Halleiner Krampuslauf abgesagt!

HALLEIN (tres). Die Bürokratie hat den Kramperl einen Strich durch die Rechnung gemacht. Am 29. November, um 18.00 Uhr sollte der große Krampuslauf in Hallein stattfinden. Jetzt wurde er aber abgesagt.

Kurz ist nicht gut

Die Igonta-Pass teilte Bürgermeister Gerhard Anzengruber mit, den Halleiner Altstadtlauf 2015 nicht durchzuführen. Hintergrund waren fehlende trittfeste Absperrgitter.

Die Laufstrecke zu verkürzen, war für Obmann Wolfgang Wörz und seine Kramperl kein Thema: „Wir haben den Halleiner Altstadtlauf zu einem der größten Krampusläufe Österreichs entwickelt. Es nehmen normal immer 50 Passen mit insgesamt 700 Mitwirkenden teil. Die Laufstrecke zu verkürzen schadet der Veranstaltung und wäre eine Enttäuschung für die 6.000 Zuschauer, die anderes gewohnt sind."

"Plan B" kam zu spät

Bürgermeister Gerhard Anzengruber erklärt: "Ich habe intensiv versucht, die traditionelle Veranstaltung zu retten und es sogar geschafft, die notwendigen trittfesten Absperrgitter zu organisieren. Es hieß aber, sollten diese Absperrgitter aufgrund eines „Einsatzbefehls“ kurzfristig die Polizei oder das Innenministerium benötigen, so wären sie für Hallein doch nicht zur Verfügung gestanden." Ein "Plan B" wäre also nötig gewesen. Doch der kam für die Veranstalter zu spät.

Wörz erklärt: "Wir hätten ja genügend Gitter gehabt, allerdings keine trittfesten. Es hätte noch die Möglichkeit gegeben, Ordner hinzustellen, also Mitglieder von uns, die sich selbst um die Absperrung kümmern, aber da hätten wir zu viele Leute gebraucht."

"Wir wurden schon beschimpft"

Er sei es schon gewohnt, "dass es in Hallein oft schwierig ist, einen Krampuslauf zu organisieren." Trotzdem funktioniere die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde gut.

Seit 2003 organisiert die Igonta-Pass den Krampuslauf in der Halleiner Altstadt. Im Jahr 2009 fiel der große Krampusumzug bereits einmal wegen bürokratischer Hindernisse aus. "Ja, mei, es ist jetzt halt so, was soll ich mich noch lang ärgern", meint Wörz: "Schade ist es natürlich, aber uns wird auch sonst im Advent nicht fad. Die Igonta Pass ist z. B. am 8. Dezember, um 18.00 Uhr in St. Jakob am Thurn am Adventmarkt zu sehen."

Schade findet er es trotzdem, aber auch die Reaktion einiger Mitmenschen: "Wir wurden gleich einmal von mehreren Seiten beschimpft, als wir veröffentlicht haben, dass der Halleiner Altstadtlauf heuer ausfällt. Und gleich kamen Gerüchte auf, dass es z. B. wegen der Flüchtlinge wäre - was nicht stimmt!"

2016 soll der Krampuslauf in Hallein dann wieder stattfinden, wenn alles entsprechend genehmigt wird.

Tipp: Sie suchen ein Alternativprogramm für den 29. November? Es gibt z. B. eine Perchtenausstellung in den dunklen Stollen der Salzwelten Hallein namens "Furchtbar Schön" - zu sehen bis 8. Dezember täglich, von 10.00 - 15.00 Uhr.

Autor:

Theresa Kaserer aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.