Wachauring

Beiträge zum Thema Wachauring

Schnelle Intervalle auf dem Wachauring
Sontag und Steirer siegreich

Die Premiere eines neuartigen Laufevents am Wachauring, ausgerichtet von Aloha Sports Events, ist Geschichte. Am 16.10. fanden sich bei kühlen, aber trockenen 7 Grad fast 100 Athleten auf dem Wachauring ein, um dort einen Halbmarathon als Dreierteam, 10km als Mixed-/Frauen- oder Männerstaffel zu zweit oder den Einzelbewerb über 5km zu bestreiten. Willis Haiderer-Pils vom Triteam Krems gelang mit einer Zeit von 00:30:36 der Sprung auf’s Podium bei den Damen. Mit mehr als 5min Vorsprung vor der...

  • Krems
  • van Veen
Der Niederösterreicher Raphael Dirnberger ist Racing Rookie 2020.
2

Raphael Dirnberger ist Racing Rookie 2020

Raphael Dirnberger ist Racing Rookie 2020. Der 21jährige Niederösterreicher gewann vor Julian Baumgartner und Martin Stattmann eine der größten Motorsport-Talentsuche Österreichs auf dem Wachauring in Melk. Der Sieg bringt ihm einen rennfertigen Ford Fiesta, Fahrlizenz und Renntrainings bei der ÖAMTC Fahrtechnik. Geschicklichkeit und Beständigkeit Bei der 17. Auflage des Racing Rookie mussten die Teilnehmer unter anderem wieder Geschicklichkeit und Beständigkeit beweisen. Die vier besten...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität

Rallycross in Sosnova (Tschechien)
Karl Schadenhofer im Pech

Hoffnungsvoll und mit großer zuversicht trat der Landfriedstettner (NÖ) die Reise ins Tschechische Sosnova an um am ersten Rallycross dieser verkürzten Saison teilzunehmen. Nach Setup-Problemen in den Vorläufen sicherte er sich dennoch Startplatz 4 im Finale wo er nach einem gelungenen Start wegen einer gebrochenen Antriebswelle aufgeben musste. Bis zum Finale ein sehr starker Auftritt unseres 12-fachen Champions, damit wertvolle Punkte verloren jedoch wertvolle Erfahrungen mitgenommen....

  • Melk
  • Walter Handl
5

Rallycross erwacht aus Covid-19 Schlaf
Unternehmen Titelverteidigung beginnt für Schadenhofer

So wie die meisten Sportarten ist auch die Motorsportszene von der Covid 19 Epidemie schwer betroffen gewesen. Schön langsam beginnen sich aber die Motoren wieder zu bewegen. Beginnen werden die Rallycrosser im tschechischen Sosnova kommendes Wochenende 27/28.06. mit einem Lauf zur tschechischen und slowakischen Meisterschaft. Sicher mit dabei ist der mit 5 Meistertiteln in der letzten Saison und damit österreichischer Rekordhalter Karl Schadenhofer auf seinem bärenstarken VW Golf 4 Kit Car....

  • Melk
  • Walter Handl
Eine Runde als Beifahrer mit dem Race-Car am Wachauring wird am 28. Juli für Kinder in Pflege ermöglicht.
Aktion 6

Charity-Aktion
Kinder driften am Wachauring Melk mit den ÖAMTC-Profis

Menschen mit besonderen Bedürfnissen haben die Möglichkeit, in einem Rennauto mitzufahren. MELK. Einmal in einem Race-Car eine – oder mehrere – Runde auf einer Rennstrecke zu drehen, das ist ein Wunsch vieler Adrenalin-Fans. Für "Normalsterbliche ist dieser Wunsch leicht zu erfüllen. Für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen ist das jedoch fast unmöglich. "Wir haben uns dazu entschlossen, auch gerade jetzt nach der Krise, Kindern bzw. Jugendlichen die Chance zu bieten, so...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der Wachauring wurde auch 2019 optimal genutzt.

Jahresbilanz
17.300 Lenker fuhren ihre Runden am "Wachauring" Melk

MELK. Wie verhält man sich auf nasser Fahrbahn? Welche Geschwindigkeit ist für eine "hängende Kurve" ideal? Diese und noch weitere Fragen zur Fahrsicherheit bekamen 17.300 Menschen am Melker Wachauring bei praktischen Übungen im letzten Jahr beantwortet. "Auf dem rund zwölf Hektar umfassenden Areal, das mit einer Rennstrecke aufwartet, sammelten die Teilnehmer wichtige Erfahrungen für den Straßenverkehr", erklärt der neue Leiter des Fahrsicherheitszentrums, Christian Leeb. Im Zuge der...

  • Melk
  • Daniel Butter
In Göstling können Sie das Fahren auf Schnee erlernen.
1 3

Fahrsicherheitstraining
In Göstling "driftet" man richtig auf Schnee und Co.

REGION. Schneefahrbahn, die ersten Schweißperlen kullern runter, der einzige Gedanke: "Bitte sicher nach Hause kommen". Dem kommt das ÖAMTC Fahrtechnikzentrum Melk zuvor und bietet in Göstling (Bezirk Scheibbs) bis Ende Februar spezielle Kurse auf Schnee- und Eisfahrbahn an. "Beim Schnee- und Eis-Training lernen Sie, das Fahrzeug auch auf rutschiger Fahrbahn zu beherrschen", so der neue Fahrtechnikzentrum-Leiter Christian Leeb. Acht Trainingsinhalte, von der Sicherheit über das richtige Bremsen...

  • Melk
  • Daniel Butter
Lehrlinge bis zum vollendeten 20. Lebensjahr können am Wachauring Melk gegeneinander antreten.

Lehre 2019
Lehrlinge steigen am Wachauring aufs Gas

MELK. "Viele Firmen nutzten schon unser Angebot, dass sie auf unserer Kartbahn ein Rennen abhalten können. Zudem erhalten wir immer wieder Anfragen von Jugendlichen, welche einen Tag auf der Bahn verbringen wollen, aber keine Gruppe zusammenbringen", erklärt Barbara Schrittwieser, Assistentin der Zentrumsleitung vom Wachauring Melk. Diese und noch andere Gründe führten dazu, dass sich das Fahrsicherheitszentrum entschlossen hat, den "Lehrlings Kart Cup" ins Leben zu rufen. Die Premiere findet...

  • Melk
  • Daniel Butter
Am Wachauring werden heiße Duelle erwartet.
4

Rallycrosslauf
Heiße Titelaction am Wachauring in Melk

MELK. Sechs Titelentscheidungen könnten am 31. August bzw. 1. September am Wachauring beim Rallycrosslauf fallen. Vier mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, die anderen zwei sind noch völlig offen. Einer der den Sack am Wachauring zumachen könnte, ist der Landfriedstettner Karl Schadenhofer. Er hat in seiner Klasse (Super Touring Cars +2000) einen komfortablen Vorsprung und könnte beim Heimrennen seinen Titel verteidigen sowie seinen vierten Titel im heurigen Jahr einsacken. Ebenfalls eine...

  • Melk
  • Daniel Butter
Markus (li.) und Günther (re.) Denk mit ihren "Drift-Maschinen". Sie sind bereit für das Rennen am Wachauring.
4

"Drift Kings"
Kilber Brüderpaar beim Internationalen Drift-Spektakel

Günther und Markus Denk nehmen an Österreichs größtem Drift-Event am Wachauring teil. MELK. In wenigen Wochen gastiert die größte weltweit ausgetragene Driftserie "Drift Kings International Pro Series Round 5 Austria" am Wachauring im Bezirk Melk. Mit dabei sind auch die Brüder Markus und Günther Denk des Kilber Teams "GDrift-Performance". Sie wollen dort ordentlich aufmischen. Aktuell liegen sie in der Teamwertung auf dem zweiten Platz. Neuer Gummi muss her Driften ruft im Manne ein...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
ÖAMTC-Landesdirektor Ernst Kloboucnik, eNu-Geschäftsführer Herbert Greisberger, EVN-Vorstandsdirektor Franz Mittermayer, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landesrätin Petra Bohuslav, ecoplus-Geschäftsführer Jochen Danninger
4

e-Mobilitätstag
Viel Energie am Wachauring Melk

MELK (red). Rund 8.000 Besucher legten beim heutigen e-Mobilitätstag am Melker Wachauring rund 3.500 elektrische Testkilometer zurück. LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landesrätin Petra Bohuslav zeigten sich von der Welt der e-Fahrzeuge und der RADLand-Erlebniswelt beeindruckt. Schneller Umstieg „Wir brauchen jetzt einen schnellen Umstieg in die e-Mobilität. Denn e-Mobilität bedeutet Klimaschutz - und Klimaschutz bedeutet Zukunft. Niederösterreich ist dabei absoluter Vorreiter. Denn...

  • Melk
  • Daniel Butter
Karl Schadenhofer im Kampf mit dem amtierenden centraleuropäischen Meister Miroslav Pospichal.
2

Schadenhofer rast zum Saisonstart allen davon

BERGLAND. Nach seiner erneuten Auszeichnung zu Melks Sportler des Jahres der Bezirksblätter ging es für Karl Schadenhofer voll motiviert zu den beiden Heimrennen am Wachauring. Am ersten Tag dominierte der amtierende Staatsmeister aus Landfriedstetten alle Vorläufe und gewann auch das Finale souverän vor Patrick Eigenbauer. Der zweite Renntag war gespickt mit Spitzenfahrern aus ganz Europa, da es um wichtige Punkte in der Centraleuropäischen Meisterschaft ging. Auch hier präsentierte sich...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Fritz Gschwantner, Georg Matzenauer

Gewinner des Bezirksblätter-Preisausschreibens absolvierte Driftfahrt mit Fritz Gschwantner

Am Sonntag war es endlich soweit auf dem Wachauring bei Melk! BEZIRK ZWETTL/ MELK. Der glückliche Gewinner des Bezirksblätter-Preisausschreibens Georg Matzenauer aus Ebreichsdorf durfte mit Motorsporthaudegen Fritz Gschwantner aus Rappoltschlag auf dem FG1-Werbemittel-BMW325i einige heiße Driftrunden auf dem Beifahrersitz genießen. Durch den bewässerten Asphalt ist es möglich den 1,1 km langen Kurs ohne Unterbrechung im Drift zu durchfahren. Um 8 Uhr früh ging es los und nach einer kurzen...

  • Zwettl
  • Simone Göls
Karl Schadenhofer gewann den Saisonauftakt am Wachauring.

Auftakt nach Maß am Melker Wachauring

MELK. Der Saisonauftakt der heimischen Rallyecrosser ging am Melker Wachauring der ÖAMTC Fahrtechnik über die Bühne. Dabei konnten die zahlreichen Zuschauer durchwegs Favoritensiege bewundern. Bei den Super Cars triumphierte der Oberösterreicher Alois Höller. Für den wohl größten Jubel sorgte der Lokalmatador Karl Schadenhofer aus Bergland bei den "Super Touring Cars + 2000", der in seinem VW Gold IV in beeindruckender Manier gewann.

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Von links nach rechts: Peter Mistelbauer, Fritz Gschwantner, Engelbert Mistelbauer (Chefmechaniker)

Spitzenplatz für das Team Gschwantner

MELK/BEZIRK. Beim ersten Lauf von sechs Rennen zum Drei-Stunden-Cup auf dem Wachauring in Melk konnte das neu formierte Team mit Motorsporthaudegen Fritz Gschwantner aus Rappoltschlag und Driftchalllengestaatsmeister Peter Mistelbauer aus Hohenstein auf dem FG1-Werbemittel-BMW-Compact in die besten Zehn hineinfahren. Das Auto hatte wieder Chefmechaniker Engelbert Mistelbauer aus Hohenstein vorbereitet. „Das Niveau ist gegenüber dem Vorjahr wieder angestiegen – das Mittelfeld liegt von den...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Gerald Woldrich belegte die Plätze eins und zwei.
3

Lokalmatadore schlugen am Wachauring zu

MELK. Trotz widriger Wetterbedingungen mit starkem Regen organisierte der Veranstalter ÖAMTC Fahrtechnik zwei tolle Rallycross Meisterschaftsläufe am Melker Wachauring. Bei den "Super Touring Cars + 2000" waren die Lokalmatadoren eine Klasse für sich. Am ersten Renntag gewann Karl Schadenhofer aus Bergland mit seinem VW  Golf Kitcar das Finale überlegen vor Gerald Woldrich und Matthias Brunner. Damit konnte Schadenhofer seinen Staatsmeistertitel aus dem Vorjahr bereits vorzeitig verteidigen....

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Luca Pröglhöf sicherte sich mit dem Sieg des Racing Rookie einen renntauglichen Ford Fiesta.
2

Der Racing Rookie 2018 heißt Luca Pröglhöf

Beim Racing Rookie – der größten Motorsport-Talentsuche Österreichs – hatte heuer der 19-jährige Niederösterreicher Luca Pröglhöf die Nase vorn. Finale in Melk Bei dieser 15. Auflage traten 480 junge Mädchen und Burschen zwischen 16 und 21 Jahren an – die besten 24 schafften es ins Finale, das Ende August am Wachauring in Melk stattfand. Zuerst musste mit Ford Fiestas ein Slalomparcours auf unterschiedlicher Fahrbahnbeschaffenheit möglichst schnell und fehlerfrei absolviert werden. Die...

  • Motor & Mobilität
Rallycross Rennleiter Thomas Leichtfried.
2

Melker springen in die Bresche

MELK. Der Melker Wachauring hat sich einen Namen als Austragungsort im Motorsport gemacht. Johann Danzinger und Thomas Leichtfried haben in der Vergangenheit zur Freude vieler Rallycross Fans zahlreiche tolle Rennen über die Bühne gebracht. Wie sehr ihnen der Sport am Herzen liegt, beweisen die beiden auch am kommenden Wochenende. Einer für die MJP Arena in Fuglau vorgesehener Lauf zur heimischen Staatsmeisterschaft mit dem Veranstalter Motorsport Team Mostviertel wurde abgesagt und wie bereits...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
5

RX Weekend am Wachauring Melk

Auf dem Wachauring gibt es diesmal doppelte Meisterschafts-Punkte Man fährt am Samstag, 1.9. und auch am Sonntag 2. 9. zwei jeweils getrennte ÖM-Läufe. Damit könnten in Melk schon einige Vorentscheidungen in der Meisterschaft fallen. Am Samstag werden 45 Jahre Rallycross in Österreich u. damit auch in Melk gefeiert. Noch fehlen die Resultate des ÖM-Laufes in Greinbach, wo an diesem Wochenende ebenfalls ein Staatsmeisterschaftslauf gefahren wird. Diese sportliche Vorschau beschäftigt...

  • Melk
  • Cornelia Bachler
8

Offensive der e-Mobilität am Wachauring in Melk

MELK. Heiß her ging es beim e-Mobilitätstag am Wachauring in Melk. Bei sommerlichen Temperaturen durften sich die Besucher an verschiedensten Elektroautos versuchen. Ob Renault Zoe, e-Golf oder Tesla - über 50 verschiedene Autos standen zum Testen bereit. Aber auch elektronisch betriebene Fahrräder und Motorräder gab es zu bestaunen. Die klassische Antriebsart oder doch ein Elektroauto? Die Besucher zeigten sich zwar äußert interessiert aber auch sehr gespalten. So wie Benzinbruder Franz...

  • Melk
  • Philipp Pöchmann
3

Busfahrt zum e-Mobilitätstag in Melk, 26. Mai 2018

Tauchen Sie ein in die Welt der Elektromobilität. Am Samstag, dem 26. Mai 2018, findet am Wachauring in Melk wieder der große e-Mobilitätstag der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ statt. Die Klima- und Energie-Modellregion Schwarzatal organisiert eine Busfahrt nach Melk und bietet Ihnen so die Möglichkeit den e-Mobilitätstag in entspannter Atmosphäre zu besuchen. Testen Sie sich durch die Welt der Elektro-Mobilität. Mehr als 50 e-Autos, 150 e-Fahrräder, e-Motorräder und e-Scooter...

  • Neunkirchen
  • Christian Wagner
Michael Pucher durfte sich in seinem Ford Fiesta RX 3 über den Sieg bei den "SuperCars" freuen.
1

Rallycrosser starteten am Wachauring in die neue Saison

MELK. Auch heuer erfolgte der Auftakt zur heimischen Rallycross Meisterschaft am Melker Wachauring, bei dem Fahrer aus fünf Nationen vertreten waren. Bei den "SuperCars" machte ein defekter Motor dem klaren Favoriten Alois Höller einen Strich durch die Rechnung. Damit war der Weg frei für Michael Pucher, dem Bruder des regierenden Staatsmeisters Max Pucher, der nicht am Start war. Auch in der Wertung der "Super 1600" hätte es mit dem Italiener Andrea Caretti beinahe einen Überraschungssieger...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
633

Fotos, Fotos, Fotos: Ralley-Cross am Wachauring

Melk. Bei diesem spannenden Motorsportevent stellten wir die Frage, wo die Leute selber gerne Gas geben. Hier sehen Sie die besten Antworten. Jakob Poschenreither: "I gib beim Fußballspielen mit Papa immer Voigas!" Siegfried Poschenreither dazu: "Gas gebe ich beim Arbeiten, das Geld für solche Ausflüge muss schließlich verdient werden." "Zurzeit geben wir nur beim Renovieren Gas", erzählen uns Birgit Achleitner und Stefan Abt. Eric Waxhofen: "Wenn ich mit dem Scooter fahre, gebe ich immer...

  • Melk
  • Roland Reitbauer
Fahrsicherheitstrainings boomen am Wachauring
2

Melks Fahrtechnikzentrum jubelt über Teilnehmerzuspruch

MELK. "Insgesamt konnten wir im vergangenen Jahr 17.200 Teilnehmer in unserem ÖAMTC Fahrtechnikzentrum in Melk begrüßen", erklärt Leiter Hans Danzinger. Event-Highlight war der Niederösterreichische E-Mobilitätstag mit 5.000 Besuchern, die sich informieren und einige E-Autos auch selbst testen konnten. Der Wachauring ist insbesondere auch ein Zentrum für Verkehrssicherheit – über 4.200 Führerscheinneulinge haben hier ihre Mehrphasenausbildung absolviert. 2017 wurde außerdem mit Marina Auer...

  • Melk
  • Daniel Butter
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.