körperliche behinderung

Beiträge zum Thema körperliche behinderung

Coronavirus: Für behinderte Menschen eine besonders schwierige Zeit.

Zusätzliches Handicap
Mit einer Behinderung durch die Pandemie

Für Menschen mit körperlichen Behinderungen ist die Coronavirus-Pandemie ein ungleich größere Herausforderung. (ÖSTERREICH). Am 3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Obwohl das neuartige Coronavirus und die Veränderungen, die es in den Alltag gebracht hat, prinzipiell für alle Menschen eine Belastung darstellen, sind körperlich behinderte Menschen teils noch stärker betroffen. Das oft geforderte Einhalten eines Sicherheitsabstandes ist vielen Betroffenen...

  • Wien
  • Michael Leitner
80 Menschen mit und ohne Behinderung haben ihre Erlebnisse in der Corona-Zeit zu Papier gebracht.
4

Neus Buch "80x80"
Menschen mit Behinderung erzählen aus der Covid-Zeit

In "80x80" schreiben Menschen mit und ohne Behinderung über ihre Erlebnisse in der Pandemiezeit. PENZING. "Lass uns ein Buch über Covid-19 machen!" Mit dieser Idee hat Heinz Greier, Geschäftsführer der Assist gemeinnützigen GmbH, im Frühsommer den Startschuss zu einem ungewöhnlichen Buchprojekt gesetzt. Weil das Virus in nur 80 Tagen die ganze Welt infiziert hatte, brachten 80 Personen mit und ohne Behinderung ihre Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen in der Covid-Zeit zu Papier. Auf 138...

  • Wien
  • Penzing
  • Sabine Krammer
Eine besondere Schule für besondere Kinder: Haci (7), Mohamad (13), May (15) und Ali (7) sind stolz auf ihre Schule (v.l.).
2

60 Jahre
Eine besondere Schule für besondere Kinder

Für das Wohlbefinden und Weiterkommen von Kindern: Die Hans-Radl-Schule feiert ihr 60-jähriges Bestehen. WÄHRING. Kinder fit für die Welt machen ist seit 60 Jahren das Ziel der Hans-Radl-Schule: "Als unser Namensgeber Hans Radl 1959 die Schule gründete, wollte er damit Eltern und therapiebedürftige Kinder gleichermaßen entlasten. Behüten und helfen stand im Mittelpunkt", erklären die Direktorinnen Martina Neuhold-Pulker (Volks-und Sonderschule) und Gerda Rockenbauer (Neue Mittelschule). Gründer...

  • Wien
  • Währing
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Der Landesetappenplan will die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in Kärnten herstellen
2

Kärnten auf dem Weg zu einer Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

73 Maßnahmen sollen Rechte von Menschen mit Behinderung stärken. Etappenplan des Landes Kärnten ist in Umsetzung. KÄRNTEN. Neun Arbeitsgruppen haben insgesamt 73 einzelne Maßnahmen für einen Landesetappenplan erarbeitet. Ziel ist die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der UN. Vor wenigen Tagen wurde der Plan präsentiert. "In den Arbeitsgruppen waren selbst Betroffene vertreten, um den Blick auf das Wesentliche zu fokussieren", lobt Sozialreferentin Beate Prettner die Zusammenarbeit von...

  • Kärnten
  • Gerd Leitner
Menschen mit mentaler Beeinträchtigung entdecken durch Sport neue Fähigkeiten und erleben Erfolge.

MEINUNG: Daumen hoch für eine tolle Idee

2017 finden die Special Olympics World Winter Games in Österreich statt. Für intellektuell beeinträchtigte Mitmenschen wird heutzutage sehr viel getan. Betroffene und Angehörige werden mittels umfangreicher Pflegemodelle bis hin zu speziellen Werkstätten-Programmen unterstützt. Dennoch: In unserer Welt, in der ewige Jugend und Schönheit als Um und Auf gelten, stehen geistig (und auch körperlich) beeinträchtigte Mitmenschen nach wie vor in der zweiten Reihe. Darum ist die Idee der Special...

  • Wolfgang Unterhuber
Der Mariazeller Unternehmer Karl Zechner mit seinem Team.
5 2

Mariazeller Unternehmer erfindet barrierefreien Toilettenpapier-Automat

Der Mariazeller Karl Zechner hat einen automatischen Spender für Toilettenpapier erfunden. Über Crowdfunding sammelt er nun Geld, um seine Idee zu verwirklichen. MARIAZELL. Die Idee zum automatischen Toilettenpapier-Spender kam dem Mariazeller Unternehmer Karl Zechner aufgrund von eigener Erfahrung: Nach einer Operation musste er öfter die Toilette aufsuchen. Da er zu dieser Zeit beruflich unterwegs war, konnte er Eindrücke von öffentlichen Toiletten in Raststätten, Hotels und Bahnhöfen...

  • Sabine Miesgang
Martina Hela kämpft für mehr Akzeptanz und Offenheit in der Gesellschaft.
2

Hietzingerin: Buch über Kampf um Mutterschaft

HIETZING. Die alleinerziehende Mutter Martina Hela hat ihren Kampf gegen die gesellschaftlichen Konventionen in ihrem Buch „Mit Baby im Elektrolli – Das Recht auf Mutterschaft" festgehalten und erzählt darin auch u.a. von ihrem Sohn. Die 42-jährige Hietzingerin ist seit ihrer Geburt körperlich behindert und kann nur durch Computer, Spezial-Handy und gezielte Technik kommunizieren. Tägliche Herausforderungen Wenn man sich mit ihr unterhalten möchte, muss man das Alphabet aufsagen und sie...

  • Wien
  • Hietzing
  • Daniel Melcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.