Kritik

Beiträge zum Thema Kritik

Sohn Georg und die Chefs Silke und Gerhard Perthold begrüßen Restauranttester August Teufl herzlich in St. Aegyd.
14

In St. Aegyd wird der Teufl zum Knödeltiger

Einfach, aber hervorragend und mit viel Liebe serviert. Willkommen bei Familie Perthold. ST. AEGYD. Vater, Mutter, Kind. Nein, wir spielen heute nicht "Familie", wollen aber die Stärke des Gasthofs Niederhaus hervorheben: Das Wirtshaus in vierter Generation setzt auf Bodenständigkeit – und tut gut daran. "Die Herzlichkeit mit der man hier empfangen wird – egal ob Stammgast oder Pilger auf dem Weg nach Mariazell – fällt gleich zu Beginn auf", fühlt sich BEZIRKSBLÄTTER-Restaurantkritiker hier gut...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Die Mehrheit der Gölsentaler Autofahrer sieht in Bezug auf die neue Ampelanlage im wahrsten Sinn des Wortes rot.
1

Eine Ampel spaltet das Gölsental

Eine notwendige Investition in die Verkehrssicherheit oder eine Behinderung des Verkehrsflusses? HAINFELD. Vor knapp zwei Monaten eröffnete Verkehrslandesrat Karl Wilfing eine Ampelanlage im Hainfelder Ortsteil Ob der Kirche. Seitdem beschäftigt die Bevölkerung im Gölsental nur noch dieses Thema. Die Bezirksblätter baten nun die Betroffenen - die Autofahrer der Region - um ihre Meinung. Zahlreiche Kritiker Das eindeutige Resultat vorweg: Das Ergebnis der Umfrage fiel überraschend eindeutig aus....

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Viele Pendler befürchten, dass in wenigen Jahren keine Triebwägen mehr durch das Traisen- und Gölsental rollen werden.
1

Bezirk Lilienfeld: Kritik an den ÖBB wächst

Kaum Fahrscheinkontrollen, Schließung wichtiger Haltestellen. Bürger fürchten um Zukunft der Bahnlinie. BEZIRK LILIENFELD (mg). "Ich find´s super, ich pendle seit Mitte Juli mit der Bahn zwischen Hainfeld und St. Pölten. Anfangs kaufte ich mir Karten, sofern die Automaten in den Triebwägen funktionierten, und für August wollte ich mir eine Monatskarte besorgen. Darauf verzichtete ich, denn ich stellte fest, dass ohnehin keine Kontrollen stattfinden." Diese Aussage eines Hainfelders, der...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
A bärige G'schicht: August Teufl zu Gast bei "Bärenwirt" Erich Mayrhofer in Petzenkirchen.
1 23

Der Teufl erliegt dem Charme des Bären

Regionale Produkte, perfekte Harmonien und viel "bäriges" Herzblut PETZENKIRCHEN. Wie, Sie haben noch nichts vom Bärenwirt in Petzenkirchen gehört? Vom Weinwirt des Jahres 2009, vom besten Gulasch Niederösterreichs, vom Mix aus Haubenküche und gemütlicher Stube? Dann helfen wir Ihnen diese kulinarische Bildungslücke zu schließen. "Egal ob Freilandeier aus Bergland, Bauernbrot aus dem Krottenthal oder Fische aus der Goldbergquelle – schon bei der Produktqualität macht man hier keine Kompromisse....

  • Melk
  • Christian Trinkl
Udo Landbauer

FP-Landbauer: Keine weiteren Kulturdenkmäler für den Landesfürsten

Niederösterreich erhält ein „Haus der Geschichte“ und eine „Galerie Niederösterreich“. FP-NÖ fordert stattdessen Wiedereinführung des Schulstartgeldes. „Selbstverständlich hat das Land Niederösterreich auch in Kunst und Kultur zu investieren, 38 Millionen aber für zwei Projekte auszugeben, halte ich in Zeiten mit Rekordarbeitslosigkeit und einer gewaltigen Wirtschaftskrise, für überzogen und absolut nicht notwendig“, so der freiheitliche Kultursprecher LAbg. Udo Landbauer zu den jüngsten...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Saat- und Pflanzgut-Weitergabe könnte schon bald unter Strafe stehen.

Gefahr für die Vielfalt

Geplante neue EU-Saatgutverordnung bedroht seltene und bäuerliche Obst- und Gemüsesorten. BEZIRK. (tw) Derzeit ist in Brüssel eine EU-Verordnung für die Vermarktung von Saat- und Pflanzgut in Arbeit, um die bisher zwölf Richtlinien zu vereinheitlichen. Aber die neue Regelung bedroht alte Pflanzensorten. Denn um Saat- und Pflanzgut weitergeben zu dürfen, müssen alle Pflanzen erst als Sorte zugelassen werden - durch teure und aufwändige amtliche Tests. Der freie Tausch von Saatgut, Knollen oder...

  • Lilienfeld
  • Tanja Wallner
Sind unzufrieden: Andreas Praschl, Stefan Hofmann, Edi Kessler, Gemeinderat Werner Eigelsreiter, Karl Wagner, Bernhard Sieber.

Kritik an ,Nachtbus neu'

Die "Mei Bus"-Bilanz seit Herbst sei mehr als durchwachsen, kritisieren Türnitzer Jugendliche. TRAISENTAL. (tw) „Fakt ist, dass dieses Projekt eine deutliche Verschlechterung für die Jungen aus unserer Region darstellt. Der Nachtbus ,N8Buzz' Traisental hatte im selben Zeitraum 2011 ganze 726 Fahrgäste sicher, bequem und günstig transportiert. Das sind um gut zwei Drittel mehr Passagiere, als die jetzige Linie vorweisen kann", sagt der Türnitzer Gemeinderat Werner Eigelsreiter von der Jungen...

  • Lilienfeld
  • Tanja Wallner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.