Verleger

Beiträge zum Thema Verleger

Österreich als Kulturland ist auch eine Nation der Verleger: Allein in Graz sitzen 77 Verlage. Der Droschl-Verlag (Bild) hat nun für Aufsehen gesorgt.
Aktion 4

Corona bescherte Verlegern "Achterbahnfahrt"
Grazer Verlag erstmals auf Belletristik-Shortlist

Erstmals in der Geschichte schafft es ein Grazer Verlag auf die Belletristik-Shortlist der Leipziger Buchmesse. Graz ist ganz und gar nicht verlegen, wenn es um die Leistungen seiner VerlegerInnen geht. Auf der Shortlist stehen jedes Jahr die fünf besten Bücher. Nach den Verlagen Jung und Jung (2008) und Residenz (2013) ist der Grazer Literaturverlag Droschl erst der dritte österreichische Verlag, der diesen Sprung in die enge Auswahl schafft. "Diese Nominierung ist großartig, weil das Buch...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Gernot Ragger lebt die Liebe zum geschriebenen Wort Tat für Tag.
6

Gernot Ragger mit neuem Buch
Bob Dylan, Jesolo, die Zeit und die Liebe

Der Wolfsberger Autor und Verleger Gernot Ragger spricht über seine neues Buch und die Schriftstellerei in der Pandemie. WOLFSBERG. Gernot Ragger ist wohl einer der bekanntesten und produktivsten Autoren, die das Lavanttal heute aufzuwarten hat. Als Inhaber des „der wolf“-Verlages hat er im Laufe der Jahre über 250 Bücher veröffentlicht und findet dabei immer noch Zeit, sich um sein eigenes kreatives Schaffen zu kümmern. In seinem neuesten Buch erzählt Ragger, wie ihn eine Reise zu einem Bob...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Wolfgang Pfeifenberger ist Buchhändler und Verleger aus Tamsweg. Sein heimischer Buchtipp: "Vati" von Monika Helfer.
Video

Heimischer Buchtipp
"Vati" von Monika Helfer

VIDEO ::: Bezirksblätter OTVS (OnlineTV Salzburg). Heute neu: ein Buchtipp mit Heimatbezug – konkret zu Mariapfarr im Salzburger Lungau. TAMSWEG, MARIAPFARR. Wolfgang Pfeifenberger ist Buchhändler und Verleger aus Tamsweg. Wir haben ihn für unser Bezirksblätter OTVS nach einem Buchtipp mit Heimatbezug gefragt. Er wüsste freilich einige – entschieden hat er sich am Ende für ein neues Werk der österreichischen Schriftstellerin Monika Helfer, gebürtige Vorarlbergerin. "Vati" heißt der Roman, und...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der Tamsweger Verleger und Buchhändler Wolfgang Pfeifenberger. Er ist unter anderem auch Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

Wolfgang Pfeifenberger Verlag
Neuerscheinung mit Rezepten von "Theatermenschen"

"My stage is my kitchen" versammelt unter anderem Kochrezepte von Caroline Peters oder Peter Simonischek. Herausgeberin des Buchs ist die Wiener Theaterbetriebsärztin DDr. Lilli Nagy. TAMSWEG, WIEN. Im Oktober ist im Tamsweger "Wolfgang Pfeifenberger Verlag" ein neues Druckwerk erschienen. Es trägt den Titel "My stage is my kitchen"; das Buch versammelt selbstgestaltete Kochrezepte von "Theatermenschen", unter anderem von Caroline Peters, Nikolaus Habjan und Peter Simonischek. Die Herausgeberin...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Helga Plautz im Interview
2

REGIONALPORTRAIT
Helga Plautz und ihre Welt

Heute bin ich schon ein bisschen aufgeregt, denn ich darf für das nächste Interview Helga Plautz in Gleisdorf besuchen. Beim Betreten ihres Hauses begrüßt sie mich ganz herzlich, die liebenswerte und lebendige Helga Plautz. Sie deutet coronabedingt eine große Umarmung an und bittet mich auf ihre Terrasse, der ein wunderschöner Weinstock Schatten spendet. Von dort aus eröffnet sich ein Blick in ihren gepflegten Garten, der in unterschiedliche Bereiche untergliedert ist und zum Erkunden einlädt....

  • Stmk
  • Weiz
  • Hermine Arnold
Wunderbar hintersinnig und hinrreißend komisch porträtiert Verlegerlegende Michael Krüger in seinem neuen Prosawerk einen Käfig voller Narren in München.
2

Karten für Posthof-LiteraturSalon gewinnen

Michael Krüger liest am 23. November ab 20 Uhr aus "Das Irrenhaus". Michael Krüger ist Autor und Verlegerlegende. Er war viele Jahre Verlagsleiter der Carl Hanser Literaturverlage und Herausgeber der "Akzente" sowie der "Edition Akzente". Nach der "Turiner Komödie" und dem Erzählband "Der Gott hinter dem Fenster" legt der Wahl-Münchner mit "Das Irrenhaus" sein neues Prosawerk vor: ein vergnüglicher Roman, in dem er wunderbar hintersinnig und hinreißend komisch einen Käfig voller Narren mitten...

  • Linz
  • Nina Meißl

Wolfsberg aus neuen Blickwinkeln

Neuer Bildband über Wolfsberg mit Fotos von Daniel Zupanc im Buchhandel gelandet. petra.moerth@woche.at WOLFSBERG. Im Buchhandel findet sich neuerdings ein überarbeiteter Bildband über die Lavanttaler Bezirkshauptstadt Wolfsberg. Neu gestaltet präsentieren sich darin die Texte sowohl im historischen Teil als auch in der beschriebenen Stadtführung. Zwei interessante Novitäten Darüber hinaus wartet der Bildband im neuen Format auch mit zwei Kapiteln über das "Museum im Lavanthaus" und über den...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Petra Mörth
Der Kalender mit Fotos und der Geschichte der Marktgemeinde St. Johann.

Neuer Kalender über St. Johann

ST. JOHANN. Der Fotograf und Verleger Hannes Hofinger hat einen St. Johann-Kalender "Historia 6380" veröffentlicht. Neben den Fotos gibt das Werk einen historischen Abriss der Geschichte der Marktgemeinde anlässlich des Jubeljahres 2016. Der Kalender ist beim Herausgeber selbst und bei der Tyrolia erhältlich.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Spannende Lektüre: Verleger und Autor Michael Hlatky mit seiner Dobermanndame Alina.
2

Habe Idee für ein Buch, suche passenden Verlag

Der Vasoldsberger Michael Hlatky liefert Bestseller und Bücher am laufenden Band. Agenten gibt es nicht nur in Hollywood, sondern auch in Vasoldsberg. Nur kümmert sich Michael Hlatky nicht um Stars und Sternchen, sondern vermittelt Autoren, die auf der Suche nach einem Verlag für ihr Buch sind. Bierbrau-Beststeller Daneben ist Hlatky selbst Autor und Co-Autor zahlreicher Bücher, etwa des Bestsellers „Bierbrauen für jedermann“. „Davon habe ich 150.000 Stück verkauft, ich war sogar auf...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Elisabeth Kranabetter

Jubiläumsjahr: "Visionen für Kärnten/Koroska"

Lojze Wieser, Verleger in Klagenfurt/Celovec: Der Vater: „Nur: von Brief zu Brief immer weniger Wörter in unserer heimischen Sprache.“ (Peter Handke in „Noch immer Sturm“). Ich wünsche, • dass jedem Menschen Würde gegeben wird, indem jede Sprache Anerkennung findet; • dass jeder versucht, mehrere Sprachen zu erlernen, um mit den Menschen, mit denen wir zusammenleben und denen wir unterwegs begegnen, besser kommunizieren zu können; • dass in jedem Unternehmen, in dem zugewanderte Menschen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.