Schmankerln vom Jahrling

Ch. Ruetz (AK Mutterkuh), M. Wurzrainer (GF Tir. Viehm.) und H. Landmann (Obm. Tir. Vieherz.gem.) standen Rede und Antwort,Heidi und Christian Puelacher (unten) luden auf deren Hof
57Bilder
  • Ch. Ruetz (AK Mutterkuh), M. Wurzrainer (GF Tir. Viehm.) und H. Landmann (Obm. Tir. Vieherz.gem.) standen Rede und Antwort,Heidi und Christian Puelacher (unten) luden auf deren Hof
  • hochgeladen von Manuel Hauer

Fam. Puelacher lud zum dritten Jahrlingsfest auf deren Hof in Oberhofen

OBERHOFEN (hama). Zum bereits dritten Mal ging am Samstag das Jahrlingsfest über die Bühne. Heidi und Christian Puelacher luden auf deren Hof, Fleischliebhaber kamen voll auf ihre Kosten. „Extrem Zart und wahnsinnig guat“, hieß es von Seiten der Besucher, Hansjörg Landmann, Obmann der Tiroler Vieherzeugergemeinschaft ist von der Qualität überzeugt: „Unsere Jahrlingsprodukte haben internationales Top-Niveau. Der Jahrling ist 100% Tirol.“
Von dessen Qualität überzeugen konnten sich auch Oberhofen’s Altbgm. Helmut Kirchmair, der gemeinsam mit Ing. Bernhard Moll (ehem. Dorferneuerung Tirol) die Muttertiere begutachtete.
Michael Wurzrainer (GF Tiroler Viehmarketing) sowie Christian Ruetz (Arbeitskreis Mutterkuh) standen den Besuchern gemeinsam mit Landmann Rede und Antwort, und brachten den potentiellen Konsumenten das Tiroler Qualitätsprodukt „Jahrling“ ein weiteres Stück näher.

Autor:

Manuel Hauer aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen