Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Die Traismaurer Lauffreunde erliefen 176 Bäume und 2.500 € für den Umweltschutz gesponsert vom Shampoo-Erzeuger Rausch Austria.
3

Traismauer Fußabdruck-Festival
Ein Fest für den guten Zweck

In schwierigen Zeiten feiert die Region den Klimaschutz. Allen voran die e5-Gemeinde Traismauer mit ihrem Fußabdruck-Festival. Was steckt dahinter und welchen Einfluss kann ein Stadtfest auf den Klimaschutz haben? TRAISMAUER (pa). Traismauers Bürgermeister Herbert Pfeffer ist seit Jahren für seinen Einsatz im Klimaschutz bekannt. Dabei schreckte er auch vor harten Entscheidungen, wie beider Biomasse oder der Windkraft, nicht zurück. Jetzt war ihm und seinem Team wichtig ein neues Signal zu...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bianca Werilly
6

BUCH TIPP: His Holiness The Dalai Lama – "Der Klima-Appell des Dalai Lama an die Welt - Schützt unsere Umwelt"
Appell des Dalai Lama an die Welt

Klimaveränderung und Umweltkatastrophen machen den Planeten zu schaffen. Das Überleben der Menschheit steht auf dem Spiel! Der Dalai Lama (wird am 6.7. 85 Jahre) kämpft für eine lebenswerte Welt – auch weil er an die Wiedergeburt glaubt – und ruft dazu auf, unsere Verantwortung wahrzunehmen. Er appelliert an die Vernunft, mahnt zum nachhaltigen Lebensstil und spendet Mut und Zuversicht. Benevento Verlag, 138 Seiten, 10 € ISBN-13 9783710901010

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
14

Umwelt
Islamische Föderation Herzogenburg pflanzt zehn Bäume im Gemeindegebiet

"In Zeiten wie diesen müssen wir dafür sorgen, dass unsere Umwelt erhalten bleibt.", betont der Herzogenburger Jungpolitiker Muhammed Ali Ayer. HERZOGENBURG. Aus diesem Grund hat die Gartenwerkstatt Nentwich insgesamt zehn Obstbäume (Zwei Birne, Zwei Apfel, Kirsche, Zwei Weichsel, Aprikose, Quitte, Pflaume) gesponsert, die Ayer gemeinsam mit sieben muslimischen Jugendlichen nach dem Motto des Propheten Mohammed - "Pflanze einen Baum, selbst wenn es deine letzte Handlung ist" - im Namen der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
2

Herzogenburg
Hetzerische Antwort auf "Warum?"-Müllständer gekritzelt

HERZOGENBURG. Erneut haben Vandalen in Herzogenburg zugeschlagen. Ein "Warum?"-Müllständer, der eigentlich Autofahrer und Passanten, die achtlos ihren Müll in der Natur entsorgen, zum Nachdenken anregen soll, wurde mit den (Ant-)Worten "Weil ÖVP auf Umwelt scheißt" besudelt. VP-Obmann Max Gusel ist verärgert über diese erneut parteipolitisch motivierte Sachbeschädigung, die schon einige Tage vor der Wahl begonnen hat. (Siehe dazu.)

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Bürgermeisterin Karin Gorenzel überbrachte den Erstklässlern ihre "Dora"-Glasflaschen.

„Dora“-Mehrweg-Glasflasche für Wölblinger Erstklässler

WÖLBLING. Die Wölblinger Erstklässler erhielten von Bürgermeisterin Karin Gorenzel die Mehrweg-Glasflasche „Dora“. Das Projekt finanziert der Gemeindeverband für Umweltschutz und Abgabeneinhebung St. Pölten. Ziel ist es, einen bewussten Umgang mit der Vermeidung von Einwegflaschen zu vermitteln, einen positiven Nebeneffekt durch das Ersparen der Mitnahme von Getränken zu generieren und schon den Jüngsten einzuprägen, das Wasser die gesündeste Trink-Alternative ist. Direktorin Elisabeth Schwarz...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Die Landjugend lädt zum Jubiläum ein!
70 Jahr-Feier der Landjugend Kapelln

„70 Jahre lang gemeinsam an einem Strang“, unter diesem Motto feiert die Landjugend Kapelln am 25. August 2019 im Meierhofstadl in Rassing ihr 70-jähriges Bestehen und lädt dazu ein, den Tag gemeinsam zu verbringen. Zahlreiche Programmpunkte sind geplant: Nach der Heiligen Messe mit eigenem Landjugendchor um 9:00 umrahmt der Musikverein Kapelln den Frühschoppen. Im Kampf „Mensch gegen Maschine“ können eingespielte Teams von 14:00 bis 16:30 Uhr beim Traktorziehwettbewerb (Anmeldung unter...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Landjugend Kapelln
1 3

Kapellner Grünraum gut versorgt
Gänseblümchen sind nun neu aufgestellt

Am 9. April fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Vereins für Ortsbildpflege, Wohnumweltgestaltung und Dorferneuerung in Kapelln im Musikheim statt. Neben der Verlesung des letzten Versammlungs-Protokolls und des Finanzberichtes der Kassierin berichtete die Obfrau Rebecca Figl-Gattinger über die Tätigkeiten des Vereins in den letzten drei Jahren: Im April 2016 wurde eine Facebook-Seite erstellt, wo interessante Beiträge zu den Themen Natur, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Pflanzen...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Rebecca Figl-Gattinger
Die Aktion gegen Umweltverschmutzung war äußerst erfolgreich.
2

Umweltschutz
JVP-Umweltschutzaktion zeigt Wirkung

HERZOGENBURG. "Als ich im Frühling dieses Jahres zum ersten Mal in Herzogenburg meine Müllständer aufstellte, war zwar für Gesprächsstoff gesorgt, jedoch konnte damals noch nicht abgeschätzt werden, ob diese auch tatsächlich dafür sorgen können, das Müllaufkommen nachhaltig zu reduzieren.", erzählt Max Gusel, Jungpolitiker aus Herzogenburg, "Sechs Monate später kann gesagt werden: ja, es hat funktioniert." So war im Frühling innerhalb kürzester Zeit genug Müll gesammelt, um alle zehn...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Die Schauspielgruppe "No Peanuts", die Intendantin Gabrielle Erd, Wolfgang Almstädter, musikalischer Leiter, Direktor Gerhard Beitl und Alexander Simader.
2

Klimaschutz
Auftakt zum Klimaschulenprojekt

Fünf Schulen unserer Klima- und Energiemodellregion, konkret Schulen aus Traismauer, Wölbling, St. Andrä und Inzersdorf-Getzersdorf, werden im Schuljahr 2018/2019 verschiedene Aktivtäten im Bereich Klima- und Umweltschutz setzen. Dabei sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen regionale Lebensmittel, Ökologie, Klimawandel und Energiesparen auseinandersetzen. REGION. Zum Auftakt fand in den Volkschulen ein Theaterstück mit musikalischer Untermalung der Kinder-Schauspielgruppe...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Corinna Staubmann, Florian Paar und Gerhard Fichtenbauer beim Bau eines Wildbienenhotels im Rahmen der LEADER Donau NÖ Mitte Fortbildungsveranstaltung zur Erhaltung der Artenvielfalt in den Gemeinden.
2

LEADER Donau Niederösterreich Mitte fördert öffentliche Grünräume

Ökologische Hotels locken Wildbienen an. REGION (pa). 26 Gemeinden aus der LEADER-Region NÖ Mitte haben sich zum Ziel gesetzt, ihren Gemeindegrünraum pestizidfrei zu pflegen. Am zwanzigsten September organisierte das LEADER-Büro NÖ Mitte dazu in Königstetten eineFortbildungsveranstaltung für Bauhof-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter und Grünraum-Zuständige unter der fachlichen Leitung von Fiona Kiss von "Natur im Garten". Als Referent sprach Christoph Holzer von Hortus Regio Musti über die...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl

Umwelt-Bewertungsschlüssel

Die Bewertung unserer Auto-Tests orientiert sich am tatsächlichen Testverbrauch, nicht an den Werksangaben. Die Bewertung ist absolut, ohne Berücksichtigung von Gewicht oder Größe des Fahrzeugs. Die/der Redakteur/in hat jedoch die Möglichkeit, das Fahrzeug um einen Stern auf- oder abzuwerten und dies im Text entsprechend zu argumentieren, falls ein sehr schweres/großes/leistungsstarkes Modell in Relation wenig Sprit verbraucht bzw. ein leichtes/kleines/leistungsschwaches Fahrzeug einen...

  • Motor & Mobilität
Mega-Projekt:Die Transsibirische Eisenbahn könnte bald bis in den Süden Wiens fahren. Die Kosten des Projekts werden auf 6,3 Milliarden Euro geschätzt, der Bau der Terminals kostet weitere 240 Millionen Euro.
2 2 4

Von Peking nach Bruck an der Leitha – Endet die Transsibirische Eisenbahn in Niederösterreich?

Der Endbahnhof einer direkten Zugverbindung nach Peking soll nach Niederösterreich kommen. 8.000 Kilometer Schienenstrang - ohne Spurwechsel von Peking direkt in den Süden Wiens. Was wie ein Hirngespinst klingt, wird von Woche zu Woche realer. Irgendwo zwischen Bruck an der Leitha und Schwechat soll der Endbahnhof der transsibirischen Eisenbahn in Niederösterreich entstehen. Bislang bevorzugte Verkehrsminister Norbert Hofer einen Standort in Parndorf. Nun ist diese Variante wegen mangelnder...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Wie viel kostet mich ein E-Auto, wie teuer kommt die Erhaltung und wie umweltschonend ist die Öko-Variante im Vergleich zum Diesel-Modell? Wir klären auf.
1 1

E-Auto oder Diesel – Welches Auto kostet mehr?

Was kostet mich ein Diesel-Auto über die Jahre und wie teuer kommt ein E-Auto der Umwelt? Das beliebteste Auto der Österreicher, der VW Golf, einmal in der E-Variante, einmal mit Dieselantrieb, im Vergleich. Hohler Ökoschwindel im Kampf gegen die übermächtige Fossil-Lobby oder wertvolles Instrument für eine umweltfreundliche Mobilität? Um die Sinnhaftigkeit und Durchsetzungsvermögen von E-Autos lässt sich leidenschaftlich diskutieren. Der Vergleich: E-Auto oder Diesel Deshalb seht ihr hier...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Maximilian Gusel vermutet, dass Autofahrerinnen und -fahrer meist aus Sorglosigkeit Abfall aus den Fenstern werfen.
2

"Müllständer" als Denkanstoß für Umweltsünder

Ein St. Andräer sagt denen, die die Verschmutzung auf den Straßenrändern verursachen, den Kampf an. HERZOGENBURG (sl). Plastikflaschen, Papiertüten, Aluminiumdosen und anderer Müll sind auf den Flächen neben den Straßen meist kein Anblick, der mehr überrascht. Jährlich bemühen sich viele freiwillige Helferinnen und Helfer und Gemeindemitarbeiterinnen und -mitarbeiter, den Abfall, der achtlos aus den Autofenstern geworfen wird, wieder einzusammeln und angemessen zu entsorgen. Da die...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Freiwillige Helferinnen und Helfer setzen sich für den Umweltschutz ein.

Gemeinde-Umwelttag in Wölbling

WÖLBLING (pa). Umweltgemeinderat Johann Höld und Bürgermeisterin Karin Gorenzel luden heuer Vereine, Feuerwehren, Gemeinderätinnen und -räte sowie Bürgerinnen und Bürger zum Gemeinde-Umwelttag ein. Es wurden unter anderem an Straßenrändern, Windschutzgürteln und Böschungen wieder viele Müllsäcke befüllt und somit ein sinnvoller Beitrag zur Erhaltung und zum Schutz der Umwelt geleistet. Zum Abschluss wurde von der Firma Brantner Walter Ges.m.b.H. - einer Sortieranlage in Unterwölbling -  zu...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Während die einen unsere Umwelt versauen, räumen die anderen den Dreck wieder weg. Kommentar von Chefredakteur Oswald Hicker zur Frühjahrsputz-Aktion in Niederösterreich.

Frühling in Niederösterreich: Müll statt Blüten

Kommentar zur Frühjahrsputz-Aktion in Niederösterreichs Gemeinden. 30.000 Freiwillige sorgen dafür, dass der Dreck den (hoffentlich bald aufblühenden) Frühling nicht überdeckt. Derzeit sind sie im Großteil des Landes von einer Schneeschicht bedeckt. Aber auch die Kältewelle wird zu Ende gehen und die Frühlingssonne wird dafür sorgen, dass sie zu Tausenden durch den Schnee apern. Die Rede ist nicht von Schneeglöckchen oder Primeln. Nein, es geht um Zigtausende Plastiksackerl, Trinkflaschen...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Die Teilnehmer an der Veranstaltung rund um Helga Kromp-Kolb und Ingmar Höbarth.

Mit Helga Kromp-Kolb und Ingmar Höbarth zum Klimawandel

Die Veranstaltung zum Klimawandel zeigte sich als voller Erfolg TRAISMAUER (pa). Am Dienstag, den 23. Jänner fand in der Turnhalle der NMS Traismauer eine hochkarätig besetzte Veranstaltung zum Klimawandel mit rund 230 Besuchern statt. Nach Vorträgen von Helga Kromp-Kolb und Ingmar Höbarth kam es noch zu einer sehr angeregten Podiumsdiskussion gemeinsam mit Bürgermeister Herbert Pfeffer und Winzer Rudolf Hofmann. Durch den launigen Abend führte Martin Ruhrhofer von der Energie- und...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Alexander Simader, Karin Gorenzel, Herbert Pfeffer, Christoph Artner, Rudolf Hofmann und Heinz Konrath setzen sich für den Klimaschutz ein.

Gegen den Klimawandel im Traisental

Am 23. Jänner um 18:30 Uhr werden Klimaexpertinnen und -experten Modelle für den Klimaschutz präsentieren. Der Eintritt der Veranstaltung ist kostenlos. TRAISENTAL (pa). Seit 1960 ist die mittlere Temperatur in unserer Region bereits um knapp ein Grad Celsius gestiegen. Jeder Bewohner merkt dies entsprechend seiner Bedürfnisse anders. Warmes Klima und auch schönes Wetter sind ja zumeist eher positiv. Doch der Klimawandel birgt auch Gefahren, wie zum Beispiel durch Starkregen und...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Laut einer Untersuchung der BOKU Wien wirft ein durchschnittlicher Haushalt jährlich genussfähige Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro in den Mistkübel.
1 5 2

30.000 Tonnen genießbare Lebensmittel landen in Niederösterreich jährlich im Müll

Mit erschreckenden Zahlen zur "Wegwerfgesellschaft" in unserem Land ließen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Caritas-Präsident Michael Landau aufhorchen. Im Zusammenschluss von Land, Bauern und Caritas wolle man wichtige Schritte hin zur "Verantwortungsgesellschaft" setzen. "Lebensmittel gehören in den Magen, nicht in den Müll“, fasste Michael Landau die Mission der Zusammenarbeit zwischen Land Niederösterreich, NÖ Bauern und Caritas zusammen. Regionales und saisonales Gemüse für...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Das Umweltbundesamt zieht von Wien nach Klosterneuburg. Die dafür notwendige Grundsatzerklärung wurde von Umweltminister Rupprechter, Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Klosterneuburgs Bürgermeister Schmuckenschlager in St. Pölten unterzeichnet.
3 4

"Zeichen gegen Zentralismus": Umweltbundesamt übersiedelt von Wien nach Klosterneuburg

Landeshauptfrau Mikl-Leitner, Bundesminister Rupprechter und Klosterneuburgs Bürgermeister Schmuckenschlager unterzeichneten am Dienstag, 24. Oktober, die Grundsatzerklärung für das Projekt "Übersiedelung Umweltbundesamt", welches für rund 46,5 Millionen Euro von Wien nach Klosterneuburg ziehen wird. Das Umweltbundesamt bekommt eine neue Bleibe. Die 520 Mitarbeiter, derzeit auf vier Standorte in Wien aufgeteilt, übersiedeln nach Klosterneuburg. Die dafür notwendige Grundsatzerklärung wurde...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Auf den Zusammenhalt der Einsatzkräfte im Katastrophenfall kann man sich verlassen, so LH-Stv. Pernkopf. Gleichzeitig wird Niederösterreich aber weiterhin in vorbeugenden Hochwasserschutz investieren.
1 2

Hochwasser: 125 Millionen Euro für die Sicherheit der Gemeinden in Niederösterreich

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf präsentierte ein neues Hochwasserschutz-Ausbaupaket. Ab Herbst werden 25 neue Projekte für insgesamt 125 Millionen Euro gestartet. "Die regionalen und lokalen Unwetter-Ereignisse haben die Einsatzkräfte in diesem Sommer sehr gefordert", betonte LH-Stellvertreter Pernkopf. So sprach Pernkopf im Namen des gesamten Bundeslandes allen Einsatzkräften großen Respekt und Dank aus. In 15 Jahren mehr als 870 Millionen für Hochwasserschutz "Auf diesen Zusammenhalt...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Stephan Pernkopf mit Vertretern der Ökoenergie Wolkersdorf und Bürgermeisterin Ewa Lindstrand in Ljustorp. Dieser unbewohnte Bergrücken am Meer bietet optimale Bedingungen für 62 Windturbinen, die 200.000 Haushalte mit Ökostrom versorgen werden.
1 2

(N)Ökostrom: Niederösterreich baut Windpark in Schweden

Die Pioniere der "Ökoenergie Wolkersdorf" errichten in Mittelschweden einen Windpark mit 62 Turbinen. Ein Lokalaugenschein mit Ökobilanz. Wenn der Österreicher an Schweden denkt, dann oft mit großer Bewunderung. Die Skandinavier gelten als Musterland im Sozialbereich, bei Bildung und Umweltstandards. Jüngst gab Schweden bekannt, beim Heizen bis 2020 völlig auf fossile Energien verzichten zu wollen. Bis 2030 soll auch der Verkehr ohne Erdöl ablaufen. Hohe Ziele in der Theorie Bei einer...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.