Junge Pflege

Beiträge zum Thema Junge Pflege

Direktorin Wilhelmine Steinbacher-Mittermeir (links im Bild) und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer  (3. von rechts) mit den Teilnehmern des Lehrgangs „Junge Pflege“.

Erfolgreiches erstes Jahr
Zwischenbilanz für Lehrgang "Junge Pflege"

OÖ. Vor einem Jahr wurde an der Altenbetreuungsschule Linz der erste dreijährige Lehrgang „Junge Pflege“ gestartet. Nun wurden den Teilnehmern feierlich die Zeugnisse für den erfolgreichen Abschluss ihres ersten Ausbildungsjahres überreicht. Der Lehrgang ermöglicht es jungen Menschen, vor ihrem 17. Geburtstag in die Pflege-Fachausbildung einzusteigen. Bisher war dies nicht möglich. „Weil sich viele sozial engagierte junge Menschen daher für einen anderen Ausbildungsweg entschieden haben, sind...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
28 junge Mädls und Jungs schauten im Zuge des Berufsinfotages des Poly Braunaus auch im Bezirksseniorenzentrum in Braunau vorbei.

Pflegeberufe
Die Zukunft in der Pflege

Im Zuge des Berufsinfotages, den das Poly Braunau veranstaltete, besuchten 28 Mädls und Burschen das Bezirksseniorenzentrum in Braunau. BRAUNAU (kath). Die polytechnische Schule Braunau (Poly) veranstaltete am 27. September einen Berufsinformationstag, zu dem die vierten Klassen mehrerer Neuen Mittelschulen (NMS) eingeladen waren. Bereits im Vorhinein entschieden sich die Jugendlichen für einen Bereich, wie etwa "Gesundheit und Soziales". Mehrere Firmen aus der Umgebung stellten sich im...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Unter dem Dach der Initiative Hot Spot! Innviertel starten die Sozialhilfeverbände Braunau, Ried und Schärding das Projekt „Junge Pflege“. Von links: Yvonne Weidenholzer, Bezirkshauptfrau Ried, Angela Stoffner, Braunau, Rudolf Greiner, Bezirkshauptmann Schärding und Andrea Eckerstorfer, Hot Spot! Innviertel.

Über Hot Spot!
Innviertler Sozialhilfeverbände starten "Junge Pflege"

INNVIERTEL. Die drei Innviertler Sozialhilfeverbände Braunau, Ried und Schärding ziehen beim gemeinsamen Projekt „Junge Pflege“ unter dem Dach von Hot Spot! Innviertel an einem Strang. Damit wird es jungen Menschen ermöglicht, nach dem Pflichtschulabschluss und mit dem Mindestalter von 16 Jahren direkt in die Ausbildung zum Fach-Sozialbetreuer in der Altenarbeit (FSB-A) einzusteigen. Bisher war der Einstieg erst ab 17 Jahren möglich. Voraussetzungen nun sind der positive Abschluss der 9....

  • Schärding
  • Judith Kunde
Die Ausbildung "Junge Pflege" ermöglicht jungen Menschen ab dem 16. Lebensjahr die Ausbildung in Altenbetreuungsberufen.

Altenbetreuung
"Junge Pflege": Altenbetreuungsberufe schon ab 16

Die Innviertler Sozialhilfeverbände arbeiten nun mit der Initiative Hot Spot! Innviertel zusammen.  BEZIRK BRAUNAU. Das Innviertel hat drei Sozialhilfeverbände: Braunau, Ried und Schärding. Alle drei kooperieren nun mit der Initiative Hot Spot! Innviertel. Der Höhepunkt der Zusammenarbeit ist das gemeinsam Projekt "Junge Pflege".  Junge PflegeNach dem Pflichtschulabschluss haben junge Menschen ab 16 Jahren nun die Möglichkeit, direkt in die Ausbildung zum Fachsozialbetreuer für...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Bezirkshauptfrau Yvonne Weidenholzer, Monika Treitinger (Leiterin des Betreuungs- und Pflegedienstes im Rieder Pflegeheim), Wilhelmine Steinbacher (Direktorin Altenpflegeschule Land Oberösterreich), Josef Schwabeneder (Leiter Bildungszentrum St. Franziskus) und Sieglinde Grimmer (Leiterin des Pflegeheimes in Ried). 
), 



Sieglinde Grimmer (Leiterin des Rieder Pflegeheims)
  7

Ausbildung bereits ab dem 16. Lebensjahr
"Junge Pflege" im Franziskushaus

Der Mangel an Mitarbeiten in der Altenpflege und -betreuung ist auch im Innviertel brisant. Mit verschiedenen Aktionen – wie zum Beispiel einer Kochaktion im Pflegeheim Eberschwang oder zuletzt einer „Garten-Aktion“ im Pflegeheim Ried – hat Bezirkshauptfrau Yvonne Weidenholzer bereits mehrmals auf dieses Thema aufmerksam gemacht. BEZIRK RIED. In einer gemeinsamen Initiative bieten die Sozialhilfeverbände Braunau, Ried und Schärding und die Altenbetreuungsschule des Landes Oberösterreich ...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Martin König vom SoNe Soziales Netzwerk möchten mit der "Sinnstifter"-Kampagne erhöhte Aufmerksamkeit für die Ausbildungsmöglichkeiten in der Altenpflege schaffen.
 1  1

"Werde Sinnstifter"
Land will Begeisterung für Pflegeberufe wecken

Bis zum Jahr 2025 werden in Oberösterreich bis zu 1.600 zusätzliche Fachkräfte in der Altenarbeit gebraucht. Um das System langfristig abzusichern, müssten laut Berechnungen des Landes 800 Personen pro Jahr eine Ausbildung in diesem Bereich beginnen. Derzeit ist die Zahl der Absolventen jedoch rückläufig. OÖ. Mit der Plakatkampagne "Werde Sinnstifter" sollen sowohl Frauen als auch Männer für einen Beruf in der Altenarbeit begeistert werden. "Das umfassende Maßnahmenpaket, dass ich vorgelegt...

  • Linz
  • Lisa-Maria Langhofer
Gezeigt werden all jene Angebote, die jungen Menschen die bestmögliche Unterstützung am Weg ins Berufsleben bieten.

Polytechnischen Schule Urfahr
Polytechnische Schule Urfahr gewährt Einblicke

Die Polytechnische Schule Urfahr (PTSU) lädt zum Tag der offenen Tür. Als eine der größten Polytechnischen Schulen Oberösterreichs bietet die Bildungseinrichtung eine Vielzahl an Fachbereichen sowie praxisnahen Unterricht. Lehrgang "Junge Pflege" wird vorgestelltJob- und Jugendcoachings, Bewerbungstrainings oder aber Kooperationen mit namhaften Firmen und Institutionen ebnen Schülern den Weg zu mehr als 200 Lehrberufen oder weiterführenden Bildungswegen wie etwa der Lehre mit Matura. In...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.