Verstaatlichung

Beiträge zum Thema Verstaatlichung

Politik
„Geld, das aus der Pflege kommt, muss wieder in die Pflege fließen“, meint Soziallandesrat Christian Illedits.

Burgenländisches Sozialeinrichtungsgesetz
„Mit der Pflege soll kein Geschäft gemacht werden“

Im Burgenländischen Landtag wurde mehrheitlich das neue Sozialeinrichtungsgesetz beschlossen. Kernpunkte sind die Gemeinnützigkeit sowie eine Mindestgröße von 60 Betten für neue Pflegeheime. BURGENLAND. Das neue Gesetz regelt die Errichtung, den Betrieb und die Organisation von Sozialeinrichtungen zur Betreuung pflegebedürftiger und behinderter Menschen im Burgenland. Die wichtigsten Inhalte: Betreiber, die Landesmittel beziehen, müssen nach einer Übergangszeit von vier Jahren gemeinnützig...

  • 18.10.19
Politik
Hans Roth: "Wir fordern eine Vereinheitlichung der unterschiedlichen Landesabfallwirtschatsgesetze in einem einzigen Ressourcenwirtschaftsgesetz"
3 Bilder

Private Abfallentsorger wollen das Abfallwirtschaftsgesetz kübeln

Der Verband der Österreichischen Entsorgungsbetriebe (VOEB) fordert von der neuen Regierung eine Reform des Abfallwirtschaftsgesetzes. "Derzeit sind die Bedingungen für die Müllentsorgung in neun Landes- und einem Bundesgesetz geregelt", erklärt VOEB-Präsident Hans Roth im Interview mit den Regionalmedien Austria. In den Bundesländern gibt es laut Roth unterschiedliche Bestimmungen und Auslegungen. So könne sich in Kärnten etwa ein Unternehmen den Entsorger aussuchen in Tirol nicht. "Deshalb...

  • 03.11.17
Wirtschaft
In ihrem Buch "Akte Hypo Alpe Adria" zeichnen die Wirtschaftsjournalisten Renate Graber und Andreas Schnauder den Weg zur Verstaatlichung der Kärntner Bank nach.
3 Bilder

"Akte Hypo Alpe Adria": Zwei Wirtschaftsjournalisten auf den Spuren des Bankdesasters

Renate Graber und Andreas Schnauder, zwei Journalisten der Tageszeitung "Der Standard", zeichnen in ihrem Buch "Akte Hypo Alpe Adria" den Bankenskandal anhand von Protokollen, Dokumenten und eigenen Recherchen sorgfältig nach. RMA-Chefredakteur Wolfgang Unterhuber und Online-Redakteurin Sabine Miesgang trafen die Autoren zum Gespräch über die Verstaatlichung, geschwärzte Akten und das Gefühl, beschattet zu werden. Wie lange haben Sie an diesem Buch geschrieben? Andreas Schnauder: Wir haben...

  • 21.04.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.