Alles zum Thema Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
Das 37-jährige Unfallopfer musste verreißen und prallte mit seine, Wagen gegen einen Baum.
6 Bilder

Schwerer Verkehrsunfall im Morgengrauen
Grieselstein: Reh ausgewichen - Unfallopfer verletzt

Ein Ausweichmanöver wegen zweier plötzlich zwei über die Fahrbahn laufender Rehe endete für einen slowenischen Autolenker heute, Mittwoch, früh, in Grieselstein fatal. Der 37-Jährige geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, überschlug sich und prallte gegen einen Baum. Der Mann, der angegurtet war, erlitt dabei laut Angaben der Polizei Verletzungen im Halswirbelbereich. Er wurde eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten aus Jennersdorf und Grieselstein aus dem Wrack geborgen werden, ehe...

  • 20.03.19
Lokales
Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 108 zwischen Kukmirn und Zahling wurden fünf Personen verletzt, vier davon schwer.
8 Bilder

42-Jähriger aus dem Bezirk Jennersdorf
Nach Unfall bei Kukmirn: Fahrerflüchtiger ausgeforscht

Nach dem schweren Verkehrsunfall gestern, Dienstag, zwischen Kukmirn und Zahling hat die Polizei einen Fahrerflüchtigen ausgeforscht, der für den Unfall verantwortlich sein dürfte. Es handelt sich laut Landespolizeidirektion um einen 42-jährigen Mann aus dem Bezirk Jennersdorf. Bei seiner Befragung gab er an, dass er sich an das Überholmanöver, das er vornahm, erinnern könne. Von einem Unfall habe er nichts mitbekommen, heißt es von der Polizei. Bei dem Unfall auf der Landesstraße 108...

  • 27.02.19
Lokales
Ende der Fahrt: Die zwei rumänischen Reisebusse wiesen schwere Bremsmängel auf.
2 Bilder

Schwere Mängel
Defekte Busse und Sattelschlepper: Endstation Rudersdorf

Für drei schwer defekte ausländische Großfahrzeuge war am Wochenende Rudersdorf das Ende ihrer Reise. Bei Schwerpunktkontrollen zog die Landesverkehrsabteilung der Polizei zwei rumänische Reisebusse und ein türkisches Sattelkraftfahrzeug aus dem Verkehr. Beim Sattelschlepper stellten die Kontrollore 23 schwere Mängel fest, 15 davon qualifizierten sie mit "Gefahr in Verzug". Vier Radbolzen fehlten, fünf Reifen hatten schwere Schäden, dazu kamen Bremsversagen und beschädigte Luftfederbälge....

  • 16.01.19
Lokales

Angezeigt
St. Martin/Raab: Autoraser mit 160 und 152 km/h unterwegs

Zwei Autoraser gingen der Polizei am Wochenende bei Planquadrat-Kontrollen auf der Autostraße B 57 im Gemeindegebiet von St. Martin an der Raab ins Netz. Bei einem österreichischen Fahrzeuglenker wurden 160 km/h gemssen, bei einem slowenischen Lenker 152 km/h. Beide Fahrer wurden von der Polizei bei der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf angezeigt. Burgenlandweit wurden bei der Aktion rund 830 Fahrzeuglenker kontrolliert und 784 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt. Sieben Alko-Lenker...

  • 10.12.18
Lokales
Das Kriegsrelikt wurde vom Entminungsdienst außerhalb des Ortsgebietes kontrolliert gesprengt.

Kriegsrelikt
Handgranate in Schrank in Jennersdorf gefunden

Einen brisanten Fund machte ein 45-jähriger Mann in Jennersdorf, als er beim Aufräumen eines Schuppens einen alten Schrank inspizierte. Er stieß auf eine stark verrostete Handgranate, die offenbar aus dem Zweiten Weltkrieg stammte. Der alarmierte Entminungsdienst des Verteidigungsministeriums sprengte das Kriegsrelikt an sicherer Stelle außerhalb des Ortsgebiets. Laut Polizeiangaben dürfte es sich bei der Handgranate um ein vermutlich russisches Fabrikat gehandelt haben. Es könnte während...

  • 28.11.18
Lokales

Planquadrat-Erfolge in Gritsch und Weichselbaum
Bezirk Jennersdorf: Polizei stellte Raser und behördlich Gesuchten

Ein Autoraser und ein zur Verhaftung ausgeschriebener Gesuchter gingen der Polizei am Wochenende bei ihren Planquadrat-Kontrollen im Bezirk Jennersdorf ins Netz. Auf der Bundesstraße 57 im Ortsgebiet von Gritsch raste ein österreichischer Pkw-Lenker mit 161 km/h ins Radar. Der Mann wurde bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. In Weichselbaum wurde die Polizei in einem Pkw gleich doppelt fündig. Zum einen war die ungarische Lenkerin ohne Führerschein unterwegs. Zum anderen wurde ihr...

  • 11.11.18
Lokales
Das Auto überschlug sich, der Lenker wurde eingeklemmt und leicht verletzt.
4 Bilder

Überschlag auf Bundesstraße 57
Henndorf: Alko-Unfalllenker kam mit leichten Verletzungen davon

Glimpflich endete ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 57 zwischen Jennersdorf und Henndorf. Der Wagen eines 39-Jährigen aus dem Bezirk Jennersdorf kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im Straßengraben auf dem Dach zu liegen. Der Mann, der laut Polizeiangaben alkoholisiert und nicht angeschnallt war, wurde nach dem Aufprall unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Zu seiner Rettung musste der Wagen von der Feuerwehr mit einem Kran angehoben...

  • 09.11.18
Lokales
Gegen den ungarischen Ferrari-Fahrer leitete die Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf ein Führerscheinentzugsverfahren ein.

Im feuerroten Sportwagen
Mit 108 km/h durchs Raxer Ortsgebiet

Einen "dringenden Termin in Jennersdorf" hatte ein ungarischer Ferrari-Fahrer, der mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h durch das Ortsgebiet von Rax bretterte. Zumindest gab er das als Begründung gegenüber den Polizisten an, die seine Fahrgeschwindigkeit mittels Laserpistole ermittelten und ihn wegen Raserei aufhielten. Der Mann musste an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung entrichten. Außerdem hat die Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf ein Führerscheinentzugsverfahrens...

  • 02.11.18
Lokales
Die Polizei zeigt anlässlich „Halloween“ Humor. Wenn es jedoch zu strafbaren Handlungen kommt, ist der Spaß zu Ende…

Polizei informiert
Halloween: nicht alles ist erlaubt

Die burgenländische Polizei warnt vor Sachbeschädigungen und Ruhestörungen anlässlich des Gruselfestes „Halloween“. EISENSTADT. Am Abend des 31. Oktober werden Kinder und Jugendliche wieder als Hexe oder Vampir verkleidet durch die Straßen ziehen, an allen Türen klingeln und Süßigkeiten fordern. Sollten sie keine bekommen, spielen sie Streiche, die meistens harmlos ausfallen. Strafbare „Streiche“Doch es kommt zu „Halloween“ auch immer wieder zur Zwischenfällen, die alles andere als lustig...

  • 30.10.18
Lokales

Kontrollen
Landesweites Verkehrs-Planquadrat am 20. Oktober

Am Samstag, den 20. Oktober 2018, wird der Fahrzeugverkehr im gesamten Land verstärkt kontrolliert! KontrollenZur Hebung der Verkehrssicherheit wird über Auftrag der Landespolizeidirektion am Samstag, den 20. Oktober 2018, in der Zeit von 16.00 bis 02.00 Uhr mit Kräften der Landesverkehrsabteilung, sowie aller Bezirkspolizeikommanden und dem Stadtpolizeikommando Eisenstadt ein landesweites Planquadrat mit den Vorgaben Verstärkte Präsenz auf Hochleistungsstraßen und dem unterrangigen...

  • 18.10.18
Lokales
Der 60-jährige Steirer ist seit dem Wochenende abgängig, nur sein Motorrad wurde gefunden.

Wallendorf: Suche nach vermisstem 60-Jährigen eingestellt

Ungarische Polizei sucht auf der anderen Seite der Staatsgrenze weiter Die Polizei hat die Suchaktion nach dem vermissten 60-jährigen Mann im Bezirk Jennersdorf eingestellt. Die Suche werde von der ungarischen Exekutive auf deren Seite der Grenze fortgesetzt, gab die Landespolizeidirektion Burgenland bekannt. "Alles Menschenmögliche getan""Wir haben alles Menschenmögliche unternommen. Suchmannschaften, Hubschrauber und Suchhunde waren im Einsatz", berichtet Bezirkspolizeikommandant Manfred...

  • 05.09.18
Lokales
Im ersten Halbjahr 2018 wurden insgesamt 65 Wohnungseinbrüche angezeigt.

Weniger Wohnungseinbrüche, weniger Wirtschaftsdelikte

Deutlicher Rückgang der Kriminalität im Burgenland im ersten Halbjahr 2018 EISENSTADT. Erfreuliche Entwicklung im Bereich der Kriminalität: Von Jänner bis Juni 2018 gab es insgesamt 3.720 Anzeigen. Das bedeutet einen Rückgang um 15 Prozent im Vergleich zu den Vorjahresmonaten. Besonders hoch war der Rückgang bei den Wohnungseinbrüchen (- 33,7 Prozent) und bei der Wirtschaftskriminalität (-18 Prozent). Die Zahl der Gewaltdelikte ist von 298 auf 280 Anzeigen leicht gesunken....

  • 08.08.18
Lokales
Laut Polizei wollte der 80-Jährige einem Schlagloch ausweichen und kam deswegen zu Sturz.

Tauka: Verletzter Radfahrer auf Bundesstraße gefunden

Ein 80-jähriger Radfahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 80 schwer verletzt worden. Der Mann wollte laut Polizei einem Schlagloch ausweichen und kam dadurch zu Sturz. Auf der Fahrbahn liegend, die Beine im Fahrrad verhakt, wurde er von einem Motorradfahrer aus dem Bezirk Oberwart gefunden und anschließend ins Spital gebracht. Nach Angaben der Tochter des Verunfallten war dieser lediglich eine kurze Strecke bis zum Sturz unterwegs.

  • 05.07.18
Lokales
Zwei Autos kolldierten an der Kreuzung zwischen B 57 und L 268.
4 Bilder

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Welten

Drei Personen sind heute bei einem Verkehrsunfall in Welten zum Teil schwer verletzt worden. Kurz nach 7.30 Uhr stießen laut Landespolizeidirektion auf der Kreuzung der B 57 mit der L 268 zwei Fahrzeuge zusammen. Ein Pkw wurde von einem 48 Jahre alten Mann aus der Südoststeiermark gelenkt, mit ihm saß seine 52-jährige Lebensgefährtin im Wagen. Der zweite Wagen, gelenkt von einem 59-jährigen Mann aus dem Bezirk Jennersdorf, näherte sich auf der Kreuzung auf der L 268, hielt an und fuhr in...

  • 06.06.18
Lokales
Die schwerverletzte zweijährige Katze hat bereits im September 2017 ein Schussattentat überlebt.

Windisch Minihof: Katze zum zweiten Mal angeschossen

Zum zweiten Mal hat in Windisch Minihof eine Katze ein Schussattentat überlebt. Das zweijährige Tier ist von Unbekannten angeschossen worden, nachdem es bereits im September 2017 von einem Projektil getroffen worden war. Laut Polizei dürfte das Geschoß aus einem Luftdruckgewehr abgefeuert worden sein. "Es steckt im Hals fest, eine Entfernung ist derzeit nicht möglich", so die Auskunft der Polizeiinspektion Minihof-Liebau. Nach dem ersten Attentat im Vorjahr war es noch gelungen, das...

  • 24.05.18
  •  1
Lokales
Die Polizei ertappte drei besonders dreiste Raser.

Königsdorf/Rax: Mit 155 km/h durchs Ortsgebiet

Drei Autoraser gingen am Wochenende der Polizei im Bezirk Jennersdorf ins Netz. Im  Ortsgebiet von Königsdorf bzw. Rax maßen die Beamten das Tempo der drei Autolenker mit 147, 152 bzw. 155 km/h. In den jeweiligen Straßenstücken gilt ein Geschwindigkeitslimit von 50 km/h, die Tempoüberschreitung betrug laut Polizei daher 97, 102 bzw. 105 km/h.

  • 22.05.18
Lokales
Das Kriegsrelikt dürfte aus dem Zweiten Weltkrig stammen.

Spaziergänger fand in Mogersdorf Granate

Ein Kriegsrelikt hat ein Mann beim Spazierengehen im Gemeindegebiet von Mogersdorf gefunden. Laut Landespolizeidirektion dürfte es sich um eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg handeln. Der Fundort wurde von Polizeibeamten abgesichert, ehe der Entminungsdienst das Kriegsgerät abholte.

  • 15.02.18
Lokales
Krankheitssymptome ließen dutzende Besucher die Arztpraxen stürmen. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)

Jennersdorf: Rund 100 Faschingsumzugs-Besucher mussten zum Arzt

Gesundheitliche Folgen hat der Jennersdorfer Faschingsumzug für zahlreiche Teilnehmer nach sich gezogen. Rund 100 Personen mussten wegen Hautrötungen im Gesicht, Atemwegsbeschwerden und anderer Symptome zum Arzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Über den Auslöser herrscht laut Polizei zum derzeitigen Standpunkt noch keine Klarheit. In Frage kommen die Emissionen einer Nebelmaschine oder eine Art Creme, die etlichen Besuchern aufgeschmiert wurde. Die Anzeigen bei der Polizei...

  • 13.02.18
Lokales
Am Wochenende zeigt die Polizei auf Burgenlands Straßen erhöhte Präsenz.

Verstärkte Verkehrskontrollen zu Ferienbeginn

Schwerpunktaktionen der Polizei vom 9. bis 11. Februar BURGENLAND. Für den Beginn der Semesterferien im Burgenland kündigte Oberst Andreas Stipsits, Leiter der Verkehrsabteilung, verstärkte Verkehrskontrollen in allen Bezirken des Landes an. 160 Beamte im EinsatzVom 9. bis 11. Februar werden ca. 160 Beamte die burgenländischen Straßen überwachen. Durch erhöhte Fahrzeug-, Lenker-, Geschwindigkeits- und Abstandskontrollen sowie Alkohol- und Suchtmittelkontrollen wird versucht, die...

  • 09.02.18
Lokales
Die polizeiliche Grenzkontrolle in Heiligenkreuz wurde dem Mann zum Verhängnis.

Gesuchter Ungar an Grenzübergang Heiligenkreuz geschnappt

Ein polizeilich gesuchter ungarischer Staatsbürger ist bei einer Kontrolle am Grenzübergang Heiligenkreuz gefasst worden. Der Mann wollte als Beifahrer in einem ungarischem Pkw nach Österreich einreisen. Der 40-Jährige war wegen Eigentumsdelikten von der Staatsanwaltschaft Linz zur Festnahme ausgeschrieben. Ihm werden gewerbsmäßiger Diebstahl und Diebstahl im Rahmen einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Laut Landespolizeidirektion wurde der Beschuldigte der Justiz übergeben.

  • 05.01.18
PolitikBezahlte Anzeige

Neuer Polizeiausbildungskurs für das Burgenland ab Jänner 2018

Mit Jahresbeginn 2018 startet ein neuer Polizeiausbildungskurs im Burgenland. Insgesamt 28 Personen werden zu Polizisten für das Burgenland ausgebildet. „Bereits im August habe ich Gespräche mit Innenminister Sobotka und Polizeivertretern geführt, um von der Notwendigkeit des Kurses zu überzeugen. Im Sinne der Sicherheit der Bevölkerung freut es mich sehr, dass der neue Kurs nun schon in wenigen Wochen starten wird“, so ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner. Seit 2013 werden im Burgenland...

  • 22.11.17
Lokales

Bonisdorf: Verkehrsunfall fordert Schwerverletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 58 ist im Ortsgebiet von Bonisdorf ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der 31-jähriger Slowene war laut Polizeiangaben mit seinem Pkw zwischen Tauka und der slowenischen Staatsgrenze unterwegs, als er aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen etwa 30 Zentimeter starken Baum prallte. Der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und nach der Bergung durch die Feuerwehr mit schweren Verletzungen in das...

  • 13.10.17
Lokales
Die Aufklärung ist im Burgenland hoch.

Burgenland: Kriminalität sinkt, Aufklärung steigt

Die Kriminalstatistik zeigt im Burgenland für 2016 eine positive Entwicklung. BGLD. Die Kriminalitätsrate im Burgenland sinkt. Auch bei den Einbruchsdelikten, die rund 1,2 Prozent im Burgenland ausmachen, ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Die Aufklärungsrate hingegen steigt. Die Top 3-Plätze bei Einbruchsdelikten bilden im Burgenland Kellereinbrüche, Fahrraddiebstahl und KFZ-Einbrüche. 1.505 Einbrüche 2016 Im gesamten Burgenland gab es im Vorjahr laut offizieller Kriminalstatistik...

  • 13.09.17
PolitikBezahlte Anzeige

Berittene Polizei - FPÖ füllt erneut das Sommerloch

„Mit dem neuerlichen Vorschlag, im Burgenland eine berittene Polizei aufzustellen, füllt die FPÖ nun endgültig das heurige Sommerloch“, kommentiert ÖVP-Sicherheitssprecher LAbg. Ing. Rudolf Strommer den heutigen diesbezüglichen Vorschlag von LH-Stv. Johann Tschürtz. Statt sich ernsthaft mit der Sicherheitspolitik des Landes und den Anliegen der Burgenländerinnen und Burgenländern auseinander zu setzen, besteht die FPÖ-Sicherheitspolitik nur aus solchen skurrilen Forderungen und daraus,...

  • 14.08.17