Karwendel Music Festival 2018: Virtuose Klassik-Konzerte

5Bilder

MITTENWALD. Mit bekannten Namen wie Rachmaninov, Haydn oder Arensky wartete das Karwendel Music Festival 2018 auf. Die St. Peter und Paul Kirche wurde erneut Schauplatz virtuos inszenierter Klassikmusik. 

Unter dem Credo: „Wir wollen neue Akzente in der klassischen Musikwelt setzen und talentierte Nachwuchsmusiker ermutigen, ihren ganz persönlichen künstlerischen Weg zu gehen…“, wagen Sven Stucke, Artist Direktor des Karwendel Musik Festivals und die Festival-Leiterin Xi Wang innovative musikalische Zusammenspiele.

Freitagskonzert: Einstimmung

Das Sommerkonzert an einem Freitagabend, sollte "spannend" werden, wie es Geiger und Artist Direktor Sven Stucke in seinen Begrüßungsworten versprach. Dieses Versprechen konnten die Musiker definitiv einhalten. Gemeinsam mit der Pianistin Shinyoung Lee und dem Cellisten Simon Schachtner verhalf Sven Stucke dem Publikum in der St. Peter und Paul Kirche in Mittenwald, stilvoll ins Wochenende zu starten. Die Musiker ergänzten sich und harmonisierten, ganz im Sinne des Karwendel Musik Festivals

Sonntagskonzert: Lunchtime ist Klassiktime

Zum "Lunchtime Concert" luden nochmals Sven Stucke und Pianistin Shinyoung Lee. Man begann mit Beethoven, genoss unter anderem eine virtuose Solo-Darbietung auf der Violine (Paganiniana) und schloss mit Rachmaninov und Ravel ab. Die Zusammenstellung des Programms stellte sich als äußerst vorteilhaft heraus und beeindruckte, mit Hilfe der hervorragenden Akustik der St. Peter und Paul Kirche auch so manchen Klassik-Laien. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen