Lokales + Video
Skate-Session mit der next Generation: Vali Schönleitner

V.l. Christian Schönleitner und Hagen Wegner in der selbst gebauten Miniramp
4Bilder
  • V.l. Christian Schönleitner und Hagen Wegner in der selbst gebauten Miniramp
  • Foto: KL
  • hochgeladen von Karina Langwieder

Wir waren kürzlich live bei einer Miniramp-Skatesession in Kuchl dabei. Die Gründer erzählten uns alles über die Entstehung der Shark-Pipe während uns Youngster Valentin Schönleitner seine spektakulärsten Tricks zeigte. Im Video seht ihr mehr.

KUCHL. 2017 haben Hagen Wegner und sein Kumpel Christian Schönleitner mit den Bauarbeiten der Shark-Pipe in Kuchl begonnen. Wo sich die Miniramp genau befindet, wird nicht verraten. Denn sie soll ein privater Trainingsplatz für einige befreundete Skater aus Salzburg und Bayern bleiben. An manchen Abenden treffen sich hier bis zu 15 Leute um zu skaten.

Von den Visionen zur fertigen Pipe

Hagen Wegner ist gelernter Tischler, geht aber tagsüber einem Bürojob im Logistikbereich nach. Nebenbei schreibt er noch Songs und hat vor Kurzem einen Sohn bekommen. Trotzdem nahm er sich die Zeit, um gemeinsam mit Valentins Vater, Christian Schönleitner, die Miniramp in Kuchl zu planen und in Handarbeit selbst anzufertigen. "Es gab wenig Licht, weil hier kein Strom war. Meine einzige Lichtquelle bei den Arbeiten war angeschlossen an eine Kabeltrommel", erzählt der Tischler. Zwei Monate dauerte die Bauphase bis das "erweiterte Kinderzimmer von Valentin", wie Christian Schönleitner die Shark-Pipe nennt, fertig war.

Im Juli 2018 wurde noch die Bowl (Anm. d. Red.: ein in den Boden eingelassenes Becken) dazu gebaut. Finanziert wurde das Material des Projektes aus der privaten Tasche von Schönleitner, die Arbeitsstunden verrichtete Wegner kostenlos.

Nachwuchstalent: Valentin "Vali" Schönleitner

Der 14-Jährige Kuchler Vali hat vor eineinhalb Jahren zum Skaten begonnen. Außerdem spielt er noch Fußball, fährt Freeski, tanzt Breakdance und lief früher auch Parcours. Sponsoren beim Skaten hat der Young gun (Anm. d. Red.: das Talent) derzeit noch keine. Aber er übt fleißig an neuen Tricks. "Vali klebt richtig am Deck", sagen die Jungs. Auch die Frage, ob er der jüngste Skater hier ist, antwortet er: "Ich fahre eigentlich nur mit Erwachsenen aber das macht mir nichts – da kann ich viel lernen." Außerdem cool: Sein Vater hat gleichzeitig mit ihm zum Skaten begonnen und die zwei teilen sich nun das Hobby am Brett. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen