„Gemeindeeinsatzleitung“ übte den Ernstfall

Der Telfer Einsatzstab in Sachen Zivil- und Katastrophenschutz besteht aus 23 Personen.
  • Der Telfer Einsatzstab in Sachen Zivil- und Katastrophenschutz besteht aus 23 Personen.
  • Foto: MG Telfs/Dietrich
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Dieser Einsatzstab in Sachen Zivil- und Katastrophenschutz besteht aus 23 Personen und ist nach verschiedenen Zuständigkeiten gegliedert. Damit die Abläufe im Ernstfall reibungslos funktionieren, gibt es in Zusammenarbeit mit der Firma Katmakon regelmäßig Übungen und Schulungen.
So stand vor kurzem ein Fortbildungsnachmittag auf dem Programm (Foto), bei dem es um Risiken und mögliche Unglücksszenarien ging, die Großveranstaltungen mit sich bringen.

Das wichtigste Ziel: Die Vermeidung von Planungsfehlern und vorhersehbaren Risiken schon im Vorfeld einer Großveranstaltung. „Auch wenn ein Restrisiko bleibt – Sicherheit heißt: Freiheit von nichtakzeptablen Risiken“, unterstrich der Referent Georg Geczek, MBA.
(Quelle: telfs.at)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen