Schüler mit Migrationshintergrund

Beiträge zum Thema Schüler mit Migrationshintergrund

Leute
Sharifa Najafi aus Langenstein ist eine der zehn ausgewählten Jugendlichen, die mit einem Start-Stipendium ausgezeichnet wurden (1. Reihe, Dritte von rechts).
2 Bilder

Jugend & Zukunft
Langensteinerin erhält Start-Stipendium

Das Förderprogramm Start-Oberösterreich hat zehn Stipendien an engagierte Schüler mit Migrationsgeschichte vergeben. Eine der Jugendlichen ist die 18-jährige Sharifa Najafi aus Langenstein. LANGENSTEIN, OÖ. Sharifa Najafi aus Langenstein ist eine der zehn ausgewählten Jugendlichen, die mit einem Start-Stipendium ausgezeichnet wurden. Die 18-Jährige mit afghanischen Wurzeln setzt voll auf ihre Zukunft in Österreich und vor allem auf ihre Bildung. Sie möchte ihre Möglichkeiten in Österreich...

  • 10.10.19
Lokales
28 Jugendliche beteiligen sich in Oberösterreich derzeit am Start-Programm.

Stipendium für engagierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte

Zum sechsten Mal werden Jugendliche gesucht, die sich an dem Förderprogramm beteiligen wollen. Die Bewerbungsfrist läuft bis 18. Mai. „Das Start-Stipendium hilft mir, meine Stärken richtig einzusetzen, um damit alle Herausforderungen zu bewältigen. Es hilft mir, das Fundament für meine Zukunft zu bauen, und öffnet mir neue Perspektiven für die Arbeitswelt. Ich kann mich auf allen Ebenen weiterbilden, ob in verschiedenen Workshops oder in spannenden Seminaren. Zudem konnte ich eine bunte...

  • 03.05.18
Leute
2 Bilder

START-Stipendien für 13 engagierte Schüler

Das Förderprogramm unterstützt und begleitet seit vier Jahren junge Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Weg zur Matura. 13 Jugendliche aus sechs Nationen wurden kürzlich ins START-Programm aufgenommen. "START fördert talentierte, ambitionierte Jugendliche mit fremden Wurzeln. Jede und jeder Einzelne von ihnen hat nicht nur eine besondere Begabung, sondern zeigt vor allem auch außerordentliches Engagement für das gesellschaftliche Umfeld“, so Heinrich Schaller, Generaldirektor der...

  • 09.10.17
Lokales

Bessere Zukunft für Migranten

¶ (up) „Jene Burschen mit Migrationshintergrund, die immer wieder für Ärger sorgen, sind eine Minderheit, aber sehr dominant“, sagt Bürgermeister Robert Michl. 26 Prozent beträgt der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund an Gänserndorfs Neuen Mittelschulen, ergibt eine Erhebung der Stadtgemeinde. Die meisten von ihnen sind gut integriert, doch einige bereiten dem Stadtchef Kopfzerbrechen. „Vor allem jene jungen Leute, die nach neun Pflichtsschuljahren ohne Berufsausbildung und ohne Job...

  • 31.01.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.