Panzer-Panne auf der A12 bei Pettnau: "Fuchs" gab den Geist auf

Gepanzertes Fahrzeug der deutschen Bundeswehr, ein "Fuchs".
8Bilder
  • Gepanzertes Fahrzeug der deutschen Bundeswehr, ein "Fuchs".
  • Foto: zeitungsfoto.at
  • hochgeladen von Georg Larcher

PETTNAU. Ein "Fuchs" der deutschen Bundeswehr hatte am Montag, 10.10., eine Panne auf der A12 bei Pettnau. Abgesichert von der ASFINAG warteten die Soldaten sehr lange auf ihre Kollegen aus Füssen.

Der Fuchs ...

... ist ein radgetriebener Transportpanzer. Der Dreiachser wiegt 16 Tonnen, kann aber bis zu 105 Stundenkilometer schnell fahren und ist schwimmfähig. Der Fuchs nimmt bis zu zwölf Soldaten auf, die sich im Gefecht durch vier Dachluken verteidigen können. Für die Sanitäter gibt es die Variante Beweglicher Arzttrupp (BAT), die ähnlich wie ein ziviler Notarztwagen ausgestattet ist. In Zukunft wird die Bundeswehr 904 Fahrzeuge vom Typ Fuchs im Bestand haben.
(Quelle: www.bundeswehr.de)

Autor:

Georg Larcher aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.