Speisekarten

Beiträge zum Thema Speisekarten

Knapp 140 steirische Gastrobetriebe "tragen" offiziell das AMA-Gastrosiegel. Viele kennzeichnen ihre Speisen aber bereits auch, ohne dafür ausgezeichnet zu sein.
3

Liebe Kuh, woher bist denn du?

Beim Einkauf schauen die Steirer vermehrt darauf, woher die Lebensmittel kommen. Beim auswärts Essen gelingt das nur schwer. Du bist, was du isst. In den heimischen Küchen werden verstärkt Lebensmittel verkocht und "verbraten", die auch bei uns gewachsen sind beziehungsweise gezüchtet wurden. Studien zufolge essen aber 2,5 Millionen Österreicher täglich außer Haus – in Kantinen oder Restaurants. Hier wird es schon schwieriger nachzuvollziehen, woher das Schnitzel auf dem Teller stammt. Schweiz...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Kammersekretär Dipl.-Ing. Bernhard Löscher, LKR Paul Glaßner, KO Dietmar Hipp, Josef Schaden, KO STV Josef Maurer, LKR Martin Frühwirth (v.l.).

Offensive für mehr Transparenz auf NÖ Speiseplänen

SALLINGSTADT. Beim Public Viewing-Event anlässlich des Österreich-Ungarn-Matches wurde im „Dorfwirtshaus“ in Sallingstadt Flagge gezeigt und Genusskultur in rot-weiß-rot ins Rampenlicht gestellt. Täglich werden über 50 Prozent aller Mahlzeiten nicht zuhause verspeist, sondern in öffentlichen und privaten Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen sowie der Gastronomie. Meist wissen die Kunden allerdings nicht, woher ihr Essen am Teller stammt. Ab Sommer wird auch in den Großküchen des Landes...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
1

Eine Speisekarte wie ein Buch

BEZIRK (fh). Ab kommendem Jahr tritt eine EU-Verordung in Kraft, welche die Lebensmittelkennzeichnung reformieren soll. Ab dem Jahr 2015 muss dann auch jeder Gastronomiebetrieb vom Würstelstand bis zum Haubenrestaurant detaillierte Informationen über die Inhalsstoffe der Speisen bereitstellen – will heißen dass die Speisekarten in Zukunft etwas umfangreichere Lektüre beinhalten wird und man darf auf die kreative Umsetzung gespannt sein. 14 zukünftig kennzeichnungspflichtige Allergene definiert...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Günther und Albin Brunner wurden für ihre Nudelkreationen ausgezeichnet
1 7

Allergenkennzeichnung fordert Wirte heraus

Mitarbeiter oder Speisekarte muss ab Dezember über enthaltene Allergene in den Produkten informieren. SPITTAL (ven). Ab 13. Dezember 2014 werden die Speisekarten in heimischen Gastronomie- sowie Konditorei- und Bäckereibetrieben umgeschrieben werden müssen. Ab dann gilt nämlich die Allergenkennzeichnungspflicht. Insgesamt 14 Allergene müssen - sofern sie in den Speisen enthalten sind - ausgewiesen sein. Die Kennzeichnungspflicht betrifft glutenhaltiges Getreide, Krebstiere, Eier, Fisch,...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Fabian Röck und sein Team der  Café-Konditorei Hahn müssen ab nächstem Jahr alle Zutaten der Mehlspeisen wissen

Keine Karte ohne Nuss

Ab Dezember müssen Allergene ausgewiesen werden. WK-Schulung boomt. ST. VEIT (bek). Neue Herausforderungen kommen auf Kärntens Gastronomen zu: Ab Dezember müssen die wichtigsten Allergene in der Zutatenliste durch Schriftart oder Hintergrundfarbe in der Speisekarte hervorgehoben werden. Oder ein geschulter Mitarbeiter weiß über die Zusammenstellung der Gerichte genau Bescheid und kann dem Gast mitteilen, welche 14 Stoffe bzw. Stoffgruppen in den Produkten vorhanden sind. Allergene im Kuchen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Bettina Knafl
1 1

Brustdrüsen des Todes

Nun ist es fix: Ab Dezember müssen unsere Wirte vor 14 hochgefährlichen Substanzen auf der Speisekarte oder als Aushang im Lokal warnen. Beim Teufelszeug, welches die EU auf die "Watchlist" gesetzt hat, handelt es sich um todbringende Inhaltsstoffe wie Milch, Eier oder Nüsse. Vor der süßen Teigflade mit dem matschigen Inhalt, der als "Nusspalatschinke" angepriesen wird, muss in Zukunft gewarnt werden: „Vorsicht, kann Spuren von Nüssen enthalten!“ Nicht besser geht es den Eiernockerln (Obacht!...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Oswald Hicker
Stephanie Fürhacker, U-Boot-Jungwirtin: "Jeden Inhaltsstoff von Schnitzel mit Salat anzuführen, ist sinnlose Bürokratie."

EU-Diktat lässt Wirte kochen

Nach der Ungewissheit beim Nichtraucherschutz droht den Gastronomen schon das nächste Unheil. BEZIRK. Ab 15. Dezember müssen laut EU-Verordnung auf den Speisekarten alle Inhaltsstoffe, die Allergien auslösen können, angeführt werden. Für viele Wirte ein bürokratischer Wahnsinn, alleine die umzusetzende "Verordnung (EU) Nr. 1169/2011" hat 46 Seiten. Die Bezirksblätter haben Wirte und Kunden im Bezirk Gänserndorf befragt, was sie von der Kennzeichnungspflicht halten. Maria Kautz aus Bad Pirawarth...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Lukas Briza und Wirts-Chef Roland Mayer wissen, wie man Allergiker bekocht.

Wirte vor neuer EU-Hürde

Neue EU-Verordnung sorgt für Unmut bei den Gastronomen PURKERSDORF/KLOSTERNEUBURG. Unter Niederösterreichs Wirten herrscht Unruhe. Ab 15. Dezember müssen laut EU-Verordnung auf den Speisekarten alle Inhaltsstoffe, welche Allergien auslösen können, angeführt werden. Für viele Wirte ein bürokratischer Wahnsinn, alleine die umzusetzende Verordnung hat 46 Seiten. Die Bezirksblätter haben Wirte der Region befragt, was sie von der neuen Kennzeichnungspflicht halten. Gewöhnungssache "Nach 25 Jahren in...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
2

EU lässt Wirte verzweifeln

WIENER NEUSTADT. Unter Niederösterreichs Wirten herrscht Unruhe. Nach der Ungewissheit beim Nichtraucherschutz droht den Gastronomen schon das nächste Unheil. Ab 15. Dezember müssen laut EU-Verordnung auf den Speisekarten alle Inhaltsstoffe, die Allergien auslösen können, angeführt werden. Für viele Wirte ein bürokratischer Wahnsinn, alleine die umzusetzende "Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 des europäischen Parlaments und des Rates" hat 46 Seiten. "Hat José Manuel Barroso nichts Besseres zu...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.