Schlafstörungen

Beiträge zum Thema Schlafstörungen

Probleme mit dem Gedächtnis treten auch bei jungen Menschen auf.

Kleinere Lücken
Gedächtnis: Es ist nicht immer Alzheimer

Stress und Schlafstörungen können auch bei jungen Menschen das Gedächtnis beeinträchtigen. (ÖSTERREICH). Angesichts eines steigenden Durchschnittsalters in der Bevölkerung wird sich Alzheimer auf kurz oder lang wohl als Volkskrankheit etablieren. Doch Probleme mit dem Gedächtnis sind nicht immer auf Demenzkrankheiten zurückzuführen und treten mitunter auch bei jungen Menschen auf. Konzentrationsprobleme, weil etwa am Arbeitsplatz ein Kollege ständig dazwischenfunkt oder die Umgebung einfach zu...

  • Wien
  • Michael Leitner
Männer schnarchen häufiger als Frauen

Schnarchen
Jede Nacht ein kleines Schnarchkonzert

Häufig entsteht Schnarchen durch Vibrationen des weichen Gaumens beim Ein- und Ausatmen. ÖSTERREICH. Abendlicher Alkoholkonsum, Schlaftabletten oder Übermüdung können bei jeder Person einmal dazu führen, dass sie schnarcht. Tritt das Schnarchen regelmäßig auf, sollte es allerdings behandelt werden. Man unterscheidet zweierlei: Schnarchen ohne Atemstörungen und Schlafatemstörungen zwischen den Schnarchphasen. Während einfaches Schnarchen nur die Umgebung belästigt, können vermehrte Atemaussetzer...

  • Wien
  • Landstraße
  • Carola Bachbauer
Das Gedankenkarussel dreht sich weiter.

Wenn das Sandmännchen ausbleibt

Viele Menschen kennen diesen Teufelskreis: Man möchte einschlafen, weil man hundemüde ist, doch die ersehnte Nachtruhe bleibt aus. Stattdessen wälzt man sich hin und her, und das Wort "Morgengrauen" bekommt eine neue Bedeutung. Schließlich gilt es die alltäglichen Herausforderungen zu meistern, und das geht unausgeschlafen nur mit Mühe von der Hand. Aktive Entspannung hilft Häufig ist der Grund dafür, dass die Betroffenen Alltagsprobleme mit in das Schlafzimmer nehmen und nicht abschalten...

  • Margit Koudelka
Schmerzen bei sanfter Berührung können Ausdruck von neuropathischen Schmerzen sein.
1

„Nervenschmerzen“ nicht ignorieren

Neuropathische Schmerzen können chronisch werden und zu Schlafstörungen oder Depressionen führen. Bis zu sieben Prozent der Bevölkerung leiden unter neuropathischen Schmerzen. Sie entstehen durch eine Schädigung oder Erkrankung des Nervensystems. Ein eingeklemmter Nerv oder ein Schaden nach einer Operation können ebenso dafür verantwortlich sein, wie Gürtelrose, Diabetes, Schlaganfall oder Parkinson. Entsprechend schwierig gestaltet sich die Diagnose, die unter anderem mittels Schmerzfragebogen...

  • Emanuel Munkhambwa
Wer in der Nacht nicht einschlafen kann und ständig auf die Uhr schaut, dem können einfache Tipps helfen.
1

Schlaftipps für jeden Tag

Können Sie oft nicht schlafen? Einfache Mittel können dabei aber helfen Wie viel Schlaf man braucht und wie gut man schläft, das ist häufig sehr unterschiedlich. Generell sollten Erwachsene sieben bis neun Stunden schlafen, bei Kindern liegt der Wert höher. So sollten etwa Schulkinder zwischen zehn und 13 Jahren neun bis elf Stunden schlafen. Glücklicherweise gibt es ein paar grundlegende Tipps, die bei Ein- und Durchschlafstörungen helfen können. Leichte Bewegung und Entspannung Eine...

  • Carmen Hiertz
Wer in fremden Hotelbetten schlecht schlafen kann, sollte sich von zuhause ein eigenes Kissen mitnehmen.

Warum wir in fremden Betten schlecht schlafen

Ungewohnte Geräusche im Hotelzimmer lassen viele in der Nacht nicht gut schlummern Das Bett im Hotelzimmer kann noch so gemütlich sein, dennoch schlafen viele die erste Nacht schlecht. Warum das so ist, haben amerikanische Forscher nun herausgefunden. Ungewohnte Geräusche machen unruhig Schuld daran ist die linke Gehirnhälfte, die fremde Umgebung setzt sie gleichsam in Alarmbereitschaft, daher wird der Schlaf unruhig. Wer dazu neigt, sollte sich ein eigenes Kissen mitnehmen, durch den gewohnten...

  • Silvia Feffer-Holik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.