Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Die Schüler der HAK Eisenstadt beschäftigen sich in der Junior Company mit dem Thema Honig und Imkererzeugnisse.

"Junior Company" setzt auf Bienen
Honig aus der HAK Eisenstadt

Die aktuelle "Junior Company" der BHAK/BHAS Eisenstadt setzt auf eine besonderes Produkt – Honig und Imkereierzeugnisse aus der Region. Die Schüler beschäftigen sich dabei mit der Planung, dem Produktionsprozess und der Vermarktung. EISENSTADT. Bei der "Junior Company" erleben die Schüler die Wirtschaftswelt hautnah. Die Klassen sollen dabei reale Produkte herstelle, bewerben und verkaufen. Dabei lernen sie alle Bereiche der Wirtschaftswelt kennen und arbeiten eng im Team zusammen. Von der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
4

Einstellung der Feuerwerkshow nach Opernfestspielen
Klimaschutz - Gemeinderat in St. Margarethen verabschiedet am 16.4.20 einstimmig Resolution

Historischer Rückblick: Am 24.7.2019 brachte die FPÖ Fraktion einen Antrag zur Aufnahme eines Tagesordnungspunktes mit dem Titel: Feuerwerksspektakel in St. Margarethen ein: Warum keine umweltfreundliche Lasershow anstatt 14x klimaschädlicher Feuerwerke – Brandgefahr im Naturschutzgebiet. Lesen sie dazu einen ausführlichen Zwischenbericht von FPÖ GR Herbert Unger auf den Bezirksblättern im Jänner 2020 mit vielen Details und wichtigen Hintergrundinformationen zu unserem Antrag:...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Herbert UNGER
Grünes Hornstein: diese Frühjahr werden 130 Bäume im Ort gesetzt
3

Unsere Erde
Hornstein setzt auf Klimaschutz

Die Gemeinde Hornstein ist sowohl Teil der Klima- und Energie-Modellregion (KEM) als auch der Klimawandelanpassungsregion (KLAR) – und setzt auch darüber hinaus zahlreiche Klimaschutz-Maßnahmen. Die Bezirksblätter im Gespräch mit Bürgermeister Christoph Wolf. Seit wann setzt Hornstein Klimaschutz- bzw. Energiemaßnahmen? Bgm. Christoph Wolf: „Mit meinem Antritt als Bürgermeister haben wir den Fokus vermehrt auf die Themen Natur-, Umwelt- und Klimaschutz gelegt. Der Gemeinderat hat dazu Ende...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die Grünen Themen auf Schiene bringen wäre auch eine neue Herausforderung für das Jahr 2020 - Wegen dem Klimaschutz wäre es!

Gemeinderat: Verzögerungstaktik bei Resolution zum Klimawandel in #magredn
Feuerwerkspektakel in St. Margarethen Grünes Schweigen zu 19 Opernfeuerwerken

Die Besonderheit am Umfeld des Römersteinbruchs ist die Widmung als strenges Naturschutzgebiet. Die FPÖ St. Margarethen brachte vor 3 Monaten zum Klimaschutz allgemein und speziell zu den Feuerwerken im Naturschutzgebiet Ruster Hügelland im Rahmen der Opernfestspiele, einen Tagesordnungspunkt zur Gemeinderatssitzung ein. Es gab dazu eine spannende Diskussion und eine einstimmige Entscheidung aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen (ÖVP, SPÖ, FPÖ) für den Klimaschutz und für die Verfassung...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Herbert UNGER
David Locsmandy (KEM-Manager), Herbert Szinovatz (Naturschutzbund), Gerhard Jungbauer (KLAR-Manager) und Bgm. Mag. Christoph Wolf in Hornstein

Bürgergespräche
Hornstein bekennt sich zum Klimaschutz

Bei einem Bürgergespräch wurden in Hornstein neue Ideen für den Klimaschutz gesammelt. HORNSTEIN. In Hornstein wurde ein Antrag zu einem Grundsatzbeschluss „Bekenntnis zu Klima-, Umwelt- und Naturschutz“ formuliert. Schritt für Schritt soll Klimaschutz verträglich gestaltet werden. Klima-Modellregion Hornstein, Teil der KEM (Klima und Energie Modellregion Leithaland) und KLAR (Klima Anpassungs Modellregion Leithaberg) arbeitet dabei intensiv mit Naturschutzbund-Obmann Herbert Szinovatz...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Naturpark-NMS Lockenhaus erforschte die Verwandlungskünstler in ihrem Schulteich.
3

Kinder und Jugendliche erforschen die Verwandlungskünstler der burgenländischen Naturparke

Alle Naturparke haben sich am österreichweiten Aktionstag der Naturpark-Schulen zum Motto „Landschaften voller Verwandlungskünstler“ beteiligt. BURGENLAND. Über 5.000 Kinder und Jugendliche haben in ganz Österreich ein gemeinsames Zeichen zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt gesetzt, der am 22. Mai auf der ganzen Welt gefeiert wird. In 30 Naturparken sind mehr als 70 Naturpark-Schulen dem Aufruf des Verbandes der Naturparke Österreichs gefolgt und haben mit einem Aktionstag auf die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
7 8 2

Kuhschellen - die kuscheligen Kleinen

Heute bei den Kuhschellen auf der Stotzinger Heide ...sie sind noch ein bisschen zerknautscht vom Schnee der letzten Tage... aber nicht minder schön... Mancherorts sind sie bereits vom Aussterben bedroht, also bitte nicht ausreissen, abschneiden und mitnehmen...nur ansehen, oder fotografieren  :-) Wo: Stotzinger Heide, 2443 Stotzing auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Monika Felber

Internationaler Grünes-Band-Tag: Ausstellung für Gemeinden

Der | naturschutzbund | verleiht die mobile Ausstellung gratis an GemeindenAus Anlass des Internationalen Grünes-Band-Tages am 24. September hat der Naturschutzbund eine Ausstellung über das European Green Belt produziert und stellt sie interessierten Gemeinden zur Verfügung. Sie informiert auf acht Roll-ups über Besonderheiten und Bedeutung dieses Natur und Völker verbindenden Bands des Lebens quer durch Europa. In kurzen Texten und mit großartigen Aufnahmen zeichnet die Ausstellung ein ...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Dagmar Breschar
3 2

Den seltensten Bienen bzw. Hummeln auf der Spur

BUCH TIPP: Dave Goulson – "Die seltensten Bienen der Welt" Naturschützer Dave Goulson suchte weltweit die seltensten Arten von Hummeln – manchmal vergeblich. Das Lesebuch vermittelt im lockeren Erzählton und doch eindringlich, wie bedroht die Nutztiere sind und warum sie verschwinden. Eine lehrreiche und unterhaltsame Lektüre aus dem bunten Leben eines engagierten Naturschützers. Leider fehlt das Bildmaterial im Buch, das Internet (googlen) bietet hier Abhilfe. Verlag Hanser, 304 Seiten, 22,70...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Rainer Porics und Christian Illedits stellen das Gemeindeschutzgebiet in Siegendorf vor

LAG fördert Siegendorfer Schutzgebiet

80 prozentige Förderung des Gemeindeschutzgebietes durch LEADER-Mittel SIEGENDORF. Siegendorf hat sein Naturjuwel rund um das Rückhaltebecken des Nodbach im Süden der Gemeinde als Schutzgebiet ausgezeichnet. Dieses ist durch den künstlich angelegten Teich vor allem für Wasserpflanzen ein Paradies. An den Sumpfwiesen rund um das Gewässer sind gefährdete Pflanzen heimisch. Eine der ersten Gemeinden „Diese Initiative bietet Gemeinden die Möglichkeit auf kommunaler Ebene Schutzgebiete zu...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
10 10 4

Echte Schlüsselblume - Blume des Jahres 2016

Blume des Jahres 2016 Die Wiesen Schlüsselblume, oder auch Primula veris genannt, wurde in diesem Jahr vom Naturschutzbund Österreich zur Blume des Jahres gewählt. Die als Frühlingsboten geltenden "Himmelsschlüssel" trifft man rund um die Osterzeit an sonnigen, trockenen und kalkhaltigen Wiesen, sowie lichten Wäldern. Da ihr Lebensraum zunehmend dezimiert wird, ist sie immer weniger zu finden. Die Wiesen-Schlüsselblumen werden von zahlreichen Insekten bestäubt, wie z. B. Schmetterlingen,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Monika Felber
Die Zahl der Zickentaler Moorochsen ist auf 150 begrenzt. Sie können sich frei bewegen und feinstes Gras fressen.
3 2 10

Verein "Rund ums moor" erhält den Regionalitätspreis 2015

Für den nachhaltigen Schutz des größten Niedermoores im pannonischen Raum erhält der Verein die Auszeichnung in der Kategorie "Umwelt/Energie - Nachhaltigkeit“. ROHR/HEUGRABEN/EISENHÜTTL. Seit 2003 sorgen der Verein „Rund ums Moor“ und der Verein „Rinderweide am Zickentaler Moor“ für den nachhaltigen Schutz des größten Niedermoores im pannonischen Raum. Dieses Europaschutzgebiet ist die Heimat seltener Tiere und Pflanzen. Das Moor im Naturschutzgebiet „Auwiesen Zickental“ entstand vor rund...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
2

50 Naturschätze zum genießen

Naturtouristische Angebote des Nordburgenlands auf einen Blick BEZIRK. Vestärkte Vernetzung der Bereiche Naturschutz, Wirtschaft und Landwirtschaft – diesem Projekt widmete sich die LAG nordburgenland plus, um den Naturtourismus in der Region anzukurbeln und die Vor- und Nachsaison im Tourismus auszudehnen. 50 Naturschätze Im Zuge des Projekts entstand die NaturGenussKarte, die als Homepage, aber auch in gedruckter Form die einmaligen Naturschätze in Neusiedl, Eisenstadt und Mattersburg auf...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
3

Ramsar Reserve stellt sich vor

DONNERSKIRCHEN. Am Westufer des Neusiedler Sees entsteht ein neues Schutzgebiet. Am 1. Feber konnte eines der größten nationalen Naturschutzprojekte der letzten Jahre gestartet werden. Dabei kooperieren das Land Burgenland, Donnerkirchen, Purbach und Esterházy als Grundeigentümer der Schutzflächen. Das Projekt Ramsar Reserve baut im Wesentlichen auf dem bereits bestens etablierten Angebot des Welterbe-Naturparks Neudsiedler See Leithagebirge auf. Einzigartiger Naturraum Ramsar Reserve...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann

KOMMENTAR: Böser Biber, armer Landwirt?

Es es ist tatsächlich so in unserer Gesellschaft, dass immer mehr Tierarten zu einem "Problem" werden. Sie sind scheinbar sogar ein so großes Problem, dass sie – auch wenn sie zu den geschützten Tierarten zählen – zum Abschuss freigegeben werden. So ergeht es dem Biber aktuell in Leithaprodersdorf. Er soll großen Schaden angerichtet haben, indem er mit seinen Dämmen Bäche aufgestaut und damit Äcker überflutet hat. Das Referat für Natur- und Umweltschutz hat nun eine Ausnahmegenehmigung...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Marlene Anger
Bürgermeister Thomas Steiner und Baumeister Kurt Feichtinger überzeugen sich bei einem Lokalaugenschein von der ökologischen Vielfalt des Eisbachs.

Projekt „Renaturierung Eisbach“

2012 begannen die Arbeiten für die Renaturierung des Eisbaches zwischen dem Retentionsbecken in Kleinhöflein und der Ruster-Straße. Ziel des Projekts ist es, dass die ökologische Vielfalt des Gewässers sowie des Ufers erhalten bleibt und sich besser entfalten kann. Bis zum diesjährigen Herbst soll die Ökologisierung abgeschlossen sein. In weiten Bereichen wurde der Eisbach in seiner Breite fast verdoppelt, sodass sich das Wasser bei Bedarf auch ausbreiten kann. Entlang des Ufers wurde eine...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.