Pollen

Beiträge zum Thema Pollen

Das Beifußblättrige Traubenkraut kann Heuschnupfen, Asthma und Kontaktallergien auslösen. Es wächst gerne am Straßenrand oder am Rand von Feldern.
1 3

Mund-Nasenschutz empfohlen
Unkraut löst Corona-ähnliche Symptome aus

Ragweed (oder Ambrosie) breitet sich durch das immer wärmer werdende Klima aus und verursacht bei Menschen mit Allergie schwere Symptome, die durchaus Ähnlichkeit mit denen einer Corona-Erkrankung haben. Derzeit befindet sich das Kraut in der Hochblüte. Über einen Atlas kann man feststellen, wo in Österreich sich Ragweed-Pflanzen befinden oder sie auch melden. ÖSTERREICH. Rund 115.000 Menschen sind in Österreich von einer Ragweed-Pollenallergie betroffen, so die Schätzungen des...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maria Jelenko-Benedikt
Mit kleinen Tricks das schlimmste verhindern.

Hilfe gegen Allergien
Experten geben Tipps

Gerade Top Aktuell: Die Birke. Doch auch die Esche ist am aufsteigenden Ast und führt oft zu Tränen in den Augen. LILIENFELD. Weiß, pelzig und kaum zu ignorieren: Die Rede ist nicht vom verschimmelten Spinat vorletzter Woche, sondern von den herumschwirrenden Pollen, der blühenden Pflanzen. Rund 43 Prozent aller Österreicher leiden an einer Pollenallergie und haben dadurch regelmäßig mit einer laufenden Nase und tränenden Augen zu kämpfen. Experten verraten, wie man diese Symptome durch...

  • Lilienfeld
  • Sara Handl
Aktuell werden Allergiker vor allem von Birkenpollen geplagt.

Corona in Oberösterreich
Wenn Allergiesymptome zur Belastung werden

Aktuell lassen Wind und warme Frühlingssonne die Birkenpollen durch Oberösterreich fliegen. Für Allergiker kann die heuer besonders starke Pollenbelastung beim Autofahren zu gefährlichen Situationen führen und in Zeiten des Corona-Virus unnötige Sorgen bereiten. OÖ. Pollenallergiker sehen im frühlingshaften Wetter nicht nur Anlass zur Freude. Wenn die Nase rinnt, Juckreiz und Husten einsetzen und es sogar zu Atemnot kommt, ist das nicht nur unangenehm, sondern kann gerade beim Lenken eines...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Auch die Zeit der Gräserallergie hat sich durch die höheren Temperaturen verschoben.

Achtung, jetzt sind die Pollen im Anflug

Mit dem einziehenden Frühjahr haben auch die Pollen ihre Saison. Wir haben Kinderfacharzt Max Haidvogl mit Ordination in Deutschlandsberg zu Symptomen, Abklärung und Behandlung befragt. Auch wenn die Temperaturen derzeit eher niedrig sind, das Frühjahr und somit die Pollensaison hat begonnen. Welche Frühblüher sind für Allergiker jetzt relevant? MAX HAIDVOGL. Wir gehen gerade aus der klassischen Hausstaubmilbensaison über in die Pollenzeit von Birke, Erle und Hasel, die uns heuer schon zu...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

ALLERGIE
POLLENWARNUNG BIRKE

WIEN (ph): Der Pollenwarndienst meldet folgende mittelfristige Prognose. Ab Dienstag, 24.03.2020, ist durch die Reifung der Birkenkätzchen mit höheren Pollenkonzentrationen zu rechnen. Eine genau Progrose finden Sie auf http://www.pollenwarndienst.at

  • Wien
  • Peter Havel
Bianca Poller bietet eine Bioresonanztherapie

Gesundheit & Wellness
Hilfe bei Allergien: Bioresonanztherapie

BRUCK/LEITHA. Eine rinnende Nase und juckende Augen können Symptome einer Allergie sein. Nach dem milden Winter blühen Hasel und Erle derzeit schon. Der Pollenflug hat auf Grund der hohen Temperaturen und vielen Sonnenstunden heuer bereits früher begonnen. Die Bioresonanz kann hier helfen. Es wird getestet, welche Pollen Probleme bereiten und anschließend direkt therapiert. So lernen Sie den Frühling und den Sommer von einer neuen Seite kennen. Allergien als Reaktion des Immunsystems Durch...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Die ersten Primeln sprießen, Knospen treiben aus: Ist der Frühling jetzt viel früher da?
1 1 4

Wegen globaler Erwärmung
Frühling viel früher da als sonst

Milde 20 Grad in manchen Regionen Österreichs, die Vöglein zwitschern und die Sonne lacht vom Himmel: Man könnte meinen, es wäre schon Ostern, aber tatsächlich dauert es noch acht Wochen bis dahin. Und meteorologischer Frühlingsbeginn ist auch erst in einem Monat. Was ist los? Laut Experten sind das Zeichen der globalen Erderwärmung... ÖSTERREICH. Die ersten Primeln sprießen, Knospen treiben aus: Ist der Frühling jetzt viel früher da? Tatsächlich, blickt man auf die aktuellen...

  • Anna Richter-Trummer
Studien zufolge trägt der hohe Gehalt an Kohlendioxid dazu bei, dass Pflanzen die Pollen-Produktion verstärken.
2

Mehr Pollen, längere Saison
Klimawandel verstärkt allergisches Asthma

Zwischen 25 und 40 Prozent aller Patienten entwickeln infolge einer unbehandelten Allergie allergisches Asthma. OÖ. Mit den steigenden Temperaturen verlängert sich im langjährigen Vergleich die Pollensaison, sodass Pollenallergiker mittlerweile fast das ganze Jahr über leiden. Studien zufolge trägt auch der hohe Gehalt an Kohlendioxid dazu bei, dass die Pflanzen die Produktion ihrer Pollen verstärken. Zwischen 25 und 40 Prozent aller Patienten entwickeln infolge einer unbehandelten Allergie...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Bürgermeister Michael Maier, Stadtgärtner Michael Ottmann mit Familien und Teammitgliedern von vitamin R

Blumenwiese
Tankstelle für Bienen und Hummeln in Radenthein eröffnet

RADENTHEIN. Es summt und surrt bei Vitamin R in Radenthein. Dort wurde nun eine Bienen- und Hummeltankstelle eröffnet. Große Eröffnung Bei der Eröffnung waren Bürgermeister Michael Maier, Stadtgärtner Michael Ottmann und Familien aus den Eltern-Kind-Gruppen und Teammitglieder von Vitamin R mit dabei.  Die Zusammenkunft wurde von Bienen, Hummeln und bunten Schmetterlingen begleitet und sie ließen sich beim „Tanken“ nicht stören. Wichtig für Naturkreislauf Ottmann erklärte den...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller

Polleninformation
Das sollten Allergiker jetzt wissen

Pollen von Gräsern und Brennnessel stellen den Großteil des Pollens in der Luft. Die Konzentration des Gräserpollens ist in den Tallagen nur mehr gering bis mäßig zu bewerten, sie steigt jedoch ab 1500m bis in die Almregion über der Waldgrenze noch weiter an und kann zu stärkeren Belastungen führen. Die Konzentration der Brennnesselpollen steigt von den Tallagen bis in die Hochlagen noch weiter an und kann zu deutlichen Beschwerden führen. Die Belastung durch Brennnessel wird bis Anfang...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
3

Unbesonnen: Jugendlicher zündelte

TULLN. Letzten Montag wurde gegen 17.50 Uhr die Stadtfeuerwehr Tulln zu einem Einsatz an der Donaulände alarmiert. Besorgte Besucher des nahegelegenen Spielplatzes hatten den Notruf getätigt. Ein 15jähriger Jugendlicher soll aus Unbesonnenheit mit einem Feuerzeug gezündelt haben, wodurch der "Teppich" aus Pollen in Flammen geriet. Das Feuer konnte zum Glück rasch gelöscht werden. Die Polizei vernahm noch an Ort und Stelle den Brandverursacher und Zeugen. Verletzt wurde niemand. Gegen den...

  • Tulln
  • Victoria Breitsprecher
10

GARTEN
DER TISCH IST GEDECKT

Für Bienen und Schmetterlinge und viele andere Tiere ist jetzt Saison in den Gärten und auf den Wiesen. Es blüht überall und Pollen gibt es in Hülle und Fülle...wunderschön...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Dagmar Langmaier
Doktor Sepp Fegerl behandelt Betroffene am Vollererhof in Puch bei Hallein.

Gesundheit
Schutz vor Pollenallergie fängt im Darm an

Doktor Sepp Fegerl vom Vollererhof erklärt, wie man sich besser vor Pollenallergien schützen kann. PUCH BEI HALLEIN. Jeder Betroffene kennt es: Da sitzt man im Garten, die Kastanien blühen und schon juckt es in der Nase, den Augen und im Hals: Die Pollenallergie hat zugeschlagen. Üblicherweise helfen nun der Nasenspray oder die Augentropfen. Doktor Sepp Fegerl, Experte am Vollererhof in Puch, setzt bei Allergien zusätzlich noch auf die vorbeugenden Maßnahmen der Franz Xaver Mayr...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Anzeige
Auf den Bergen liegt zwar noch Schnee, aber im Rheintal fliegen die ersten Pollen.

Vorarlberger Apotheker-Tipp
Hilfe! Die Pollen sind wieder da

Auf den Bergen liegt zwar noch Schnee, aber im Rheintal fliegen die ersten Pollen. Der Frühling mit seiner aufblühenden Natur ist nicht für alle Menschen die reinste Freude. Frühling ist Pollenhochsaison und das heißt: brennende und juckende Augen, rinnende Nase, Niesreiz, Heuschnupfen und Atembeschwerden. Jeder fünfte Österreicher leidet an Allergien - und die Zahl der Betroffenen nimmt laufend zu. Eine Allergie ist eine Überreaktion des Immunsystems. Dieses hat die Aufgabe, den Körper vor...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Anzeige
Probleme mit Kontaktlinsen liegen besonders im Frühling meist an einer allergischen Reaktion auf Pollen
1

Allergie
Was kann man bei Pollenallergie tun?

Frühjahrszeit ist Pollenzeit. Für Kontaktlinsenträger kann das zusätzliche Probleme bedeuten. Tränende Augen und Jucken – das hat gerade im Frühjahr meist eine ganz simple Begründung: Die Pollensaison ist angebrochen. Besonders problematisch können die Pollen für Kontaktlinsenträger werden. Die Pollen geraten zwischen Linsen und Augen und sorgen dort für Reizerscheinungen und unangenehmes Jucken. Wie wappne ich meine Augen gegen Pollenflug? Augen, die genügend Tränenflüssigkeit...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Von April bis Juni ist die Hauptblütezeit und damit die höchste Pollenbelastung im Umlauf

Allergie
Wenn die Pollen wieder in der Luft liegen

In der Frühlingszeit verbringen die Menschen vermehrt ihre Zeit draußen. Leider haben die Allergiker dabei keine Freude, denn es ist gerade Pollen-Zeit. LAVANTTAL. Etwa 15 Prozent der österreichischen Bevölkerung leiden unter einer Pollenallergie. Eine Zunahme der Allergien scheint tatsächlich vorzuliegen. "Bei einer Pollenallergie handelt es sich um eine allergische Erkrankung, die auf einer Überempfindlichkeit gegen Eiweißkomponenten in den verschiedenen Pollen beruht. Dabei kommt es zur...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Tanja Jesse
Die höchste Pollenbelastung ist im Zeitraum von April bis Juni, in der Hauptblütezeit
1 6

Pollensaison
Mit Kontaktlinse gut durch die Pollenzeit

Kontaktlinsenträger sind, neben Allergikern, in der Pollensaison besonders stark betroffen. HERMAGOR/VILLACH (lp). Mit steigenden Temperaturen zieht es viele ins Freie. Allergiker haben in dieser Zeit jedoch meist nichts zu lachen. Die Blüten von Erle, Birke und Hasel sowie anderen Bäumen und Sträuchern sorgen für juckende und brennende Augen. Die AllergieHeuschnupfen ist eine allergische Reaktion auf Blütenpollen. Betroffen sind vor allem die Schleimhäute von Nase, Rachen und Augen. Zu...

  • Kärnten
  • Villach
  • Lara Piery
Jetzt beginnt wieder die Zeit der Nieserei - die Pollen sind am Weg

Allergiker
Mit dem Frühling kommen die Allergien

Sie sind wieder da! Klein, gemein und bereit, allen Allergikern mächtig auf die Nerven zu gehen. Die Rede ist von den Pollen. Während Erle und Hasel schon wieder fast fertig sind, "blühen" Esche und Birke im wahrsten Sinne des Wortes auf. Auch die Gräser sind ab Mitte April auf dem Vormarsch. Das bedeutet für alle Allergiker: tränende Augen, Schnupfen, Juckreiz, Husten und in schlimmen Fällen sogar Asthmaanfälle. Ursächliche Behandlung nur durch Immuntherapie "Vorbeugung ist schwer"...

  • Tirol
  • Telfs
  • Julia Scheiring
Blühende Palmkätzchen sind im zeitigen Frühjahr die einzigen Futterspender für Bienen – auf das Schneiden sollte man deshalb verzichten.

Ohne Kätzchen sterben Bienen

Bienen fliegen auf blühende Palmkätzchen. Sie sind die wichtigste Nahrungsquelle der Bienen im zeitigen Frühjahr. Der Tiroler Imkerverband bittet, auf Schneiden von Palmkätzchen zu verzichten! Futterspender Mancherorts lugen sie mit ihren weiß bepelzten Köpfchen bereits hervor: Die Rede ist von Weidenkätzchen, im Volksmund auch Palmkätzchen genannt. Was für viele zum Osterstrauß dazugehört, ist für zahlreiche Insekten eine überlebenswichtige Nahrungsquelle. Blühende Palmkätzchen sind im...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Pollenwarnung für die nächsten Tage

Die Blüte des Beifuß (Artemisia) hat begonnen. Die Zeit der Hauptbelastung und der Vollblüte von Beifuß wird von Anfang bis Mitte August andauern. An Wegrändern, Brachflächen, Schutt- und Unkrautfluren kann es, zusammen mit Gänsefußgewächsen, zu mäßigen Pollenbelastungen kommen. Die Belastungen durch Gräserpollen sind allgemein nur mehr gering, ebenso die Belastungen durch Pollen von Ampfer und Wegerich. Die Pollenfreisetzung der Brennnessel ist mäßig und allergologisch weniger relevant....

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Pollenwarnung für die nächsten Tage

In den Tallagen setzt heuer die Blüte von Beifuß schon früher ein. Erste Pollen von Beifuß wurden bereits registriert. Auf Dämmen, Schutt- und Unkrautfluren kann es lokal, zusammen mit Gänsefußgewächsen zumeist noch zu niedrigen Belastungen kommen, wobei bereits geringe Pollenmengen genügen, um bei sensibilisierten Personen allergische Reaktionen hervorzurufen. Die Zeit der Hauptbelastung und der Vollblüte von Beifuß wird für Anfang bis Mitte August erwartet. Die Belastungen durch Gräserpollen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.