfahrt Richtung Eisenhüttl. Vier Häuser sind fertig, rund ein Dutzend Menschen leben hier. Ein anderer Grund sind...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Blühwiese wurde gegenüber der Heugrabler Kirche angelegt.
 1

Blühwiese
Bunter Landeplatz für Bienen in Heugraben

Blau, weiß und gelb blüht es derzeit üppig auf einer großen Wiese gegenüber der Heugrabler Kirche. Kornblume, Küstenkamille und Färberkamille machen die Blühwiese, die vom Maschinenring angelegt wurde, zu einem begehrten Landeplatz für Schmetterlinge und Bienen. Die ausgesäten Sorten gewähren Blütenstände vom Frühjahrsbeginn bis in den August, die abfallenden Samen ein neuerliches Blühen im kommenden Jahr. Auch mehrere Bienenhäuser sind in der Umgebung der Blühwiese aufgestellt worden,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Angela Krammer (96) ist die älteste Bewohnerin von Ollersdorf.
  2

Gratulationen
Die Ältesten in Ollersdorf und Heugraben feierten

In Ollersdorf feierte die älteste Bewohnerin der Gemeinde ihren 96. Geburtstag. Angela Krammer hat schon vier Nachfolgegenerationen und zwei Ururenkel. Bgm. Bernd Strobl überbrachte Glückwünsche namens der Gemeinde. In Heugraben beging die älteste Bewohnerin ihren 90. Geburtstag. Magdalena Wienerl feierte und nahm unter anderem Glückwünsche von Bürgermeister Mario Faustner und Vizebgm. Walter Zloklikovits entgegen.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Marielies und Markus Maurer brechen am 31. August ihre Zelte in Güssing ab und eröffnen am 5. September ihr Fachgeschäft in Heugraben.

Noch bis 31. August am Stamm-Standort
Bierg'schäft siedelt von Güssing nach Heugraben

Markus und Marielies Maurer brechen die Zelte ihres Craftbier-G'schäfts in Güssing ab und übersiedeln es in die "Bierquelle" nach Heugraben, wo sie bereits die Brauerei "Bierquelle" betreiben. "Zwei Standorte sind für zwei Leute einfach zu viel", begründet Markus Maurer die Entscheidung. Außerdem gebe es in Heugraben mehr Lagerfläche sowie den Gastraum und den Gastgarten. In Güssing hat das Bierg'schäft in der Hauptstraße noch bis 31. August geöffnet. Am 5. September erfolgt die Eröffnung in...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Das Brautpaar Christine und Mario Faustner mit den Gratulanten Günther Sinkovits, Walter Temmel, Marianne Hackl und Josef Bauer (von links).
 1   2

Mario & Christine
Hochzeitsglocken für Heugrabens Bürgermeister

Heugrabens Bürgermeister ist unter der Haube. Im Garten des Restaurants Ratschen in Deutsch Schützen gaben einander Mario Faustner und Christine Frisch das Ja-Wort. Aus der ÖVP-Kollegenschaft gratulierten Bundesrätin Marianne Hackl, LAbg. Walter Temmel, Bürgermeister-Vorgänger Josef Bauer und Günther Sinkovits. Die - wenn auch kurze - Hochzeitsreise führt die beiden Frischvermählten auf die Teichalm in der Oststeiermark.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Tag im Heu: Kerstin (links) und Vanessa Raber aus Stegersbach.
  18

Heuparty für Kleine und Große
Party inmitten von rund 500 Heuballen in Heugraben

Eine ganze Heu-Kulisse aus 500 Ballen bauten die Freiwilligen in Heugraben auf, um den Besuchern der Heu-Party das passende Flair zu vermitteln. Die Kinder tollten in der Heu-Burg und sprangen vom Heu-Turm, die Erwachsenen ließen es sich bei Moorochsen-Fleisch, Uhudler, Heugrabler Bier und Live-Musik von Christa Fartek gut gehen. Die Tricks von Zauberer Patrick Kulo ließen Große und Kleine staunen.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der neue Kinderspielplatz ist großzügig ausgestattet.
 1   8

Rutschen, schaukeln, wippen, balancieren
Heugraben hat neuen Kinderspielplatz

Die Gemeinde Heugraben hat den bestehenden Spielplatz neben dem Feuerwehrhaus komplett erneuert und erweitert. Die Firma Realto aus Rosenberg hat dafür eine große Zahl von Spielgeräten hergestellt und geliefert: Eine 25 Meter lange Seilbahn, eine Spielturmkombination mit Rutsche und Netztunnel, eine Kombination mit Nest- und Brettschaukel, eine sternförmige Balancierkombination, eine Kletternetzpyramide, eine Balkenwippe, eine Federwippe und einen Balancierbalken. Zum gemütlichen Verweilen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Landesregierung hat rund 360.000 Euro für die Arbeiten ausgegeben, die Gemeinde rund 60.000 Euro.
 1   2

Generalsanierung
Ortsdurchfahrt und Gehsteige in Heugraben erneuert

Die Sanierung der Heugrabler Ortsdurchfahrt durch die Landesstraßenverwaltung, die im September des Jahres 2018 begonnen wurde, ist seit kurzem abgeschlossen. Im Zuge des Baus sind auf einer Länge von rund 1.000 Metern auch die Gehsteige auf beiden Seiten der Straße komplett erneuert worden, ebenso die alten Betonschächte. Für die Sanierung der Straße hat das Land Burgenland rund 360.000 Euro ausgegeben. Die Sanierung der Gehsteige durch die Gemeinde kam auf rund 60.000 Euro.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Prost! Markus Maurer (links), Fritz Scherngell-Weber und Marilies Maurer.

Zickentaler Bierquelle
Erste neue Biersorte nach Brauereifusion

Die kürzlich erfolgte Fusion der "Zickentaler Bierquelle" von Patrick Krammer in Heugraben mit der Güssinger Freibrauerei von Markus Maurer zeigt sich einem ersten gemeinsamen Produkt. "Life is about decisions" nennt sich das neue Märzen-Bier, das die beiden Braumeister gebraut haben. Bei den "Paradies"-Tagen und einem Brauereifest wurde es den Bierfreunden der Region erstmals aus dem Zapfhahn ins Glas geschenkt.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Fusion: Markus Maurer (rechts) braut künftig beide Marken, Patrick Krammer beschränkt sich auf den Vertrieb.
 1

Zickental-Bierquelle und Freibrauerei Maurer
Die zwei Brauereien im Bezirk Güssing fusionieren

Die beiden einzigen Brauereien im Bezirk Güssing werden zu einer. Patrick Krammer fusioniert seine "Zickentaler Bierquelle" in Heugraben mit der Freibrauerei von Markus Maurer in Güssing. "Meine Gebäudetechnikfirma floriert immer mehr, die Biererzeugung ebenfalls, auf Dauer würde mir beides zu viel", begründet Krammer das Zusammengehen. Marken bleibenMaurer übernimmt das operative Geschäft und braut künftig in Heugraben das gesamte Sortiment beider Marken. Krammer bleibt als...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die neue Karte für den Zickental-Radweg stellten die Bürgermeister der sechs beteiligten Gemeinden vor.
 1   2

Apfelradweg B62
Neue Karte fürs Radeln durchs Zickental

47 Kilometer, 700 Höhenmeter, 15 Gastronomiebetriebe als Raststationen - das sind die Kennzahlen für den "Apfelradweg" durchs Zickental. Eine neue Radkarte, die die Bürgermeister der sechs beteiligten Gemeinden vorstellten, verschafft einen Überblick über alle rad-relevanten Informationen. Hügel- und TallandschaftDer Apfelradweg B62 führt von Rohr über Eisenhüttl, Neusiedl bei Güssing, Limbach, Kukmirn, Rehgraben, Gerersdorf, Sulz, Gamischdorf, Schallendorf, Rauchwart und Heugraben. Radlern...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
  23

Kindermaskenball Heugraben
Bunter Nachmittag beim Kindermaskenball in Heugraben

HEUGRABEN (dp). Zum 43. Mal veranstalteten die SPÖ Frauen Heugraben am Faschingssonntag im Gasthaus Staber den Kindermaskenball. Heuer wimmelte es nur so von Prinzessinnen, Polizisten und Piraten. Aber auch Elfen, Teufel und Zwerge waren zugegen. Mit der musikalischen Unterstützung von Mr. Oldie tummelten sich die verschiedenen Maskierungen auf der Tanzfläche und für jedes Kind gab es ein Überraschungssackerl.

  • Bgld
  • Güssing
  • Daniela Pieber
"Moor-Hexe" Helga Galosch folgt "Moor-Ox" Jürgen Frank nach.
  2

"Moor-Hexe" folgt "Moor-Ox" Jürgen Frank
Zickental-Moor: Galosch übernimmt touristische Vermarktung

Was die touristische Betreuung des Naturschutzgebiets im Zickentaler Moor zwischen Rohr, Heugraben und Eisenhüttl betrifft, hat der Betreiberverein "Rund ums Moor" eine personelle Neuausrichtung vorgenommen. Jürgen Frank hat die Projektleitung nach 16 Jahren in die Hände von Helga Galosch gelegt. Unterstützt wird sie dabei von Moorbegleiterin Christine Bogendorfer. Als Obmann der Genussregion "Zickentaler Moorochse" bleibt Frank weiterhin für die kulinarischen Aspekte des Moor-Projekts...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Jubilarin Aloisia Jaksits (100), hier mit Enkel Karin, lebt seit drei Monaten im Pflegeheim Güttenbach.
 1   4

Aloisia Jaksits (100), Güttenbach: Genauso alt wie die Republik

Die aus Heugraben stammende Aloisia Jaksits wurde 1918 geboren - in dem Jahr, in dem die Monarchie zu Ende ging. Ihren 100. Geburtstag hat Aloisia Jaksits mit der Großfamilie und mit Nachbarn erst unlängst gefeiert. "Wir waren in Ollersdorf gemeinsam essen, rund 40 Leute", erzählt sie. Als die heutige Jubilarin geboren wurde, war Österreich noch eine Monarchie. Zur Welt kam sie in Wien, wo sie bis zum 6. Lebensjahr wohnte. Dann zog die Familie zurück nach Heugraben, in den Heimatort ihrer...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
 21  22   4

"Rad-stop in Heugraben"

Am 21.9.2018 machte ich bei der Kirche in Heugraben (Bez. Güssing) eine kurze Radler-Pause  und genoss den Blumenschmuck.

  • Bgld
  • Güssing
  • Eduard Führer
Spatenstich durch Holzbau-Experten Rudolf Oswald, Christian Baumgartner (Fa. Graf), Christian Hacker (Fa. Graf), Roland Graf, Hans Jürgen Wölfer (Fa. Teerag-Asdag) und Mario Wukitsevits (Fa. W&W).
  2

Holzbau Graf errichtet Holzbausiedlung in Heugraben

Das Stegersbacher Holzbauunternehmen Graf errichtet in Heugraben vier Fertig-Wohnhäuser in moderner Holzriegelbauweise. Die Planung ist abgeschlossen, der Bau beginnt noch im August. Die Wohnfläche jedes Hauses beträgt 90 m2, die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant. Planung und Bau liegen in der bewährten Verantwortung von Holzbaumeister Roland Graf und seinem Sohn David. Die Tiefbauarbeiten erledigt die Firma Teerag-Asdag, den Innenausbau die Firma W&W Wukitsevits aus Heugraben.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Am 18.08.2018 läuteten auch in Kukmirn die Hochzeitsglocken

KUKMIRN. Thomas Wukitsevits aus Heugraben und seine Nadine aus Kukmirn haben einander das Ja-Wort gegeben. Als GratulantInnen stellten sich Landesrätin Verena Dunst, Vizebürgermeister Walter Zloklikovits, Gemeindevorständin Ute Lagler und Ortsparteivorsitzender Heinz Kroboth ein.

  • Bgld
  • Güssing
  • Karin Vorauer
Spaß im Heu hatten Moritz Hanzl und sein Papa Martin aus Ludwigshof.
 1   30

Heugrabler Heu-Party bot Anlass zur Heu-Terkeit

Die Nadel im Heuhaufen wurde in Heugraben nicht nur sprichwörtlich gesucht. Bei der Heu-Party in der Dorfmitte, die in diesem Jahr zum 20. Mal stattfand, war das gemeinsame Suchen nach versteckten Gewinntreffern unter den zahlreichen anwesenden Kindern der eine Höhepunkt. Der zweite war das Springen von der Heu-Hupfburg in den weichen Heuhaufen. Da kamen auch die Großen auf den Geschmack. Gastgeber-Bürgermeister Mario Faustner sprang Hand in Hand mit seinen Amtskollegen Gernot Kremsner...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Von September bis November werden die Bauarbeiten dauern.
 1

Heugrabler Ortsdurchfahrt wird heuer hergerichtet

Die Landesregierung plant für heuer die Sanierung der Ortsdurchfahrt von Heugraben. Die Landesstraße 108 soll in diesem Abschnitt auf einer Länge von fast einem Kilometer erneuert werden. Baubeginn ist im September, Bauende im November 2018. Vorgesehen sind das Abfräsen des Asphalts, die Erneuerung des Belags, neue Randleisten und Einlaufschächte sowie die Erneuerung aller Gehsteig- und Hauszufahrtsbeläge. Die Kosten beziffert die Landesregierung mit rund 300.000 Euro.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Viel Heu aus der Zickentaler Moorlandschaft wird bei der Heu-Party am 8. Juli gebraucht, weiß Jagdleiter Otto Hacker.
 2   18

Heugraben hat Heu nicht nur im Namen

Jagdleiter Otto Hacker erzählt über das Dorf am Rande des Zickentaler Moors Wenn am 8. Juli zum 20. Mal in der Ortsmitte die Heu-Party steigt, ist Otto Hacker mitten drin im Geschehen. Seit 20 Jahren zählt der Leiter der Jagdgesellschaft zu den Haupt-Organisatoren des Fests, des größten im Heugrabler Jahreslauf. "Da steckt viel Vorbereitung dahinter", erzählt Hacker. Allein 550 Heuballen haben er und seine Mitstreiter produziert und zwischengelagert, die sich am 8. Juli in einen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Treffen in Heugraben (von links): Werner Kemetter, Gernot Kremsner, Mario Faustner, Wilhelm Pammer, Klaus Weber.

Zickental-Bürgermeister pochen auf mehr Tagestourismus

Die Bürgermeister aus den Gemeinden Gerersdorf-Sulz, Kukmirn, Heugraben und Rohr nehmen die bevorstehende Fusion der südburgenländischen Tourismusverbände zum Anlass, auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. Im Zickental gibt es kaum Gästebetten, daher sollte der Verband den Tagestourismus in der Region stärker bewerben, verlauteten die Bürgermeister Wilhelm Pammer, Werner Kemetter, Mario Faustner und Gernot Kremsner nach einem Treffen in Heugraben. Touristenziele gebe es einige, hieß es....

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Kinder aus Bocksdorf, Rohr und Heugraben lauschten den Jägern.

Spannendes in der Zickentaler "Werkstatt Natur"

Die Kinder aus Bocksdorf, Rohr und Heugraben waren zu Gast bei den Jägern. In der "Werkstatt Natur" lernten sie viel Interessantes über die Tiere des Waldes, über die Natur und über die Arbeit der Jäger. Sie erklommen einen Hochstand und durften beobachten, welche Arbeit ein Hundeführer mit seinem Jagdhund verrichtet. Danach wurde gejausnet.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bierpräsentation mit Kopftüchl und Mantelschürz'n: Brauer Patrick Krammer, Agrarlandesrätin Verena Dunst, Bier-Gastronom Adalbert Windisch (von links).
 3

Neues "Uhudlerbier" verheißt südburgenländischen Biergenuss

"Schwarze Isabella" kreuzt Traube, Gerste und Malz "Schwarze Isabella" nennt sich die neue Bier-Kreation, die sich die Brauer Patrick Krammer und Adalbert Windisch haben einfallen lassen. Isabella heißt die Uhudler-Rebsorte, die dem in Heugraben gebrauten Stout die regionale Note verleiht. Und Isabella ist auch auf dem Flaschenetikett abgebildet, in Person einer g'standenen Südburgenländerin mit Kopftüchl und Mantelschürze. "Uhudlertee wird in den Brauprozess eingebunden, Uhudlertraubensaft...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.