Passionsspieler fügen sich dem Schicksal

Alfred Scharl (li) mit dem Künstler-Duo Ernestine Faux und Josef Russ beim Anbringen des Fastentuches.
2Bilder
  • Alfred Scharl (li) mit dem Künstler-Duo Ernestine Faux und Josef Russ beim Anbringen des Fastentuches.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Edith Ertl

Mit fulminantem Applaus endete das Premierenwochenende der Passionsspiele Feldkirchen 2020. Dann kam, wie für alle anderen Veranstaltungen auch, das coronabedingte Aus. „Wir hatten Tränen in den Augen, aber die Gesundheit hat höchste Priorität“, sagt Alfred Scharl, für die Öffentlichkeitsarbeit zuständiges Vorstandsmitglied der Passionsspieler. Er denkt über eine Fortsetzung der Aufführung im November nach.

Dem sozialen Gedanken verschrieben, widmen die Passionsspieler Feldkirchen traditionell die Einnahmen aus dem Premierenwochenende einem guten Zweck. Heuer gehen die Einnahmen an Marianne Graf für die Albania-Austria-Hilfe und an das Franziskusheim der Caritas. „Wir stellten heuer verstärkt die Frauen um Jesus in den Mittelpunkt, da wollen wir auch bei der Benachteiligung von Frauen heute ein Zeichen setzen“, sagt Scharl.

180 Mitwirkende steckten seit Probenbeginn im Oktober alle Freizeit in die Passionsspiele 2020. „Wir haben auch die Bühnentechnik erweitert und mit LED-Scheinwerfern ausgestattet“, sagt Scharl. Der Vorstand begann mit den Vorarbeiten bereits im März des Vorjahres, im Sommer wurden von der Jugend die Filmsequenzen gedreht, die während des Bühnenwechsels als Bezug zur Jetztzeit ausgestrahlt wurden. Mit Plakaten und Foldern entstanden den Passionsspielern auch Kosten, doch das zählt für Scharl jetzt nicht. „Wir haben so viel Herzblut in die Aufführung gesteckt, uns allen war zum Weinen zumute“. Auch den neuen Park vor dem Pfarrsaal bezogen die Passionsspieler erstmals ein. Der von Feldkirchens Künstlerin Ernestine Faux gestaltete Orientierungspunkt mit kreisrundem Blick auf die Kirche erhielt ein Fastentuch. Zum Logo der Passionsspiele ist dort der Schlusssatz der Spiele zu lesen „Er wird auferstehen“. Beim Verlassen der Aufführung zeigt sich das Fastentuch von der anderen Seite mit „Er ist auferstanden“. Die Passionsspiele finden normalerweise nur alle drei Jahre statt, jetzt könnte es sein, dass die Spiele im November fortgesetzt werden. www.ssgf.at.

Alfred Scharl (li) mit dem Künstler-Duo Ernestine Faux und Josef Russ beim Anbringen des Fastentuches.
Bgm. Erich Gosch überreichte Jesus-Darsteller Andreas Leitner, der an seinem 30. Geburtstag auf der Premierenbühne stand, eine Rose, rechts im Bild Maria-Darstellerin Roswitha Scharl.
Autor:

Edith Ertl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen