Sennjoch

Beiträge zum Thema Sennjoch

Lokales
v.l. Walter Meyer (Sax Walter), Toni Erhard, die anderen sind unbekannt
2 Bilder

Ski Tour vor fast 100 Jahren
Ski Tour des Ski-Club-Fulpmes auf's Senn Joch

Eintrag im Tourenbuch meines Vaters Toni Erhard vom 23. 5. 1927: Skitour mit den Kameraden des SC-Fulpmes aufs Senn-Joch Das Gipfelfoto zeigt die Tourengeher bei der Rast am sogenannten "Fulpmer Loch". Bemerkenswert an der Ausrüstung sind die "genagelten" Bergschuhe. Links im Bild das ist Walter Meyer "Sax-Walter"  und daneben sitzt Toni Erhard beim Teekochen mit einem als Tourenausrüstung mitgeführten Spirituskocher.  Das Bild in der Stube, beschriftet auf der Rückseite mit "Ski Hütte des...

  • 12.02.20
  •  1
Lokales
Ein Panorama knapp vor dem Sonnenaufgang. Links unten das Panoramarestaurant.
24 Bilder

Sonnenaufgang am Kreuzjoch und Tour zur Adolf Pichler Hütte

Nach einem beeindruckenden Sonnenaufgang, war eine Tour rund um die Kalkkögel mit Ausgangspunkt Kreuzjoch über Seejöchl - Hochtennboden - Halsl - Pfarrach - Talstation Schlick 2000 geplant. Leider war oberhalb der Adolf Pichler Hütte Schluss. Der Steig war wegen einer Mure weggeschwemmt und unpassierbar. Also retour über das Seejöchl zum Kreuzjoch. Daten: Länge: 17km Höhenanstieg: 1200m

  • 30.08.15
  •  2
  •  3
Lokales
4 Bilder

Mure bei Sennjochlift – Schlickeralmlauf wird verkürzt

TELFES (cia). Gesteins- und Geröllmassen haben am Samstagnachmittag in der Schlick schwere Schäden verursacht. Die Talstation der Sennjochbahn wurde verschüttet. Zwei Murenabgänge beim Talschluss hatten sich im Bereich des „Schlicker Bodens“ vereint. Großes Glück hatten die Betreiber der Schlickeralm: Ein Eindringen der Wasser- und Schlammmassen konnte durch eine eigens errichtete Barriere verhindert werden. Etwa 20 Personen halfen hier, mit Brettern, Teppichen und einem schnell ausgehobenen...

  • 26.07.15
Sport
67 Bilder

Schlickeralmlauf 2011: Es kam, wie es kommen musste!

Seriensieger Wyatt geschlagen, Doppelsieg für Kenia, auch Heimische ganz vorn dabei TELFES (tk). Schade! Das Berglaufwochenende hatten OK-Chef Andreas Stern und sein Team mustergültig organisiert, zahlreiche Top-Athleten waren mit von der Partie, aber der Wettergott zeigte kein Erbarmen. Sowohl beim Kinder- und Benefizlauf am Samstag als auch beim eigentlichen Laufspektakel am Sonntag dominierten ungemütliche Temperaturen und Regen das Sportgeschehen. Am Morgen des traditionellen...

  • 27.07.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.