Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Wirtschaft
Andreas Oberhammer, Geschäftsführer Bioenergie Steyr, Wolfgang Baumgartner, Geschäftsführer Fernwärme Steyr, Karl Josef Stegh, Bürgermeister Behamberg, Gerald Hackl, Bürgermeister Steyr, Bernhard Baumgartner, Geschäftsführer Fernwärme Steyr (v. l.).

Öko-Energieerzeugung
Eine Terrawattstunde umweltfreundliche Energie für Steyr

Seit 2013 versorgt das Biomasseheizkraftwerk Steyr/Ramingdorf die Region Steyr mit umweltfreundlicher Naturwärme und Ökostrom aus Biomasse. STEYR. Heuer wurde die Grenze der ersten Terrawattstunde an Öko-Energie-Erzeugung geknackt. Diese Terrawattstunde Naturwärme und Ökostrom, also 1 Milliarde Kilowattstunden, entsprechen rund 3 % des jährlichen elektrischen Nutzenergiebedarfs in Österreich. Für diesen Meilenstein wurde eine symbolische Auszeichnung an die Stadt Steyr und an die Gemeinde...

  • 06.09.19
Lokales
Beim Wiederkäuen entsteht Methangas.
2 Bilder

Veganismus
Von „Helden“ und Mängeln

Reicht ein Häupel Salat zum Glück? „Global denken und regional handeln“, sagt die Ernährungsexpertin. STEYR & STEYR-LAND. Veganer verzichten nicht nur auf Fleisch und Fisch, sondern auch auf sämtliche tierische Produkte. Ein bis zwei Prozent der Bevölkerung in Österreich leben vegan. „Die Tendenz steigt“, weiß Ernährungsberaterin Birgit Nell. Häufig sind die genannten Motive für die Ernährungsumstellung ethischer Natur. Massentierhaltung und Klimawandel zählen zu den Schlagwörtern....

  • 20.08.19
  •  1
Wirtschaft
Stephan Schwarzer, Leiter der Abteilung Umwelt- und Energiepolitik der Wirtschaftskammer Österreich, und Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich.
2 Bilder

Wirtschaftskammer OÖ
Forderung nach weltweit einheitlichem CO2-Preis

Oberösterreich kann trotz Wirtschaftswachstum die CO2-Emissionen senken.  OÖ. „Die Wirtschaft schafft nicht nur Arbeitsplätze, sondern macht auch Klima- und Umweltschutz“, betont die Wirtschaftskammer OÖ-Präsidentin Doris Hummer. Oberösterreichische Betriebe investieren laut Hummer im Jahr rund 1,5 Milliarden Euro in Klima- und Umweltschutz. Zudem sei es den Unternehmen gelungen den Wirtschaftswachstum vom CO2-Verbrauch zu entkoppeln. „Die Treibhausgasemissionen 2018 und um 3,8 Prozent...

  • 01.08.19
  •  1
Politik
SPÖ-Landesparteivorsitzende Birgit Gerstorfer & SPÖ-Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer (v. l.).

SPÖ-Umfrage
Kampf um Platz zwei mit FPÖ

Eine Umfrage im Auftrag der SPÖ zeigt die Themen, welche die oberösterreichische Bevölkerung beschäftigen sowie ein Wahlergebnis, wenn kommenden Sonntag gewählt werden würde. OÖ. Die SPÖ beauftragte das Institut für empirische Studien (IFES), die aktuelle Lage in Oberösterreich abzufragen. 1.000 Personen wurden befragt, welcher Themen sich die Landespolitik annehmen sollte und welche Partei sich bisher am meisten für bestimmte Themen einsetzt. Plätze eins bis drei: 56 Prozent der Befragten...

  • 30.04.19
Politik
Umwelt-Landesrat Rudi Anschober greift der Klimaplan zu kurz, erfordert Sofortmaßnahmen wie den raschen Umstieg auf erneuerbare Energien.

Klimaschutz
Anschober über Nationalen Klimaplan: "Keine konkreten Maßnahmen"

OÖ. Er stelle einen Rückschritt dar, nenne keine konkreten Zahlen und Maßnahmen und lasse zentrale Fragen offen: Diese Kritik übt Umwelt-Landesrat Rudi Anschober an dem "Nationalen Klima- und Energieplann", den Österreich kürzlich an die zuständige EU-Kommission übermittelt hat. Anschober fordert die Bundesregierung auf, zurück an den Start zu gehen. "Um den Klimaschutz rasch voranzutreiben, braucht es Sofortmaßnahmen wie die Energie- und Verkehrswende, den Ausstieg von klimaschädigenden...

  • 31.01.19
  •  1
Lokales
3 Bilder

Klimakrise
Die Klima Kämpfer in den Steyrer Kinos

Das Jahr 2018 brachte wieder einen traurigen Rekord. Es war schon wieder das wärmste Jahr seit es Aufzeichnungen gibt. Und während viele von uns die heißen Sommertage am Badese genießen, stellt die Klimakrise unsere Gesellschaft vor riesige Herausforderungen. Missernten in der Landwirtschaft, Engpässe in der Wasserversorgung. Aktiv werden Um der Klimakrise zu begegnen müssen wir auf allen Ebenen aktiv werden. In den eigegen vier Wänden, in der Gemeinde und vor allem bei den politischen...

  • 04.01.19
Politik
Landesrat Rudi Anschober, Michaela Meindl, Felicitas Egger und Norbert Rainer (v. l.).

SO:FAIR-Initiative
Armut und Kinderarbeit weltweit verringern

OÖ. Rund 60 Milliarden Euro pro Jahr investiert laut dem Landesrat Rudi Anschober die öffentliche Hand. Dadurch könne man Armut und Kinderarbeit weltweit verringern sowie die Ziele nachhaltiger Entwicklung und des Klimaschutzes fördern.  Steuergeld im Sinne der Bürger Hier setzt die Initiative des Landes Oberösterreich „SO:FAIR“ an, damit Steuergelder verantwortungsvoll im Sinne der Bürger eingesetzt werden. Wenn der Einkauf von öffentlicher Hand sozial-fair gestaltet wird, führt dies zu...

  • 01.12.18
Lokales
Andreas Drack (Klimaschutzbeauftragter Land OÖ), Franz Schillhuber (Obmann LAG Traunviertler Alpenvorland), Gerald Schlattl (KEM Traunviertler Alpenvorland), Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz (v.li.)

KEM Traunviertler Alpenvorland ist neuer Klimarettungspartner des Landes OÖ

BEZIRK. Nach dem Motto „Wie wir aus dem Wandel das Beste machen können“ trafen sich mehr als 150 Gemeindevertreter und Interessierte zur 26. OÖ Klimabündnis-Jahreskonferenz in Bad Schallerbach. Neben fachlichen Inputs und Austausch zur Klimawandelwandelanpassung stand auch die Auszeichnung für Jubiläumsgemeinden am Programm. Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz zeichnete die Klima- und Energiemodellregion Traunviertler Alpenvorland und ihre Trägerorganisation Marktgemeinde Wolfern als neue...

  • 16.05.18
Freizeit

Wir haben keinen Planet B ...

.. aber viele Ideen um das Klima zu retten STEYR. Ein Themenabend zum lokalen Klimaschutz findet am Donnerstag, 8. Februar im Hotel Minichmayr statt, mit einem Impuls in Form einer Videocollage von Armin Falkner. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Schneemassen in den westlichen Bundesländern, immer heftiger ausfallende Gewitter im Sommer, Frühlingstage mitten im Winter, Wintertage mitten im Sommer, langandauernde Trockenphasen wechseln sich mit Starkregenereignissen ab,...

  • 01.02.18
Wirtschaft
Landesrat Rudi Anschober (re.) überreicht den Gutschein an Ferdinand Schwarzenbrunner (li.) aus Adlwang.

Gewinnspiel: 500 Euro für Klimaschutzmaßnahmen

Adlwanger gewinnt beim Klimabilanz-Gewinnspiel der Oö. Klimarettung ADLWANG. Im feierlichen Rahmen der 25. Oö. Klimabündnis-Jahreskonferenz am 3. Mai 2017 im Kulturzentrum Kremsmünster überreichte Landesrat Rudi Anschober die Preise des Haushaltsklimabilanz Gewinnspiels. Aus allen Teilnahmeberechtigten wurden zehn Personen ausgelost, die je einen 500 Euro Gutschein für Klimaschutzmaßnahmen erhielten, darunter auch Ferdinand Schwarzenbrunner aus Adlwang. Mitmachen und gewinnen Wer jetzt unter...

  • 15.05.17
Freizeit

Rad-Aktionstag: „Wir fahren ab auf Bad Hall“

Der Arbeitskreis für Nachhaltigkeit und Klimaschutz Bad Hall veranstaltet am 13. Mai einen Rad Aktionstag BAD HALL. „Wir fahren ab auf Bad Hall“: Unter diesem Motiv lädt der Klimabündnis- und Fairtrade-Arbeitskreis Bad Hall zum Rad-Aktionstag am 13. Mai von 9-12 in der Eduard Bach-Straße. Bad Hall steht am 13. Mai ganz im Zeichen klimafreundlicher Fortbewegung: Nicht nur beim Pink-Ribbon-Lauf im Kurpark, sondern auch in der Eduard-Bach-Straße kann man sich nachhaltig bewegen. Großer...

  • 03.05.17
Bauen & Wohnen
Bauhütte Leitl-GF Andreas Gibus, LH-Stv. Manfred Haimbuchner, Bauhütte Leitl-GF Martin Leitl, Bauherr und Baumeister Boris Maier, Energieexperte Timo Leukefeld und LH Josef Pühringer bei der Eröffnung des VitalSonnenhausPro in Schwertberg.
2 Bilder

Energieautarkes Wohnen ist leistbar

Das VitalSonnenhausPro – das erste leistbare, energieautarke Wohnhaus Österreichs – wurde fertiggestellt und feierlich eröffnet SCHWERTBERG. Energieautar-kes Bauen und Wohnen ist endlich leistbar. Die Bauhütte Leitl-Werke haben gemeinsam mit zahlreichen namhaften Partnern in Schwertberg mit dem „VitalSonnenhausPro“-Musterhaus, ein völlig neuartiges, innovatives Gebäudekonzept umgesetzt und damit das erste, leistbare energieautarke Wohnhaus Österreichs gebaut. Sonne, Ziegel und innovative...

  • 25.10.16
  •  1
Lokales
12 Bilder

Gärtnern nach alter vedischer Tradition-UNESCO Weltkulturerbe-20.April in Steyr

Die Veden zählen zu den ältesten Schriften unserer Erde. Sie enthalten ursprüngliches Wissen, welches Naturgesetze, spirituelle Gesetzmäßigkeiten, Wissenschaften und ethische Grundlagen vereint. Die HOMA- Therapie wird in den Veden als ein Verfahren aus den Wissenschaften der Bioenergie, Medizin, Klimatologie und Landwirtschaft beschrieben und dient darüber hinaus der spirituellen Entwicklung des Menschen. AGNIHOTRA ist eine grundlegende Feuertechnik, die zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang...

  • 16.04.16
Gesundheit
Mit dem Fahrrad zu fahren tut nicht nur Körper und Seele gut, sondern hilft auch beim Klimaschützen.

Tief durchatmen mit Bus, Bahn und Rad

OÖ. Vom 18. bis 24. April dreht sich beim Katholischen Familienverband alles um das Thema "Tief durchatmen". Die Organisation startet im Rahmen ihres Projekts "Gutes Leben" am Montag eine Aktionswoche zum Klimawandel. "Schmelzende Gletscher, Sommerhitze, milde Winter. Die Auswirkungen des Klimawandels und die Erderwärmung sind deutlich spürbar", sagt Alexandra Hager-Wastler, Geschäftsführerin des Katholischen Familienverbands. "Wenn Sie ein Auto oder Moped besitzen, laden wir Sie ein, eine...

  • 13.04.16
Politik

Steyrer Westspange: Wer Straßen sät - wird Verkehr ernten

Von Jahr zu Jahr steigt der Autoverkehr in Steyr an. Lt. OÖ Verkehrserhebung in den letzten 10 Jahren von 55% auf 62%. Ein Naturgesetz? Und dafür müssen eben die Straßen gebaut werden!? Nun, dies war die Denkweise der 60er und 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts. In Steyr ist sie leider noch immer vorherrschend. Ausbau Taborknoten, Westspange, neue Parkgarage mit zusätzlichen Parkplätzen im Stadtzentrum – es wird fleißig weiter gebaut an der Maschine zur Produktion von Autoverkehr. „Wer...

  • 16.04.15
Wirtschaft
Leiter der Betriebsinstandhaltung von Weber-Hydraulik, Albert Koppenberger, gemeinsam mit Geschäftsführer Hans Kerwat (v. l.).

Weber-Hydraulik aktiv für Klimaschutz

LOSENSTEIN. Die Firma Weber-Hydraulik in Losenstein zeichnet sich nicht nur durch ihr soziales Engagement aus, sondern ist auch aktiv im Klima- und Umweltschutz tätig. Aktuell wurde Weber-Hydraulik vom Ministerium für ein Lebenswertes Österreich (BMLFUW) für das Projekt Wärmerückgewinnung – Kompressoren ausgezeichnet und gefördert. Mit diesem Projekt ist es Weber-Hydraulik gelungen, die Klimasituation jährlich um knapp 60 Tonnen CO2 zu entlasten. „Wir sind stolz, einen nachhaltigen Beitrag...

  • 09.03.15
Politik
kurz vor dem Regen
5 Bilder

Umweltaktivisten wurden vom "Klimawandel" überrascht

Steyr, Stadtplatz, heute um 13:00 wurden ca. 60 Umweltaktivisten vom Unwetter überrascht. Bei dieser friedlichen Kundgebung der "grünen" Herzen von Avaaz wurden 2.107.148 Unterschriften gesammelt, 349 kamen aus dem Umkreis von Steyr. Trotz schlechtem Wetter kamen 60 Personen zum gemeinsamen Spaziergang. Als Abschluss wurden Lieder gesungen. Monika Steininger und ich, Initiatoren, waren von dieser positiven Stimmung berührt. Die Petition und die gesammelten Herzen werden Montag dem...

  • 21.09.14
Leute
Umweltlandesrat Rudi Anschober (li.) überreicht den Gutschein an Martin Basziszta aus Waldneukirchen.

Preise für den Schutz des Klimas

Weltumwelttag 2014: Waldneukirchner gewinnt beim Klimabilanz-Gewinnspiel der OÖ Klimarettung. WALDNEUKIRCHEN. Beim Event zum Weltumwelttag am 7. Juni am Linzer Südbahnhofmarkt zeichnete Umweltreferent Rudi Anschober kleine und große Klimaschützer aus. Beim Kreativwettbewerb „Mein KLIMA-Tipp“ der Oö. Klimarettung wählte eine Jury aus Einreichungen von 285 beteiligten Kindergarten- und Volksschulkindern die zehn originellsten aus. Beim Klimabilanz-Gewinnspiel der Klimarettung konnten auch die...

  • 10.06.14
Wirtschaft
3 Bilder

32.000 Laubbäume und viel Geld eingespart

Neuer Zusatz für Kläranlagen von Rottenbacher Spezialist VTA spart in Kitzbüheler Kläranlage pro Jahr 370 Tonnen klimaschädliches CO2 ein - so viel wie 32.000 Laubbäume aufnehmen können. 30 Gramm CO2 produziert jeder Mensch pro Tag durch das, was er am stillen Örtchen runterspült. Was normalerweise aus den Kläranlagen entweicht und den Treibhauseffekt beschleunigt, könne durch seine Erfindung unschädlich gemacht werden, erklärt VTA-Firmenchef Urlich Kubinger. Einsparung für...

  • 29.01.14
Politik
Rudi Anschober

Energiespargesetz bringt jedem Haushalt 1500 Euro

Anschober plant neue bundesweite Förderaktion für die Haushalte Im Gespräch mit der BezirksRundschau erzählt Energielandesrat Rudi Anschober, wie er die Energiewende vorantreiben wird und was seine nächsten Ziele sind. Ich hoffe, dass ich das neue Energiespargesetz im Herbst durchsetzen kann, sagt Anschober. BezirksRundschau: Ihr Buch Das Grüne Wirtschaftswunder erhielt in Deutschland soeben einen Preis. Wie geht es in Oberösterreich mit der Energiewende voran? Rudi Anschober: Die...

  • 04.08.11
Politik

Die Zukunft der Mobilität muss klimafreundlich sein

Umweltminister Berlakovich für mehr Elektrofahrzeuge auf der Straße Österreich setzt vermehrt auf E-Mobilität. Berlakovich will den CO2-Ausstoß, verursacht durch den Verkehr, bis 2020 um mehr als 60 Prozent senken. WIEN (kast). 250.000 Elektrofahrzeuge werden laut der Energiestrategie 2020 auf Österreichs Straßen unterwegs sein, erhofft sich Umweltminister Berlakovich. Damit solle der durch Verkehr verursachte CO2-Ausstoß um mehr als 60 Prozent verringert werden und auf das Niveau von 1990...

  • 04.08.11
Politik

,Zertifikats-Millionen nicht für Strafzahlung

OÖ (red). Rund 300 Millionen Euro sollen laut Energielandesrat Anschober ab 2013 jährlich aus Emissionszertifikats-Versteigerungen eingenommen werden. Anschober fürchtet, dass der Bund das Geld für Klimaschutz-Strafzahlungen hernehmen will. Ein Teil der Einnahmen droht ins allgemeine Budget abzufließen. So will die Bundesregierung die Strafgeldzahlungen wegen Verfehlung der Kyoto-Ziele dann aus diesem Topf finanzieren, sagt Anschober, der das Geld für die Klimaoffensive zweckwidmen will.

  • 26.05.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.