Alles zum Thema Wittgenstein

Beiträge zum Thema Wittgenstein

Lokales
14 Bilder

Laxenburg NÖ
Kleiner Spaziergang in Laxenburg

Man fährt von Favoriten aus die Laxenburger Straße nach Süden, und nach ca. 20 km ist man in Laxenburg.  Der Ort war schon in der Steinzeit bewohnt und seit dem immer wieder. Im 12.Jh. wurde er schriftlich erwähnt. Im 14.Jh. wurde hier ein Jagdschloss für Habsburg errichtet, das heutige Alte Schloss. Seit 1388 hat Laxenburg das Marktrecht. - Das heutige Neue Schloss wurde 1710 von J. L. von Hildebrandt errichtet. Maria Theresia ließ es erweitern. Seit dem war es ein beliebter Ort der...

  • 28.04.19
Lokales
Die vom Brenner-Archiv erworbenen Postkarten und Briefe an Ludwig Wittgenstein schrieb Moritz Schlick an die Adresse von Wittgensteins engem Freund Ludwig Hänsel in Wien.
2 Bilder

Exquisiter Briefwechsel der Großen: Wittgenstein und Schlick im Brenner-Archiv

Drei Briefe und zwei Postkarten von Moritz Schlick an Ludwig Wittgenstein sowie eine Postkarte von Schlick an Ludwig Hänsel bereichern seit Ende 2015 den Bestand des Brenner-Archivs. Wie sie letztendlich nach Innsbruck gekommen sind, ist ebenso bemerkenswert wie die neuen Perspektiven, die der Blick auf die Original-Schriftstücke eröffnet. Es klingt fast wir ein kleine Odyssee, wenn die Wittengestein-Expertin Ilse Somavilla und ihr Kollege Anton Unterkircher vom Innsbrucker Brenner-Archiv die...

  • 30.01.16
Lokales

Ludwig Hänsel und seine Bedeutung für Ludwig Wittgenstein

Die profunde Wittgenstein-Kennerin, Dr. Ilse Somavilla von der Universität Innsbruck, Befürworterin der „Initiative Villa Wittgenstein Oberalm“, informiert anhand Ihrer grundlegenden Wittgenstein-Forschungen über die, von 1919 bis zum Tod des Philosophen dauernde Freundschaft mit dem 1886 in Hallein geborenen Ludwig Hänsel. Termin: 25. November, 19.30 Uhr im kunstraum pro arte Wann: 25.11.2015 19:30:00 Wo: ...

  • 04.11.15
Lokales
In Ludwig Wittgensteins Namen versammeln sich Denker in Kirchberg/Wechsel.

Die Philosophen kurbeln Kirchberges Wirtschaft an

Gelehrte stehen auf Delikatessen aus der Region. KIRCHBERG. Immer wenn das Wittgenstein-Symposium in Kirchberg tagt, können sich die Gastronomen die Hände reiben. Denn die gut 400 Gelehrten speisen nur zu gerne in den ländlichen Gasthöfen. Das ist ein ordentlicher Wirtschaftsfaktor für die Region. Das essen Intellektuelle ÖVP-Bürgermeister Willibald Fuchs selbst ist mit Christian Kanzian, Mitglied des Vorstandes der Wittgenstein-Gesellschaft, befreundet. Der Ortschef kennt den Geschmack der...

  • 10.08.14