Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Daniel Hemmer (gelbes T-Shirt), Landwirt und Imker, führte die Exkursionsteilnehmer in die Felder zwischen Lichtenwörth und Wr. Neustadt, wo die Wr. Neustädter 'Ostumfahrung' gebaut werden soll.
2 5 6

Ostumfahrung Wiener Neustadt
Tausche Ackerboden gegen Straße

Die geplante Ostumfahrung von Wr. Neustadt bedroht nicht nur die Wiesen und Felder eines Naherholungsgebiets, sondern auch die Existenz von Bauern - und damit die Grundversorgung der Bevölkerung. WIENER NEUSTADT-LAND. Rund 50 Menschen stehen im idyllischen Grenzgebiet von Wr. Neustadt und Lichtenwörth: Während die Kinder auf den Wiesen Schmetterlingen nachlaufen, stehen die Erwachsenen mit Corona-Abstand im Halbkreis um Daniel Hemmer - Landwirt, Imker und Lichtenwörther Umweltgemeinderat. Die...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Eine Partnerschaft im Sinne der heimischen Landwirte zwischen Bund und Land. Direktvermarkter Rudolf Hell (Statzendorf) und Christine Brunner (Pummersdorf), Bundesministerin Klaudia Tanner, NÖ Bauernbund-Obmann LH-Stv. Stephan Pernkopf, NÖ Bauernbund-Direktor Paul Nemecek.

NÖ Bauernbund
Einstufung der Landwirtschaft als systemrelevant

Die Einstufung der Landwirtschaft als systemrelevant ist für die heimischen Landwirte von besonderer Bedeutung, dadurch ist es möglich, die Arbeiten am Feld und im Stall zu erledigen und dringende Besorgungen für den Betrieb zu erledigen.„In Niederösterreich lassen wir niemanden alleine und keinen im Stich – wir sind füreinander da. Auch in turbulenten Zeiten ändert sich am Miteinander nichts. Wir sind froh, dass die Bundesregierung die Grundlagen geschaffen hat, dass die Landwirtschaft auch in...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Bauernbund-Spitzenkandidat Johannes Schmuckenschlager mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (Mitte) und den Ministerinnen Köstinger und Tanner.
Video 116

Landwirtschaftskammer-Wahl 2020
Auftakt des Bauernbundes auf der Tullner Messe (mit Video)

TULLN / NÖ. Am 1. März geht es um klare Entscheidungen. Gemeinsam mit dem Bauernbund-Spitzenkandidaten Johannes Schmuckenschlager werden die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der Bäuerinnen und Bauern gestellt. Heute, 15. Februar, fand die Auftaktveranstaltung auf der Tullner Messe statt. Gemeinsame Agrarpolitik Im Rahmen seiner Rede betont Schmuckenschlager die Werte, für die man einstehe und die sowohl innerhalb der Familie als auch auf den Höfen gelebt wird: "Die liegen in unseren...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
GR Ingrid Posch, Vortragender Alfred Grand, Regionsmanager Matthias Zawichowski, GGf Maggie Dornhayden, BGM Johann Hell, Ehrenmitglied Johann Kurzbauer, Regionsobmann Josef Ecker

Landwirtschaft
Informationsabend: Humusaufbau

REGION (pa). Am 19.02.2019 veranstaltete die Klima- und Energiemodellregion Elsbeere Wienerwald einen Informationsabend zum Thema Humusaufbau . Der Vortragende Alfred Grand, Biobauer und Inhaber eines Forschungsbauernhofs in Absdorf Hippersdorf (Region Wagram), zeigte den Anwesenden die Klimarelevanz von Humusaufbau in der Landwirtschaft auf. Zahlreiche Landwirte brachten sich aktiv bei der anschließenden Diskussion ein. Das Publikum zeigte sich sehr interessiert an den ausgefallenen aber...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Daniela Fröstl
Waldexperten des Umweltbundesamts besichtigen Waldparzellen des regionalen Kleinwaldprojekts.

Die EU & Du
EU bringt Vielfalt in den Wald

Die Europäische Union steckt viel Geld in die Landwirtschaft. Auch der Bezirk St. Pölten profitiert davon. BEZIRK ST. PÖLTEN (mh). In der Leader-Region Elsbeere Wienerwald startete vor Kurzem ein Projekt zur Bewirtschaftung von Kleinwäldern: "Es gibt immer mehr Kleinwaldbesitzer, die ihre Waldflächen nicht selbst bewirtschaften und keinen Zugang mehr zur Landwirtschaft haben", sagt Projektmanagerin Nicole Silhengst im Gespräch mit den Bezirksblättern. "Wer eine Waldparzelle von bis zu fünf...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Bürgermeister Michael Göschelbauer, Nachhaltigskeitsministerin Elisabeth Köstinger, Hotelier Hans Böswarth.

Ministerin Köstinger in Altlengbach auf Klausur

ALTLENGBACH (pa). Prominente Gäste durfte Hotelier Hans Böswarth vom Lengbachhof in seinem Haus begrüßen. Nachhaltigskeitsministerin Elisabeth Köstinger und ihr Team kamen zu einer zweitägigen Klausur nach Altlengbach. "Das ist für uns einerseits eine große Ehre, andererseits auch eine Bestätigung dafür, dass wir den idealen Rahmen für solche Tagungen bieten", sagt Böswarth. Hilfspaket für Landwirte Auch Bürgermeister Michael Göschelbauer hieß die Ministerin persönlich willkommen. "Unsere...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann

Gelebter Tierschutz

Referent: Dr. Franz-Joseph Plank, Obmann des Vereins ANIMAL SPIRIT in Laaben Seit 30 Jahren beschäftigt sich nunmehr Dr. Plank quasi hauptberuflich in diversen NGOs mit dem Thema Tierschutz. Er gibt Einblick und Informationen zu (politischen) Tierschutz-Themen wie z. B.: Massentierhaltung, Tiertransporte, aktuelle Tierschutz-Gesetzgebung für Rinder, Schweine, Geflügeltiere, Kaninchen und andere Tierarten, tierquälerische Jagdpraktiken und persönliche Handlungsmöglichkeiten. Wann: 13.04.2018...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Maria Zögernitz
ARGE Meister Obmann Andreas Ehrenbrandtner,  LK NÖ Präsident Hermann Schultes, LAK Präsident Andreas Freistetter und Geschäftsführer der Land- und forstwirtschaftlichen Lehrlings- und Fachausbildungsstelle NÖ (LFA) Anton Hölzl mit den Absolventen (siehe Fließtext)

Landwirtschaft: Zehn neue Meister aus dem Bezirk

LH-Stv. Stephan Pernkopf und Landwirtschaftskammer Präsident Hermann Schultes gratulierten 132 erfolgreichen Absolventen und überreichten ihnen ihre Meisterbriefe. BEZIRK (red). „Die Ausbildung ist anspruchsvoll und umfangreich. Die Absolventen haben viel Zeit und Anstrengung investiert. Eine Investition für die Zukunft ihrer Betriebe und die gesamte Land- und Forstwirtschaft“, zeigt sich LH-Stv. Stephan Pernkopf über das Engagement der diesjährigen Absolventen der Meisterausbildung erfreut....

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Laut einer Untersuchung der BOKU Wien wirft ein durchschnittlicher Haushalt jährlich genussfähige Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro in den Mistkübel.
1 5 2

30.000 Tonnen genießbare Lebensmittel landen in Niederösterreich jährlich im Müll

Mit erschreckenden Zahlen zur "Wegwerfgesellschaft" in unserem Land ließen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Caritas-Präsident Michael Landau aufhorchen. Im Zusammenschluss von Land, Bauern und Caritas wolle man wichtige Schritte hin zur "Verantwortungsgesellschaft" setzen. "Lebensmittel gehören in den Magen, nicht in den Müll“, fasste Michael Landau die Mission der Zusammenarbeit zwischen Land Niederösterreich, NÖ Bauern und Caritas zusammen. Regionales und saisonales Gemüse für Menschen...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Bei Biobauer Stephan Teix in Habersdorf bei Asperhofen wachsen 15 verschiedene Salatsorten ohne Chemie und Kunstdünger.

Mahlzeit: So "bio" ist unser Wienerwald

Im Bezirk St. Pölten bewirtschaften 265 Biobauern 7.726 Hektar. Unsere Region im „Bio-Check" REGION WIENERWALD/NEULENGBACH (mh). Immer mehr Konsumenten wollen mit gutem Gewissen genießen. Bio allein ist gut, noch besser sind Biolebensmittel aus der Region. Die Bezirksblätter haben den Wienerwald dem Bio-Check unterzogen und einen Biobauern besucht. "Der Bio-Erlebnishof Teix ist seit 1837 im Familienbesitz und wird seit 1985 nach den Richtlinien des organisch biologischen Landbaues...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Elfi Egger servierte bei der Party am Kogelhof Weißwürste.
5

Kogelhof lud zur Bison-Weißwurst-Party ein

LAABEN (red). Bison-Weißwurst gab es kürzlich am Kogelhof in Laaben. Dem regnerischen Wetter zum Trotz fanden sich 80 Leute zur Weißwurst-Party ein. Fast der ganze Ort war um die Mittagszeit auf den Beinen, um sich Bisonspezialitäten mit einen Glas Weißbier schmecken zu lassen. Natürlich gab es auch andere Spezialitäten zu verkosten. Anschließend gab es einen Frühschoppen mit der Blasmusik Laaben-Stössing. Unter den Besuchern wurden Brand-Laabens Bürgermeister Helmut Lintner, die Gemeinderäte...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Johann Höfinger mit Redakteurin Karin Zeiler.
1

"Bauern prägen das Land"

Johann Höfinger ist Abgeordneter zum Nationalrat und spricht über Klimaschutz, Feuerwehr und Musik. ZENTRALRAUM. Wie bewerten Sie den Stellenwert der Landwirtschaft für die Gesellschaft in der Region? Wie wichtig ist Landwirtschaft für die Wirtschaft in  ländlichen Regionen? Die Landwirtschaft und deren Leistung muss ungebrochen hoch eingestuft werden. Unsere Bäuerinnen und Bauern erzeugen nicht nur beste und gesunde Lebensmittel sondern prägen mit ihrer Arbeit zugleich die Kulturlandschaft und...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Kurzworkshop: Speisepilze züchten

Referent: Manuel Bornbaum, Co-Gründer von Hut und Stiel; Hobby-Imker Inhalt: Pilzwissen, Eigenschaften von Speisepilzen, kurzer Praxisteil; Do it Yourself-Pilzzucht-Kit zur Verwertung des eigenen Kaffeesuds Eintritt frei – Spenden nach freiem Ermessen Wann: 06.10.2017 19:30:00 Wo: Jugendheim Miteinander, Hauptstraße 6, 3051 St. Christophen auf Karte anzeigen

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Maria Zögernitz
Rainer Hahn mit Herta und Karl Trenk am Sonntag bei der Doku über die andere Seite der österreichischen Landwirtschaft.
15

"Bauer unser" in Eichgraben

Am Sonntag lud die Liste "Gemeinsam" zur Vorführung des Dokumentarfilms "Bauer unser" ins Fuhrwerkerhaus. EICHGRABEN (ame). Wer die Dokumentation "Bauer unser" noch nicht gesehen hatte, der konnte am Sonntagabend dieses Versäumnis nachholen. Im Anschluss beantwortete Maria Vogt von der Österreichischen Berg- und Kleinbauernvereinigung, deren Landwirtschaft in dem Film ebenfalls porträtiert wurde, die Fragen des Publikums. Die Bezirksblätter wollten von den Anwesenden erfahren, ob und warum es...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Anja-Maria Einsiedl
Der hauptsächliche Wirkungsbereich des Hofes bezieht sich auf die Herstellung von wertvollen biologischen Komposterden.

Dreierhof in Maria Anzbach: Wo Mensch, Tier und Natur aufblühen

MARIA ANZBACH (red). Über Generationen wurde am Dreierhof Landwirtschaft betrieben, früher klassisch als Milchviehbetrieb. 1986 wurde der Betrieb an Anton und Eva Hieret übergeben. In den 1990er-Jahren begannen sie, den Hof umzustrukturieren. Vom Milchvieh wurde zu einer Schafzucht übergegangen, bis hin zur Errichtung einer kommunalen Kompostierungsanlage. Über die Jahrzehnte entwickelt und gestaltet sich der Hof stetig weiter, denn die Familie Hieret ist offen für neue, ungewöhnliche Wege und...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann

Mostkirtag in Neulengbach

NEULENGBACH (red). Der Mostkirtag mit historischem Ernteumzug läutet am 25. September im Zentrum von Neulengbach die goldenen Herbsttage ein. Auf dem Programm steht um 10 Uhr die Erntedank-Festmesse in der Pfarrkirche Neulengbach. Um 11 Uhr beginnt der Frühschoppen mit dem Musikverein Asperhofen-Neulengbach. Um 14 Uhr setzt sich der Ernteumzug mit geschmückten Erntewägen begleitet von der Most- und der Elsbeerprinzessin, historischen Maschinen, Musikvereinen und der Schnalzergruppe „D’ Enzian...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Beim Kloster am Stein eröffnet ein Bio-Hofladen.

Bio-Hofladen beim Kloster am Stein vor Eröffnung

Am 16. September eröffnet Bio-Landwirt Markus Kinast seinen Hofladen beim Kloster am Stein und bietet Interessierten Bio-Produkte aus der eigenen Landwirtschaft. MARIA ANZBACH (red). Die Gesfö Bau- und Siedlungs.m.b.H. und die WertInvest Beteiligungsverwaltungs GmbH entwickeln seit 2015 das Areal des Klosters am Stein in Maria Anzbach. Auf einer Gesamtfläche von rund 260.000 Quadratmetern werden neben dem landwirtschaftlichen Biobetrieb Schritt für Schritt ein generationenübergreifendes...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Erdbeerbauer Hubert Mühlbauer mit den Pflückerinnen Ela, Beata und Ela auf seinem Feld in Weiding bei Neulengbach.
6

Erdbeerbauer stellt auf "Bio" um

Die roten Früchte haben zurzeit Hochsaison. In Neulengbach setzt man nun auf ökologische Produktion. REGION WIENERWALD/NEULENGBACH (mh). Niederöster-reich ist im Bundesländer-Vergleich Österreichs mit einer Anbaufläche von knapp 460 Hektar das führende Erdbeerland. Jedes Jahr werden in den Hauptanbaugebieten Marchfeld, Tullnerfeld und rund um die Landeshauptstadt St. Pölten ca. 5.500 Tonnen dieser Obstsorte geerntet. In der Region Wienerwald/Neulengbach findet man auf der Hoffinder-Website des...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Josef Kerschner, Valerie Sieberer, Maria und Matthias Weichhart, Wolfgang Neuhauser, Anton Hieger, Maria Brandl, Josefa Kerschner.
2

Wissen, woher das Essen kommt

Heimische Bauern machen sich für Kennzeichnung der Herkunft stark ST. PÖLTEN (red). "Unsere wichtigsten Lieferanten: Fleisch von der Fleischhauerei Strohmaier, Hofstetten/Bioobst und -säfte vom Wachauer Bio-Obsthof König und von Bioobst Weichhart/Erdäpfel vom Biohof Gugerell Kapelln" steht in der Speisekarte des Vinzenz Pauli. Für die heimischen Landwirte sind diese wenigen Zeilen Grund genug, das Lokal zu einem Vorzeigebetrieb zu ernennen. Ebenso wie etwa den Gasthof Dangl in Wimpassing. In...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
3

Rat für alle, denen der Wald wichtig ist

BUCH TIPP: Zeitgemäße Waldwirtschaft Das aktualisierte Praxisbuch "Zeitgemäße Waldwirtschaft" ist ein unentbehrlicher Ratgeber mit vielen Grundlagen für Bauern, Waldbesitzer und alle, die mit dem Wald zu tun haben. Zusammenhänge der „Lebensgemeinschaft Wald“ werden beschrieben. Die Themen Gefahren bei der Bewirtschaftung, Waldarbeit, Ernte des Holzes sowie Vermarktung werden ausreichend behandelt. Stocker Verlag, 168 Seiten, 22,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 4

Teilnahme an holzeis-Bierbrau-Workshop gewinnen und selbst Bier brauen

Direkt an der A1-Abfahrt Altlengbach bietet der holzeis-Store Bier-Workshops mit dem Hausbrauer, Selbermacher und Geschäftsführer Michael Holzeis. Im praktischen Teil steht gemeinsames Brauen mit den kleinsten Brauereien der Welt auf dem Programm. Die fertige "Würze" kann auf Wunsch mit nach Hause genommen, vergoren und genossen werden. Bitte ein Gärfaß mitbringen oder vor Ort erwerben. Theorie und Praxis Parallel dazu gibt es Theorie und Infos über das Bierbrauen, die Rohstoffe, das Schroten,...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Eine Nacht in Tracht: Bettina Hierstand, Christoph Bauer, Stephanie Lechner, Martin Lechner
57

Bauernbundball im Steinberger gefeiert

ALTLENGBACH (mh). Besonderer Höhepunkt beim traditionellen Bezirksbauernbundball am Samstag im Hotel Steinberger war die Präsentation des Bauernbunddirndls. Rund 50 junge Paare sorgten für eine festliche Eröffnung, für die Mitternachtseinlage legte sich die Landjugend ins Zeug. Passend zum Motto "Eine Nacht in Tracht" gab es auch eine Schuhplattler-Vorführung des Trachtenvereins Brand-Laaben. "Der Ball war ein toller Erfolg. Er ist ein sichtbares Zeichen der Bauernschaft im Bezirk Neulengbach",...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Katrin, Isabella und Karin gehen jeden Tag mit Schwein "Nougat", Hund "Lilly" und Pferd "Annette" spazieren.
3

Ein Schweinchen namens "Nougat" in Neulengbach

Schweinedame "Nouggy" ist schlauer und anhänglicher als ein Hund und genießt das Leben auf einem Bauernhof im Wienerwald. NEULENGBACH (mh). Wenn Katrin, Isabella und Karin, die drei Damen eines Bauernhofes am Rande Neulengbachs, mit ihren Tieren spazieren gehen, sorgen sie für Aufsehen. Hinter der Stute "Annette" und der Hündin "Lilly" trippelt das weibliche Hausschwein "Nouggy" quietschvergnügt hinterher und scheint die herbstliche Landschaft zu genießen. "Wir gehen fast jeden Tag eine...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Michael Holzmann
Vorsicht ist geboten: Die mannshohen Pflanzen zwischen St. Pölten und Ober-Grafendorf "verschlucken" Radler und Autofahrer.

Todesgefahr lauert im Kukuruz

Die aktuelle Gefahr auf den Straßen um St. Pölten: Kukuruzfelder sind ein extremes Sicherheitsrisiko. ST. PÖLTEN (red). Man fährt auf der Landstraße hinter einem Traktor und freut sich schon auf die nächste Stelle, an der man überholen kann. Normalerweise sieht man kilometerweit aus, doch nun fährt man plötzlich durch einen grünen „Tunnel". Der Mais auf Feldern neben der Fahrbahn hat seine volle Höhe erreicht und "verschluckt" andere Verkehrsteilnehmer. Experten warnen vor dem enormen...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.