Mariazeller Unternehmer erfindet barrierefreien Toilettenpapier-Automat

Der Mariazeller Unternehmer Karl Zechner mit seinem Team.
2Bilder
  • Der Mariazeller Unternehmer Karl Zechner mit seinem Team.
  • Foto: Snica
  • hochgeladen von Sabine Miesgang

MARIAZELL. Die Idee zum automatischen Toilettenpapier-Spender kam dem Mariazeller Unternehmer Karl Zechner aufgrund von eigener Erfahrung: Nach einer Operation musste er öfter die Toilette aufsuchen. Da er zu dieser Zeit beruflich unterwegs war, konnte er Eindrücke von öffentlichen Toiletten in Raststätten, Hotels und Bahnhöfen sammeln. Als Sachwalter war er später öfter mit einer 90-jährigen Dame in ihrem Rolltstuhl unterwegs. Hier wurde für Zechner das Thema Toiletten mit all seinen Herausforderungen wieder gegenwärtig.

Erfahrung und Expertenwissen

Karl Zechner ist Spezialist für Papierfalt-Technik. Sein Expertenwissen darüber gemeinsam mit seinen Erfahrungen brachten ihn auf die Idee des automatischen Toilettenpapierspenders. "Der Automat stellt das bereits abgetrennte und gefaltete Papier bereit. Das Papier wurde zuvor von noch niemandem berührt und Hindernisse wie das Gegenhalten beim Abreißen aus dem Papierrollenhalter entfallen. Bei körperlichen Beeinträchtigungen – und wenn das nur kurzzeitig durch einen Gips der Fall ist – ist der Automat eine Erleichterung", erklärt Zechner seine Erfindung. Derzeit sammelt er Geld, um seine Idee umzusetzen.

Barrierefreiheit: "Am Land schwierig"

Barrierefreiheit ist für Zechner wichtig. "In der Stadt, vor allem in Wien, ist dieses Thema schon fast allgegenwärtig. Am Land ist es etwas schwieriger. Wahrscheinlich besteht hier noch eine andere Relation zwischen dem finanziellen Aufwand für bauliche Maßnahmen und der Zahl der körperlich beeinträchtigten Mitmenschen. Dadurch ist auch die Thematik nicht so präsent", schätzt Zechner die Wahrnehmung von Barrierefreiheit in Stadt und Land ein. In seinem Heimatort Mariazell ist Zechner zufrieden. "Barrierefreiheit funktioniert hier gut, sogar jetzt neu bei der Mariazellerbahn."

Links:
* Karl Zechner im WOCHE-Tischgespräch
* So barrierefrei ist Österreich – mit interaktiver Karte!
* Crowdfunding-Seite für den Klopapier-Automat
* Website von Snica

Der Mariazeller Unternehmer Karl Zechner mit seinem Team.
"Der Automat stellt das bereits abgetrennte und gefaltete Papier bereit", erklärt Karl Zechner seine Erfindung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen