Rallye

Beiträge zum Thema Rallye

Das erste batterie-elektrisches Rallyeauto kommt von Opel und basiert auf dem Opel Corsa-e.
7

Erstes elektrisches Rallyefahrzeug für Kundensport
Der erste elektrische Rallye-Opel ist da!

Opel bietet als erster Hersteller ein elektrisches Rallyefahrzeug für den Kundensport an. Der E-Renner basiert auf dem Opel Corsa-e, der schon bestellbar ist, und feiert seine Premiere auf der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt (IAA, 12. bis 22. September). Start frei für Elektro-CupStart frei heißt’s im kommenden Jahr auch für den ADAC Opel e-Rally Cup – den weltweit ersten Markenpokal für Elektrofahrzeuge. Opel und der ADAC setzen damit ihre erfolgreiche Partnerschaft fort....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Toby Price und Matthias Walkner bei der Dakar.
2

Toby Price vor Matthias Walkner
KTM-Pilot gewinnt Rallye Dakar

MATTIGHOFEN/PERU. Zum 18. Mal in Folge holt sich KTM den Dakar-Sieg. Entgegen aller Erwartungen war es der Australier Toby Price, der den 18. Erfolg in Serie für den österreichischen Hersteller einfuhr. Seine Teamkollegen Matthias Walkner und Sam Sunderland beendeten die Rallye mit ihren KTM-Werksbikes auf den Plätzen zwei und drei. Mit zehn Etappen, auf denen die Fahrer 5.000 Kilometer quer durch Peru zurücklegen mussten, war es eines der bisher anspruchsvollsten Dakar-Rennen. Herausforderndes...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Christian Reschenhofer, Bernd Meindl und Matthias Ebner freuen sich über ihren Erfolg.
3

Team Reschenhofer
Turbulentes Rallye-Jahr für Ranshofner

RANSHOFEN (höll). Nachdem das Team Reschenhofer Anfang Dezember den Pokal für den Meisterschaftsklassensieg in der Austrian Rallye Challenge entgegengenommen hat, trafen sich nun die Preisträger des FIA Alpe Adria Rallye Cups zur Siegerehrung in Kärnten. Mit dabei Christian Reschenhofer und seine Copiloten Bernd Meindl und Matthias Ebner. Begonnen hat die Saison für das Ranshofner Rallye-Team im April bei der Rallye Vipavska Dolina in Slowenien. "Leider sind wir unfallbedingt vorzeitig...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Reschenhofer und Ebner freuen sich über den Klassensieg.
4

Alpe Adria Rallye Cup 2018: Ranshofner holen Silber in der Gesamtwertung
Team aus Ranshofen punktet bei Dobersberg-Rallye

RANSHOFEN. Die Rallye-Piloten Christian Reschenhofer und Matthias Ebner sind in diesem Jahr auf der Überholspur unterwegs. Die beiden Ranshofner Motorsportler holten sich bereits Ende September den Klassensieg bei der Niederösterreich-Rallye des Alpe Adria Rallye Cups (AARC).  Waldviertel Rallye im Nebel Nun ging es für die Speed-Fans ins Waldviertel. Neblig und nass präsentierte sich die Dobersberg-Rallye Mitte Oktober. Von den 73 gestarteten Teams, erreichten bei den schwierigen Verhältnissen...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Das Ranshofner Rallye-Team Reschenhofer/Meindl holte sich den Sieg in seiner Klasse bei der Ina Delta Rallye in Zagreb.

Ranshofner Rallye-Team siegt in Zagreb

RANSHOFEN. Erfolg für Rallyefahrer Christian Reschenhofer und Beifahrer Bernd Meindl bei der Ina Delta Rallye in Zagreb, Kroatien. Das Ranshofner Team holte sich den Sieg in seiner Klasse sowie den dritten Platz in der AARC-Wertung (Alpe Adria Rally Cup). "Bei Sonderprüfungen bis zu 25 Kilometer Länge auf teils extrem rutschigem Asphalt sind vor allem starke Nerven gefragt. Die Konkurrenz wird laufend härter, es sind immer mehr Profi-Teams mit Werksautos im Rennen. Betrachtet man das...

  • Braunau
  • Linda Lenzenweger
Die Ranshofner Rallyefahrer Christian Reschenhofer und Bernd Meindl beim Alpe Adria Rallye Cup in Slowenien.
5

Team Reschenhofer: Turbulenter Start beim Alpe Adria Rallye Cup

Zu "übermotiviert" in die Kurve gebrettert: Team Reschenhofer/Meindl scheidet bei Saisonauftakt aus. RANSHOFEN. Christian Reschenhofer und sein Co-Piloten Bernd Meindl konnten ihren Bleifuß bei der Rallye Vipavska-Dolina in Slovenien nur kurz zum Einsatz kommen lassen. Gleich in der zweiten Wertung schieden die beiden Ranshofner aus. "Die Eindrücke von diesem Rallye-Volksfest sind gewaltig", sind sich beide dennoch einig: "So viele motorsportbegeisterte Fans haben wir selten erlebt."  Mit BMW E...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Wer wird Racing Rookie 2018 – und darf somit Rennoverall und rennfertigen Ford Fiesta ST mit 182 PS sein eigen nennen?
2

Start frei für den Racing Rookie 2018

Motorsport-Talente aufgepasst: Mädchen und Burschen zwischen 16 und 21 Jahren können sich ab sofort beim Racing Rookie, Österreichs großer Motorsport-Talentsuche, für das Jahr 2018 anmelden. Was für ein Siegespreis! Aufgrund des 15-jährigen Bestehens gibt es heuer einen attraktiven Hauptpreis: Der oder die Schnellste kann einen komplett umgebauten, rennfertigen Ford Fiesta (ST mit 1,6 Liter EcoBoost und 182 PS) im Gesamtwert von 40.000 Euro mit nach Hause nehmen, erhält zusätzlich einen...

  • Motor & Mobilität
2

Oldtimer-Rallye machte Station in Burgkirchen

BURGKIRCHEN. Der Burgkirchner Hotel-Gasthof "Mittelpunkt Europa" war am Sonntag, 4. Februar, erster Kontrollpunkt der internationalen Oldtimer Rallye "The Winter Trial". Vom BMW-Werk in München ging es für die 130 Teilnehmer aus verschiedenen Nationen bei winterlichen Bedingungen auf der ersten Etappe direkt ins Innviertel. Hunderte Zuschauer waren seit den Morgenstunden in Kühberg und bewunderten die Teilnehmer und deren Raritäten.

  • Braunau
  • Lisa Penz
Auf seiner KTM 450 Rally gewann Coma die härteste Rallye der Welt.
2

Erneut Triumph für KTM Piloten

KTM sicherte sich den 14. Sieg in Folge bei der härtesen Rallye der Welt MATTIGHOFEN. Der spanische KTM Werksfahrer Marc Coma gewann zum fünften Mal die Ralley Dakar. Mit seiner Zieldurchfahrt nach 46 Stunden am 17. Jänner bescherte er KTM den 14. Sieg in Serie beim weltweit härtesten Offroad-Rennen. Die Bedingungen waren wirklich schwierig. Die Salzwüste in Bolivien zwang viele Fahrer zur Aufgabe, da das Salz Motor und Elektronik beschädigte. Auf dem dritten Platz landete mit dem Australier...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Reschenhofers BMW 325i Coupé war auf die schwierigen Streckenverhältnisse bestens abgestimmt.
2

Rallyeteam Reschenhofer/Meindl holt ARC-Pokal

Das Rallyeteam Reschenhofer/Meindl verteidigte den Titel bei der Austrian Rallye Challenge (ARC). RANSHOFEN. Mit seinem in der eigenen Firma aufgebauten BMW holte sich Rallye-pilot Christian Reschenhofer den ARC-Pokal in der 2500-Kubikzentimeter-Klasse. Die Tatsache, dass sich Reschenhofer schon sehr lange mit Fahrwerkstechnik und Motor- und Leistungsoptimierung beschäftigt, kam ihm dabei zugute. Eine akribische Abstimmung des BMW 325i Coupé war auf den sehr unterschiedlichen...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Das Team Reschenhofer-Meindl hat Chancen auf den Titel bei der Austrian Rallye Challenge.
3

Trotz Getriebeschaden aufs Podest gefahren

BRAUNAU. Mit Platz 2 in der Klasse 3B bei der Niederbayern-Rallye Ende August fuhr das Ranshofner Rallye-Team Reschenhofer-Meindl auf den dritten Gesamtrang bei der Austria Rallye Challenge (ARC). Die Chancen stehen gut, dass der Titel aus dem Vorjahr verteidigt werden kann. "Ab der siebten Wertungsprüfung hatten wir Getriebeprobleme. Ich musste mit Zwischengas schalten", so Pilot Christian Reschenhofer (52). Auch fuhren die restlichen Starter mit wesentlich stärkeren Autos. Umso mehr freut den...

  • Braunau
  • Andreas Huber
32

"Hard-Enduro" in Albanien

1300 Kilometer bis zum Start und dann 1800 Kilometer Rallye: Der MSC Mattighofen gibt Gas. MATTIGHOFEN, TIRANA. Ausgetrocknete Bachbette, Felsen, Geröll und jede Menge Sand: Das erwartete die sieben Enduro-Fahrer des MSC Mattighofen bei der "Rally Albania 2014". Abschrecken ließen sie sich davon aber nicht. Im Gegenteil: Mit großer Vorfreude legte das Team rund um Betreuer Heinz Steinberger die 1300 Kilometer bis zum Start in Tirana zurück. Dann ging es auch schon los: 1800 Kilometer waren an...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Das Rallye Team Reschenhofer will seinen Meisterschaftstitel von 2013 verteidigen.

Die Vollgas-Ranshofner

Regen, Hitze und eine gebrochene Achse: Das Rallye Team Reschenhofer gab dennoch nicht auf. RANSHOFEN (höll). 90 Teams aus ganz Europa gingen vergangene Woche beim Jacques-Lemans-Rallye-Weekend in Kärten an den Start. Mittendrin im Motorenlärm war auch das Rallye Team Reschenhofer aus Ranshofen: "Wir haben an diesem Wochenende gleich zwei Rallyes auf den kurvigen Serpentinenstraßen der südlichen Ausläufer bei Klagenfurt bestritten", berichtet Christian Reschenhofer. Der Ranshofner Kfz-Händler...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Sepp Steinberger
4

1800 Kilometer quer durch Albanien

Acht Mattighofner wollen es wissen und hocken sich zur "Rally Albania" sechs Tage lang aufs Bike. MATTIGHOFEN (höll). Der Rallye-Sport hat beim MSC Mattighofen eine lange Tradition. Bereits in den 90er-Jahren war der MSC Veranstalter diverser Rallyes – unter anderem in Kroatien, Slowenien und Griechenland: "Schlussendlich hatten wir genug vom Veranstalten – wir wollten selbst Rallye-Piloten sein", erinnert sich Sepp Steinberger. So startete das "MSC Mattighofen Rally Team" erstmals 2010 bei der...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die Kraft des Powerslide liegt nicht in der Geschwindigkeit, sondern im kontrollierten Zusammenspiel von Technik und Gefühl.
31

So wirst du "King of Powerslide"

Drifttraining mit Audi – schöner lernen, wie der rechte Fuß den Wagen auf dem Eis kontrolliert, geht nicht. SAALBACH (was). Begriffe wie "Übersteuern" und "Untersteuern" lassen Sie vermuten, Sie hätten von den jüngsten Plänen des neuen Finanzministers noch nichts mitbekommen? Vergessen Sie's gleich wieder! Was Sie bei einem Audi Fahrerlebnis-Tag auf dem Eis mitbekommen, ist garantiert von längerer Dauer. Es bringt mehr Stabilität und Sicherheit in Ihren automobilen Alltag als es Steuerentwürfe...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Motor & Mobilität
2

"200 Kuppe voll, 50 runter, rechts zwo"

Asphalt, Sand, Kies oder Eis: Einem Rallye-Fahrer ist kein Untergrund zu problematisch. RANSHOFEN. "50 runter" oder "200 Kuppe voll" – was sich für den Laien nach Kauderwelsch anhört, ist für Christian Reschenhofer der Schlüssel zum Erfolg. Die Kurzkommandos, die von seinen Copiloten kommen, geben Fahrtrichtung, Fahrweise und Geschwindigkeit an. Damit hat er den Gesamtsieg in der Klasse 12,3 bei der Austrian Rallye Challenge 2013 geholt. Seit 30 Jahren beschäftigt sich der 52-jährige...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
1 41

Jännerrallye 2013: Das Flair wurde verwaschen - die Entscheidung fiel hauchdünn.

FREISTADT (kl). Bereits das Ende der 1. Etappe wurde von schwerem Regen gekennzeichnet, dieser hielt über Nacht an, und so war am Samstag kein Schnee mehr zu finden. Einzig einige Eispassagen deuteten auf eine Winterrallye hin. Die Jännerrallye hatte viel von ihrem einzigartigen Flair eingebüßt, doch die Akteure brannten ein Finale der Extraklasse in die Fluten. Bryan Bouffier konnte sich nach einem Reifenschaden von Jan Kopecky in der SP 15 ("Ich weiß nicht wie und wo ich den Reifen beschädigt...

  • Waidhofen/Thaya
  • Kurt Lobenschuss
Jan Kopecky im Schnee- und Eismatsch mit den breiten Reifen unterwegs.
1 54

Jännerrallye 2013: Wettervielfalt erschwert den ERC Auftakt zusätzlich

FREISTADT (kl). Es scheint als hätten auch die Wettergötter Gefallen an der Jännerrallye gefunden, denn sie beteiligten sich mit Sturm, Nebel, Regen und Plusgraden massiv über den gesamten Verlauf der ersten Etappe daran. Die erste Sonderprüfung ging klar an die Gäste aus Tschechien und Frankreich, hoch motiviert wählten sie die breiten Reifen - bereits auf SP 2 schlugen die heimischen Fahrer zurück und der wahrlich größte Coup gelang Simon Wagner mit der SP-Bestzeit auf der dritten Prüfung mit...

  • Waidhofen/Thaya
  • Kurt Lobenschuss
Jan Kopezky war beim Shake down der Schnellste.
1 57

Jännerrallye 2013 - Viele Unbekannte im Vorfeld des ERC-Auftaktes

FREISTADT (kl). Die Jännerrallye hat die Ehre eine neue Rallyeliga - die ERC - eröffnen zu dürfen. Im Vorfeld ist das Wetter die große Unbekannte. Eis, Schnee und nasse Straßen werden es den Piloten nicht einfach machen die richtige Reifenwahl zu treffen. Die Piloten kreuzten beim Shake down auf den Trölsberg bereits die Waffen und Vorjahressieger und Skoda-Werkspilot Jan Kopecky brannte die schnellste Zeit in den Asphalt. Zweiter wurde der rumänische Rallyemeister und WRC-Altmeister Francois...

  • Waidhofen/Thaya
  • Kurt Lobenschuss

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.