Pressekonferenz
Einzeltäter-Theorie bei Wiener Terroranschlag bestätigt

Die Ermittlungen zum Wiener Terroranschlag vom 2. November 2020 sind weit fortgeschritten. Dabei hat sich die Einzeltätertheorie bestätigt.
2Bilder
  • Die Ermittlungen zum Wiener Terroranschlag vom 2. November 2020 sind weit fortgeschritten. Dabei hat sich die Einzeltätertheorie bestätigt.
  • Foto: Julia Hettegger
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Wiener Terroranschlag vom 2. November 2020: Die Ermittlungen sind weit fortgeschritten. Bestätigt hat sich die Einzeltätertheorie. Doch hatte der erschossene Attentäter im Vorfeld mentale Unterstützung und Hilfe beim Waffenkauf.

WIEN. Staatsanwältin Nina Bussek und Polizei-Chef-Ermittler Oberstleutnant Michael Lohnegger haben am Mittwoch über den Ermittlungsstand zum Wiener Terroranschlag vom 2. November 2020 Wien berichtet. Dabei wurde bekannt gegeben, dass sich die Einzeltätertheorie bestätigt hat.

Laut Ermittlungen hatte der am Tatort erschossene Attentäter im Vorfeld mentale Unterstützung und Hilfe beim Waffenkauf. Zu mutmaßlichem Behördenversagen im Vorfeld wollten sich die Verantwortlichen nicht äußern.

Ermittlungen gegen 30 Beschuldigte

Aktuell befinden sich sieben Beitragstäter in U-Haft. Es drohen lange Freiheitsstrafen,  so Staatsanwältin ´Bussek und Oberstleutnant Lohnegger.

Wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung wurden bereits drei Personen angeklagt, zwei sind bereits verurteilt. Die rund um den Anschlag Beschuldigte haben etwa IS-Propagandamaterial weitergaben. Darüber hinaus wird gegen 30 weitere Beschuldigte ermittelt.

Hilfe beim Waffenkauf

Laut den Verantwortlichen haben die sieben Beitragstäter 20 bis 30 Jahre oder sogar lebenslange Freiheitsstrafe zu befürchten. Eine ebenso harte Strafe hätte der am Tatort erschossene Täter auch erwartet.

Bei dem Terroranschlag in der Wiener Innenstadt wurden vier Personen getötet und 23 zum Teil schwer verletzt.
  • Bei dem Terroranschlag in der Wiener Innenstadt wurden vier Personen getötet und 23 zum Teil schwer verletzt.
  • Foto: Oliver Plischek
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Laut Staatsanwältin Bussek geht man aktuell davon aus, dass die sieben Beitragstäter in Kenntnis des Tatplanes des Attentäters gehandelt haben. Dabei sollen drei von ihnen dem Attentäter beim Waffenkauf – wie die Herstellung von Kontakten– geholfen haben. Die anderen vier Beitragstäter dürften den Attentäter wohl psychisch unterstützt haben.

Den Abschlussbericht will Staatsanwältin Bussek in absehbarer Zeit an die Staatsanwaltschaft Wien übermitteln. Zuvor müsse aber noch die Auswertung der unzähligen sichergestellten Datenträger beendet werden. Gewartet wird aktuell noch auf das Gutachten eines Sachverständigen über die mögliche Radikalisierung eines Beschuldigten.

Das könnte dich auch interessieren:

Enger Komplize des Wien-Attentäters identifiziert?

Gedenkstein für Opfer des Anschlags am 2. November
Die Ermittlungen zum Wiener Terroranschlag vom 2. November 2020 sind weit fortgeschritten. Dabei hat sich die Einzeltätertheorie bestätigt.
Bei dem Terroranschlag in der Wiener Innenstadt wurden vier Personen getötet und 23 zum Teil schwer verletzt.
2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

4 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen