Terroranschlag Wien

Beiträge zum Thema Terroranschlag Wien

Dompfarrer Toni Faber: "Unser ernst genommener Glaube trennt uns nicht. Er verbindet uns."
4

Anschlag am 2. November
Die ganze City steht zusammen

Der Anschlag hat ganz Wien erschüttert. Die Menschen in der City setzen jetzt auf Zusammenhalt. INNERE STADT. Chaos in den Gastgärten, umgeworfene Stühle, zerbrochene Gläser, Blut: Am Abend des 2. Novembers wurde die Innenstadt zum Ziel eines Terroranschlags. Ein verheerendes Ereignis, das viele noch weiter an ihre Belastungsgrenzen bringt, denn auch die Coronakrise und der Lockdown zehren an den Kräften. Wir haben die Menschen in der City gefragt, wie sie auf den Anschlag reagieren, und der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Katrin N., Immobilienmaklerin.
4

Nach Terroranschlag in der Innenstadt
Die Margaretnerinnen und Margaretner stehen zusammen

2020 ist alles andere als leicht. Vier Margaretner erzählen, wie sie die Lage meistern und was ihnen wichtig ist. MARGARETEN. Das Jahr 2020 hat es in sich: Die Corona-Pandemie hat das Leben aller völlig auf den Kopf gestellt. Kaum sah es nach Besserung aus, stiegen die Zahlen erneut drastisch an und der zweite Lockdown wurde ausgerufen. Dann kam es am Abend des 2. Novembers zu einem Terroranschlag in der Innenstadt. Ein verheerendes Ereignis, das viele noch weiter an ihre psychischen...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Gerald Gump von der Pfarre zur Frohen Botschaft.
1 2

Nach dem Terroranschlag in der Innenstadt
Die Wiednerinnen und Wiedner stehen zusammen

Der Terroranschlag hat Wien erschüttert. Vier Wiednerinnen und Wiedner erzählen, was ihre Antwort auf Hass ist: Zusammenhalt! WIEDEN. Das Jahr 2020 hat es in sich: Die Corona-Pandemie hat das Leben aller völlig auf den Kopf gestellt. Kaum sah es nach einer Besserung aus, stiegen die Zahlen erneut drastisch an und der zweite Lockdown wurde ausgerufen. Dann kam es am Abend des 2. Novembers zu einem Terroranschlag in der Innenstadt. Ein verheerendes Ereignis, das viele noch weiter an ihre...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Gruppeninspektor Christian H.: "Ich hätte dort sterben können."
2 2

Anschlag am 2. November
Polizist spricht über die Terror-Nacht

Eigentlich stand für Gruppeninspektor Christian H. am Abend des 2. Novembers eine Zivilstreife entlang des Franz-Josefs-Kais auf dem Plan. Nur wenige Minuten nach dem Losfahren befand er sich bereits in einer Schießerei mit dem Attentäter. INNERE STADT. Gegen 20 Uhr fordert die Wiener Polizeizentrale verfügbare Streifen für den Schwedenplatz an. Schüsse sollen gefallen sein. City-Polizist Gruppeninspektor Christian H. befindet sich zu diesem Zeitpunkt schon im Auto. Eigentlich um mit seinen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Diese Aktion der Baseball-Schule Wien soll allen Kindern helfen, die Zeit des Lockdowns und die Ereignisse der letzten Tage besser zu bewältigen.
2

Baseball-Schule in Hietzing
Der November wird zum Monat der Nächstenliebe

Die Baseball-Schule Wien setzt dem Lockdown und dem Anschlag vom 2. November eine positive Online-Kampagne entgegen und macht den November zum Monat der Nächstenliebe. HIETZING. „Liebe fängt bei jedem einzelnen an. Im Inneren. Im Blick auf den Nächsten. Im Umgang mit dem Nächsten“, hält Matthias Lichem, Präsident der Baseballschule Wien, fest. Er setzt gemeinsam mit den Nachwuchs-Teams der Baseball-Schule, ihren Familien und Freunden ein Zeichen der Liebe, der Liebe zum Nächsten. Die Spieler...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
7

SozialShop in Penzing wieder offen
Welle an Zustimmung und Lob für SozialShop

Der Verein SozialShop betreibt 3 Filialen in Wien. Einen in der Amortgasse 17, 1140, einen in der Denisgasse 24, 1200 und einen in der Adolf-Loos-Gasse 6, 1210 Wien. Wer sich am Dienstag dem 3.11 jedoch vor Ort mit Lebensmitteln eindecken wollte, fand sich vor verschlossenen Türen wieder. Was war der Grund hierfür? Auf SocialMedia fand man die Stellungnahme des Projektkoordinator, Hr. Feysulah Milenkovic, und eine Erklärung. Dennoch wollten wir es genauer wissen und haben um ein Interview per...

  • Wien
  • Penzing
  • Sarah Theissen
Ganz Österreich trauert mit den Menschen in der Hauptstadt. Unter dem Hashtag #wienstehtzusammen gibt es zahlreiche Solidaritätsbekundungen.
1 1

Terror in der Hauptstadt
Ganz Österreich trauert mit Wien

Nach dem Terroranschlag Montagabend in der Wiener Innenstadt, zeigt sich ganz Österreich tief betroffen. Von den Landeshauptleuten über Kardinal Schönborn bis hin zur Volkshilfe Österreich wird Wien Solidarität zugesichert. WIEN. Nachdem bereits Montagnacht die heimische Politspitze ihre Betroffenheit zum Ausdruck gebracht hat und auch die Europäischen Staatsoberhäupter ihr Beileid bekunden haben, reissen die vielen Solidaritätsbekundungen für die Menschen in Wien nicht ab. Länder sagen...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Bürgermeister Michael Ludwig: "Wir lassen uns vom Miteinander in unserer Stadt nicht abbringen!"
1 1 2

Bürgermeister Ludwig
„Wir stehen in dieser schweren Zeit zusammen“

Im Festsaal des Wiener Rathauses gab Bürgermeister Michael Ludwig eine Stellungnahme zum Terroranschlag in der Wiener Innenstadt ab. WIEN. Einen Tag nach dem verheerenden Anschlag in der Wiener Innenstadt äußerte sich Bürgermeister Michael Ludwig zur aktuellen Situation. „Das Jahr 2020 ist für die Menschen in unserer Stadt ein sehr schwieriges Jahr“, so Ludwig. Seit Anfang des Jahres hätte das Corona-Virus die Stadt im Griff. Die steigenden Zahlen hätten auch dazu geführt, dass mit heute...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Bundespräsident Alexander Van der Bellen sprach sein Mitgefühl den Opfern und ihren Angehörigen aus.
7

Tiefe Betroffenheit nach Terroranschlag
Sonderpräsidiale tritt am Nachmittag zusammen

Nach dem Terroranschlag, der sich Montagabend in der Wiener Innenstadt ereignet hat, zeigt sich die österreichische Politspitze tief betroffen. Heute, Dienstag, wird eine Sonderpräsidiale einberufen. WIEN. „Das ist der schwerste Tag für Österreich seit vielen Jahren. Wir haben es mit einem Terroranschlag zu tun, dessen Heftigkeit wir Gott sei Dank schon lange nicht mehr in Österreich erleben mussten", sagte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) in einem Statement Montagnacht. "Wer einen von uns...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Der französische Präsident Emmanuel Macron drückte über Twitter als einer der Ersten sein Mitgefühl aus.
2 10

Die Welt fühlt mit uns
Internationale Reaktionen auf den Terror in Wien

Eine Nacht, die alles verändert hat: Ein Terrorangriff in der Wiener Innenstadt hat gezeigt, dass Österreich keine Insel der Seligen ist. Politiker aus aller Welt haben ihr Mitgefühl bekundet und ihre Hilfe und Unterstützung zugesagt. WIEN. In Wien ist heute nichts mehr so, wie es gestern noch war. Der Terror, der in den letzten Wochen und Monaten Europa bedrohte ist bei uns angekommen. Die Welt zeigt sich entsetzt, aber auch solidarisch. Als einer der Ersten drückte der französische...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Zunächst versuchen die Gäste der Bar noch herauszufinden, was es mit der Polizeipräsenz auf sich hat – bald dürfen sie aber das Lokal nicht mehr verlassen.
1 2

Augenzeugin berichtet
"Um 24 Uhr durften wir die Loos Bar verlassen und irrten heim"

Thesy Klenner, die als freie Redakteurin für die bz arbeitet, war gestern mit Freunden in der Innenstadt als sich der Angriff ereignete. Hier schildert sie, was passiert ist. INNERE STADT. Der Abend war lau und es war der letzte, an dem Bars und Restaurants vor Beginn der zweiten Ausgangsbeschränkungen noch geöffnet hatten: Wie viele Wienerinnen und Wiener nutzte auch die freie Mitarbeiterin der bz, Thesy Klenner, den gestrigen Montag für einen Ausflug in die Innenstadt. "Ich habe mich um 19.45...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Christine Bazalka
Bürgermeister Michael Ludwig fordert alle Wienerinnen und Wiener auf, zu Hause zu bleiben.
1

Bürgermeister Michael Ludwig
"Ruhe bewahren und zu Hause bleiben!"

Bürgermeister Michael Ludwig befindet sich gerade im Krisenstab bei der Landespolizeidirektion Wien am Wiener Schottenring. WIEN. Bürgermeister Michael Ludwig zeigt sich in einer ersten Stellungnahme gegenüber dem ORF schockiert und traurig über die aktuellen Vorfälle in der Wiener Innenstadt: "Es gibt einen toten Attentäter, der jetzt überprüft wird. Es ist ein Entminungsdienst aktuell vor Ort, denn es gibt die Vermutung, dass er unter Umständen einen Sprengstoffgürtel angelegt hat. Wir werden...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.