Pollen

Beiträge zum Thema Pollen

Die Pollensaison für Ragweed beginnt heuer früher

Ragweedpollensaison wird von August bis Oktober erwartet

Ragweed beginnt heuer früher zu blühen, Schuld haben die guten Witterungsbedingungen KÄRNTEN. Experten der Medizinischen Universität Wien warnen vor erhöhten Belastungen für Pollenallergikern, denn die Ragweedpollensaison steht kurz bevor. Katharina Bastl vom Österreichischen Pollenwarndienst erklärt, dass durch das feuchtwarme Wetter ideale Wachstumsbedingungen für die Pflanzen vorherrschten. Besondere Belastung für Allergiker Derzeit findet man die Pflanzen in verschieden Stadien vor. Die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
Menschen, die auf Gräserpollen allergisch reagieren, vertragen oft auch Paradeiser und Hülsenfrüchte schlecht.

Wenn Birkenpollen mit Sellerie über Kreuz liegen

Zu typischen Symptomen einer Nahrungsmittel-Allergie gehören das Anschwellen der Zunge, Durchfall und Hautausschlag. Im Gegensatz zu Unverträglichkeiten sind Allergien auf bestimmte Lebensmittel relativ selten. Meist handelt es sich dann um eine Kreuzallergie. Treten also beim Verzehr von etwa Nüssen oder Sellerie Beschwerden auf, reagiert der Körper nicht nur auf ein bestimmtes Protein, sondern auch auf ähnliche Vertreter. Prinzipiell sind diese Kreuzreaktionen bei allen Allergien möglich, bei...

  • Margit Koudelka
Für rund eine Million Allergiker in Österreich bedeutet die warme Jahreszeit vor allem Pollensaison.

"Die Birke wird es heuer in sich haben"

Heuschnupfenpatienten leiden oft jahrelang, bevor sie zum Arzt gehen. Menschen, die empfindlich auf Blütenpollen von Erle und Hasel reagieren, haben aufgrund des überdurchschnittlich milden Jänners die erste Belastungswelle bereits hinter sich. Die Birkenblüte steht noch bevor, und "die wird es heuer in sich haben", weiß Katharina Bastl vom Österreichischen Pollenwarndienst der MedUni Wien. Gleichzeitig, relativiert die Biologin, müsse doch ein starker Pollenflug nicht zwingend eine höhere...

  • Margit Koudelka
Wer über ein paar Wochen hinweg mit rötenden Augen, einer rinnenden Nase oder Schnupfen zu kämpfen hat, sollte hellhörig werden.
1

Mit diesen Tipps durch die Pollensaison

Jetzt startet für viele Allergiker die härteste Zeit des Jahres, denn ab sofort fliegen Pollen wieder. Mit diesen Infos und Tipps haben Sie die Möglichkeit, sich durch die Saison zu kämpfen. Für diagnostizierte Allergiker bietet sich die Spezifische Immuntherapie an, bei welcher der Betroffene langsam an das Allergen gewöhnt wird. Ansonsten hilft es allerdings nur, dem Auslöser der gesundheitlichen Beschwerden bestmöglich aus dem Weg zu gehen. Erleichterung im Büro Ein hilfreicher Trick...

  • Carmen Hiertz
Birkenpollen können Heuschnupfen auslösen.
1

Mit dem Frühling kommen die Pollen

Abhängig vom Wetter müssen sich Birkenpollen-Allergiker besonders kommende Woche österreichweit auf erste Belastungen einstellen. Sobald die Temperaturen konstant auf über 15 Grad Celsius steigen, setzt die Birke ihre Pollen frei. Heuschnupfen-Saison beginnt Allergiker haben dann mit tränenden, entzündeten Augen, rinnender Nase (Heuschnupfen) und Atembeschwerden zu kämpfen. "Wer diese Beschwerden spürt, sollte zum Arzt, um die Ursachen auszutesten. Wird eine Allergie nicht behandelt, kann...

  • Silvia Feffer-Holik
Kopfschmerzen, Niesanfälle, Schnupfen und vieles mehr – rund 25 Prozent der Österreicher werden von der Pollenallergie geplagt    Foto: bilderbox.com, KK

Das Leiden vieler – Blütezeit ist Pollenzeit

Die Pollen plagen nun wieder Allergiker. Wir haben beim Experten nachgefragt. 25 Prozent aller Österreicher leiden an Pollenallergien und es werden jedes Jahr mehr. Diese Allergie rührt daher, dass unser hochsensibles Immunsystem Pollen mit Krankheitserregern verwechselt. Die WOCHE hat sich erkundigt. Pollen – Feinde der Allergiker Das Frühlingswetter freut nicht jeden. Denn es bringt für viele Nachteile und kann nicht genossen werden. Und damit kommt für viele ein altbekannter Feind...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Eva-Maria Peham
Anzeige
„Mit dem Pollenwarndienst stellen wir den Menschen in Kärnten wichtige Informationen zur Verfügung, die dabei helfen ihre Gesundheit zu schützen“, so Kaiser.

Pollen im Anflug

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Kaiser: „Wir informieren und schützen die Bevölkerung!“ Pollenwarndienst unter www.pollenwarndienst.ktn.gv.at und Tel. 0800-201529 Jedes Jahr wiederholt sich zu Frühlingsbeginn für viele Menschen die Allergieplage. Um den Leidensdruck so gering wie nur möglich zu halten, ist gute Information gefragt. Und die bietet seit 1979 der Pollenwarndienst des Landes Kärnten. Laut Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser werden während der gesamten Vegetationsperiode aktuelle...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Die Pollensaison ist eröffnet. Die Birke wird hierzulande den Allergikern voraussichtlich besonders zu schaffen machen

Die Birke setzt Allergikern zu

Die Pollen fliegen wieder: Besonders die Birke ist heuer in Kärnten „aktiv“. Allergiker gehen zu spät zum Arzt. Die warmen Temperaturen und eine gewisse Sonneneinstrahlung sind erreicht. Die Pollensaison ist eröffnet. Eine schlechte Nachricht für alle Allergiker: „Es ist anzunehmen, dass im Jahr 2011 die Belastung durch Baumpollen-Allergene überdurchschnittlich hoch ausfallen wird. Besonders der allergologisch sehr bedeutsame Pollenflug der Birke wird aller Wahrscheinlichkeit nach mit extrem...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Symbolfoto Supergroße Polle

Mich kribbelts und das sind bestimmt keine Frühlingsgefühle!

Endlich ist die Zeit wieder da! Die Nase rinnt, die Augen werden rot und brennen, die Haut kribbelt und färbt sich gescheckert rot und als ob das nicht reichen würde, bricht man noch oder hat zumindest einen rauhen Hals. Dieses Jahr scheint es wieder ganz stark zu sein. - Die Allergie! Doch wie kann es sein, das man es manchmal in der gleichen Saison stärker und ein andermal wieder schwächer spürt. Aktuell macht den Allergikern die Birke, Esche und Hainbuche zu schaffen. Viele wissen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Ruediger Reinisch

Killerpollen aus der Asche?

Die Aschewolke könnte auf Allergiker fatale Auswirkungen haben - aus dem Kontakt mit den vulkanischen Partikeln gehen Killerpollen hervor. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat bereits eine Warnung herausgegeben, dass Menschen mit Atemwegsproblemen - etwa Asthmatiker und Allergiker - von der Vulkanasche besonders betroffen sein könnten. Besondere Sorgen bereiten Lungenärzten der derzeitige Pollenflug. Kommen Pollen mit den vulkanischen Feinstaubpartikeln in Kontakt, dann reagieren sie...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elisabeth Krug

Gelbe Wolken aus Blütenstaub

Derzeit sind gelbe Staubwolken in Kärnten unterwegs, Allergiker befürchten eine frühere Pollenbelastung. Es handelt sich aber um harmlosen Blütenstaub von Rotbuche, Rosskastanie, Walnuss und Platane sowie Fichtenblütenpollen. Hohe Dunkelziffer bei Allergikern Nur in Ausnahmefällen kann der Blütenstaub dieser Bäume laut Pollenwarndienst für allergische Reaktionen verantwortlich sein. Der Höhepunkt des Pollenfluges steht noch bevor. 20 Prozent der Kärntner sind Pollenallergiker. Die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.