Weltrekord in Lichtenwörth
Das größte Insektenhotel der Welt

6Bilder

Der Imker Daniel Hemmer wollte ein ganz besonderes Insektenhotel bauen. Das ist ihm auch gelungen.

LICHTENWÖRTH. 35 Meter lang, zwei Meter hoch, 80 Zentimeter tief und ein Volumen von rund 60 Kubikmetern - das sind die mehr als beeindruckenden Eckdaten vom größten Insektenhotel der Welt, das seit kurzem in Lichtenwörth nahe Wiener Neustadt steht. Imker, Kräuterpädagoge, Sanitäter und Umweltgemeinderat Daniel Hemmer stellt sein Waldstück am Ortsrand der 2.742-Seelen-Gemeinde Lichtenwörth dem Tierschutz und der Artenvielfalt zur Verfügung.

"Ich wollte etwas Einzigartiges bauen, das nicht jeder hat", so Hemmer, "viele reden, aber nur wenige handeln. Ich will etwas bewegen, will etwas verändern", so der Bienenzüchter, der gemeinsam mit Freunden und Bekannten lange an seinem Weltrekordversuch gefeilt hat:

400 Euro-Paletten hat Daniel Hemmer für das "größte Insektenhotel der Welt" zusammengetragen.
  • 400 Euro-Paletten hat Daniel Hemmer für das "größte Insektenhotel der Welt" zusammengetragen.
  • Foto: Daniel Hemmer
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Aus 400 einzelnen Euro-Paletten besteht Hemmers Insektenhotel, das er Schülern auch als Naturlehrpfad zur Verfügung stellen will: "Das Hotel wird nicht nur Wildbienen und Hummeln, sondern auch Schmetterlinge, Florfliegen, Marienkäfer und andere Nützlinge anlocken und ihnen ein geschütztes Zuhause inmitten unserer Feldlandschaft bieten", so der Imker.

Rundherum will er deshalb auch Holztafeln aufstellen, die über die Bewohner des Insektenhotels und ihre Bedeutung für das Ökosystem informieren: "Wenn sich nach dem Besuch auch nur ein einziges Kind für unser Klima einsetzt, sind wir schon erfolgreich gewesen!"

"Unsere Kinder sind ganz begeistert vom Insektenhotel und haben auch beim Bau tatkräftig mitgeholfen", freut sich Initiator Daniel Hemmer.
  • "Unsere Kinder sind ganz begeistert vom Insektenhotel und haben auch beim Bau tatkräftig mitgeholfen", freut sich Initiator Daniel Hemmer.
  • Foto: Daniel Hemmer
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

"Das Weltprojekt Insektenoase mit Kinderlehrpfad in Lichtenwörth startet hiermit offiziell!" erklärte Hemmer, der sich auch im Kampf gegen die Wiener Neustädter "Ostumfahrung" engagiert. Denn die Idylle am Ortsrand von Lichtenwörth wird von einem Bauprojekt bedroht: "Leider ist dieses wertvolle Ackerland und großteils intakte Ökosystem massiv durch die geplante 'Ostumfahrung' bedroht: Wiener Neustädter Bürgermeister und Landesregierung wollen genau hier unseren Boden für immer zubetonieren und die Agrarressourcen versiegeln, die gerade in der Coronazeit immens wichtig für die Eigenversorgung unseres Landes und damit für unser aller Zukunft sind."

"35 Meter lang ist unser Insektenhotel", sagt Imker Daniel Hemmer, "und zwei Meter hoch!"
  • "35 Meter lang ist unser Insektenhotel", sagt Imker Daniel Hemmer, "und zwei Meter hoch!"
  • Foto: Daniel Hemmer
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Hemmer ist entschlossen, die Verbauung nicht zuzulassen und setzt sich für den Erhalt der Wiesen und Äcker rund um das Insektenhotel ein: "Der geschwächten Natur mit Ihrer Insektenwelt muss effizient, schnell und dringend geholfen werden, um sie zu retten! Tierschützer aus mehreren EU-Ländern haben bei mir schon Interesse an einer Besichtigung bekundet."

"Rund um unser Insektenhotel soll es bald auch einen Naturlehrpfad auch für Schulkinder geben", freut sich Imker Daniel Hemmer.
  • "Rund um unser Insektenhotel soll es bald auch einen Naturlehrpfad auch für Schulkinder geben", freut sich Imker Daniel Hemmer.
  • Foto: Daniel Hemmer
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Hemmer freut sich schon, wenn die ersten geflügelten und sechsbeinigen Hotelgäste in Lichtenwörth Einzug halten: "Am 5. Juni 2021 ist 'Tag der Umwelt', da sollte hier schon alles wimmeln!" Der Imker lädt alle Interessierten ein, vorbeizukommen und sich persönlich ein Bild vom "größten Insektenhotel der Welt" zu machen: "Meinen Wald dem Tierschutz zur Verfügung zu stellen, erfüllt mich mit Stolz und hinterlässt ein beruhigendes Gefühl", so Hemmer, "ein wundervoller und herrlicher Tag für die Umwelt!"

Ob man das "größte Insektenhotel der Welt" auch aus dem Weltraum sehen kann?
  • Ob man das "größte Insektenhotel der Welt" auch aus dem Weltraum sehen kann?
  • Foto: Daniel Hemmer
  • hochgeladen von Mathias Kautzky
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen