Alles zum Thema Hin und Wider

Beiträge zum Thema Hin und Wider

Freizeit
Mit "Wunderboi" kommt Schauspieler und Kabarettist Gregor Seberg vor der Sommerpause nochmals nach Graz.

Kleinkunst ganz groß
Der Kommissar ist wieder da

Mit seinem neuen Programm „Wunderboi“ gab Gregor Seberg schon im März seine Graz-Premiere im Theatercafé. Kommende Woche gastiert er wieder in der steirischen Landeshauptstadt und erfreut Kabarettfreunde mit seiner gekonnten Kombination aus Kabarett, Theaterkunst und musikalischen Einlagen. Der Schauspieler und Kabarettist findet: "Unsere Welt ist wundervoll." Und er wundert sich voll, dass wir immer noch da sind. Er wundert sich auch, dass der liebe Gott nicht schon längst die Geduld verloren...

  • 04.06.19
Freizeit
Mit Alltagskomik erheitert Berni Wagner kommende Woche in Graz.

Kleinkunst ganz groß
Berni Wagner mit "Babylon" in Graz

Vor etwas mehr als sechs Jahren hatte er noch keinen einzigen Bühnenauftritt, bis er 2013 beim Grazer Kleinkunstwettbewerb den Vogel abschoss: Berni Wagner, gebürtiger Oberösterreicher und aktuell Wahl-Wiener, gewann sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis (Kleinkunstvogel und Publikumsvogel). Mittlerweile tourt er durch ganz Österreich und Deutschland, ist in TV-Sendungen wie dem "Kabarettgipfel", der "Langen Nacht des Kabaretts" oder bei "Was gibt es Neues" dabei und steht zurzeit mit...

  • 12.05.19
Freizeit
Kreativer Humor mit Stefan Haider, Blözinger, Wolfram Berger & Co.

Gewinnspiel
Facettenreicher Februar im Theatercafé mit Kabarett, Literatur & Musik

Ganz und gar nicht im Winterschlaf befindet sich das Theatercafé in der Mandellstraße im Februar. Während in dieser Woche die schon ausverkauften Vorstellungen von Stefan Haider mit seinem Programm "Freifach: Herzensbildung" über die Bühne gehen, dürfen Kabarettliebhaber auf die kommenden hochkarätigen Darbietungen blicken: Nächste Woche werden Blözinger, die Großmeister der Mimik und Gestik, dem Publikum eine komplexe, fantasievolle und originelle Welt des Humors präsentieren. Ein weiteres...

  • 02.02.19
Freizeit
Mike Supancic, der allererste Gewinner des Grazer Kabarettwettbewerbs, war wieder zu Gast.

Von skurillen Familientreffen, aufschlussreichen Hosenträgern und ehemaligen Fernsehstars

Großer Bahnhof herrschte vorige Woche im Theatercafé, als das "Familientreffen" von Mike Supancic, dem allerersten Gewinner des Grazer Kleinkunstwettbewerbs, über die Bühne ging und seine Verwandten aus allen Teilen der Welt anreisten. Wir durften dabei sein und uns an den unglaublichen Erzählungen und den vor Kreativität und Musikalität sprudelnden Liedern erheitern. Und natürlich an seinem Onkel aus Kärnten, der allen zeigte, was wirklich Sache ist. Eine Frage blieb angesichts der dialektalen...

  • 26.01.19
Freizeit
Martin Kosch begeisterte mit Tricks und Pointen
2 Bilder

Der Ko(s)ch servierte Pointen, Tricks und Lösungen

"Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück" - so benannte der Grazer Lokalmatador Martin Kosch sein neues Kabarett-Programm und feierte damit vergangenen Dienstag eine gelunge Premiere im Theatercafé. Vor ausverkauftem Haus und schon absolut textsicher servierte er ein absolut unterhaltsames humorvolles Menü, garniert mit dem einen oder anderen Zaubertrick, ist er doch zweifacher Staatsmeister in Comedy Magic. Sein verblüffter Bühnengast und das Publikum fragen sich wohl noch...

  • 18.01.19
Freizeit
Klaus Eckel bescherte Graz einen Abend voll bunter Gefühle

Klaus Eckel feierte Graz-Premiere
Gefühlscocktail mit Glückshormonen

Mit neuem Programm in gewohnter Manier, jedoch deutlich gefühlsbetonter und noch herzerfrischender - so beging der wortgewaltige und zugleich im Stile eines Humortherapeuten agierende Kabarettist und ehemalige Teilnehmer des Grazer Kleinkunstwettbewerbs (2001) seine Graz-Premiere von "Ich werde das Gefühl nicht los". Das Publikum wurde vor allem ein Gefühl nicht los, nämlich das Wohlgefühl, sich mehr als zwei Stunden an trefflichen Pointen und musikalischen Einlagen zu amüsieren. Der Künstler...

  • 13.01.19
Freizeit

Das Theaterca´fé eröffnet das neue Jahr mit einem "Kabarettfeuerwerk"
Fröhlicher Start ins neue Jahr mit Klaus Eckel & Co.

Kabarettfreunde erwartet im Theatercafé gleich zu Jahresbeginn ein wahres Feuerwerk an humorvoller Kleinkunst. So gibt es ab 9. Jänner die Graz-Premiere von Klaus Eckels wortgewaltigem und gefühlsbetontem neuen Programm "Ich werde das Gefühl nicht los...". Davor eröffnen am 8. Jänner Kaufmann-Herberstein unter dem treffenden Titel "Alles wird gut" das Kabarettjahr 2019. Überhaupt seine Premiere feiert im neuen Jahr "Wenn das Lösung ist, will ich das Problem zurück" von Martin Kosch, der sich...

  • 28.12.18
Freizeit
Didi Sommer sorgt für eine fröhliche Vorweihnachtszeit

Wer die Adventszeit nicht nur besinnlich, sondern auch fröhlich und musikalisch gestalten möchte, der findet im Theatercafé noch einige Möglichkeiten dazu.
Fröhliche Vorweihnachtszeit im Theatercafé

Heute und morgen rappt, singt und wuchtelt der mittlerweile schon legendäre (140.000 Fans auf Facebook, 5,2 Millionen Views auf Youtube) Kärntner Kabarettist Petutschnig Hons mit seinem Programm "Der Teufel fährt Lada" auf der Kleinkunstbühne Hin & Wider im Theatercafé. Am Freitag und Samstag erklärt Manuel Thalhammer, der Gewinner des Grazer Kleinkunstwettbewerbs 2017, warum er ein "Lehrer ohne Klasse" ist und eine Neue Mittelschule durchaus in einem alten Gebäude beheimatet sein kann....

  • 14.12.18
Freizeit
Die Federführenden im Zuschauerraum: Tanja Baumgartinger (Leitung Theatercafé) und Manfred Koch (Leitung Kleinkunstbühne Hin & Wider)
7 Bilder

Theatercafé Graz
Große Kleinkunst mit Stil und Tradition

Im Theatercafé wird Kabarett mit Eierspeis' serviert und der Kleinkunst große Aufmerksamkeit geschenkt. Von außen ist es eine der unscheinbarsten Kultureinrichtungen der Stadt, doch was sich seit 1983 in seinem Inneren abspielt - und das im wahrsten Sinne des Wortes - ist hohe Kunst. Oder, treffender ausgedrückt: Kleinkunst mit Stil. Kabarettliebhaber aus dem gesamten deutschsprachigen Raum kennen und lieben das Theatercafé und seine Kleinkunstbühne "Hin & Wider" in der Mandellstraße als...

  • 07.12.18
Leute
Viel Kultur und unzählige Künstler hat das traditionelle wie auch zeitlose Theaterca´´´fé schon gesehen.

Unsere Serie übers Theatercafé und seine Kleinkunstbühne "Hin & Wider" reist heute zu den historischen Anfängen und zu den Kleinkünstlern von morgen.
Die große Kunst traditionell und zeitlos zu sein

Wie alles begann Am 19. September 1885 um 12 Uhr zu Mittag öffnete in der Mandellstraße 11 das "Café Aufschläger", benannt nach seinem Besitzer, erstmals die Pforten. In der Vorkriegszeit sowie während des Krieges firmierte die Lokalität unter Namen wie "Taverne" oder "Café München" und erst 1950 wurde die Gast- und Kunststätte "Theatercafé" getauft und von Jakob Dieter zu einer Kult(ur)-Stätte gemacht. Sein Enkel Dieter Slanz und dessen Gattin Elisabeth übernahmen es in weiterer Folge und...

  • 07.12.18
Leute

Martin Puntigam & Matthias Egersdörfer, „Erlösung“

"Das ist von einer Dreistigkeit, die man im Kabarett sonst oft genug vermisst." (BR2) Die beiden go-to-guys für sorgsam eingepflegte Satire haben sich über die Landesgrenzen hinweg die Hände gereicht, um zu zeigen, dass Glück auch für Sie ein Born der Freude sein kann. Nach all den Jahren der Grobheit und Renitenz (1989 – 2014) haben die beiden kabarettistischen Schwerenöter ihre Flegeljahre endlich hinter sich gebracht und entpuppen sich in ihrem neuen Opus als wunderschöne Schmetterlinge,...

  • 23.03.17
Leute

Christian Hölbling, „Ich kann auch anderst!“

Christian Hölbling erfindet sich neu. Oder geht back to the roots – wie man es nimmt. Als Kunstfigur „Helfried“ hat er 15 Jahre Tingeltangel (inclusive 7 Kleinkunstpreisen) zwischen Jadebusen und Berner Oberland hinter sich. Nun hängt er den kackbraunen Anzug in den Schrank und schmeißt die Spießerbrille ins Klo. Er darf jetzt wieder Steirisch reden, oder Kärntnerisch - das kann er inzwischen auch. Er hat ja die Doppelstaatsbürgerschaft. Er darf nicht nur nasal, sondern richtig schön singen....

  • 22.02.16
Leute

Pepi Hopf, „Anonymer Optimist“

Wär ich doch nur Alkoholiker, sexsüchtig oder Uhu-Schnüffler! Hätte mir weit weniger geschadet als dieser verdammte Optimismus. Aber ich bin nicht allein. Angeblich sind wir Österreicher ein Volk von Schwarzmalern, Pessimisten und Grantlern. Quatsch! Das Gegenteil ist unser Problem. Wo hört man ständig Sätze wie: Das geht sich schon aus. Das hält schon. Da kommen die eh nicht drauf. Das schaffen wir schon. Und ständig fliegt uns dann was um die Ohren, geht sich hinten und vorne...

  • 22.02.16
Leute

Gebrüder Moped, „Tellerrandtango“

Die Gebrüder Moped sinnieren und singen, sie zündeln und zwitschern, sie stellen die Welt auf die Probe und den Rest auf den Kopf: politisch, persönlich, pikant. Für die einen sind sie “eine zeitgenössische Variante von Karl Farkas und Ernst Waldbrunn” (der Standard), die anderen lieben ihre Fotografien auf Facebook und Co, die sie in “Tellerrandtango” erstmals auch auf Leinwand zeigen. Die kleinen Schlager, die großen Gesten: ein Hitpanorama für den kleinen Mann von der Straße, die allein...

  • 28.01.16
Leute

Andrea Händler "Ausrasten"!

Andrea Händler ist knapp am Ausrasten. Am Flughafen wurde ihre gefakte Tussischleuder von einer Spaßbremse von Zollbeamten konfisziert. Dabei liegen ihre Nerven ohnehin schon blank: Der All-inclusive-Cluburlaub in der Türkei hat die Händler nämlich mörderisch unter Stress gesetzt: Diese Versäumnispanik, dass ihr irgendwo etwas entgeht! Das dauernde Psychogemetzel um die Strandliegen! Während Händler im Kreise anderer Schmuggelsünder um das Schicksal ihrer geliebten Tasche zittert, tut sie, was...

  • 08.10.15