Paketstationen

Beiträge zum Thema Paketstationen

Die U2-Station Stadlau wird als Paketstation für DPD genutzt.
Video

Projekt "RemiHub"
U2-Station ist jetzt Paketstation für DPD

DPD liefert jetzt umweltfreundlich Pakete mit dem Fahrrad und das unterirdisch in der Donaustadt.  DONAUSTADT. DPD, der größte private Paketdienstleister Österreichs, setzt auf umweltfreundliche Paketzustellung. Als innovative Lösung werden Bus- und Bimgaragen sowie ungenutzte Flächen bei U-Bahn-Stationen als Umschlagplatz für Pakete, auch Hub genannt, genutzt.  Pakete werden ab sofort in der Donaustadt bei der U2-Station Stadlau am Hans-Mayr-Platz geliefert. Dort werden die Pakete von einem...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Rund um die Uhr kann man Pakete abholen.

Mariahilf
A1 Paketstation nun am Naschmarkt

Die erste A1 Paketstation auf einem Wiener Markt wurde eröffnet. MARIAHILF. Am Naschmarkt auf Höhe der Rechten Wienzeile 33 können sich die Kunden nun ihre bestellten Waren in die 64 Fächer große Zustellbox liefern lassen. Mit der eigenen App ist die Bestellung rund um die Uhr abholbereit. Das Design der Paketstation ist an die Marktstände angepasst. "Kunden des Naschmarkts bekommen haltbare Lebensmittel auch außerhalb der Öffnungszeiten in die Station geliefert", erklärt Bezirksvorsteher...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Hannah Maier
Jürgen & Verena Steinbichler und Thomas Brandtner.
3

logismart
Innovations-Unternehmen aus Kronstorf

Logismart will unabhängigen Paketempfang schaffen. Co-Gründerin Verena Steinbichler im Interview. KRONSTORF. Warum haben Sie den Schritt zur Gründung Ihres Unternehmen gewagt? Die Gründung von logismart ging aus einer klaren Geschäftsidee hervor. Der Schritt zur Gründung fiel uns dann gar nicht so schwer, weil wir von der ersten Stunde an von der Idee mit großem gesellschaftlichen Mehrwert überzeugt waren und das Passende und Notwendige schnell beisammen hatten. Zusätzlich bringen wir drei für...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Zwei bis drei Standorte sind geplant. Der "private Partner" will vorerst nicht namentlich in Erscheinung treten.

Bis zu drei Standorte
Paket-Abholstationen in Villach geplant

Villach plant Paket-Stationen in der Innenstadt. Man will so auch lokalen Unternehmen unterstützen, sich gegenüber dem Online-Handel zu behaupten.  VILLACH. Paket-Abholstationen, wahlweise mit 20, 40 oder mehr Fächern, die 24 Stunden am Tag zugänglich sind, sollen demnächst die Villacher Innenstadt zieren. Vorläufig gehe man von zwei bis drei Standorten aus, es werde aber noch evaluiert, sagt Villachs Bürgermeister Günther Albel. Relativ sicher dürfte ein Standort am Hans-Gasser-Platz sein. ...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.