Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Die große Variante wird's nicht. Aber die Kleinere.
9

S34 kommt in "kleinerer Variante", Aus für S1, Prüfung für S8

Die Würfel sind gefallen, die Ergebnisse des Klimachecks liegen vor, die Entscheidung lautet: Der Lobautunnel wird nicht gebaut, die Traisental Schnellstraße S34 in reduzierter Form, bei der geplanten Marchfeld Schnellstraße S8 ist eine nochmalige, ausführliche Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig. Auch andere Varianten sollen geprüft werden. "Die Lobauautobahn mit dem Tunnel mitten durch das Naturschutzgebiet wird nicht gebaut", so Ministerin Leonore Gewessler (Grüne). Damit wird die Lücke...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Symbolfoto

Gemeinderat St. Pölten
Masterplan Aktive Mobilität fördert die Stadt der kurzen Wege

Der Gemeinderat der Stadt St. Pölten hat in seiner Sitzung vom 29. November den Grundsatzbeschluss zu Weiterentwicklung des Radverkehrskonzeptes gefasst. ST. PÖLTEN (pa). „St. Pölten ist die Stadt der kurzen Wege. Vom Bahnhof aus sind die wichtigsten Institutionen mit Rad oder zu Fuß in kurzer Zeit zu erreichen. Um dies zu forcieren und weiter auszubauen und auch die Stadtteile mehr miteinzubeziehen, wurde im Gemeinderat der Grundsatzbeschluss zu einem Masterplan „Aktive Mobilität“ gefasst.“,...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Aus Sicherheitsgründen tagt der Gemeinderat der Stadt St. Pölten aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin im VAZ.

Gemeinderat St. Pölten
Resolution: Erhalt der Bahnhaltestelle Hart-Wörth

In seiner Sitzung vom 29. November fasste der Gemeinderat den folgenden Beschluss: ST. PÖLTEN (pa). Die Bedarfshaltestelle Hart-Wörth muss erhalten bleiben und für alle Fahrgäste zur Verfügung stehen. Um dieses Ziel zu unterstützen, richtet der Gemeinderat eine Resolution an die ÖBB, den Verkehrsverbund Ost-Region, das Land Niederösterreich und das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie mit dem Ziel, den Fortbe-stand der Bahnhaltestelle...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Nach angekündigter Entscheidung zur Redimensionierung der S34: Bürgermeister fordert umgehende Gespräche über zukunftsweisende Verkehrslösung für den zentralen Ballungsraum in Niederösterreich.

Verkehr
Stadler begrüßt Bekenntnis zur Entlastungsstraße

Bürgermeister Matthias Stadler fordert umgehende Gespräche zum Ausbau des Öffentlichen Verkehrs im Zentralraum. ST. PÖLTEN (pa). Nach monatelanger Ungewissheit, wie es nun mit dem seit langem ausverhandelten Bundesstraßenprojekt S34 weitergeht, bahnt sich nun eine Entscheidung an. Bürgermeister Matthias Stadler dazu: „Wir konnten mit Landesrat Ludwig Schleritzko über den aktuellen Erkenntnisstand zur Umfahrungsstraße sprechen, vom Ministerium oder Frau Gewessler selbst haben wir hingegen keine...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Viktoria King (Radland NÖ), Waltraud Wagner (NÖ.Regional)
2

NÖ-Mitte
Aktive Mobilität ist Jahresschwerpunkt 2022

Am 23. November trafen sich die Mobilitätsbeauftragten der Hauptregion NÖ-Mitte zum jährlichen Mobilitätsabend. Viel spannende Information zum Jahresschwerpunkt 2022 „Aktive Mobilität“ warteten auf die Mobilitätsgemeinden. NÖ. "Die Mobilitätsabende sind wichtige Meilensteine am Weg zur Mobilitätswende. Dort werden die Vorhaben der Mobilitätsmanagerinnen und -manager in den Hauptregionen und die Ideen der mittlerweile 506 NÖ Mobilitätsgemeinden abgestimmt", so NÖ Mobilitätslandesrat Ludwig...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Auf Niederösterreichs Autobahnen waren heuer mehr Pkw unterwegs als im Vorjahr, aber weniger als vor der Covid-19 Pandemie.

VCÖ
Mehr Pkw-Verkehr auf den Autobahnen als im Vorjahr, weniger als vor Pandemie

Auf Niederösterreichs Autobahnen heuer war mehr Pkw-Verkehr als im Vorjahr, aber weniger als vor Covid-19 Pandemie. VCÖ: Stärkere Anreize für Verlagerung auf Öffis nötig - Betriebliches Mobilitätsmanagement forcieren WIEN (pa). Die Verkehrsbelastung auf Niederösterreichs Autobahnen und Schnellstraßen war in den ersten zehn Monaten des heurigen Jahres höher als zur gleichen Zeit des Vorjahres, liegt aber deutlich unter der Belastung von der Zeit vor der Pandemie, wie eine aktuelle Analyse...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Die Umsetzung wird spätestens im Zuge der Nebenflächengestaltung des Europaplatzes 2023 in Angriff genommen.

Verkehrsplanung
Siegerprojekt für Promenade steht fest

Mit Herbst 2020 begann ein außergewöhnlicher Planungsprozess in der Landeshauptstadt: die Neugestaltung des Promenadenrings mit intensiver Beteiligung der Bevölkerung. Nun liegen die Ergebnisse vor. ST. PÖLTEN(pa). Der Promenadenring ist historisch betrachtet einer der bedeutungsvollsten öffentlichen Stadträume in St. Pölten, welcher der Innenstadt seit jeher ihre Kontur verleiht. Mit einer Gesamtlänge von rund 2,3 km umschließt er die Altstadt und vernetzt die angrenzenden Stadteile. Jedoch...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Der Verkehrsausschuss des Österreichischen Städtebundes tagte im Oktober in St. Pölten.

St. Pölten
Vizebürgermeister leitet bundesweiten Verkehrsausschuss

Harald Ludwig wurde zum Vorsitzenden des Fachausschusses für Verkehr des Österreichischen Städtebundes gewählt. Er fordert, dass die Städte auf Augenhöhe gehört werden, um die Mobilitätswende zu erreichen. ST. PÖLTEN (pa). „Alle reden von der Mobilitätswende – wir setzen sie um“, sagt Harald Ludwig, Vizebürgermeister der Landeshauptstadt, anlässlich seiner Wahl zum Vorsitzenden des Fachausschusses für Verkehrsangelegenheiten des Österreichischen Städtebundes am 21. Oktober in St. Pölten. Im...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Die Lkw-Lawinen stellen eine Belastung für Straßen und Klima dar.

Verkehr
Lkw-Verkehr stark gestiegen: Rund 10 Prozent mehr in St. Pölten

Der Lkw-Verkehr auf Niederösterreichs Autobahnen und Schnellstraßen hat heuer massiv zugenommen, wie eine aktuelle Analyse des Vereins VCÖ – Mobilität mit Zukunft (VCÖ, früher Verkehrsclub Österreich) auf Basis von Daten der Asfinag zeigt. ST. PÖLTEN (pa). "Auf zahlreichen Abschnitten waren heuer auf Niederösterreichs Autobahnen und Schnellstraßen so viele Lkw wie noch nie unterwegs", macht VCÖ-Experte Michael Schwendinger aufmerksam. Wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Bei der Aktion "Meine Busschule" lernen Volkschulkinder das sichere Busfahren.
2

Verkehrserziehung
"Meine Busschule" zu Gast in St. Pölten

Kinder sind sich auf ihrem Schulweg oft möglicher Gefahrenquellen - gerade im Bus und and der Haltestelle - nicht bewusst. Deshalb bieten die AUVA-Landesstelle Wien und das KFV die Aktion „Meine Busschule“ für Volksschulkinder in Niederösterreich und dem Burgenland kostenlos an. Kürzlich war die Busschule in der Volksschule Neidling und Privatvolksschule Mary Ward zu Gast. ST. PÖLTEN (pa). Statistisch gesehen ist der Schulbus ein sicheres Verkehrsmittel. Österreichweit passieren...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Begriffe rund um die geplante Ostumfahrung werden kindgerecht erklärt.
1 6

Protest gegen Ostumfahrung
"Wald und Wiese kommen weg!"

Ein Kinderbuch und ein Comic - die Gegner der Ostumfahrung Wiener Neustadt gehen nun in die mediale Offensive. WIENER NEUSTADT. "Der Wald da hinten und die Wiese, das kommt alles weg!", sagt "Öko-Sister" Lea im neuen Comic "Ostumfahrung? No way to the future!". Dazu gibt es auch noch ein Kinderbuch mit dem Titel "Poldi Ziesel und Lea Libelle". Herausgegeben werden die beiden Druckwerke von der Bürgerinitiative "Vernunft statt Ostumfahrung", bei der nicht nur Georg Panovsky und Daniel Hemmer,...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Christian Moser, Vizepräsident der Wirtschaftskammer NÖ

WKNÖ-Vize Moster
"Nein" zu flächendeckender LKW-Maut

Wirtschaftskammer NÖ spricht sich strikt gegen eine flächendeckende Lkw-Maut auf Landes- und Gemeindestraßen aus. NÖ. Für Christian Moser, Vizepräsident der Wirtschaftskammer NÖ, führt die Forderung von LHStv. Franz Schnabl nach einer flächendeckenden Lkw-Maut in die Sackgasse: „Die durch die Corona-Pandemie ohnedies unter Druck stehende heimische Wirtschaft würde einen irreparablen Dämpfer bekommen. Der gesamte Wirtschafts- und Arbeitsplatzstandort Niederösterreich würde darunter massiv leiden...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Die Initiative Stopp S 34 protestierte vor dem VAZ, in dem der ÖVP Parteitag abgehalten wurde, gegen den Bau der Traisental-Schnellstraße.

St. Pölten
Protest gegen S 34 beim ÖVP-Parteitag

Beim ÖVP-Parteitag demonstrierten Anrainer und betroffene Landwirte gegen die S 34. ST. PÖLTEN (pa). „Stopp S 34!" – Mit dieser Forderung setzten Vertreter der Initiativgruppe "Stopp S 34" am Samstagvormittag anlässlich des ÖVP-Bundesparteitags im VAZ St. Pölten ein Zeichen im Bereich der Verkehrsplanung. Während 99,4 Prozent der Deligierten Bundeskanzler Sebastian Kurz als Bundesparteiobmann bestätigten, forderten Demonstranten vor dem Gebäude mit Statements wie "Lieber an unsere Umwelt...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Auch Bernd Lötsch, Umweltschutz-Doyen und früherer Direktor des Naturhistorischen Museums, tritt gegen den Bau der S34 ein und besuchte die Gegner bei Sankt Georgen.
1 7

Protest gegen S34
"Lärm und Transit nehmen zu!"

Die Gegner der geplanten S34 schickten einen offenen Brief an St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ). Man macht auf massive Flächenversiegelung sowie schwindene Ackerflächen aufmerksam und befürchtet mehr Straßen- und Transitlärm. ST. PÖLTEN. "Die Wälder brennen, Menschen sterben und mitten in Europa machen vom menschengemachten Klimawandel befeuerte Unwetterkatastrophen inzwischen ganze Ortschaften dem Erdboden gleich" - so beginnt der offene Brief, den die Gegner der Geplanten...

  • St. Pölten
  • Mathias Kautzky
"Warum seid ihr gekommen?", fragte Umweltministerin Leonore Gewessler die vielen anwesenden Kinder am Jochrisihof. "Weil ich später Bio-Bäuerin werden will, aber dafür brauche ich Felder ohne Autobahn!" kam zur Antwort.
1 Video 50

Ministerin Gewessler besucht die S34-Gegner
Alle Fotos und ein Video

Umweltministerin Leonore Gewessler besuchte den Protest gegen die Traisental-Schnellstraße S34 in Nadelbach bei St. Pölten. Die Atmosphäre war herzlich - und hoffnungsvoll. ST. PÖLTEN/NADELBACH. Kommt sie, oder kommt sie nicht? Und wenn ja - aus welcher Richtung? Diese Frage beschäftigte die hunderten Menschen am meisten, die beim Nadelbachern Heurigen Jochrisihof in strömendem Regen auf Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) warteten. Grund war einerseits der Protest gegen die geplante...

  • St. Pölten
  • Mathias Kautzky
René Lobner von der ÖVP
4

NÖ Landtag
NÖs Kritik an ASFINAG Baustopp durch Verkehrsministerium

LAbg. Lobner zu ASFINAG Baustopp: „Negative Auswirkung auf Arbeitsplätze und Regionen“; Straßenbauprojekte in Niederösterreich wurden durch das Verkehrsministerium auf Eis gelegt. NÖ. Der Klub der Volkspartei Niederösterreich brachte in der Landtagssitzung einen Dringlich- keitsantrag betreffend „Autobahnen- und Schnellstraßen-Projekte in NÖ: keine Verzögerungen in der Umsetzung“ ein. Die Dringlichkeit wurde mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Neos und des fraktionslosen Angeordneten...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Trotz Hitze setzten rund 300 St. Pöltner und St. Pöltnerinnen als Menschenkette ein Protestzeichen gegen die geplante S34.
1 3 Video 7

Protest gegen S34
"Bauern werden enteignet!" - mit Video

Bei 34 Grad protestierten in St. Georgen am Steinfelde hunderte Menschen gegen die geplante Traisental-Schnellstraße S34. ST. PÖLTEN. In den Feldern rund um St. Georgen am Steinfelde lag brütende Hitze, als sich dort hunderte St. Pöltnerinnen und St. Pöltner zum gemeinsamen Protest gegen die Versiegelung ihres Ortsrands durch die Traisental-Schnellstraße S34 einfanden. Bereits Tage vorher wurde der Schriftzug "STOPP S34!", der aus einer Menschenkette gebildet werden sollte, mittels Markierungen...

  • St. Pölten
  • Mathias Kautzky
Georg Gotthart (ÖBB), Bürgermeister Matthias Stadler, Baudirektor Wolfgang Lengauer und Irmgard Pauser (ÖBB) vorm sogenannten „Mausloch“, das nun zu einer verkehrstauglichen Unterführung umgebaut wird.

St. Pölten
Das „Mausloch“ wächst

ST. PÖLTEN. Mit der geplanten Erneuerung der Eisenbahnbrücke über die Heinrich Schneidmadl-Straße wird auch die Unterführung, im Volksmund als „Mausloch“ bekannt, in Abstimmung mit den ÖBB saniert und dabei der Straßenquerschnitt im Brückenbereich aufgeweitet und das Straßenniveau abgesenkt. Die Eisenbahnunterführung wird dann eine lichte Durchfahrtsbreite von 11 m (statt wie bisher 2,5 m) haben, die sich aus den Funktionsquerschnitten eines 3 m breiten Geh- und Radweges, einer 6,5 m breiten...

  • St. Pölten
  • Birgit Schmatz
Die Bauarbeiten beginnen.

Verkehr
Start der Sanierungen auf der A 1 bei St. Pölten Süd

Ab Freitag, 11. Juni startet die ASFINAG mit Sanierungsarbeiten auf der A 1 Westautobahn im Bereich
 St. Pölten Süd. Bis voraussichtlich 20. Juni wird auf einer Länge von rund einem Kilometer die Fahrbahndecke erneuert. ST. PÖLTEN (pa). Im Zuge dieser Maßnahmen wird von Freitag, 11. Juni (19.30 Uhr) bis Montag, 14. Juni (5 Uhr) die Auffahrt St. Pölten Süd in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt. Die Umleitung führt über die Anschlussstelle Böheimkirchen. Während der Bauarbeiten ist jeweils eine...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Weniger Verkehr auf den heimischen Straßen.

St. Pölten
Weniger Verkehr auf den Straßen

Der Autoverkehr auf Niederösterreichs Autobahnen und Schnellstraßen hat auch in den ersten drei Monaten des heurigen Jahres deutlich abgenommen, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis der Daten der Asfinag zeigt. ST. PÖLTEN/NÖ (pa). Hingegen hat der Lkw-Verkehr im 1. Quartal zugenommen. Auf einigen Abschnitten waren sogar mehr Lkw unterwegs als vor der Covid-19-Pandemie. Der VCÖ weist darauf hin, dass die Klimaziele nur erreichbar sind, wenn auch Personenverkehr und Gütertransport ihre...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Der Verkehr wurde durch Corona stark minimiert.

Verkehr
St. Pöltner fahren weniger Auto

Die Covid-19-Pandemie hat Autoverkehr auf Niederösterreichs Autobahnen reduziert – je nach Monat unterschiedlich stark. REGION (pa). Die Covid-19-Pandemie hat in den vergangenen zwölf Monaten zu einem deutlichen Rückgang des Autoverkehrs auf Niederösterreichs Autobahnen und Schnellstraßen geführt. Eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt, dass die Unterschiede je nach Monat sehr groß waren. Im April war der Rückgang auf allen Autobahnen und Schnellstraßen am stärksten, den geringsten Rückgang gab es...

  • St. Pölten
  • Franziska Pfeiffer
Symbolfoto: Parkplätze in der Bräuhausgasse.

Verkehr
Wilhelmsburger schaffen 3.426 m2 großen Parkplatz

WILHELMSBURG. Die Stadtgemeinde hat mit der Firma Laufen eine entsprechende Vereinbarung getroffen, dass die Nutzung des Parkplatzes im Ausmaß von 3.426 m² in der Bräuhausgasse erlaubt ist. Für die Überlassung ist kein Entgelt zu bezahlen. Kosten, die mit dem Betrieb des Parkplatzes verbunden sind, übernimmt die Stadtgemeinde. "Es freut mich, dass es der Stadtgemeinde gelungen ist, hier eine Lösung für die Wilhelmsburger Wirtschaft gefunden zu haben", so die Grüne Vizebürgermeisterin Sabine...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler

ÖBB
Sommerarbeiten an der Weststrecke starten

Sonderfahrplan für Budapest – Wien – Salzburg von 18. Juli bis 04. September 2020 ZENTRALRAUM NÖ (pa). Damit die Züge auch zukünftig wie gewohnt sicher und pünktlich entlang der Weststrecke unterwegs sind, führt die ÖBB-Infrastruktur AG im Sommer umfangreiche Bauarbeiten durch. In dem Zeitraum zwischen 18. Juli und 04. September sind Züge des Nah- und Fernverkehrs daher im Rahmen eines Sonderfahrplanes unterwegs. In Niederösterreich machen sich die Auswirkungen für die Fahrgäste zwischen St....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Landesrat Ludwig Schleritzko, Landtagsabgeordnete Doris Schmidl und Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch präsentieren das Bauprogramm für St. Pölten

Bezirk St. Pölten
8,4 Millionen Euro für Sicherheit auf den Straßen in St. Pölten

Noch nie starben so wenig Menschen auf Niederösterreichs Straßen wie in den letzten drei Jahren.  ST. PÖLTEN. Das Land NÖ wird auch 2020 kräftig in das Landesstraßennetz investieren. „Wir planen, in diesem Jahr 125 Mio. Euro zu investieren. Davon werden 8,4 Millionen Euro in den Bezirk St. Pölten fließen, wo 61 Baulose umgesetzt werden sollen. Unser großes und wichtigstes Ziel ist, die Sicherheit auf Niederösterreichs Straßen weiter zu erhöhen und darüber hinaus die Lebensqualität entlang...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.