Frauensachen mit Uli Brée und Markus Linder

30Bilder

TELFS (bine). Der Vorstadtweiber-Autor, Regisseur, Schauspieler und begnadete Vorleser, Uli Brée, wohnhaft in der "Metropole" Wildermieming und der Kabarettist, Pianist, Sänger und einer der größten Vorarlberger, Markus Linder, wagten sich am Freitag gemeinsam auf die RahtausSaal-Bühne und zwar nicht nur, um "Hallo zu sagen", sondern um singend und vorlesend Geschichten zu erzählen und zwar "Weibergschichtn".  Da kamen nicht nur pubertäre Bubenphantasien oder romantische TelefonNummern ans Licht, nein, man wagte auch einen Blick zur Munde ("oben auf dem Berg"), suchte das Herz von Annette und landete mit Julia&Romeo "by the rivers of babylon". Und das hatte nichts mit einem roten Handschuh zu tun, oder doch? Jedenfalls endet es nicht mit den "Memoiren eines Scheißkerls" und "ersticken tut die Liebe vielleicht manchmal an einer rohen Kartoffel", aber meistens an der Gewohnheit. Schön, dass man zum Umgewöhnen, nur an den roten Handschuh denken muss. Ein lustvoller, amüsanter, aufzeigender Abend, der nur eine einzige Erkenntnis zulässt: "Frauen regieren die Welt"!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen