Passionsspiele

Beiträge zum Thema Passionsspiele

Alfred Scharl (li) mit dem Künstler-Duo Ernestine Faux und Josef Russ beim Anbringen des Fastentuches.
  2

Passionsspieler fügen sich dem Schicksal

Mit fulminantem Applaus endete das Premierenwochenende der Passionsspiele Feldkirchen 2020. Dann kam, wie für alle anderen Veranstaltungen auch, das coronabedingte Aus. „Wir hatten Tränen in den Augen, aber die Gesundheit hat höchste Priorität“, sagt Alfred Scharl, für die Öffentlichkeitsarbeit zuständiges Vorstandsmitglied der Passionsspieler. Er denkt über eine Fortsetzung der Aufführung im November nach. Dem sozialen Gedanken verschrieben, widmen die Passionsspieler Feldkirchen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Christoph Scharl/Präs. der Schauspielgruppe (li) und Bgm. Erich Gosch (re) mit den Premierengästen LH Hermann Schützenhöfer und Bischof Wilhelm Krautwaschl.
 1   2

Fulminanter Premierenapplaus für die Passionsspiele Feldkirchen

Diese Besonderheit gibt es nur alle drei Jahre: Feldkirchen feierte die Premiere der Passionsspiele 2020 mit zahlreichen Persönlichkeiten aus Kirche, Politik, Wirtschaft und Kultur. Frenetischer Applaus für Andreas Leitner: der Jesus-Darsteller (Doppelbesetzung Martin Plank) stand an seinem 30. Geburtstag auf der Premierenbühne und verkörperte ausdrucksstark und mit schauspielerischer Exzellenz das Leiden und Sterben des Erlösers. Festlich empfing die Marktmusik Feldkirchen unter der Leitung...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Thomas Rodler spielt bei den Passionsspielen die Rolle des Blinden, den Jesus wieder sehend macht.

Passionsspiele in Feldkirchen

Nur alle drei Jahre bringen die Feldkirchner Passionsspieler das Leiden und Sterben Christi auf die Bühne des Pfarrsaals. Heuer ist ein Passions-Spieljahr, bei dem 180 Mitwirkende die christliche Geschichte aufleben lassen. Die Rolle des Jesus von Nazareth spielen (Doppelbesetzung) Andreas Leitner und Martin Plank. Premiere ist am 7. März um 15:00 Uhr, weitere Aufführungstermine bis 5. April. Infos 0664-9263535. www.ssgf.at.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Andreas (li) und Martin Plank stehen einander als Jubal und Jesus von Nazareth auf der Bühne gegenüber.
  16

Emotionale Momente bei den Feldkirchner Passionsspielen

Verächtlich blickt der Vater seinem Sohn auf der Bühne ins Gesicht und klagt ihn an. „Er hält unsere Fastengebote nicht ein. Er wiegelt das Volk gegen uns auf“, wirft Jubal, gespielt von Andreas Plank, Jesus von Nazareth vor. In der Rolle des Erlösers steht sein Sohn Martin Plank auf der Bühne der Feldkirchner Passionsspiele, Premiere ist am 7. März um 15.00 Uhr. Für Katholiken beginnt mit dem heutigen Aschermittwoch die Fastenzeit, die zum Tod Christi und dessen Auferstehung hinführt. Davor...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Die Proben für die Passionsspiele in Kainbach bei Graz laufen bereits auf Hochtouren. Ab 28. Februar geht’s los.

Passionsspiele Kainbach starten wieder voll durch

Unter dem Titel „Sehnsucht“ entführt das Theater-Ensemble ab 28. Februar auf eine spannende Reise nach Jerusalem, um sich vom Leben Jesu inspirieren zu lassen. Lassen Sie sich überraschen von einem modern inszenierten Passionsspiel, das Überliefertes in die Gegenwart transformiert und uns unsere inneren Sehnsüchte erspüren lässt. Das Theater-Ensemble, bestehend aus Bewohnern der Lebenswelt Kainbach, Mitarbeitenden und weiteren Theaterbegeisterten, freut sich auf zahlreichen Besuch in der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Besiegeln Jesu' Kreuzigung. Pilatus und Kajaphas (Lukas Eigl und Daniel Herzog)
  2

Erfolgreiche Premiere der Feldkirchner Jugendpassion

Wie kam es, dass ein Unschuldiger verhöhnt, verspottet und grausamst gequält wurde? Am Ende stand der Tod durch Kreuzigung. Eindrucksvoll nahm die Schauspielgruppe Feldkirchen die Besucher der Jugendpassion mit auf den Weg nach Emmaus. Hautnah erlebte das Publikum die Qualen des Jesus-Darstellers Andreas Leitner, seinen unbeugsamer Glauben an die Auferstehung, die Verzweiflung der Jünger, die Tränen der Maria-Magdalena oder die Zwangslage, in der sich Pilatus, dargestellt von Lukas Eigl,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Jesus (Andreas Leitner) tröstet Judas (Benjamin Mayer), der den Verrat als seinen Beitrag zur Erlösung der Menschheit tun musste.
  2

Passion hautnah erlebt

Wie kam es, dass ein Unschuldiger verhöhnt, verspottet und grausamst gequält wurde? Am Ende stand der Tod durch Kreuzigung. Eindrucksvoll nahm die Schauspielgruppe Feldkirchen die Besucher im Stift Rein mit auf den Weg nach Emmaus. Hautnah erlebte das Publikum die Qualen des Jesus-Darstellers Andreas Leitner, seinen unbeugsamer Glauben an die Auferstehung, die Verzweiflung der Jünger, die Tränen der Maria-Magdalena oder die Zwangslage, in der sich Pilatus, dargestellt von Lukas Eigl, befand....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Der Steinerne Saal im Stift Rein wird zur Bühne für den Gang nach Emmaus

Emmausgang im Stift Rein

Die Schauspielgruppe Feldkirchen bringt am 16. März mit dem Gang nach Emmaus eine zeitgenössische Form der Passionsspiele im Stift Rein. Sich an die Texte der Evangelisten haltend, versetzt Regisseur Hans-Jürgen Weitschacher das Geschehen um Golgota in unsere Zeit. Beginn ist um 19:00 Uhr, Eintritt 10 Euro. www.stift-rein.at Wann: 16.03.2018 19:00:00

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Andreas Leitner, 28 Jahre alt, Oberleitungsmonteur bei der ÖBB, spielt beim „Gang nach Emmaus“ die Rolle des Jesus
  4

Der Gang nach Emmaus

Die jungen Leute sind entsetzt. Sie können nicht begreifen, warum ein Unschuldiger hingerichtet wurde. Auf ihrem Weg nach Emmaus versuchen sie, das Unbegreifliche in Worte zu fassen. Rückgängig lässt sich dieses Fehlurteil nicht mehr machen. Auch fast 2000 Jahre später ist der tragische Ausgang der Tod am Kreuz. Andreas Leitner ist eine tragende Säule der Feldkirchner Passionsspiele. Im Vorjahr spielte er Judas, den Verräter. Heuer wechselte er die Seite und ist als Jesus in einer...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Premierenbild mit Bischof Wilhelm Krautwaschl
 1

Viel Prominenz bei Kainbacher Premiere

Am Freitag fand die Premiere der Kainbacher Passionsspiele mit dem Titel „Was ist Wahrheit?“ in der Freizeit- und Kulturhalle der Barmherzigen Brüder in Kainbach statt. Die Inszenierung, die mit multimedialem Einsatz, Live-Musik und einer reduzierten Deutlichkeit Überliefertes in die Gegenwart transformiert, begeisterte. Auf Wahrheitssuche begaben sich am Premierenabend auch zahlreiche Persönlichkeiten wie Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl, Generalvikar Erich Linhardt, Pater Provinzial...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Die Kainbacher Passionsspiele stehen heuer unter dem Motto "Was ist Wahrheit?". Los geht’s am 16. Februar.

In Kainbach wird wieder zu Passionsspielen geladen

Liegt die Wahrheit im Auge des Betrachters? Was ist Wahrheit überhaupt? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die diesjährigen Kainbacher Passionsspiele, die von 16. Februar bis 23. März jeweils um 19.30 Uhr in der Freizeit- und Kulturhalle der Lebenswelt Kainbach stattfinden. Das Theater-Ensemble besteht dabei aus Bewohnern der Lebenswelten der Barmherzigen Brüder, Mitarbeitern und Theaterbegeisterten. Kartenreservierung unter 0664/88707907 erbeten. Infos unter www.kainbach.at Wann: ...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Daniel Herzog brilliert bei den Feldkirchner Passionsspielen in der Rolle des Blinden, den Jesus wieder sehend macht.
  46

Feldkirchner Passionsspiele mit neuen Akzenten

Mit den Passionsspielen nimmt Feldkirchen einen europäischen Spitzenplatz auf der Tribüne um das Leiden und Sterben Christi ein. Nur alle drei Jahre bringen 150 Laienschauspieler die dramatischen Ereignisse um Golgota auf die Bühne des Pfarrsaals. Mit der heurigen Aufführung setzt Regisseur Bernd Böhmer neue Akzente und setzt die Rolle der Frau stärker in den Mittelpunkt. „Voriges Jahr wurde Maria Magdalena von Papst Franziskus im liturgischen Rang den Aposteln gleichgestellt. Das war für uns...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl

Premiere der Feldkirchner Passionsspiele

Feldkirchen gehört zu den acht bedeutendsten Passionsspielorten in Österreich. Vor mehr als vier Jahrzehnten vom im Vorjahr verstorbenen Pfarrer Monsignore Josef Gschanes gegründet, finden die Passionsspiele im Rhythmus von drei Jahren statt. Christoph Scharl ist mit den Spielen groß geworden, der Präsident der Schauspielgruppe stand bereits in Kinderrollen bei der Passion auf der Bühne, später als Krieger, Schächer oder Judas, in nunmehr dritter Saison verkörpert er Jesus - nicht nur bis zum...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Christoph Scharl trägt die Dornenkrone in der Rolle des Erlösers.
 1   3

Vor dem Auftritt wird gebetet

Mit dem heutigen Aschermittwoch beginnt für Katholiken die Fastenzeit. Bereits seit Wochen beschäftigt sich Christoph Scharl mit dem Leiden und Sterben Christi: der Feldkirchner steht mitten in den Proben zu den Passionsspielen, die am 11. März Premiere haben. Feldkirchen gehört zu den acht bedeutendsten Passionsspielorten in Österreich. Vor mehr als vier Jahrzehnten vom im Vorjahr verstorbenen Pfarrer Monsignore Josef Gschanes gegründet, finden die Passionsspiele im Rhythmus von drei Jahren...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Anzeige
Die Proben für die Passionsspiele 2016 laufen auf Hochtouren.
 9  35   3

Gewinnspiel: 5x2 Karten für die Passionsspiele St. Margarethen

Gelebter Glaube, Hoffnung, Gemeinschaft und Tradition – unter diesem Motto finden von 18. Juni bis 21. August 2016 die Passionsspiele St. Margarethen in der beeindruckenden Naturkulisse des Römersteinbruchs statt. Der Reinerlös der Passionsspiele St. Margarethen kommt karitativen und sozialen Zwecken zugute. Das Passionsspiel 2016 greift unter der Regie von Julika Bachmann die Neuinszenierung des viel zu früh verstorbenen Prof. Robert Herzl von 2011 erneut auf. Dabei führt ein Evangelist durch...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Bezirksblätter Burgenland
Doris Dirnberger, Günther Kumpitsch sowie die Patres Paulus Kamper und Martin Höfler mit den Hauptdarstellern der Passionsspiele.

Stift Rein: Applaus für die Jugendpassion

Der Ausgang ist bekannt, Jesus wird gekreuzigt. Und dennoch erfüllte die Besucher der jungen Passionsspiele im Stift Rein ein Schaudern, so hautnah brachte die Schauspielgruppe Feldkirchen das Leiden und Sterben Christi auf die Bühne. Paul Bobik in der Rolle des Judas war das Entsetzen über seinen Verrat ins Gesicht geschrieben, Roman Riedl brillierte als zynischer Pilatus und Andreas Leitner lässt ahnen, welche Qualen der Menschensohn erleiden musste. Unter den Gästen: Gratwein-Straßengels...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Stift Rein bringt zeitgemäße Passionsspiele

Passionsspiele im Stift Rein

Feldkirchen zählt zu den bedeutendsten Passionsspielorten Österreichs. Im 3-Jahres-Rhythmus bringen die Laienschauspieler das Leiden und Sterben Christi auf die Bühne. Für die Zeit dazwischen verlegt Regisseur Hans-Jürgen Weitschacher in der jungen Passion Kreuzweg, Tod und Auferstehung in die heutige Zeit. Auch wenn er sich dabei an die Texte der Evangelisten hält, das Geschehen um Golgota findet jetzt und in der Sprache unserer Jugend statt. Aufführung am 11. März um 19:00 Uhr im Steinernen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Pilatus (Roman Riedl) wäscht seine Hände in Unschuld, als Bösewichte gehen er und Kajaphas (Benjamin Zenz) dennoch in die Geschichte ein.
  31

Applaus für Feldkirchner Jugendpassion

Hut ab vor der Schauspielgruppe Feldkirchen. In den jungen Passionsspielen nehmen die Laienschauspieler das Publikum mit auf den Weg von Jerusalem nach Emmaus und berichten in zeitgemäßer Form vom Leiden und Sterben Christi. Paul Bobik in der Rolle des Judas ist das Entsetzen über seinen Verrat ins Gesicht geschrieben, Martin Plank brilliert als verzweifelter Petrus und Andreas Leitner lässt ahnen, welche Qualen der Menschensohn erleiden musste. Den fulminanten Premierenapplaus haben sich...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl

Feldkirchen trauert um Monsignore Josef Gschanes

Unter großer Anteilnahme nahm Feldkirchen Abschied von Msgr. Josef Gschanes. Diözesanbischof Willibald Krautwaschl würdigte die Verdienste des beliebten 93jährigen Ortspfarrers, der einer der längstdienendsten Priester des Landes war. Gott dienen und für die Menschen da sein, war das Lebensmotto von Josef Gschanes. Seit 1964 Pfarrer von Feldkirchen, erhielt er 1993 die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde. 2002 ernannte ihn Papst Johannes Paul II zum Monsignore (päpstlicher Kaplan). Dass...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Hans-Jürgen Weitschacher mit dem Begründer der Passionsspiele, Feldkirchens Pfarrer Msgr. Josef Gschanes

Junge Passionsspiele in Feldkirchen

Feldkirchen zählt zu den bedeutendsten Passionsspielorten Österreichs. Im 3-Jahres-Rhythmus bringt die Schauspielgruppe das Leiden und Sterben Christi auf die Bühne. Für die Zeit dazwischen verlegt Regisseur Hans-Jürgen Weitschacher in der jungen Passion Kreuzweg, Tod und Auferstehung in die Jetztzeit. Auch wenn er sich dabei an die Texte der Evangelisten hält, das Geschehen um Golgota findet in zeitgemäßer Form und in der Sprache unserer Jugend statt. Premiere ist am 5. März um 19:30 Uhr im...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Das Theater-Ensemble besteht aus Bewohnern des Johannes von Gott-Pflegezentrums, Mitarbeitern und Theaterbegeisterten.

Kainbach lädt zu den Passionsspielen!

Ab 12. Februar ist es wieder so weit: In der Freizeit- und Kulturhalle der Lebenswelt Kainbach Barmherzige Brüde starten die Kainbacher Passionsspiele 2016. Unter dem Titel "Vertrauen – und du?" geht es um Ängste die nach Veränderung und Erneuerung entstehen können. Weitere Termine sind der 19., 26. Februar sowie der 4., 11. und 18. März jeweils ab 19.30 Uhr. Kartenreservierung unter 0664/88707907. Wann: 12.02.2016 19:30:00 ...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • WOCHE Graz-Umgebung
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.