Unwetter

Beiträge zum Thema Unwetter

Unwetter Juli 2021: In Aggsbach Markt überflutete der vom Jauerling kommende Endlingbach Teile des Ortes.

Klimawandel und Unwetter
So heiß wird die Melker Zukunft

Sommerzeit ist Unwetterzeit! Mit welchen Wetterstärken wir uns bis 2050 arrangieren müssen. Und was die "KLAR"-Region Wachau-Dunkelsteinerwald-Jauerling schon jetzt an Maßnahmen zur Anpassung und Entgegenwirkung auf den Klimawandel ausarbeitet. MELK. Stürme, sintflutartige Regengüsse und furchteinflößende Gewitter. Immer öfter verbreiten teils extreme Wetterkapriolen Weltuntergangsstimmung im ganzen Land. Aber auf welche Unwetter von morgen muss sich der Mensch von heute einstellen? Die...

  • Melk
  • Eva Dietl-Schuller
Die Unwetter haben in weiten Teilen Niederösterreichs große Schäden angerichtet.
6

Hochwasser NÖ
Caritas hilft Niederösterreichern nach Hochwasser

Die Hochwasserhilfe der Caritas ist bereits voll angelaufen. Das Team der PfarrCaritas in der Diözese St. Pölten war in Ferschnitz im Mostviertel unterwegs und hat erste finanzielle Soforthilfen an die Betroffenen ausbezahlt. ST.PÖLTEN/NÖ (red.) Wie man sich fühlt, wenn das Wasser mehr als einen Meter in der Wohnung steht, „lässt sich mit Worten nicht beschreiben“, erzählt Mario Maier aus Ferschnitz. „Vor einer Woche haben wir die schrecklichen Bilder von Deutschland gesehen, jetzt hat es uns...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Orange Gewitterwarnung für das gesamte Mostviertel.

Wann es heute wo blitzt
Unwetterwarnung für das Mostviertel

Das Zentralamt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) warnt vor Unwettern. MOSTVIERTEL. Im ganzen Mostviertel kann es heute (Mitwoch, 28. Juli) zu schweren Unwettern kommen. Das ZAMG warnt von 15 bis 22 Uhr vor starken Gewittern (orange Gewitterwarnung) mit Starkregen, Hagel und Sturmboen. Mehr Infos zur Unwetterwarnung der ZAMG finden Sie hier. Nach den Überflutungen der Vorwoche, mussten die Feuerwehren des Bezirks auch in den letzten Tagen wieder ausrücken. In Vestenthal musste etwa eine...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Gelbe Gewitterwarnung für das gesamte Mostviertel.

Achtung Gewitter!
Schon wieder Wetterwarnung für das gesamte Mostviertel

Nach den sintflutartigen Regenfällen am vergangenen Wochenende, gibt es für das aktuelle Wochenende bereits die nächste Wetterwarnung. MOSTVIERTEL. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sind im gesamten Mostviertel starke Gewitter möglich. Die gelbe Gewitterwarnung gilt für Samstag, 24. Juli, und für Sonntag, 25. Juli. (Stand: Samstag, 15 Uhr) Erst letztes Wochenende führte der Starkregen in der Region zu hunderten Feuerwehreinsätzen. Auch Zivilschutzalarm wurde in mehreren...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Der KHD Zug aus dem Bezirk Gmünd rückte zum Einsatz in Aggsbach-Dorf aus.
16

Nach schweren Unwettern
Gmünder Katastrophenhilfsdienst in Aggsbach-Dorf im Einsatz

53 Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Gmünd waren in Aggsbach-Dorf im KHD (Katastrophenhilfsdienst) Einsatz. GMÜND/AGGSBACH. Am Nachmittag des 19. Juli wurde aufgrund der massiven Schadenslage im Raum Aggsbach-Dorf, ausgelöst durch die vergangenen Unwetter, ein KHD Zug aus dem Bezirk Gmünd angefordert. Wenige Stunden später, um 5 Uhr früh, setzte sich der 3. KHD Zug der 5. Bereitschaft in Marsch. Zusätzlich zu den Stammeinheiten unterstützten die Sonderfahrzeuge KRAN Weitra und TELELADER Brand...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Mario Pulker, Gernot Kuran, Karl Moser, Karoline Edtstadler und Erich Ringseis in Aggsbach-Dorf
6

Katastrophengebiet Aggsbach-Dorf
Bundesministerin Edtstadler macht sich Bild von Hochwassergebiet

Die Bundesministerin für EU und Verfassung war, bevor es zu einer Sitzung weiter ging, in der Ortschaft in der Wachau. AGGSBACH-DORF. Zutiefst betroffen zeigte sich Bundesministerin Karoline Edtstadler beim Besuch im Katastrophengebiet von Aggsbach-Dorf. Bürgermeister Erich Ringseis und Vize Gernot Kuran führte sie an durch das Ortsgebiet um die Schäden dieses Unwetters und dem darauffolgenden Hochwasser zu sehen. Edtstadler bedankte sich bei allen Einsatzkräften und den freiwilligen Helfern...

  • Melk
  • Daniel Butter
Über 1.000 Einsatzkräfte standen bei den Unwettereinsätzen im Einsatz und verhinderten teilweise Schlimmeres.

Unwetter im Bezirk Melk
Aggsbach-Dorf und die Region rund um die Ybbs und Melk am stärksten betroffen

Über 1.000 Einsatzkräfte und Helfer standen im Bezirk Melk aufgrund der heftigen Unwetter im Dauereinsatz. Das Bezirksfeuerwehrkommando Melk gibt einen Überblick über die Hotspots im Bezirk.  BEZIRK. Starkregen, heftige Gewitter und Sturmböen hielten die Einsatzkräfte im Bezirk Melk auf Trab. Straßen wurden überflutet, Häuser und Keller müssen ausgepumpt werden und auch die Donau bzw, deren Zubringer machte zwischenzeitlich auch große Sorgen. Doch die Melker Feuerwehren konnten in zahlreichen...

  • Melk
  • Daniel Butter
Die Hubbrücke wurde angehoben um schlimmes zu verhindern.
6

Unwetter im Bezirk Melk
Melker Stadtchef beendet Urlaub um bei Hochwassereinsatz dabei zu sein.

Dank einem gutem Einsatzplan konnte im Melker Gemeindegebiet das Schlimmste verhindert werden. Bürgermeister Patrick Strobl unterbricht Urlaub um beim Einsatz dabei zu sein. MELK. "In Melk wurde die Phase 0 unseres Hochwasseralarmplanes ausgerufen. Unsere Feuerwehren sind seit Stunden im Einsatz. Deshalb habe ich vorzeitig meinen Familienurlaub abgebrochen. Ich befinde mich soeben auf der Heimreise und werde am späten Nachmittag der Einsatzbesprechung beiwohnen", kündigt Stadtchef Patrick...

  • Melk
  • Daniel Butter
Die Manker Florianis waren am Wochenende im Dauereinsatz. Dieser hat sich dann auch ausgezahlt.

Unwetter im Bezirk Melk
Stadt Mank kam dank guter Vorbereitung mit "blauem Auge" davon

Nach starken Niederschlägen am Sonntagabend sind der Mankfluss und der Zettelbach über die Ufer getreten. MANK. Die Hochwassersituation war aufgrund der starken Regenfälle am Samstag und Sonntag enorm angespannt. Eine Regenfront hatte in der Nacht auf Sonntag die Bäche anschwellen lassen. Den ganzen Sonntag blieb die Situation kritisch, die Pegel erholten sich etwas. Bei den Einsatzkräften schöpfte man schon Hoffnung ohne gröbere Einsätze davonzukommen. Am Samstag führte ein Gewitterregen um...

  • Melk
  • Daniel Butter
Linkes Donauufer: In Aggsbach Markt hat der vom Jauerling kommende Endlingbach Teile des Ortes überflutet.
Video 8

Hochwasser in NÖ
Unglaublich: Bach reißt Container und Auto mit sich (Video!)

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. Gerade wenn die Naturgewalten zuschlagen, merken wir erst, wie hilflos wir sind. Durch die Unwetter sind kleine Bäche im ganzen Land zu reißenden Strömen geworden. Hier seht ihr, was dieser oft gebrauchte Ausdruck live vor Ort bedeutet. NIEDERÖSTERREICH/AGGSBACH DORF. Besonders hart getroffen hat es Aggsbach Dorf. Der namensgebende Aggsbach, sonst ein kleiner friedliebender Bach, ist am Sonntag derart angeschwollen, dass er alles mit sich gerissen hat, von...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Markus Thir und Wolfgang Ammerer bei der Baustelle am Hagberg.

Nach Unwetter 2020
Rückhaltebecken am Hagberg bei Mank vergrößert

Nach dem Hochwässern im Vorjahr werden die Rückhaltebecken am Hagberg gereinigt und das Volumen vergrößert. MANK. Die Firma Thir führt die Arbeiten im Auftrag der Stadtgemeinde aus. In der Beckenreihe wurde der eingeschwemmte Schlamm bereits entfernt. Dank des Entgegenkommens der Grundbesitzer Franz Zöchbauer und Gottfried Hiesberger kann das bestehende Rückhaltebecken am Hagbergweg vergrößert werden. Der ehemalige Schwimmteich wurde aufgelassen und das zusätzliche Volumen steht schon vor der...

  • Melk
  • Daniel Butter
4

Hochwasser
"Land unter" nach schwerem Unwetter im Melktal

Starkregen verursachen pures Chaos in der Region rund um Mank BEZIRK. 50 Liter Regenwasser innerhalb von rund 50 Minuten war zu viel für die Böden, Ackerflächen und kleinen Bäche in Mank, Hürm, Inning, Kilb und Bischofstetten. Die Wassermassen waren so enorm, dass innerhalb weniger Minuten ganze Ortschaften überflutet wurden. "Nach kürzester Zeit waren 39 Feuerwehren mit 384 Florianis im Einsatz, um den betroffenen Gemeinden bzw. der Bevölkerung zu helfen", heißt es von Seiten des...

  • Melk
  • Daniel Butter
Die Florianis kämpfen gegen die Wassermassen.

Unwetter im Bezirk
Starkregen hält Melker Florianis auf Trab

Murenabgänge und überflutete Keller bzw. Straßen sorgen für Großeinsatz BEZIRK. Regen, der wie aus einem Guss vom Himmel fiel, Donner und Blitze sowie teilweise Hagel: So gestaltete sich der Wochenausklang im Bezirk Melk. Dieses Unwetter sorgte im Großteil der Gemeinden für teils schwierige Einsätze. Mittelschule ausgepumpt In Loosdorf etwa kam es, vor allem im Osten der Gemeinde, zu Überschwemmungen und Vermurungen. "Gemeinsam mit den Einwohnern wurden Keller ausgepumpt, Vermurungen entfernt,...

  • Melk
  • Daniel Butter
Durch Hagel zerstörter Mais, Kautzen
2

Starkniederschläge und Hagel
Unwetter verursachten in Niederösterreich Schäden in Millionenhöhe

Ein schweres Unwetter mit Starkniederschlägen und Hagel hat am Samstag Abend in den niederösterreichischen Bezirken Waidhofen an der Thaya und Gmünd Schäden in der Landwirtschaft verursacht. Niederösterreich: Die Fortsetzung folgte Sonntag am späten Nachmittag: In den Bezirken Melk, St. Pölten-Land und Horn entstanden durch teils sintflutartige Regenfälle mit Hagel erneut großflächige Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen. 2 Millionen Euro SchadenIn Summe wurde seit Samstag am Abend eine...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Ted Knops
7

Abgebrochene Bäume blockieren Landesstraße

Am Morgen zum 11.03 wurde die Freiwillige Feuerwehr Petzenkirchen-Bergland von der Bezirksalarmzentrale Melk zu einem Sturmschaden alarmiert. In einem Waldgebiet, durch das eine Landesstraße L5266 verläuft, war ein Baum abgebrochen und blockierte die Straße. Mittels Motorsäge wurde der Baum zerschnitten. Händisch und unter Einsatz von Sapien („Sappel“) wurden anschließen die Holzstücke von der Fahrbahn entfernt und die Straße wieder frei gemacht. Durch einen aufmerksamen Autofahrer wurde den...

  • Melk
  • Andreas Pils
Das Hagel- und Schlammgemisch im Hof der Familie Buresch.

Region Mank: Neun Feuerwehren nach Unwetter im Einsatz

MANK. Ein heftiges Gewitter mit enormen Regenmengen und Hagel sorgte am Donnerstagnachmittag im Bereich Rührsdorf, Nacht und Fritzberg für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Neun Wehren und 75 Mann, zahlreiche private Helfer und die Straßenmeisterei waren bis in die Nacht im Einsatz, um die Schlamm-und Eismassen zu beseitigen. Keller und Höfe waren überflutet und die Bundesstraße 29 musste aufgrund der Überschwemmung gesperrt werden. Die Manker Wehr mit 30 Mann und die FF Hürm leisteten mit 25...

  • Melk
  • Daniel Butter
1 7 3

Ein Sturm zieht auf – Unwetterwarnung für Niederösterreich

Bedingt durch ein massives Hochdruckgebiet westlich von Europa und einem Tiefdruckgebiet im Bereich Skandinavien-Baltikum bildet sich eine Strömung aus, die begleitet von heftigen Sturmböen, ab Samstag Nachmittag, den 28. Oktober von NordNordwest kommend über Österreich zieht. Folgende Informationen sind der Unwetterwarnung der LWZ entnommen. Gültigkeitsbereich: • Sturmwarnung Stufe 2-3 (orange/rot) für fast gesamtes Landesgebiet NÖ-Schwerpunkt Zentralraum, Ostalpen am Sonntag, den...

  • Niederösterreich
  • meinbezirk.at Niederösterreich
kurz vor 20 Uhr
6 12 2

Der Sturm (nicht vom Shakespeare sondern von mir)

Kaum war die Unwetterwarnung am Handy aufgeschienen, brauste auch schon der Wind heran übern Hengstberg. Der Berg hält meist alle Unwetter von unserer Stadt ab, dafür sind die, die ihn überwinden, umso heftiger. Der Himmel wurde augenblicklich schwarz, der Regen prasselte heftig herab. Doch so schnell der Sturm kam, so schnell verging er auch. Es kann anscheinend heuer bei uns nicht ausdauernd regnen.

  • Melk
  • Josef Draxler
9 16 6

bewölkt

Wann i nur bei Sonnenschein fotografiern wollt, wär i seit Herbst net viel dazu kommen. Heut Vormittag hats wieder amal so gar net nach Foto- Wetter ausgschaut. I bin trotzdem auf meinen Hengstberg gfahren und hab a paar Bilder heimbracht. Dramatisch war die Wolkenstimmung, der Wind hat ganz schön blasen und a paar gfrorene Regentropfen hab i a abgekriegt. Wurscht, i hab a interessanten Vormittag verbracht.

  • Melk
  • Josef Draxler
Wie hoch sich das Wasser in der Pöchlarner Unterführung ansammelte, "wollten" einige Autofahrer austesten.
16

Unwetter hielten die Melker Bezirksfeuerwehren auf Trab

Der Großteil der Florianis aus dem Bezirk war in den letzten Tagen im Einsatz. BEZIRK. Überflutete Keller, Wasser auf den Straßen, Engpässe bei der Trinkwasserversorgung und Murenabgänge – dies sind nur einige Szenarien mit denen der Großteil der Melker Bezirksfeuerwehren letzte Woche zu kämpfen hatte. "Auf unserer Hauptstraße und einigen Nebenstraßen stand das Wasser circa 30 bis 40 Zentimeter hoch. In der Firma MF-Böden stand das Wasser fast eineinhalb Meter hoch. Nur 1959 hatten wir mit mehr...

  • Melk
  • Daniel Butter
21

Schwere Unwetter hielten die Bezirksfeuerwehren aus Melk auf Trab

BEZIRK. Ein heftiges Unwetter mit Platzregen zog in der Nacht auf Dienstag (31.05.2016) über den Bezirk Melk. Gegen 1:45 wurden bereits die ersten Feuerwehren im nördlichen Teil des Bezirks zu Auspump und Aufräumarbeiten nach dem Gewitter alarmiert. Hier standen die Feuerwehren Raxendorf, Heiligenblut und Artstetten im Einsatz. Fahrzeugbergung um 3 Uhr Kurz vor 3 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Melk zu einer Fahrzeugbergung auf die Südspange alarmiert. Da die Äcker die Wassermassen nicht...

  • Melk
  • Daniel Butter
Unwetterwarnung!

Unwetterwarnung: Vorsicht in Kärnten und der Steiermark!

Die Sommermonate und die warmen Temperaturen bringen einen großen Nachteil mit sich: Es kommt häufig zu Unwettern und Gewittern. Auch heute und die nächsten Tage gibt es Unwetterwarnungen für einige Teile in Österreich. Hier finden Sie die genauen Orte, in denen es zu Gewittern und Unwettern kommen kann. In Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und in den meisten Gebieten in Kärnten und der Steiermark herrscht die gelbe Warnstufe heute. Das bedeutet, dass vor Gewittern und Unwettern...

  • Krems
  • Julia Berger
2

Unwetterwarnung für Österreich

Die hohen Temperaturen haben einen negativen Nebeneffekt: Es kommt zu heftigen Unwettern und Gewittern. Vor allem heute ist eine Unwetterwarnung für ganz Österreich zu beachten. Hier finden Sie genauere Informationen, in welchen Orten es zu Gewittern und Unwetter kommen kann. Am Donnerstag ist es vielfach schwül und gewittrig, es kann also zu Unwetter kommen. Die aktuelle Wetterlage zeigt, dass sich von Nordwesten allmählich an die Alpen legenden Kaltfront abzeichnet und sich deshalb am...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Berger
14

Hagelbomben auf Mannersdorf

90 Prozent der Häuser zerstört – auch St. Leonhard betroffen Wenn aus Hagelkörnern Tennisball-große Kugeln werden, kann einem schon mal mullmig werden. Geschehen vergangenen Freitag in den Bezirken Scheibbs und Melk. "Epizentrum" des Angriffs der Natur war Mannersdorf, Gemeinde Zelking-Matzleinsdorf. Innerhalb einer Viertelstunde durchlöcherten die Eisbrocken fast alle 70 Dächer des kleinen Dorfes. "So schnell wie es gekommen ist, war es auch wieder vorbei", erzählt Bürgermeister Gerhard Bürg,...

  • Melk
  • Christian Trinkl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.