Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
Landespolizeidirektor Martin Huber zeigt sich über die Arbeit der burgenländischen Polizei zufrieden.
3 Bilder

Kriminalitätsstatistik 2019
„Burgenland bleibt unter den Besten“

Im Burgenland gab es 2019 bei der Zahl der Anzeigen im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Anstieg. Im 10-Jahres-Vergleich wurde jedoch das drittbeste Ergebnis erzielt. Die Internetkriminalität bleibt weiterhin eine Herausforderung. BURGENLAND. 2019 bearbeitete die Polizei im Burgenland insgesamt 9.301 Anzeigen. Das bedeutet im Vergleich zum Jahr 2018 eine Steigerung von 6,3 Prozent bzw. ein Plus von 553 in absoluten Zahlen. Die Aufklärungsquote fiel leicht um 1,4 Prozentpunkte, liegt mit...

  • 08.05.20
Lokales
Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber nach Graz ins Spital gebracht.

Mit Lkw zusammengeprallt
Motorradfahrer bei Unfall in Königsdorf schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der B57 bei Königsdorf wurde heute kurz nach 9.30 Uhr eine Person schwer verletzt. Nach Angaben der Landessicherheitszentrale Burgenland waren auf einer Kreuzung ein Motorrad und Lkw zusammengestoßen.  Der Verunglückte wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus ins LKH Graz geflogen. An der Unfallstelle waren auch ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Fürstenfeld sowie ein Rettungswagen und ein praktischer Arzt im Einsatz. Die Feuerwehr Königsdorf rückte ebenfalls...

  • 22.04.20
Lokales
"Ausreißer" gebe es derzeit keine und auch Strafen seien noch keine verhängt worden, heißt es von der Landespolizeidirektion.

"Burgenländer sehr diszipliniert"
Polizei hat noch keine Strafen verhängt und warnt vor Betrügern

Burgenländer halten sich laut Polizei "sehr diszipliniert" an die Ausgangsbeschränkung und Vorgaben der Bundesregierung gegen die Ausbreitung des Corona-Virus BURGENLAND. Die Burgenländer befolgen die Vorgaben der Bundesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus. Das bestätigte die Landespolizeidirektion den Bezirksblättern am Donnerstag. "Die Menschen sind sehr ruhig und sehr diszipliniert. Die Beamten führen zwar routinemäßige Identitätsfeststellungen durch, aber es gibt keine...

  • 19.03.20
Lokales
Der Autobesitzer, ein junger Afghane, zeigt auf die Motorhaube, wo das Hakenkreuz deutlich zu sehen ist.
3 Bilder

Vandalismus
Reifenstecher hinterließ in Jennersdorf auch noch Hakenkreuz

JENNERSDORF. In den frühen Morgenstunden vor dem Weg zur Arbeit machte ein Autofahrer eine erschreckende Entdeckung. Alle vier Reifen seines Autos waren zerstochen, auf der Motorhaube war ein Hakenkreuz eingeritzt. Fassungslosigkeit Eine rechtsextreme Straftat liegt hier nahe, denn der Geschädigte ist gebürtiger Afghane, der seit 2016 in Jennersdorf lebt und als Lehrling für Heizungsinstallationen arbeitet. Angesichts dieser Straftat ist der Lehrling vollkommen erschüttert. Mit ihm auch...

  • 10.03.20
  •  4
Lokales
Die fachgerechte Sprengung erfolgte durch den Entminungsdienst.
4 Bilder

Fliegerbombe entdeckt
Altes Kriegsrelikt in Jennersdorf gesprengt

In Jennersdorf wurde in der Nähe des Modellflugplatzes eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg durch den Entminungsdienst fachgerecht zur Detonation gebracht. Mittels Hilfe einer Drohne konnte die Bombe zuvor lokalisiert werden Laut Polizeiangaben befand sich das 250 Kilogramm schwere Kriegsrelikt in einer Tiefe von ca. 4,5 Meter. Das Gelände wurde durch Polizei und Feuerwehr Jennersdorf für die Dauer von etwa einer Stunde weiträumig abgesperrt. Auch der umliegende Straßen- und...

  • 06.03.20
Lokales
Beim Jennersdorfer Faschingsumzug hat es laut Polizeiangaben sechs Verletzte gegeben. Die Rettung verzeichnete etwa 15 Einsätze.

FPÖ sieht Schuld bei Gemeinde
Jennersdorfer Faschingsumzug forderte sechs Verletzte

Beim Jennersdorfer Faschingsumzug hat es laut Polizeiangaben sechs Verletzte gegeben. Die Rettung verzeichnete etwa 15 Einsätze, hieß es im ORF. Ein Teilnehmer des Faschingsumzugs fiel von einem Traktoranhänger hinunter, ein weiterer wurde eingeklemmt, ein dritter Umzugsteilnehmer stürzte mit der Hand voraus in ein Fenster. Zehn Anzeigen bei GerichtDie Polizei hat zehn gerichtsanhängige Anzeigen erstattet. "Drei wegen Körperverletzung, sechs wegen Sachbeschädigung und eine wegen gefährlicher...

  • 24.02.20
  •  1
Lokales
Die Polizei geht von zwei unbekannten Tätern aus, die unbemerkt in das Haus einer 62-jährigen Frau eindrangen und Bargeld stahlen.

Hausbewohnerin schlief weiter
Nächtlicher Einbruch in Eisenberg/Raab erst in der Früh bemerkt

Erst gestern, Mittwoch, früh bemerkte eine 62-jährige Frau in Eisenberg an der Raab, dass sie in der Nacht davor Opfer eines Einbruchs geworden war. Sie hatte im Schlafzimmer geschlafen und die Einbrecher nicht registriert. Die Polizei spricht von zwei unbekannten Tätern. Diese drangen zwischen 23.30 und 6.30 Uhr in das Wohnhaus der Frau ein. Sie kletterten über eine Steinmauer, einen Jägerzaun und schließlich über eine 100 Zentimeter hohe Balkonbrüstung. Dort bohrten sie Löcher in die...

  • 06.02.20
Lokales
Eine 69-jährige Frau, die bei dem Unfall verletzt wurde, musste ins Krankenhaus Oberwart gebracht werden.
2 Bilder

Frontalzusammenstoß
Frau bei Verkehrsunfall in Deutsch Kaltenbrunn verletzt

Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw in Deutsch Kaltenbrunn ist gestern, Mittwoch, eine Frau unbestimmten Grades verletzt worden. Der Wagen eines 71-jährigen Mannes war an der Kreuzung Holzstraße/Bergstraße aus bislang unbekannter Ursache mit dem Wagen einer 40-jährigen Frau frontal kollidiert. Durch den Zusammenprall wurde laut Polizeiangaben die Beifahrerin der Fahrzeuglenkerin, eine 69-jährige Frau, verletzt. Sie wurde durch einen Arzt und zwei Ersthelfer des Roten Kreuzes am Unfallort...

  • 06.02.20
Lokales
Die zwei Raser wurden von der Polizei bei der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf angezeigt.

Anzeige
Autoraser bei St. Martin mit 174 km/h ertappt

Zwei Autoraser hat die Polizei auf der Autostraße B 57 ertappt. Sie wurden im Gemeindegebiet von Sankt Martin an der Raab mit einer Geschwindigkeit von 174 km/h gemessen und bei der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf angezeigt. Diese hat ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet.

  • 03.02.20
Lokales
Ein 38-jähriger Mann aus dem Bezirk Jennersdorf erlitt schwere, eine 20-jährige Frau aus Fehring leichte Verletzungen.

Kollision auf der B 57
Verkehrsunfall in Henndorf forderte zwei Verletzte

Zwei Personen sind heute, Dienstag, früh bei einem Verkehrsunfall auf der B 57 im Ortsgebiet von Henndorf verletzt worden. Ein 38-jähriger Mann aus dem Bezirk Jennersdorf war mit seinem Pkw aus Jennersdorf kommend in Fahrtrichtung Königsdorf unterwegs. Zur selben Zeit fuhr eine 20-jährige Frau aus Fehring mit ihrem Wagen in die Gegenrichtung. In einer Linkskurve geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen den Wagen des...

  • 10.12.19
Lokales
Bei einem Zusammenprall mit einem ungarischen Sattelschlepper kam ein 64-jähriger Mann aus dem Bezirk Güssing ums Leben.

64-jähriger Pkw-Lenker starb
Tödlicher Verkehrsunfall bei Heiligenkreuz

Ein Todesopfer forderte in der Nacht auf Mittwoch ein Verkehrsunfall zwischen Heiligenkreuz und Mogersdorf. Bei einem Zusammenprall mit einem ungarischen Sattelschlepper kam ein 64-jähriger Mann aus dem Bezirk Güssing ums Leben. Die Kollision ereignete sich um 2.30 Uhr. Der 35-jährige ungarische Lkw-Lenker kam laut Polizeiangaben auf der L 362 aus Ungarn und bog in die Landesstraße 116 in Fahrtrichtung Heiligenkreuz ein. Der Pkw-Lenker fuhr aus entgegengesetzter Richtung und prallte aus...

  • 13.11.19
Lokales
Der 88-Jährige aus Dobersdorf hatte im Dunkeln den Heimweg nicht mehr gefunden und in seinem Traktor übernachtet.

Letztlich gefunden
Über 400 Freiwillige suchten im Bezirk Jennersdorf nach Abgängigem

Ein glückliches Ende fand heute, Samstag, früh die Suche nach einem abgängigen 88-jährigen Mann aus Dobersdorf. Nachdem 370 Freiwillige den Abend und die halbe Nacht unterwegs waren, wurde der Mann am Morgen unverletzt in Henndorf entdeckt. Laut Polizeiangaben war der Pensionist von einem Bekannten nach Fehring gefahren worden, um seinen Traktor abzuholen. Als er gegen 21.00 Uhr noch immer nicht zu Hause angekommen war, startete die Polizei die Suche nach dem Vermissten. 313 Feuerwehrleute...

  • 09.11.19
Lokales
6 Bilder

Planquadrate im ganzen Land
Kontrollen zur Hebung der Verkehrssicherheit in Rudersdorf

Einem Dienstbefehl der Landespolizeidirektion zufolge werden im Burgenland 16mal im Jahr genaue Verkehrskontrollen und Kontrollen zur Erkennung von Alkohol- und Drogenlenkern durchgeführt. Einsatzleiter Andreas Stipsits bemerkt dazu, dass es heuer im Burgenland "bereits 21 Verkehrstote gibt, während es im ganzen Vorjahr 13 waren". Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz nahm an einer Dienstbesprechung in der Rudersdorfer Fachwerkstätte Luisser am Kreisverkehr an der Landesgrenze teil:...

  • 20.09.19
Lokales
Aufgrund starker Korrosionsschäden, Materialablösung und Durchrostungen wurde einem slowakischen und einem polnischen Reisebus die Weiterfahrt verwehrt.
3 Bilder

Schwere Mängel
Polizei zog in Rudersdorf drei Reisebusse aus dem Verkehr

Für drei ausländische Reisebusse war Rudersdorf am Wochenende die unfreiwillige Endstation. Die Autobahnpolizeiinspektion Oberwart zog bei einer technischen Schwerpunktkontrolle einen ungarischen, einen slowakischen und einen polnischen Reisebus wegen schwerer Mängel aus dem Verkehr. Der ungarischer Bus mit 34 Fahrgästen wies eine starke Reifenbeschädigung und Ölverlust auf. Beim slowakischen Fahrzeug mit 18 chinesischen Passagieren stellten die Beamten übermäßig starke Korrosionsschäden...

  • 22.08.19
Lokales
Ein 21-jähriger Mann war in Henndorf Opfer eines vorerst unbekannten Autolenkers geworden.

Polizei spricht von fahrlässiger Tötung
Tödlicher Unfall in Henndorf: Unfalllenker stellte sich

Die Fahrerflucht nach einem tödlichen Verkehrsunfall in Henndorf gestern, Samstag, dürfte geklärt sein. Die Landespolizeidirektion berichtete, dass sich heute, Sonntag, ein 72-jähriger Pensionist bei der Polizeiinspektion Jennersdorf gestellt und eine Aussage getätigt habe. Demnach gab der Lenker eines Pkw der Marke Tiguan an, dass er im Beisein seiner Gattin zur fraglichen Unfallzeit auf der Fahrt etwas Dunkles auf der Straße liegen gesehen und überfahren habe. Die beiden glaubten, es...

  • 30.06.19
Bauen & Wohnen
Gaunerzinken: Das Innenministerium hat die wichtigsten dieser Zeichen und ihre Bedeutungen zusammengefasst.

Verständigung via Zeichen
Gaunerzinken: Die Geheimsprache der Einbrecher

Langfinger hinterlassen an Gebäuden gerne so genannte Gaunerzinken, und zwar in Arbeitsteilung. Die einen kundschaften die Häuser aus, die anderen räumen sie später aus. Informationen teilen die Gauner den Kollegen über kleine Kreide-Symbole an der Hauswand, am Gartenzaun, an der Garage oder dem Briefkasten mit. Auch in Hausfluren, an Klingelschildern oder an Türrahmen werden immer wieder Zinken entdeckt. Im Fall des Falles unmittelbar die Polizei verständigen.

  • 13.06.19
Lokales
Das 37-jährige Unfallopfer musste verreißen und prallte mit seine, Wagen gegen einen Baum.
6 Bilder

Schwerer Verkehrsunfall im Morgengrauen
Grieselstein: Reh ausgewichen - Unfallopfer verletzt

Ein Ausweichmanöver wegen zweier plötzlich zwei über die Fahrbahn laufender Rehe endete für einen slowenischen Autolenker heute, Mittwoch, früh, in Grieselstein fatal. Der 37-Jährige geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, überschlug sich und prallte gegen einen Baum. Der Mann, der angegurtet war, erlitt dabei laut Angaben der Polizei Verletzungen im Halswirbelbereich. Er wurde eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten aus Jennersdorf und Grieselstein aus dem Wrack geborgen werden, ehe...

  • 20.03.19
Lokales
Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 108 zwischen Kukmirn und Zahling wurden fünf Personen verletzt, vier davon schwer.
8 Bilder

42-Jähriger aus dem Bezirk Jennersdorf
Nach Unfall bei Kukmirn: Fahrerflüchtiger ausgeforscht

Nach dem schweren Verkehrsunfall gestern, Dienstag, zwischen Kukmirn und Zahling hat die Polizei einen Fahrerflüchtigen ausgeforscht, der für den Unfall verantwortlich sein dürfte. Es handelt sich laut Landespolizeidirektion um einen 42-jährigen Mann aus dem Bezirk Jennersdorf. Bei seiner Befragung gab er an, dass er sich an das Überholmanöver, das er vornahm, erinnern könne. Von einem Unfall habe er nichts mitbekommen, heißt es von der Polizei. Bei dem Unfall auf der Landesstraße 108...

  • 27.02.19
Lokales
Ende der Fahrt: Die zwei rumänischen Reisebusse wiesen schwere Bremsmängel auf.
2 Bilder

Schwere Mängel
Defekte Busse und Sattelschlepper: Endstation Rudersdorf

Für drei schwer defekte ausländische Großfahrzeuge war am Wochenende Rudersdorf das Ende ihrer Reise. Bei Schwerpunktkontrollen zog die Landesverkehrsabteilung der Polizei zwei rumänische Reisebusse und ein türkisches Sattelkraftfahrzeug aus dem Verkehr. Beim Sattelschlepper stellten die Kontrollore 23 schwere Mängel fest, 15 davon qualifizierten sie mit "Gefahr in Verzug". Vier Radbolzen fehlten, fünf Reifen hatten schwere Schäden, dazu kamen Bremsversagen und beschädigte Luftfederbälge....

  • 16.01.19
Lokales

Angezeigt
St. Martin/Raab: Autoraser mit 160 und 152 km/h unterwegs

Zwei Autoraser gingen der Polizei am Wochenende bei Planquadrat-Kontrollen auf der Autostraße B 57 im Gemeindegebiet von St. Martin an der Raab ins Netz. Bei einem österreichischen Fahrzeuglenker wurden 160 km/h gemssen, bei einem slowenischen Lenker 152 km/h. Beide Fahrer wurden von der Polizei bei der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf angezeigt. Burgenlandweit wurden bei der Aktion rund 830 Fahrzeuglenker kontrolliert und 784 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt. Sieben Alko-Lenker...

  • 10.12.18
Lokales
Das Kriegsrelikt wurde vom Entminungsdienst außerhalb des Ortsgebietes kontrolliert gesprengt.

Kriegsrelikt
Handgranate in Schrank in Jennersdorf gefunden

Einen brisanten Fund machte ein 45-jähriger Mann in Jennersdorf, als er beim Aufräumen eines Schuppens einen alten Schrank inspizierte. Er stieß auf eine stark verrostete Handgranate, die offenbar aus dem Zweiten Weltkrieg stammte. Der alarmierte Entminungsdienst des Verteidigungsministeriums sprengte das Kriegsrelikt an sicherer Stelle außerhalb des Ortsgebiets. Laut Polizeiangaben dürfte es sich bei der Handgranate um ein vermutlich russisches Fabrikat gehandelt haben. Es könnte während...

  • 28.11.18
Lokales

Planquadrat-Erfolge in Gritsch und Weichselbaum
Bezirk Jennersdorf: Polizei stellte Raser und behördlich Gesuchten

Ein Autoraser und ein zur Verhaftung ausgeschriebener Gesuchter gingen der Polizei am Wochenende bei ihren Planquadrat-Kontrollen im Bezirk Jennersdorf ins Netz. Auf der Bundesstraße 57 im Ortsgebiet von Gritsch raste ein österreichischer Pkw-Lenker mit 161 km/h ins Radar. Der Mann wurde bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. In Weichselbaum wurde die Polizei in einem Pkw gleich doppelt fündig. Zum einen war die ungarische Lenkerin ohne Führerschein unterwegs. Zum anderen wurde ihr...

  • 11.11.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.