Russland

Beiträge zum Thema Russland

Verkehrsminister Norbert Hofer, Verkehrsminister Maxim Sokolow,FPNÖ-Geschäftsführer Nationalrat Christian Hafenecker.

Transsibirische Eisenbahn soll in Niederösterreich enden

Verkehrsminister Hofer und sein russischer Amtskollege Sokolow setzten wichtige erste Schritte für Anbindung an „Neue Seidenstraße“. Es ist ein alter Traum und eine langjährige Forderung der NÖ-Wirtschaft. Die "Transsibirische Eisenbahn" soll bis Wien verlängert werden. Derzeit endet die Breitspur-Strecke in der Slowakischen Stadt Kosice. Über die Transsibirische Eisenbahn soll damit eine 8000 km lange Bahnverbindung ohne Spurwechsel zwischen Ostasien und Wien hergestellt werden. Güter aus...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Michel Reimon und Amrita Enzinger

Buch im Gespräch: Putins rechte Freunde

Mitglied des europäischen Parlaments Michel Reimon zu Besuch in Deutsch Wagram. DEUTSCH WAGRAM (tr). In gemütlicher Runde stellte der Autor und Grünen-Politiker Michel Reimon Freitag Abend sein Buch „Putins rechte Freunde“ vor. Darin kritisiert er Putins rechte Politik und weitere europäische Parteien, die mit Putin zusammenarbeiten, unter anderem auch die FPÖ. Die größten Kritikpunkte sind, dass Putins Partei direkt oder indirekt rechte Parteien Europas finanziert, um sie zu stärken. So soll,...

  • Gänserndorf
  • Tabea Reuter

Auf der Schwelle zu einem neuen Leben

BUCH TIPP: Elena Gorokhova – "Russisches Tattoo!" Elena Gorokhova aus Leningrad landet in den 80er-Jahren durch Heirat in Amerika: "Damals ahnte ich nicht, dass Russland sich wie ein Virus in meinem Blut eingenistet hatte". In ihrer Autobiografie lässt sie den Leser tief in ihre sowjetische Seele blicken, erzählt vom Kulturschock. Das russische Ich begleitet sie ständig. Ein turbulentes, humorvolles und fesselndes Lesevergnügen. dtv premium, 432 Seiten, 17,40 € Weitere Buch-Tipps finden Sie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

EINE weitere LUNTE brennt

Was uns die Machthaber als großen Durchbruch zur Friedenssicherung verkaufen wollen stellt in Wahrheit das LEGEN der nächsten Lunte zu kriegerischen Auseinandersetzungen dar. Wenn jahrelang erfolglos verhandelt wird und es dann plötzlich zum Durchbruch kommt ist Vorsicht geboten und man muss geopolitische bzw. militärisch-strategische Überlegungen einfließen lassen. Durch den Atomdeal kommt es zu einer Aufhebung der Sanktionen des Westens gegen den Iran, was bedeutet dass die Ölquellen wieder...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

DIE USA auf dem Weg zur weiteren Konfrontation

Vor kurzem hat Wladimir Putin verkündet, dass er in Zukunft die russischen Energielieferungen für Europa nicht über die Ukraine durchführen will, sondern verstärkt über die Türkei umleiten will, womit der Ukraine bedeutende Einnahmen aus dem Transit der Energielieferungen entgehen würden und die marode Ukraine finanziell noch stärker unter Druck kommen würde. Die Annäherung der Türkei an Russland und vielmehr noch der Beitritt Ägyptens in die eurasische Freihandelszone sind wahre...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

WARUM DIE KRIEGSGEFAHR WEITER STEIGT

Viele Konflikte auf der Welt würde es gar nicht geben, wenn nicht Uncle Sam um seine Vorherrschaft auf der Welt bangen würde und ALLES einschließlich der militärischen Intervention unternehmen würde, um diese abzusichern. Als es vor einiger Zeit ein Land gewagt hatte, seine Energielieferungen in einer anderen Währung als US-Dollar zu fakturieren, wurde deren Anführer zur persona non grata erklärt und ein militärischer Feldzug gegen diesen Staat gestartet und dieser in Schutt und Asche gelegt....

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal
Am Elbrus Gipfel auf 5642: Russland Kaukasusgebirge im August 2013.
2

Elbrus - König des Kaukasus

DÜRNKRUT. Alpinist Manfred Junker lädt ein weiteres Mal ein mit ihm zu gehen. Diesmal führt er sein Publikum nach Russland. Das zwischen dem schwarzen und dem kaspischen Meer im Norden liegende über 1500 Kilometer lange Kaukasusgebirge bildet geographisch die Grenze zwischen Europa und Asien. Der Elbrus ist der Hauptkamm etwas nördlich vorgelagert und ist mit seinen 5642 Metern der höchste Bert Europas. Der Elbrus ist einer der "Seven Summits" und wird auch damit zum Traumziel für Bergsteiger....

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner

RUSSLAND-UKRAINE-KONFLIKT

Erstmals hat ein Vertreter eines NATO-Landes zugegeben, dass es schon totbringende Waffen in die Ukraine exportiert hat. Bestätigt wurde es übrigends von Litauens Außenminister Linkevicius, wobei wohl kaum weiter erwähnt werden muss, dass vor allem Polen und die Balkanstaaten permanent für härtere Sanktionen gegen Russland eintreten und es ein offenes Geheimnis ist, dass diese Staaten von der Geschichte her ein Hühnchen mit Mütterlein Russland zu rupfen haben. Es stellt sich somit die Frage, ob...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

WIRTSCHAFTSKRIEG ERREICHT NEUE DIMENSION

Athen wird sich Russland weiter annähern und die EU wird keine völkerrechtswidrigen Sanktionen gegen Russland mehr verhängen können, weil dazu Einstimmigkeit notwendig ist. Was der Westen in der Ukraine und damit vor der Haustüre Putins vorexerziert hat, wird jetzt der russische Bär in Griechenland nachzumachen versuchen. Nicht Griechenland hat ein Problem sondern die EU, weil ein Schuldennachlass einen weiteren Bruch der Verträge darstellt und somit die EU weiter an Glaubwürdigkeit verliert....

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

Die meines Wissens nach kürzeste Rede von Wladimir Putin

Lebt in Russland wie Russen! Jede Minderheit, gleichgültig, woher sie kommt, muss, wenn sie in Russland leben will, dort arbeiten und essen, Russisch sprechen und das russische Gesetz respektieren. Wenn Sie das Gesetz der Scharia bevorzugen und das Leben von Muslimen... führen wollen, raten wir Ihnen, dorthin zu gehen, wo es Staatsgesetz ist. Russland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Russland, und wir werden Ihnen keine besonderen Privilegien gewähren oder...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

Steht der 3. Weltkrieg vor der Tür?

Während ALLES nach Sidney (Geiseldrama) blickt kamen gerade folgende noch nicht verifizierte Nachrichten aus der Ostukraine: Es ist wohl geplant, dass Poroschenko in den nächsten 10 Tagen das Kriegsrecht für die Regionen Donezk und Luhansk ausruft. Darauf drängt der rechte Sektor. In Kramatorsk werden reguläre ukrainische Panzer und gepanzerte Fahrzeuge mit russischen Hoheitsabzeichen versehen. Die Fahrzeuge bewegen sich in Richtung Slawiansk. Eine False Flag Aktion steht wohl wieder bevor. Man...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

RUSSLAND vom PARTNER zum BUHMANN

Vor noch nicht allzu langer Zeit wurde der russische Präsident Putin in den USA aber auch in der EU hofiert und vieles deutete auf eine neue Ära in den Beziehungen zwischen dem Westen und Russland hin. Nachdem es Putin gelang Russland zu stabilisieren und er erreichte, dass ein gewisser Reichtum auch in der breiten Masse der Bevölkerung sichtbar wurde erkannte man im Westen eine gefährliche Entwicklung für die Vorherrschaft der USA auf der Welt, denn nach dem Zerfall Russlands unter Jelzin...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

EU-Mission EULEX versinkt im Korruptionssumpf im Kosovo

Seit 5 Jahren versucht die europäische Mission Eulex im Kosovo einen Rechtsstaat nach EU-Standards zu etablieren. Eulex verfügt über rund 1.600 Mitarbeiter und kostet den europäischen Steuerzahlern rund 90 Mio im Jahr. In der Zwischenzeit sind Bestechungsvorwürfe gegen Eulex-Mitarbeiter aus Großbritannien und Italien aufgetaucht nach denen diese angeblich Verbrecher gegen Schmiergeld laufen ließen. Es ist verständlich, dass jetzt die Welle der Empörung hochkocht, wo doch jene die für...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

WAHLEN in NEURUSSLAND

In den abtrünnigen Gebieten in der Ostukraine (Luhansk und Donezk) fanden gestern Wahlen statt bei denen die prorussischen Separatisten eine klare Mehrheit erzielten. Das Wahlergebnis (Sieg für die russischen Separatisten) ist einleuchtend, denn während Russland die Bevölkerung mit Lebensmitteln versorgt weigert sich Kiew den Bewohnern in diesen Gebieten die ihnen zustehende Pension zu bezahlen. Jeder soll für sich selbst beurteilen, ob er eine Partie wählt, die die Bevölkerung verhungern...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal
Alexey Lukyanuk (RUS)
1 2

Eine Fahrerpaarung der ganz besonderen Art

Mit Alexey Lukyanuk und Yevhen Chervonenko sitzen bei der Rallye Waldviertel 2014 ein Russe und ein Ukrainer in einem Auto / Unter dem Teamnamen „We want peace!“ schicken sie eine klare Botschaft in Richtung ihrer Heimatländer Mit einer Fahrerpaarung der ganz besonderen Art kann die heurige Rallye Waldviertel aufwarten. Organisationschef Helmut Schöpf freut sich speziell über die Nennung von Alexey Lukyanuk. Dass der 34-jährige St. Petersburger aus Russland kommt, ist eigentlich nichts...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Don Kosaken in Bad Pirawarth

Ein festliches Konzert mit dem DON KOSAKEN CHOR SERGE JAROFF unter der Leitung von Wanja Hlibka findet am Samstag, den 20. September um 20 Uhr in der Pfarrkirche statt. Dieser grandiose Weltklasse-Chor, bekannt aus unzähligen Fernsehsendungen, gastiert stimmgewaltig mit einem bravourösen neuen Konzert-Programm in Bad Pirawarth. Das Repertoire ist fast identisch mit dem des Original-Chor von Serge Jaroff, die Chorsätze sind ausschließlich handgeschriebene Partituren Serge Jaroffs, aus dessen...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner

Die EU oder die Abhandlung von Rechtsbruch und Rechtsbiegung

Zunächst möchte ich mit den Russlandsanktionen und deren rechtlicher Einschätzung beschäftigen: Wirtschaftssanktionen ohne Beschluss der UNO bzw. der Welthandelsorganisation sind völkerrechtswidrig auch wenn dies die USA-hörigen Machthaber Europas nicht wahrhaben wollen. Die EU ist als Mitglied der WTO völkerrechtlich verpflichtet deren Bedingungen und Verfahrensvorschriften bedingungslos einzuhalten. Dies hat sie durch die verhängten Sanktionen eindeutig verletzt, weshalb in der Zwischenzeit...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

Die Kukuruz-Wette und ihre Nachfolger

Vor genau 50 Jahren wetteten Parlamentspräsident Leopold Figl und Sowjet-Chef Nikita Chruschtschow, wo der größere Kukuruz wächst. Der Tullnerfelder Figl gewann das Duell, die verspielte Sau traf allerdings bis heute nicht aus Russland ein. Ein halbes Jahrhundert später brach nun Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav ins Reich hinter dem Ural auf. Allerdings nicht als Inkassantin des legendären Rüsseltiers. Vielmehr will die heimische Wirtschaft den russischen Bären vor den Karren spannen....

  • Amstetten
  • Oswald Hicker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.