Laaken

Beiträge zum Thema Laaken

Lokales
Auf der steirischen Seite der Soboth ist Markus Karner die grobe Autopanne passiert, der dankbar für die spontane Hilfe ist.

Leserbrief
Dank für rasche Hilfe auf der Soboth

Leserbrief von Markus Karner aus St. Stefan im Lavanttal als Dank für die Hilfe bei einer Panne im waldreichen Laaken auf der Soboth. Am 14. Juli hatte ich eine Panne mitten im Wald auf der steirischen Soboth. Eine Unebenheit auf der Straße hat mir die Ölwanne aufgerissen. Das Öl war sofort weg, an ein Weiterfahren nicht mehr zu denken. Ich hatte auch kein Handy dabei. "Was mache ich jetzt?", war mein erster Gedanke. Nach kurzem Fußmarsch erreichte ich ein Haus in Laaken. Die Bewohner,...

  • 15.07.19
  •  3
Lokales
Erinnerungen an Laaken und Soboth

Liebenswertes südweststeirisches Grenzland

Erinnerungen eines alten Mannes an die ehemalige Gemeinde Laaken und Soboth Mit diesen Worten entschließt sich der pensionierte Lehrer Friedrich Hajek aus Oberzeiring ein Buch über das liebenswerte südweststeirische Grenzland zu schreiben. In seinem, vor kurzem erschienenem Buch berichtet er ausführlich über die Zeit von 1919 bis 1960. Unzählige Zeitzeugen, welche ihre Kindheit und Jugend in Laaken/Soboth verbracht haben, hat er befragt, bewegende Schicksale erfahren und in diesem Buch...

  • 18.11.16
  •  8
  •  20
Lokales
Autorin Alexa Wild mit dem Ehepaar Christine und Lukas Sekolovnik bei unserem Gespräch in Soboth.
3 Bilder

Schwarze Nebel, weiße Hände

Das neu erschiene Buch von Alexa Wild erzählt die wahre Geschichte des zweisprachig aufgewachsenen Holzfällers Lukas Sekolovnik, der in Soboth an der Grenze zu Slowenien eine karge Kindheit, schwere Arbeit und Kriegsgreuel erlebt hat - eine Erzählung ohne Wehmut. "Ja schau, do is ja der Luca", so heißt es heute noch, wenn Lukas Sekolovnik in seiner ehemaligen Heimat Soboth unterwegs ist, wo auch ich ihn für die WOCHE gemeinsam mit seiner Frau Christine zu einem Gespräch getroffen habe. Der...

  • 22.02.14
  •  1
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.